Suchergebnis

Kein Equal Pay

Mit Porzellan fing es an: Über Prämien für Frauen und Männer

Im Zuge der Frauenfußball-WM in Frankreich nimmt die Debatte über die unterschiedliche Entlohnung für Sportlerinnen und Sportler Fahrt auf. Nicht nur im Fußball gibt es große Differenzen. In mancher Einzelsportart herrscht dagegen Gleichberechtigung. Warum ist das so?

Die Geschichte ist nicht neu, aber sie klingt immer noch grotesk. Das Kaffee-Service „Mariposa“ mit blauen und roten Blüten auf weißem Porzellan würde man heutzutage am ehesten noch im Schrank der Eltern oder Großeltern finden - vor 30 Jahren dagegen belohnte der DFB ...

Messi

Pleite für Messi & Co.: Kolumbien schlägt Argentinien

Lionel Messi ging nach der ersten Auftaktniederlage seit 1979 bei der Copa América voran. „Kopf hoch und weiter“, sagte der Superstar und gab damit das Motto für die argentinische Nationalmannschaft nach dem 0:2 (0:0) gegen Kolumbien vor.

„Es gibt keine Entschuldigung. Wir müssen die positiven Dinge mitnehmen und an die nächste Partie denken.“ Blick nach vorn statt zurück. Dass sich der Kapitän nach der Niederlage nicht versteckte, werteten argentinische Medien als positives Signal.

Philippe Coutinho

Brasilien besiegt Bolivien im Auftaktspiel der Copa América

Gelungener Auftakt für die Gastgeber: Auch ohne den verletzten und mit Vergewaltigungsvorwürfen konfrontierten Superstar Neymar hat Brasilien Außenseiter Bolivien zum Auftakt der Copa América souverän geschlagen.

Die Seleção setzte sich im Eröffnungsspiel der Südamerika-Meisterschaft in São Paulo mit 3:0 (0:0) gegen die bolivianische Nationalmannschaft durch und holte die ersten drei Punkte in der Gruppenphase.

Philippe Coutinho verwandelte in der 50.

Rückkehrer

PSG trennt sich von Sportdirektor - Leonardo kehrt zurück

Der vom deutschen Coach Thomas Tuchel trainierte Fußballclub Paris Saint-Germain hat sich von Sportdirektor Antero Henrique getrennt und den früheren brasilianischen Nationalspieler Leonardo als Nachfolger verpflichtet.

Für den 49 Jahre alten Ex-Coach vom AC Mailand und von Inter Mailand ist es eine Rückkehr zu den Franzosen, für die er bereits von 2011 bis 2013 als Sportdirektor arbeitete. Auch als Spieler war der Weltmeister von 1994 für PSG aktiv.

Thomas Tuchel

Kampf um Fußball-Talente: Blick über die Grenze

Der französische Spitzenclub PARIS SAINT-GERMAIN sucht in Zukunft auch in Deutschland nach Fußball-Talenten. PSG will eine Akademie für Jugendliche in Nordrhein-Westfalen eröffnen - Standorte sind Düsseldorf und Oberhausen.

Frankreichs Meister arbeitet dabei mit der Football Academy Düsseldorf GmbH zusammen, ab September will man ganzjährig an den beiden Standorten am Ball sein. Jungen und Mädchen zwischen sechs und 16 Jahren sollen professionell trainieren können.

Copa America

Titeljagd: Copa América startet in Brasilien

„Vibra Continente“ - ein vibrierender Kontinent, so heißt der Song zur Copa América. Und tatsächlich fiebert man nicht nur im Gastgeberland Brasilien der größten Fußball-Titeljagd in Südamerika entgegen.

Superstar Lionel Messi sehnt sich nach seinem ersten Triumph mit der argentinischen Nationalmannschaft, der amtierende Champion Chile könnte als erstes Team seit 72 Jahren das Turnier zum dritten Mal in Folge gewinnen und auch Kolumbien um den Ex-Münchner James Rodríguez hat Ambitionen auf den Sieg im großen Sehnsuchtsort Maracanã ...

Lionel Messi

In Basilien gegen das Trauma: Messis nächster Versuch

Es ist wie immer, nur enden soll es diesmal anders. Alle schauen auf Lionel Messi. Sein nächster Versuch, mit der argentinischen Fußball-Nationalmannschaft einen Titel zu holen.

Ein Jahr nach dem WM-Desaster von Russland, wenige Wochen nach einer Frustsaison mit dem FC Barcelona. Der erstmalige Gewinn der Copa América, dazu noch im Land des Erzrivalen Brasilien - es wäre die so ersehnte Wohlfühlkur für das Fußball-Genie im himmelblau-weißen Dress.

Lionel Messi

„Forbes“: Lionel Messi bestbezahlter Sportler

Lionel Messi ist nach Berechnungen des Magazins „Forbes“ der derzeit bestbezahlte Sportler der Welt.

Nach einer Schätzung des US-Wirtschaftsblattes brachte es der argentinische Fußball-Superstar vom FC Barcelona in den vergangenen zwölf Monaten auf ein Einkommen von 127 Millionen Dollar, umgerechnet 112 Millionen Euro. Auf Platz zwei folgt demnach Messis ewiger Rivale Cristiano Ronaldo von Juventus Turin mit 109 Millionen Dollar (96 Millionen Euro) vor dem Brasilianer Neymar.

„Forbes“: Lionel Messi bestbezahlter Sportler

Lionel Messi ist nach Berechnungen des Magazins „Forbes“ der derzeit bestbezahlte Sportler der Welt. Nach einer Schätzung des US-Wirtschaftsblattes brachte es der argentinische Fußball-Superstar vom FC Barcelona in den vergangenen zwölf Monaten auf ein Einkommen von 127 Millionen Dollar, umgerechnet 112 Millionen Euro. Auf Platz zwei folgt demnach Messis ewiger Rivale Cristiano Ronaldo von Juventus Turin mit 109 Millionen Dollar vor dem Brasilianer Neymar.

Gabriel Jesus

Brasilien schlägt Honduras im letzten Test vor Copa América

Auch ohne ihren Stürmerstar Neymar hat die brasilianische Fußball-Nationalmannschaft ihr letztes Testspiel vor der Copa América klar gewonnen. Der Rekordweltmeister fertigte seine Gäste aus Honduras mit 7:0 (3:0) ab.

Für die Gastgeber trafen bei dem Freundschaftsspiel in Porto Alegre zweimal Gabriel Jesus (6. Minute/47.), Thiago Silva (13.), Philippe Coutinho (37.), David Neres (56.), Roberto Firmino (65.) und Richarlison (70.). Die Mittelamerikaner hatten den Brasilianern wenig entgegenzusetzen.