Suchergebnis

Stargast

„Brasilianische Magie“ - Messi freut sich über Ronaldinho

Womöglich hatte der besondere Gast ja Einfluss auf Lionel Messis Leistung beim 3:2-Heimsieg von Paris Saint-Germain gegen RB Leipzig und den Doppelpack des Argentiniers - über den Besuch von Ronaldinho (41) war Messi (34) jedenfalls schon vor der Partie sichtlich erfreut.

Der Weltstar aus Brasilien, der zu Beginn von Messis Karriere mit ihm zusammen beim FC Barcelona spielte und später ebenfalls in Diensten von PSG stand, besuchte die Partie im Prinzenpark und umarmte Messi auf dem Rasen.

Doppelpack

Doppelter Messi trifft - Mutige Leipziger verlieren knapp

RB Leipzigs Trainer Jesse Marsch umarmte seine geschlagenen Spieler stolz, direkt daneben feierte das Star-Ensemble von PSG den glücklichen Heimsieg.

Die Superstars Lionel Messi und Kylian Mbappé haben das grandios kämpfende Bundesliga-Team in der Champions League entzaubert und dem deutschen Vizemeister die nächste Niederlage zugefügt. Ein zumindest fragwürdiger Foulelfmeter von Messi (74. Minute) sorgte im Prinzenpark für das 3:2 (1:1) für das Star-Ensemble von Paris Saint-Germain.

PSG-Profi

Leipzig mit Mauertaktik - PSG beginnt mit Messi und Draxler

Auf der Jagd nach den ersten Punkten in der laufenden Champions League versucht es RB Leipzig bei Paris Saint-Germain mit einer sehr defensiven Taktik.

Trainer Jesse Marsch schickt beim französischen Vizemeister gleich acht defensiv eingestellte Feldspieler auf den Platz. Allein Christopher Nkunku und André Silva sollen im Prinzenpark für Unruhe in der PSG-Abwehr sorgen.

Bei den Gastgebern bietet Trainer Mauricio Pochettino Julian Draxler als Ersatz für den verletzten Superstar Neymar auf.

Jesse Marsch

Initialzündung im Prinzenpark? Leipzig hofft auf ein Wunder

Die Saison ist für RB Leipzig bisher eine einzige Enttäuschung.

So stellt sich auch beim eigentlich als Festtag eingeplanten Auftritt bei Paris Saint-Germain am heutigen Dienstag (21.00 Uhr/DAZN) in der Champions League die Frage, ob die aktuelle Mannschaft des Fußball-Bundesligisten überhaupt genügend Qualität hat.

Initialzündung: Drei Siege aus acht Bundesliga-Spielen, null Punkte nach zwei Auftritten in der Königsklasse. Den Start von Trainer Jesse Marsch als durchwachsen zu bezeichnen, ist mittlerweile geschönt.

Abschlusstraining

Leipzigs Mammutaufgabe beim Pariser Wundersturm

Vor dem ersten kleinen Endspiel gegen den «vielleicht besten Angriff der Welt» redete RB Leipzigs Trainer Jesse Marsch Klartext: «Die Mathematik in der Gruppe ist klar. Wir brauchen Punkte.»

«Wir müssen gegen Messi, Neymar und Mbappé sehr hart verteidigen», sagte der 47-Jährige vor der gewaltigen Aufgabe in der Champions League bei Paris Saint-Germain am 19. Oktober (21.00 Uhr/DAZN) und betonte: «Es ist eine große Chance, ein großes Ergebnis zu kriegen.

Zum Abheben: Torschütze Wooyeong Jeong feiert den ersten Freiburger Heimtreffer im neuen Stadion.

Wie im Freizeitpark: So lief die Premiere des SC Freiburg im neuen Stadion

Hereinspaziert und angeschnallt: Freiburg war bereit für die erste wilde Fahrt im neuen Europa-Park-Stadion. Nach langer Planung und drei Jahren Bauzeit ist sie endlich fertig, die 76 Millionen Euro teure, neu strahlende Attraktion im Breisgau. Und gleich im ersten Pflichtspiel wurde deutlich, dass diese ein ähnlich hohes Spaßpotenzial besitzt wie der gleichnamige Freizeitpark im rund 35 Kilometer nordwestlichen Rust. Beim 1:1 (0:1) gegen Vizemeister RB Leipzig war beste Unterhaltung garantiert: Tore, Pfostentreffer, strittige ...

Jesse Marsch

Schwacher Saisonstart: RB Leipzig enttäuscht über Remis

Lionel Messi, Neymar und Co. könnten einen solchen Auftritt von RB Leipzig viel gnadenloser bestrafen als der SC Freiburg.

Vor dem Champions-League-Trip zu Paris Saint-Germain setzte der Vizemeister der vergangenen Saison in der Fußball-Bundesliga mit dem glücklichen 1:1 im Breisgau seinen schwachen Saisonstart fort und erlebte die nächste Enttäuschung. Auch der oft so positiv gestimmte Trainer Jesse Marsch sieht die stockende Entwicklung der ambitionierten Sachsen kritisch.

Danilo Pereira

PSG gewinnt ohne Messi und Neymar - 2:1 gegen Angers

Paris Saint-Germain hat auch ohne die geschonten Superstars Lionel Messi und Neymar im Kampf um die französische Fußball-Meisterschaft seine Tabellenführung in der Ligue 1 gefestigt.

Im Spitzenspiel des 10. Spieltages gegen Angers SCO drehte das Starensemble einen Rückstand und gewann etwas glücklich mit 2:1 (0:1).

Angelo Fulgini (36. Minute) traf zur Gästeführung, Danilo Pereira (69.) zum Ausgleich, ehe Kylian Mbappé in der 87.

Argentinien schlägt Peru, Brasilien besiegt Uruguay

Die beiden südamerikanischen Fußball-Großmächte Brasilien und Argentinien haben jeweils einen weiteren Schritt auf dem Weg zur Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2022 in Katar gemacht. Brasilien gewann in der Arena Amazônia in Manaus am Donnerstag (Ortszeit) mit 4:1 (2:0), Argentinien schlug Peru mit 1:0 (1:0).

Superstar Neymar und Neuling Raphinha (Leeds United), die brasilianische Entdeckung dieser WM-Qualifikationsrunde, glänzten beim Sieg der Seleção.

Kolumbien - Brasilien

Remis gegen Kolumbien: Brasiliens Siegesserie gerissen

Nach Siegen in allen neun vorherigen Qualifikationsspielen zur Fußballweltmeisterschaft im kommenden Jahr in Katar hat Brasilien erstmals nicht die volle Punktzahl erbeutet.

Der Rekordweltmeister trennte sich am Sonntag (Ortszeit) auswärts von Kolumbien 0:0 unentschieden. Rivale Argentinien gewann 3:0 gegen das Nachbarland Uruguay.

Im Monumental-Stadion in Buenos Aires traf im Duell zweier zweifacher Weltmeister der sechsfache Weltfußballer Lionel Messi zum 1:0.