Suchergebnis

Bayern-Stürmer

Matthäus zur Weltfußballer-Wahl: Kann nur Lewandowski werden

Der frühere Weltfußballer Lothar Matthäus sieht in Bayern-Torjäger Robert Lewandowski den großen Favoriten auf die Auszeichnung zum Weltfußballer 2020.

„Es wäre ein Wunder, wenn es nicht er würde. Für mich kann es nur Robert Lewandowski sein“, sagte der deutsche Rekord-Nationalspieler auf der Homepage des Weltverbandes FIFA über den Angreifer des deutschen Meisters und Champions-League-Siegers FC Bayern München.

Der Pole zählt neben Stars wie Lionel Messi (FC Barcelona), Cristiano Ronaldo (Juventus Turin), Neymar oder ...

Lothar Matthäus

Matthäus zur Weltfußballer-Wahl: Kann nur Lewandowski werden

Der frühere Weltfußballer Lothar Matthäus sieht in Bayern-Torjäger Robert Lewandowski den großen Favoriten auf die Auszeichnung zum Weltfußballer 2020. „Es wäre ein Wunder, wenn es nicht er würde. Für mich kann es nur Robert Lewandowski sein“, sagte der deutsche Rekord-Nationalspieler am Donnerstag auf der Homepage des Weltverbandes FIFA über den Angreifer des deutschen Meisters und Champions-League-Siegers FC Bayern München.

Der Pole zählt neben Stars wie Lionel Messi (FC Barcelona), Cristiano Ronaldo (Juventus Turin), Neymar oder ...

PSG-Coach

Tuchel lobt PSG-Team nach Sieg gegen Man United

Nach dem 3:1 gegen Manchester United hat Trainer Thomas Tuchel die Moral seiner Spieler bei Paris St. Germain gelobt.

„Wir haben uns nie vorgestellt, dieses Spiel zu verlieren, wir haben nie aufgegeben und einen exzellenten Spirit gezeigt, kombiniert mit einer hohen Qualität auf dem Platz“, sagte der Deutsche nach dem wichtigen Erfolg in der Champions League. In der Gruppe H hat Paris nun wie Manchester und RB Leipzig neun Punkte vor dem letzten Spieltag.

Manchester United - Paris Saint-Germain

Spannung in der Leipzig-Gruppe - Giroud mit Viererpack

Manchester United hat den vorzeitigen Einzug ins Achtelfinale der Champions League verpasst und muss jetzt sogar um den Verbleib in der europäischen Fußball-Königsklasse bangen.

Das Team von Trainer Ole Solskjaer verlor gegen Paris Saint Germain unter anderem durch einen Doppelpack von Neymar mit 1:3 (1:1). Damit kommt es am letzten Spieltag in der Gruppe H zum Showdown: RB Leipzig weist nach seinem glücklichen 4:3 (2:1) bei Basaksehir in Istanbul ebenso wie Manchester und Paris mit Trainer Thomas Tuchel neun Punkte auf.

Ehre

„Adios el 10!“: Sportwelt ehrt noch einmal Diego Maradona

Den harten Kerlen von Argentiniens Rugby-Nationalmannschaft standen die Tränen in den Augen.

Zu Ehren des gestorbenen Diego Maradona legte Sam Cane, Kapitän von Neuseelands berühmten „All Blacks“, vor dem traditionellen Haka-Tanz ein schwarzes Trikot mit der Nummer 10 in die Platzhälfte des Gegners. Ob in Newcastle/Australien, in Paris, Mailand oder Sandhausen: Die Sportwelt erinnerte am Wochenende mit Schweigeminuten, Trauerflor und berührenden Gesten noch einmal an einen ihrer größten Fußballer.

Paris Saint-Germain - Girondins Bordeaux

Paris Saint-Germain nur Remis gegen Bordeaux

Paris Saint-Germain ist im Heimspiel der Ligue 1 gegen Girondins Bordeaux nicht über ein Remis hinaus gekommen. Der französische Fußball-Meister von Trainer Thomas Tuchel musste sich im Parc des Princes mit einem 2:2 (2:1) begnügen.

Drei Tage nach dem 1:0 in der Champions League gegen RB Leipzig hatten Neymar per Foulelfmeter (27.) und Moise Kean (28.) den Weg zum achten Saisonsieg geebnet, nachdem Timothee Pembele mit einem Eigentor (10.

Giovane Elber

Elber: Lewandowski letzte Saison bester Spieler der Welt

Für Giovane Elber ist Bayern-Torjäger Robert Lewandowski im Weltfußball das Maß aller Dinge.

„In der vergangenen Saison war er der weltweit beste Spieler. Da konnte kein Messi, kein Ronaldo, kein Neymar und kein Mbappé mithalten“, sagte der ehemalige Münchner Angreifer der „Stuttgarter Zeitung“ und den „Stuttgarter Nachrichten“.

Auch in dieser Saison habe sich daran nichts geändert, so der Brasilianer: Der 32 Jahre alte Pole sei „nicht zufrieden mit dem, was er bereits gewonnen hat.

„Ich bin eben immer noch Fußballfan, freue mich an guten Spielen und einem Wettbewerb“: Ex-Bundesligaspieler Andreas Buck.

Andreas Buck: „Dann sind ganz schnell ein paar Millionen weg“

Er war in den 1990er-Jahren der schnelle Mann auf der Außenbahn – genannt Turbo. Mit dem VfB Stuttgart holte er 1992 die Meisterschaft sowie 1997 den DFB-Pokal und erlebte als Krönung die Sensationsmeisterschaft des 1. FC Kaiserslautern 1998. Doch gab es nicht wenige Tiefen in der Karriere von Andreas Buck. Mit Felix Alex hat der 52-Jährige über sein Buch „Turbo – mein Wettlauf mit dem Fußballgeschäft“, die Zukunft der Branche sowie die Flüchtigkeit von Geld gesprochen.

Lewandowski

Lewandowski bei Weltfußballer-Wahl: Flick als Coach

Torjäger Robert Lewandowski (32) ist in der engeren Auswahl bei der Vergabe des Weltfußballers 2020, ansonsten wurde Champions-League-Sieger FC Bayern München bei der Liste der elf nominierten Spieler aber kaum berücksichtigt. Lediglich der Spanier Thiago, der inzwischen beim FC Liverpool spielt, steht noch zur Wahl. Nationalkeeper Manuel Neuer taucht nur bei der sechsköpfigen Liste - unter anderem neben Marc-André ter Stegen (FC Barcelona) - zur Wahl des Welttorhüters auf.

Robert Lewandowski

Weltfußballer-Wahl: Kein Deutscher zur Auswahl

Torjäger Robert Lewandowski ist in der engeren Auswahl bei der Vergabe des Weltfußballers 2020, ansonsten wurde Champions-League-Sieger FC Bayern München bei der Liste der elf nominierten Spieler aber kaum berücksichtigt.

Lediglich der Spanier Thiago, der inzwischen beim FC Liverpool spielt, steht noch zur Wahl. Nationalkeeper Manuel Neuer taucht nur bei der sechsköpfigen Liste - unter anderem neben Marc-André ter Stegen (FC Barcelona) - zur Wahl des Welttorhüters auf.