Suchergebnis

LeBron James

Warriors-Krise setzt sich fort - Mavs verlieren gegen Lakers

Für die Golden State Warriors läuft in dieser Saison weiter nichts zusammen. Das 87:93 bei den Charlotte Hornets bedeutete bereits die fünfte Saisonniederlage für den dreifachen Meister der vergangenen fünf Jahre im sechsten Spiel.

Schon früh in der Saison drohen die Warriors entscheidend ins Hintertreffen zu geraten, zumal die Superstars Stephen Curry und Klay Thompson mit ihren Verletzungen noch lange Zeit ausfallen werden.

Coach Steve Kerr verteilte dennoch Komplimente an sein Team.

Dallas Mavericks - Indiana Pacers

Nowitzki würde gerne weitermachen - eine Frage des Körpers

Basketball-Star Dirk Nowitzki würde am liebsten auch in der nächsten Saison für die Dallas Mavericks auf dem Parkett stehen.

„Ich würde gern noch ein weiteres Jahr für unsere jungen Spieler da sein“, sagte der 40-Jährige nach dem 110:101 (53:53)-Sieg seines Teams gegen die Indiana Pacers. Ob Nowitzki in der nordamerikanischen Basketball-Liga (NBA) aber tatsächlich in der Spielzeit 2019/2020 auf Punktejagd gehen wird, macht er von seiner körperlichen Verfassung abhängig: „Es kommt darauf an, wie sich mein Körper anfühlt.

Dallas Mavericks - Denver Nugget

Dritte Niederlage in Folge für deutsches Mavs-Duo

Die deutschen Basketballspieler Dirk Nowitzki und Maximilian Kleber haben mit den Dallas Mavericks die dritte Niederlage in Folge kassiert. In der nordamerikanischen Profiliga NBA unterlagen die Mavs mit 104:114 den Denver Nuggets.

Kleber blieb ohne Zähler. Auch Nowitzki konnte mit drei Punkten die Pleite nicht verhindern. Bei den Nuggets, aktuell auf Platz zwei in der Western Conference, war der Serbe Nikola Jokic mit 19 Punkten bester Werfer.

Dirk Nowitzki

Klatsche für Nowitzki-Club beim NBA-Start: „Desaströs“

Als Antreiber aus der ersten Reihe verfolgte Dirk Nowitzki die Klatsche für seine Dallas Mavericks im dunklen Anzug mit feinem Einstecktuch. Auch die Anfeuerung ihres derzeit verletzten Superstars konnte den völlig missglückten NBA-Saisonstart der Texaner nicht verhindern.

Mit 100:121 verloren die Nowitzki-Teamkollegen bei den Phoenix Suns und zogen den deutlichen Unmut ihres Trainers auf sich. „Desaströs“ sei die Verteidigungsleistung im ersten und letzten Viertel gewesen, schimpfte Coach Rick Carlisle.

Dirk Nowitzki

Nowitzki verliert mit Dallas bei Los Angeles Lakers

Basketball-Superstar Dirk Nowitzki hat mit den Dallas Mavericks in der nordamerikanischen Profiliga NBA die nächste Niederlage kassiert. Die Texaner mussten sich bei den Los Angeles Lakers mit 93:103 (56:55) geschlagen geben.

Der 39-jährige Würzburger erzielte 13 Punkte und holte sieben Rebounds. Landsmann Maxi Kleber kam auf sieben Punkte und fünf Rebounds. Topscorer der Partie war Lakers-Center Brook Lopez mit 22 Zählern. Mit 23 Siegen und 52 Niederlagen belegen die Mavericks weiterhin den drittletzten Platz in der Western ...

NFL-Spieler

Sitzen, Knien, Unterhaken: Solidarität für NFL-Profis

Zahlreiche Sportler, Trainer und Funktionäre gaben ein starkes Zeichen gegen Donald Trump und dessen Attacken gegen NFL-Profis. Nur der US-Präsident zeigte sich unbeeindruckt.

Am Morgen (Ortszeit) wiederholte der Republikaner auf Twitter, seine Kritik an knieenden Footballspielern habe nichts mit Rassismus zu tun. Es geht um „Respekt für unser Land, die Flagge und die Nationalhymne. Die NFL muss das respektieren!“ Außerdem pries Trump den Motorsportverband Nascar, denn dieser würde knieende Sportler niemals dulden.

Stephen Curry

Curry ermuntert NBA-Stars zu Politik-Statements

Nach seiner wortstarken Kritik an US-Präsident Donald Trump hat Basketball-Superstar Stephen Curry andere NBA-Profis zu politischen Statements ermuntert.

„Ich ermutige Basketballspieler, meine Familie, Team-Angestellte, einfach jeden, seine Meinung zu äußern und die individuell gegebene Plattform zu nutzen, um Veränderung zu schaffen“, sagte der Aufbauspieler der Golden State Warriors in einer Telefonkonferenz vor dem Allstar-Game auf eine Frage der Deutschen Presse-Agentur.

Neuzugang

Dallas Mavericks verlieren erstes NBA-Vorbereitungsspiel

Ohne Basketball-Superstar Dirk Nowitzki haben die Dallas Mavericks ihr erstes Vorbereitungsspiel gegen die New Orleans Pelicans mit 102:116 (46:58) verloren.

Der deutsche Top-Spieler wurde beim NBA-Champion in Bossier City noch geschont. Bei den Mavericks war Justin Anderson mit 14 Punkten erfolgreichster Werfer. Auch die Neuzugänge Nicolas Brussino (13), Harrison Barnes (12) und Seth Curry (12) zeigten gute Ansätze. Am 3. Oktober trifft Dallas in der heimischen American Airlines Arena auf die Charlotte Hornets.