Suchergebnis

 Der Ort bleibt gleich, die Zuständigkeit wechselt: Von März bis Juli war das Schnelltestzentrum kommunal verantwortet, diesmal

Schnelltestzentrum öffnet in Kehlen - kein Impfstützpunkt geplant

Wie stark betroffen die Schussengemeinde von der Pandemie ist, das hat Bürgermeisterin Elisabeth Kugel an Zahlen verdeutlicht. 80 bis 90 Infizierte seien es im Schnitt pro Tag in Meckenbeuren – in der Hochzeit im Vorjahr waren es 20 bis 30 gewesen. Um der vierten Welle angemessen zu begegnen, werden nun auch vor Ort weitere Maßnahmen ergriffen – etwa was die Besuche im Rathaus angeht.

Vergebens waren die Hoffnungen auf einen Impftermin in der Gemeinde durch ein mobiles Team.

 Diese Grafik zeigt die monatlichen Corona-Fallzahlen seit Beginn der Pandemie in Wangen. Die Daten für November verdeutlichen d

Neuinfektionen haben sich verfünffacht: So ist die Corona-Lage in Wangen

Die Corona-Pandemie ist derzeit in einer sehr dynamischen Phase – auch in Wangen. Oberbürgermeister Michael Lang hat – zunächst für interne Zwecke – die Lage beschrieben und macht die Zahlen und Entwicklungen jetzt öffentlich. Eine Haupterkenntnis: Im zu Ende gegangenen November gab es mehr als fünf Mal so viele Neuinfektionen wie noch im Oktober. Und auch der Vergleich zum November des Vorjahres verdeutlichen die ganze Dramatik der aktuellen Lage.

 Die Stadtverwaltung Mengen denkt über ein eigenes Testlabor nach, um PCR-Tests selbst auswerten zu können.

Stadt Mengen denkt über eigenes Testlabor nach

Seit Beginn der Corona-Pandemie haben sich im Mengener Stadtgebiet Stand Dienstag 841 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. 14 sind mit dem Virus gestorben. Aktuell befinden sich 92 Infizierte in häuslicher Quarantäne, die Sieben-Tages-Inzidenz in der Stadt beträgt 350 und liegt damit unter dem Kreis- und Landesschnitt. Das teilte Bürgermeister Stefan Bubeck in der Gemeinderatssitzung am Dienstagabend mit. 

Bürgermeister sagt Neujahrsempfang ab Angesichts der aber weiterhin hohen Zahlen hat sich die Stadtverwaltung dazu ...

Corona-Bürgertests für Alle

Während der jüngsten Gemeinderatssitzung hat Bürgermeister Ralf Meßmer einen Überblick über das aktuelle Infektionsgeschehen in Oberteuringen gegeben.

Ein Corona-Ausbruch im Kinderhaus am Teuringer hatte die Schließung einer ganzen Gruppe zur Folge. Eine Notgruppe wurde eingerichtet. Viele fälschlicherweise positive Schnelltests in der Schule habe es gegeben, jedoch auch ein paar positive PCR-Tests. Dort seien nun Kohorten gebildet worden.

 Zur Jahreshauptversammlung wurden zahlreiche Mitglieder und Vertreter des Kreisverbandes in der Kressbronner Festhalle begrüßt.

Viele Mitglieder wurden begrüßt

Zur Versammlung begrüßte der 1. Vorsitzende, Jens Wartenberg am 20. November 2021 zahlreiche Mitglieder und Vertreter des Kreisverbandes in der Kressbronner Festhalle. In seinen Jahresberichten 2019 und 2020 erläuterte Wartenberg die Vorstandsarbeit in den vergangenen Berichtsjahren. Besonders erfreut zeigte er sich über die Verleihung der goldenen Ehrennadel der Gemeinde Kressbronn an Hubert Mayer im Rahmen des Neujahrsempfang 2019.

Im Bericht der Bereitschaft konnte Bereitschaftsleiter Alexander Wolf den Anwesenden einen Einblick ...

  Von links: Pascal Haggenmüller (Kandidat für den Landesvorstand), Roman Muth (Vorstandsmitglied), Lena Schwelling (Kandidatin

Kreismitgliederversammlung der Bündnis 90/Die Grünen

Um sich bekannt zu machen und für sich zu werben, touren bei den Grünen Lena Schwelling und Pascal Haggenmüller gerade durch die Kreisverbände, da sie den bisherigen Vorsitzenden Sandra Detzer und Oliver Hildenbrand nachfolgen wollen. Detzer ist in den Bundestag eingezogen, Hildenbrand bereits im Frühjahr in den Landtag.

Bei der von der Kreisvorsitzenden Carmen Kremer moderierten Fragerunde interessierten sich die Mitglieder vor allem für die Frage, wie eine zukünftige Parteiführung den ländlichen Raum repräsentieren und stärken ...

Kinder in den Weingartener Kitas müssen ab sofort zweimal pro Woche einen negativen Test vorlegen.

Weingarten führt Testpflicht für Kitas ein

Um die rasant steigenden Corona-Zahlen weiter in den Griff zu bekommen, führt die Stadt Weingarten eine Testpflicht in allen Kindertagesstätten ein. Das teilt die städtische Pressesprecherin Sabine Weisel am Mittwoch mit: „Die Stadt Weingarten hat den Trägern der Kinderbetreuungseinrichtungen empfohlen, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und eine Testpflicht in allen Kindergärten einzuführen.“ Alle Träger haben dem bereits zugestimmt, sodass die Testpflicht bereits für alle Kitas in Weingarten gilt.

Ein mobiles Impfteam hat bereits im Sommer in Immendingen Station gemacht. Nun soll es eventuell einen weiteren Gemeinde-Impftag

Vor Ort soll wieder getestet werden

Die Gemeinde Immendingen will in den nächsten Wochen mit einer Reihe von Maßnahmen gegen die steigende Zahl der Corona-Neuinfektionen vorgehen. Für die Bürger sollen vor Ort wieder Testmöglichkeiten angeboten und soweit möglich auch ein „Gemeinde-Impftag“ organisiert werden. Für die Kleinen in den Kindergärten gilt ab Montag wieder eine Testpflicht. Bei Rathausbesuchen muss die 3G-Regel befolgt werden. Die Hallen sind bis nach den Weihnachtsferien für Veranstaltungen geschlossen.

Hans-Ulrich Rülke

Der FDP-Fraktionsvorsitzende im Landtag stammt aus einer alten Tuttlinger Familie

In Tuttlingen kennt man Hans-Ulrich Rülke aus dem Fernsehen oder dem Radio. Nein, Schauspieler ist er nicht, aber als Abgeordneter und FDP-Fraktionsvorsitzender im Landtag recht medienpräsent. Geboren ist er in Tuttlingen. Gibt es noch Verbindungen in die Stadt, wollte Redakteurin Ingeborg Wagner unter anderem von ihm wissen.

Herr Rülke – ihr Geburtsort ist Tuttlingen. Aber lange gewohnt haben Sie dort nicht, oder?

Nein. Ich bin in Singen aufgewachsen.

Feierabend-Überblick 16.11.: Das war heute in der Region wichtig

Ab sofort bieten wir Ihnen werktags gegen 18 Uhr auf Schwäbische.de einen neuen Service. Sie erhalten fünf wichtige Nachrichten und Informationen des Tages aus der Region auf einen Klick.

Das war heute in der Region wichtig: Alarmstufe in Baden-​Württemberg ausgerufen Es hatte sich angekündigt und ist nun offiziell: Ab Mittwoch gilt in Baden-Württemberg die Corona-Alarmstufe. Das bestätigte Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) am Dienstagmittag auf einer Regierungspressekonferenz.