Suchergebnis

 Die Blutspender werden geehrt. Auf dem Bild fehlt Udo Reinhardt.

Ebenweiler wächst weiter

Im Jahr 2005 hat die Gemeinde zum letzten Mal im Gasthof Adler zur traditionellen „Fasnetsgmoind“ am Funkensonntag eingeladen. In der Regel mit anschließendem „Ringpaschen“ verbunden, war die Nachmittagsveranstaltung weitgehend eine Männerdomäne Da die Besucherzahlen schwanden, verlegte man – als erste Gemeinde im Verwaltungsverband – die Bürgerversammlung in Form eines Neujahrsempfangs im Sonnenhof auf einen Sonntagvormittag im Januar. Mit dem erhofften Erfolg.

Nicht gerade eine Zierde: Der für den Autoverkehr provisorisch geschlossene Bahnübergang beim Kaufland. Nach fünf Jahren Proviso

Hoffnung auf das Ende der Unansehnlichkeit

Seit über fünf Jahren ist der Bahnübergang beim Kaufland für den Autoverkehr gesperrt. Nur Fußgänger und Radfahrer dürfen ihn benutzen, weil es für diese Verkehrsteilnehmer in angemessener Entfernung keine Möglichkeit zum Überqueren der Gleise gibt. Seit Ende 2013 wird der Autoverkehr an dieser exponierten Stelle am Stadteingang mit einem wenig ansehnlichen Provisorium am Übergang vorbei geleitet. Beim Neujahrsempfang kündigte Bürgermeisterin Schröter für 2019 eine Entscheidung an.

Zahlreich war die Prominenz: Bundestagsabgeordneter Thomas Bareiß im Gespräch mit Unternehmer Matthias Knoll. Auch der frühere G

Jubiläum soll die Potenziale der Stadt wecken

Das Jubiläum 1200 Jahre Saulgau stand neben dem Rückblick auf das vergangene und dem Ausblick das laufende Jahr im Mittelpunkt des Neujahrsempfangs am Sonntag im Stadtforum. Auf ein Programm mit Darbietungen wurde verzichtet. Exklusiv sorgte die Stadtmusik Bad Saulgau bei diesem besonderen Neujahrsempfang für die Unterhaltung.

Nach einer kurzen Darstellung von 1200 Jahren Stadtgeschichte und Stadtentwicklung ging Doris Schröter auf die Höhepunkte der Jubiläumsveranstaltungen ein.

Das SLG-Kennzeichen taucht wieder auf

Neben den harten, gab es beim Neujahrsempfang auch die eine oder andere weiche Nachricht. Die wollen wir unseren Lesern nicht vorenthalten.

Die über 80-jährige Mutter von Doris Schröter hatte für die Aktion Stadtradeln eigens einen Tacho an ihr Fahrrad anbringen lassen, um die ihre Fahrradkilometer aufschreiben zu können. Das Ergebnis: die Mutter schaffte 86 Kilometer. "Ich habe es nur auf 40 gebracht", erzählte Schröter. Lob gab es für das Gesamtergebnis: 76000 Kilometer radelten die Bad Saulgauer.

Einige Hundert Zuhörer verfolgen den Empfang im Stadtforum.

Schröter hofft auf ein Jubiläumsgeschenk

Mit Überraschungen haben Bürgermeisterin Doris Schröter und die Stadtverwaltung beim Neujahrsempfang am Sonntagabend im Stadtforum in Bad Saulgau aufgewartet. Der Empfang war der Einstieg ins Jubiläumsjahr 2019, in dem die Stadt die erste urkundliche Erwähnung vor 1200 Jahren feiert. Ein Zusammenschnitt alter Filmaufnahmen, etwa mit Szenen vom Saulgauer Bahnhof und dem alten Saulgauer Freibad auf dem Gelände des heutigen Chalais-Platzes, gehörte dazu.

 Die Arbeitsgruppe Stadtjubiläum mit Bürgermeisterin Schröter präsentiert das Jubiläumsprogrammheft (v.l.: Kulturamtsleiter Andr

100 Veranstaltungen zu 1200 Jahre Saulgau

Mit Informationen rund um das diesjährige Stadtjubiläum 1200 Jahre Bad Saulgau, dazu mit allen Terminen des Festjahres, wartet die neue Jubiläums-Programmbroschüre auf. Sie ist druckfrisch erschienen. Am Donnerstag, 3. Januar, und am Samstag, 5. Januar, wird sie an alle Bad Saulgauer Haushalte verteilt. Damit sind die Bad Saulgauer rechtzeitig zur offiziellen Auftaktveranstaltung für das Jubiläumsjahr, dem Neujahrsempfang am Sonntag, 6. Januar, mit erstem Lesestoff für das Jubiläumsjahr ausgestattet.

 Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut würdigt die unternehmerischen Leistungen und die besonderen Verdienste der Firma

Wirtschaftsministerin trifft den Nagel auf den Kopf

Für herausragende unternehmerische Leistungen und für besondere Verdienste um die baden-württembergische Wirtschaft hat Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut am Dienstagabend im Neuen Schloss in Stuttgart die Wirtschaftsmedaille des Landes Baden-Württemberg an das Bad Saulgauer Bauunternehmen Georg Reisch verliehen. „Ich fühle mich sehr geehrt“, sagt Geschäftsführer Hans-Jörg Reisch.

Es läuft für Hans-Jörg Reisch und seinen Bruder Andreas: Ende 2017 erhielt die Firma Reisch den Zuschlag für den Bau des neuen Volkstheaters ...

 Tamara Platytsch fotografiert im Auftrag der „Schwäbischen Zeitung“ 1200 Bad Saulgauer Gesichter.

Fotografin lichtet 1200 Bad Saulgauer ab

Liebe Leserinnen und Leser: Merken Sie sich gut das Gesicht von Tamara Platytsch. Die Inhaberin des Fotogeschäfts Fokus Fotografie ist ab sofort im Auftrag der „Schwäbischen Zeitung“ Bad Saulgau mit ihrer Kamera unterwegs. Denn die SZ hat sich für das Stadtjubiläum 1200 Jahre Bad Saulgau ein ehrgeiziges Ziel gesteckt.

Bis zum Festakt am 16. März 2019 will die SZ Bad Saulgau 1200 Bad Saulgauer Gesichter fotografieren – vom Kleinkind bis zum Senior, vom Schüler bis zur Hausfrau.