Suchergebnis

Verkäuferin übergibt Kundin ihren Einlauf in einer Schüssel

So geht plastikfreies Einkaufen beim Metzger

Plastiksparen liegt voll im Trend – auch beim Wursteinkauf. Viele Menschen bringen ihre eigenen Tupperdosen mit in die Metzgerei und wollen sie mit frischen Fleischwaren befüllen lassen. So soll unnötiger Verpackungsmüll vermieden werden.

In der Theorie eine feine Sache – aber ganz so einfach geht das nicht, weiß Metzgerin Cornelia Schmid: „Wir dürfen die selbst mitgebrachten Dosen nicht über die Theke nehmen.“

Grund ist das Lebensmittelgesetz.

 Vergangenes Jahr hat der Landkreis Neu-Ulm rote Zahlen produziert.

Wieder wird der Landrat attackiert: In Neu-Ulm herrscht Wahlkampfstimmung

Dass sich einige Neu-Ulmer Kreisräte bereits im Wahlkampfmodus befinden, war jüngst während einer Kreisausschuss-Sitzung zu spüren: Jürgen Bischof von den Freien Wählern hatte rote Zahlen im Jahresabschluss 2018 zum Anlass genommen, mit der Finanzpolitik des Landkreises abzurechnen. Nun wurde das Zahlenwerk auch im Kreistag präsentiert – und die Freien Wähler legten nach.

Tatsächlich ist die Klinikkrise dem Jahresabschluss 2018 anzumerken, weist er doch ein Minus in Höhe von 11,5 Millionen Euro auf.

 Sowohl das Backhaus in Ennabeuren (Bild) wie das in Sontheim muss die Gemeinde Heroldstatt geschlossen halten. Für die Nachverb

Backhäuser seit Monaten stillgelegt: Wann wieder in Heroldstatt gebacken werden darf

Wie es mit den beiden Backhäusern der Gemeinde Heroldstatt in Sontheim und Ennabeuren weitergeht, das entscheidet sich am kommenden Montag. Dann führt Bürgermeister Michael Weber ein Gespräch mit Astrid Köpf, Fachdienstleiterin in Sachen Brand- und Katastrophenschutz beim Landratsamt des Alb-Donau-Kreises in Ulm. Weber hofft sehr, dass die Gemeinde für die Nachverbrennungsanlage in den beiden Backhäusern eine Betriebserlaubnis erhält.

Diese hatte der Gemeinde Heroldstatt der Bezirksschornsteinfeger und auch die Schornsteininnung ...

Von Rüstungen bis Erotikbürsten: Diese 10 ungewöhnlichen Produkte gibt es auf Weihnachtsmärkten

Nur noch etwas über eine Woche, dann sind die diesjährigen Ausgaben der Weihnachtsmärkte in Ulm und Neu-Ulm schon wieder Geschichte. Allein durch die 130 Buden am Münsterplatz werden dann wieder rund eine Million Besucher gebummelt sein. Wir haben – rein subjektiv – die zehn außergewöhnlichsten Produkte des Ulmer Budenzaubers, sowie der mittelalterlichen Ausgabe in Neu-Ulm, herausgesucht.

Rüstung Es ist der Hingucker auf dem Neu-Ulmer Rathausplatz: Lisa Hansen verkauft auf dem Stand des Leipziger Mittelalter- und ...

Laupheim aus der Luft fotografiert

Die Lebensbedingungen und Zukunftsperspektiven in Laupheim sind bundesweit spitze

Laupheim belegt deutschlandweit einen Spitzenplatz unter den mittelgroßen Städten, die sich in den vergangenen Jahren positiv entwickelt haben und ihren Bürgern eine ausgezeichnete Zukunftsperspektive bieten. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung des Fachmagazins „Kommunal“ und der auf Standort- und Strukturanalysen spezialisierten Firma Contor in Hünxe. Unter 581 Städten, die zwischen 20 000 und 75 000 Einwohner haben, liegt Laupheim laut dieser Studie auf Rang drei.

Einsatzfahrzeug der Polizei auf der Straße

Verkehrschaos wegen gesperrter Gänstorbrücke: So fühlte sich der Fahrer des Pannen-Pkw

Ist das ein Vorgeschmack auf das, was kommen könnte, wenn wieder ein Schwerlasttransporter über die marode Gänstorbrücke zwischen Ulm und Neu-Ulm brettert?

Das dachte sich auch der Fahrer eines Pannen-Pkw, als er am Freitagabend für gute 90 Minuten auf der maroden Brücke stand und nicht mehr vor und zurück konnte. In seinem Automatik-Fahrzeug war die Elektronik komplett ausgefallen. Es stand bei Dunkelheit ohne Warnblickanlage kurz vor der Neu-Ulmer Seite.

LKW hängt über einem Zaun. Auf dem Boden liegt Schnee.

Stau, Unfälle, Verspätungen: Das sind die Folgen von Eis und Schnee in Ulm und Alb-Donau-Kreis

Bereits in der Nacht zum Freitag waren erste Auswirkungen der einsetzenden Kälte in Ulm und Umgebung spürbar: Etliche Straßen sowie Rad- und Gehwege waren rutschig. Vorsichtig war geboten, besonders auf Brücken wie beispielsweise der Gänstorbrücke zwischen Ulm und Neu-Ulm.

Das Polizeipräsidium Ulm zog am Freitagmorgen jedoch bis auf die zahlreichen Einsätze im Bereich Heidenheim, vor allem auf der A7, eine eher glimpfliche Bilanz der Nacht: „Es war nicht so wild wie vermutet“, so ein Sprecher der Ulmer Polizei auf Nachfrage gegen 9.

 Bei den Kontrollen.

Polizei kontrolliert wegen Luftreinhaltung: Viele missachten Durchfahrtsverbot

Das Durchfahrtsverbot aufgrund der Luftreinhalte-/Aktionspläne der Städte Ulm und Neu-Ulm für Kraftfahrzeuge über 3,5 Tonnen hatte die Autobahnpolizei Günzburg am Donnerstagvormittag im Blick.

Bei einer dreistündigen Kontrolle auf der B28 zwischen der Anschlussstelle Senden und dem Autobahndreieck Neu-Ulm wurden Fahrzeuge des gewerblichen und privaten Lieferverkehrs angehalten.

Im Rahmen der Luftreinhaltung dürfen die Strecke auf der B28/ B10 zwischen dem Autobahndreieck Hittistetten und Dornstadt nur Lieferfahrzeuge ...

 Draußen gab es kleinere Proteste, drinnen verlief alles nach Plan: Das Heeresmusikkorps Ulm lockte zahlreiche Besucher in die P

Trotz Protest gegen Militär-Konzert: Auch die Gegner lauschen dem Adventskonzert der Bundeswehr

Kurz vor Beginn des Advents-Benefizkonzerts des Heeresmusikkorps in der Pauluskirche ging Bundeswehr-Pressesprecher Hagen Messer zu der kleinen Handvoll Aktivisten, die vor der Kirche das Ende solcher Auftritte des Heeresmusikkorps forderten. Er lud sie ein, in die Kirche zu kommen und dem Konzert zuzuhören – was diese auch taten.

Als souveräne und kluge Reaktion lobt der Ulmer Dekan Ernst-Wilhelm Gohl die Einladung. Gohl sieht den Lösungsweg für den Konflikt in einem Zusammensetzen.

 Regina Konz, Leiterin der Caritas-Familienhilfe in Ulm.

Schwanger und auf der Flucht: Dieses Risiko nehmen Frauen auf sich

Frauen, die eine Flucht hinter sich haben, und noch dazu schwanger sind, haben es oft doppelt schwer. In Ulm hilft ihnen bei der Integration unter anderem die Caritas Ulm/Alb-Donau. Regina Konz, Leiterin Familienhilfe, ist hier für Frauentreffs zuständig, die speziell Schwangeren helfen sollen, die geflüchtet sind. Sie hat Redakteur Johannes Rauneker erklärt, warum die Spenden der SZ-Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“ gebraucht werden.

Frau Konz, welchen Belastungen sind Frauen zusätzlich ausgesetzt, die nach Deutschland ...