Suchergebnis

 Ein lange Zeit unbemerktes Leck hat für einen Wasserschaden in einem Gebäude in der Erlenbachstraße gesorgt.

Kleine Defekte, große Schäden: Erbacher Einrichtungen betroffen

Zwei schlechte Nachrichten überbrachte Bauamtsleiterin Sandra Dolderer am Montagabend dem Technischen Ausschuss des Erbacher Gemeinderats: Ein Feuer und ein Wasserrohrbruch verursachten nicht geringe Schäden an zwei öffentlichen Gebäuden.

Schaden ist sechsstelligBetroffen ist zum einen die Mehrzweckhalle im Teilort Bach. Dort habe der Schaltschrank der Heizungsanlage gebrannt. Der Schaden soll sich auf satte 30 000 Euro belaufen. Als Ursache wird ein technischer Defekt vermutet.

Ein Pfleger hält die Hand einer Frau in einer Pflegeeinrichtung.

Weitere Tote in Ulmer Pflegeheimen

Vor allem in Pflegeheimen im Alb-Donau-Kreis gab es zuletzt Todesfälle zu beklagen. Neue sind nun in Ulmer Einrichtungen hinzugekommen.

Das Gesundheitsamt für den Alb-Donau-Kreis und die Stadt Ulm hat für den Dienstag neue positive Testergebnisse sowie weitere Todesfälle im Zusammenhang mit den Corona-Ausbrüchen in Pflegeheimen bekanntgegeben.

Im Dreifaltigkeitshofs in Ulm sind demnach zwei weitere Bewohner an oder im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion verstorben.

Im Raum Ulm entstehen 5 neue Waldkindergärten

Im Raum Ulm entstehen 5 neue Waldkindergärten

Früher verschrien als esoterisch und entwicklungsschädlich, liegt er, besonders in Städten, plötzlich voll im Trend: der Naturkindergarten. Auch bei uns in der Region sind die wenigen Plätze heiß begehrt, die Wartelisten voll. Jetzt reagiert die Stadt Ulm auf die hohe Nachfrage. 2 Waldkindergärten gibt es bisher.  Plötzlich sprießen überall neue aus dem Boden. Digitalisierung, Urbanisierung, Klima- und Coronakrise wecken den Drang „zurück zur Natur“.

Münchner Straße - Eine Spur nur für Radfahrer

Münchner Straße - Eine Spur nur für Radfahrer

Die viel befahrene Münchner Straße in Ulm soll einspurig werden. Zumindest für Autofahrer. Einer der beide vorhandenen Fahrstreifen soll in Zukunft nur den Radfahrern vorbehalten sein. Bis zum Jahr 2025 soll 25 Prozent des Gesamtverkehrs in Ulm aus Radfahrern bestehen. Das haben die Stadträte im Juli beschlossen. Mehrere Maßnahmen wurden bereits durchgeführt, um dieses Ziel zu erreichen. Keines dürfte aber eine so große Auswirkung auf Autofahrer haben wie der Plan die Münchner Straße einspurig zu machen.

Polizei

Razzia wegen Kinderpornografie in Schwaben

Wegen der Verbreitung von Kinder- und Jugendpornografie in sozialen Netzwerken hat die Kriminalpolizei Neu-Ulm am Dienstag elf Wohnungen in Schwaben durchsucht. Wie die Polizei mitteilte, geht es hauptsächlich darum, dass Teilnehmer von Nachrichtengruppen die Bilder empfangen haben. Dies erfülle ebenfalls einen Straftatbestand.

Unter den Beschuldigten sind auch Jugendliche. Selbst ein 13-jähriges Mädchen geriet in den Fokus der Ermittler, das Kind ist allerdings noch nicht strafmündig.

 Der Zoll-Abfertigungsbetrieb erfolgt ab dem 7. Dezember in Ravensburg.

Abfertigungsbetrieb geht nach Ravensburg

Die Warenabfertigung beim Zollamt Friedrichshafen ist letztmalig am 4. Dezember möglich. Ab dem 7. Dezember übernimmt das Zollamt Ravensburg, das zum 1. Januar 2021 in Zollamt Bodensee-Oberschwaben umbenannt wird, die Aufgaben. Aus der Umstrukturierung werden sich weder für die Wirtschaftsbeteiligten noch die Bürger in der Region Nachteile ergeben, heißt es in einer Pressemitteilung des Hauptzollamts Ulm. Paketsendungen und Angelegenheiten der Kraftfahrzeugsteuer können wochentags von 7 bis 19.

Boehringer Ingelheim wird ausgezeichnet.

Boehringer Ingelheim und Handtmann ausgezeichnet

Das Biberacher Pharmaunternehmen Boehringer Ingelheim ist am Montag vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg und den Arbeitgebern Baden-Württemberg ausgezeichnet worden. Der große Biberacher Arbeitgeber ist einer von vier Preisträgern des Wettbewerbs „familyNET 4.0 – Unternehmenskultur in einer digitalen Arbeitswelt“ in der Kategorie über 1000 Beschäftigte.

Der Award wurde am 30. November zum zweiten Mal in einer digitalen Veranstaltung vergeben.

Erste Fahrten auf der neuen Bahntrasse Wendlingen-Ulm

Auf der Neubaustrecke Wendlingen-Ulm der Deutschen Bahn haben die ersten Zugfahrten begonnen. Güterzüge sind nun auf der neuen Bahntrasse unterwegs und transportieren Schienen für den weiteren Bau, wie ein Bahnsprecher am Dienstag sagte. 70 von 120 Kilometern der Strecke seien bereits verlegt. Damit die Strecke weiter wächst, schleppen sich Güterzüge beladen mit jeweils 36 Schienen die Alb hoch.

„Wo jetzt die Bauzüge mit 20 Stundenkilometern unterwegs sind, fahren in zwei Jahren die Reisenden im ICE mit Tempo 250 über die ...

 Setzt auf ein junges Publikum: der inhabergeführte Streetwear und Sneaker-Spezialist #sneakz.

Turnschuhe und ein Stück Argentinien in der Glacis-Galerie

Auch in Zeiten der Corona-Pandemie gibt es in der Glacis-Galerie noch Neueröffnungen: Auf der Fläche des früheren Soccx werden jetzt Turnschuhe sowie "Streetwear" verkauft. Auch wenn der Laden aussieht wie eine Filiale der großen Ketten: Hinter #sneakz steckt kein Filialist, sondern ein Familienbetrieb. "Ein sehr mutiges Konzept", freut sich Centermanager Torsten Keller. Damit werde das Angebot vorhandener Filialisten wie Sidestep um ein Unikum ergänzt.

Leuchtschrift Unfall

Mehr als 400 Unfälle auf spiegelglatten Straßen

Mehr als 400 Fahrzeuge sind auf spiegelglatten Straßen im Südwesten verunglückt, darunter auch zwei Linienbusse. In den meisten Fällen blieben die Insassen unverletzt, es gab jedoch landesweit zahlreiche Verletzte, wie die Polizeipräsidien mitteilten. In der Nacht zum Dienstag war erstmals in diesem Jahr verbreitet Schnee gefallen. „Das ist im Grunde der erste Schnee, der bis ins Flächenland gekommen ist“, erklärte Meteorologe Thomas Schuster vom Deutschen Wetterdienst (DWD).