Suchergebnis

Die Fasnet beginnt: Moll erhält Ehrenkappe der Plätzler in Weingarten

„Haben wir überhaupt noch Platz?“ Susanne Frankenhauser, Zunfträtin der Plätzlerzunft Altdorf-Weingarten, glaubt es kaum: Das Gasthaus zum Stern ist knallvoll, so viele Gäste sind zur traditionellen Martinisitzung nach Weingarten gekommen.

Dort wurde nicht nur die Fasnet um 11.11 Uhr eingeläutet, Oberbürgermeister Clemens Molls Kopf wurde außerdem für die Herstellung einer Ehrenkappe vermessen. Ein paar ernste Töne gab es dennoch.

Molls Kopfumfang gemessen Als Susanne Frankenhauser die Glocke läutet, setzen alle ...

 Für den Lkw-Fahrer kam Ende Oktober jede Hilfe zu spät. Auch er starb bei einem Unfall, der sich auf L317 zwischen Weingarten u

Kurz nach Weingarten beginnt eine Todesstrecke

Die Landesstraße 317 ist mehr als ein gefährliches Pflaster – vor allem der Teilabschnitt zwischen Neu-Haselhaus und der Abzweigung Starental, kurz nach Nessenreben in Richtung Altdorfer Wald. Erst vor rund zwei Wochen kam dort wieder ein Mensch ums Leben, im vergangenen Jahr waren es zwei. Die Polizei bestätigt auf Anfrage, dass sich in diesem Bereich im Schnitt mehr schwere Verkehrsunfälle ereignen als auf anderen Strecken in der Region.

Auch im vergangenen Jahr sind auf der L317 bei Weingarten Menschen ums Leben gekommen.

 Pfadfinder lernen unter anderem, sich in der Natur zurecht zu finden. Das Angebot gibt es in Weingarten jetzt wieder unter dem

Er ist wieder da, der Welfen-Stamm in Weingarten

Zehn Jahre lang gab es keine Pfadfinder in Weingarten. Das haben zwei junge Männer nun geändert und den „Welfen-Stamm“ reaktiviert. Gerichtet ist das Angebot zunächst an Jugendliche im Alter zwischen 14 und 16 Jahren. Sebastian Beeck und Jan Gerberich aus Weingarten und Baienfurt wollen den Jugendlichen die Natur wieder näher bringen, ihnen Problemlösungen aufzeigen und den sozialen Zusammenhalt stärken. Jetzt braucht es nur noch die Mitglieder.

Wer an Pfadfinder denkt, hat meistens Kinder vor Augen, die mit sandfarbenen Hemden, ...

 Fahrradfahrer trotzen dem Wetter und radeln durchs autofreie Lauratal.

Radeln trotz Regenwetters: Autofreies Lauratal lockt Fahrradfahrer an

Die Sperrung des Lauratals bei Weingarten war für die Veranstalter wieder ein Erfolg. Trotz zeitweisen Nieselregens und unbeständigen Wetters waren am Samstag und Sonntag auf der gesperrten Strecke etliche Radfahrer unterwegs, wie Mitorganisatorin Hermine Städele mitteilte. Sogar eine Rikscha war dabei – und mehr als 50 Lastenräder. Damit hat die örtliche Umweltschutz-Organisation BUND eine Wette gegen die Städte Weingarten und Ravensburg gewonnen.

 Tobias Wolf, Stadtjugendfeuerwehrwart der Feuerwehr Weingarten, bewirtete mit seinem Team die Gäste.

Drachen steigen über Weingarten im Herbstwind

Rund 1000 Besucher sind am Wochenende zum Drachenfest in Weingarten gekommen. Während das Fest am Samstag mit Regen und schlechtem Wetter vorlieb nehmen musste, freute man sich am Sonntag über viele Gäste.

Jugendfeuerwehr hat die Gäste bewirtetZahlreiche Kinder durften am Wochenende wieder Drachen in Nessenreben in Weingarten steigen lassen. „Wir sind positiv gestimmt. Wir haben am Drachenfest viele Familien zu Besuch gehabt“, bilanziert Tobias Wolf, Stadtjugendfeuerwehrwart von der Feuerwehr Weingarten.

 Besichtigung der Agri-Photovoltaik Anlage bei KOB in Bavendorf.

Unterwegs zur Nachhaltigkeit

Die Grünen luden über den Sommer hindurch zu zehn Veranstaltungen ein. Nachhaltiges Wirtschaften, Bauen, Energieversorgung, Gesundheit und Digitalisierung wurden von Aulendorf bis Vogt diskutiert.

Der Auftakt war bei der Firma Schellinger in Weingarten, die in einem zweiten Besuch ihre Pelletanlage in Ravensburg vorstellten. Wie nachhaltig geheizt werden kann und wie die Zukunft ohne fossile Brennstoffe aussehen wird, wurde diskutiert. Diese Fragen sind besonders wichtig in Schwimmbädern, die sehr energieintensiv sind.

 So frei können Radfahrer sonst nicht auf der Straße durch das Lauratal in Weingarten fahren.

Das Lauratal in Weingarten ist wieder autofrei

Zum dritten Mal in diesem Jahr findet am 24. und 25. September die Aktion „Autofreies Lauratal“ in Weingarten statt. Angeboten werden unter anderem geführte Radtouren zum Drachenfest in Nessenreben und zum Klimacamp im Altdorfer Wald. Außerdem läuft eine Wette.

Ziel der Aktion ist es, mehr Radfahrerinnen und Radfahrer auf die Straße zu bringen und für mehr Rücksichtnahme auf Radler und Fußgänger zu werben. Das sagt das Aktionsbündnis, bestehend aus den Grünen Weingarten, dem ADFC, Critical Mass, dem BUND, dem NABU und den ...

 Seit 1986 gehört das Drachenfest zum festen Bestandteil im Jahresablauf von Weingarten und Umgebung.

Drachenfest in Nessenreben: Drachen steigen über Weingarten auf

Sie hoffen auf Sonne und Wind: Das Drachenfest in Nessenreben in Weingarten findet am Samstag, 24. September, ab 14 Uhr und am Sonntag, 25. September, ab 11 Uhr, statt. Der Eintritt ist frei.

Spielaktionen zum Mitmachen Nach zwei Jahren coronabedingter Pause hoffen die Drachenspezialisten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz wieder auf die Gelegenheit, ihre oft in wochenlanger Arbeit gebauten Kunstwerke zeigen zu können. Das Motto der weltweiten Drachengemeinde lautet: „One sky - one world“.

 Nicht so viel los wie erhofft: Der Andrang beim U&D hielt sich in Grenzen, getrunken wurde jedoch einiges.

Glühmost fand beim U&D in Weingarten reißenden Absatz

Nur halb so viele Besucher wie in den Jahren vor Corona ließen sich von den 17 Bands und acht DJs beim Umsonst & Draußen-Festival (U&D) in Weingarten beeindrucken. Denn: es war kalt, regnerisch und windig, die Besucher waren mit Winterjacken und darüber Ponchos unterwegs. Außerdem war es „schade“, dass das Weinfest zeitgleich stattfand, so die Organisatoren.

Auch die Stadt habe die Terminkollision unglücklich gefunden und versprochen, dass das in Zukunft nicht mehr vorkomme – falls es nochmal ein Weinfest geben sollte.

 17 Bands treten in diesem Jahr beim Hofgut Nessenreben auf. Einige davon hätten schon 2020 auftreten sollen, doch Corona verhin

Das Umsonst & Draußen in Weingarten könnte 8000 Besucher stemmen

17 Bands, acht DJ’s, 150 ehrenamtliche Helfer: Das sind einige der Fakten zum Umsonst & Draußen (U&D)-Musikfestival in Weingarten. Es findet am 16. und 17. September auf dem Hofgut Nessenreben statt.

Die Headliner des Festivals heißen „Mal Élevé“ und „Stallion“. „Zum Großteil sind die Bands aus der Region“, sagt Kamala Mauerer, eine von etwa 15 Kernteam-Mitgliedern, die das U&D organisieren. Teilweise sind die Bands dabei, die 2020 gespielt hätten, wegen Corona aber aussetzen mussten.