Suchergebnis

Rustikal ging es in der Partie zwischen dem VfL Nendingen (blau) und dem FC Weigheim zur Sache. Eine Bildergalerie gibt es unter

Rustikale Partie: VfL Nendingen und der FC Weigheim trennen sich 2:2

Turbulente Anfangsphase in im Spiel des Tages der Kreisliga B 2 zwischen dem VfL Nendingen und dem FC Weigheim, bei dem bis zur Halbzeitpause vier Tore fielen. Im zweiten Durchgang gab es hingegen keine Tore mehr zu bejubeln.

VfL Nendingen – FC Weigheim 2:2 (2:2). Die Gäste aus Weigheim hatten in einer turbulenten Anfangsphase den besseren Start und erzielten durch Spielertrainer Ujup Ujupay, der mit einem Distanzschuss in den Winkel traf zur 1:0-Führung.

Die Wasser-Qualität im Kreis Tuttlingen ist ausgezeichnet.

Trinkwasser-Qualität im Kreis Tuttlingen ist ausgezeichnet

Wasser ist für den Menschen lebenswichtig. Bereits ein Flüssigkeitsverlust von drei Prozent kann die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit beeinträchtigen. Im Landkreis Tuttlingen ist das Trinkwasser weiter verfügbar und von ausgezeichneter Qualität. Das geht aus einem Bericht des Gesundheitsamtes hervor. Die Trockenheit der vergangenen Jahre ist aber schon spürbar

„Die Wassermenge bereitet uns Sorgen“, sagte Erster Landesbeamter, Stefan Helbig, in der Sitzung des Gesundheits- und Sozialausschuss des Kreistags.

Edmund Stadler

Edmund Stadler gestorben

Der Nendinger Edmund Stadler ist im Alter von 56 Jahren gestorben. Stadler wurde 2009 erstmals für die SPD in den Ortschafsrat gewählt und bei den beiden folgenden Wahlen bestätigt. Im Nachruf der Stadt Tuttlingen heißt es, seine Arbeit sei „von großer Sachkunde“ geprägt gewesen. Beruflich war Stadler als Bauingenieur selbstständig. Diese Expertise konnte er in den Ortschaftsrat einbringen.

Auch wenn er nicht in Nendingen geboren worden sei, sei er ein „leidenschaftlicher Nendinger“ gewesen, sagt Ortschaftsrats- und Parteikollegin ...

Mladen Visnjic (rechts) und Mario Nenovici übernehmen ab sofort die erste Mannschaft des SV Spaichingen.

Nach nur einem Spiel: SV Spaichingen und Trainer Andreas Franz gehen getrennte Wege

Die Fußballer des SV Spaichingen und Trainer Andreas Franz gehen getrennte Wege. Trotz der erfolgreichen Vorbereitung sowie des 12:1-Auftaktsieges bei Türkgücü Tuttlingen haben sich die SVS-Verantwortlichen mit dem Übungsleiter in beidseitigem Einvernehmen auf eine Beendigung seiner Tätigkeit verständigt.

„Leider hat die Chemie zwischen Mannschaft und Trainer nicht so gestimmt, wie wir es uns gewünscht haben“, begründet der sportliche Leiter Norbert Zucht die Personalentscheidung.

Der VfL Nendingen (blau) besiegte die SGM Fridingen/Mühlheim unter Flutlicht mit 1:0.

VfL Nendingen zieht in dritte Runde ein

Mit zwei Nachholspielen ist die zweite Runde im Möbel-Fetzer-Bezirkspokal im Fußball-Bezirk Schwarzwald abgeschlossen worden. Der klassentiefere VfL Nendingen konnte sich gegen die A-Vertretung der SGM Fridingen/Mühlheim am Ende knapp mit 1:0 durchsetzen. Im Rottweiler Lokalderby behielt das Kreisliga A1-Team von FC Suebia Rottweil mit 3:1 die Oberhand gegen die zweite Mannschaft des Bezirksligisten FV 08 Rottweil.

VfL Nendingen – SGM Fridingen I/Mühlheim II 1:0 (0:0).

 Maximal 99 Teilnehmer werden zugelassen.

Run & fun bietet Testmarathon an

Das run & fun-Organisationsteam bietet einen Marathon-Testlauf durch das Donautal an. Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 99 Läufer. Termin ist am Sonntag, 1. November. Der Start ist mit dem Zug ab Tuttlingen ist um 8.44 Uhr nach Hausen im Tal. Von dort aus starten ab 9.15 Uhr Kleingruppen, die zeitversetzt zurück nach Tuttlingen laufen. Das Ziel liegt in der Nähe des Tuttlinger Hauptbahnhofs. Zustiegsmöglichkeiten in den Zug gibt es in Mühlheim, Fridingen und Beuron.

 Fünf Einsatzfahrzeuge aus Tuttlingen und Nendingen waren vor Ort.

Brandmelder löst in Nordstadt aus: Großes Aufgebot an Feuerwehr

Große Aufregung in der Tuttlinger Nordstadt. Am Dienstag gegen 11.30 Uhr hat ein ausgelöster Rauchwarnmelder im Kellerbereich eines Mehrfamilienhauses gleich fünf Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr Tuttlingen und Nendingen auf den Plan gerufen. Vor Ort seien weder Feuer noch Rauch festgestellt worden, teilt die Wehr mit. Nach der Kontrolle der Wohnung und des Kellerbereichs seien keinerlei weitere Auffälligkeiten zu Tage getreten, womit der Einsatz beendet wurde.

Aldingen lässt viele Chancen liegen und gewinnt trotzdem

Deutlicher als erwartet hat sich die SpVgg Aldingen am Freitagabend im Lokalderby vor 120 Zuschauern beim FSV Denkingen II mit 4:0 durchgesetzt.

FSV Denkingen II – SpVgg Aldingen 0:4 (0:2). Aldingen bestimmte die Anfangsphase klar und lag nach knapp 20 Minuten 2:0 vorne. Danach kamen die Gastgeber zwar etwas auf, behaupteten sich im Mittelfeld besser, aber im Angriff fehlte die Durchschlagskraft.

Nach der Pause versuchte die FSV-Zweite, die Offensive zu stärken, kam optisch auch besser in die Partie, aber mehr ...