Suchergebnis

Von Ulm aus steuert die Nato Soldaten in ganz Europa

Von Ulm aus steuert die Nato Soldaten in ganz Europa

Mit der größten Militärübung seit Jahren, „Steadfast Defender 2021“, will die Nato in den kommenden Wochen vor allem im südosteuropäischen Raum Präsenz und Stärke zeigen. 9000 Soldaten sind beteiligt. Erstmals bei einer Übung des Bündnisses dabei ist das neue Nato-Kommando in Ulm. Das „Joint Support and Enabling Command“ (JSEC) ist seit 2018 in der Wilhemsburg-Kaserne aufgebaut worden und soll im Ernstfall vor allem die Zuführung der Nato-Verstärkungskräfte in einen operativen Einsatzraum sicherstellen.

Bundeswehrsoldaten im Camp Marmal in Masar-e Scharif in Afghanistan

Wie 1000 Soldaten sicher aus Afghanistan zurückkehren sollen

Der Countdown läuft – in Afghanistan stehen alle Signale auf Abzug der internationalen Mission. Dabei ist die Sicherheitslage weiter angespannt: Die aufständischen Taliban griffen in der Nacht zu Dienstag erneut in mehreren Provinzen die Sicherheitsgürtel rund um Provinzhauptstädte oder Kontrollpunkte und Militärbasen an. Verlässliche Angaben zu Opfern gab es zunächst nicht. Beobachter befürchteten eine Verschlechterung der Sicherheitslage in Afghanistan.

Abzugs der US-Truppen aus Afghanistan

Mindestens 15 Tote bei Taliban-Angriffen in Afghanistan

Bei mehreren Angriffen islamistischer Talibankämpfer im Westen Afghanistans sind mindestens 15 Sicherheitskräfte getötet worden.

Mindestens sieben Soldaten starben bei einem Anschlag auf einen Außenposten der Armee im Dorf Schiwan im Distrikt Balak Buluk, wie am Montag der Gouverneur der Provinz Farah, Tadsch Mohammad Dschahid, der Deutschen Presse-Agentur sagte.

Die Extremisten hatten demnach einen Tunnel zu dem Posten gegraben und darunter Sprengstoff gelegt.

„Jetzt können wir endlich einmal durchschnaufen“: Oberst Christian Mayer, Kommodore des HSG 64, hält das nach pausenlosem Auslan

Kein Zurück mehr an den Hindukusch

Nach fast 20 Jahren am Hindukusch haben die USA und die Nato-Verbündeten begonnen, ihre Truppen aus Afghanistan abzuziehen. Für das Hubschraubergeschwader 64 in Laupheim (HSG) endet damit der mit Abstand längste Auslandseinsatz. Jetzt sei es dringend geboten, durchzuatmen und sich im Verband zu konsolidieren, sagt der Kommodore, Oberst Christian Mayer, im Gespräch mit Roland Ray.

SZ: Herr Mayer, die CH-53-Einsatzkräfte des Hubschraubergeschwaders 64 sind bereits im vergangenen Winter heimgekehrt, allerdings war zunächst nur eine ...

Abmarsch

Internationale Truppen beginnen Abzug aus Afghanistan

Begleitet von Gewalt hat am Samstag nach einem fast 20 Jahre langen Einsatz der offizielle Abzug internationaler Truppen aus Afghanistan begonnen.

Aus mehreren Provinzen des Landes wurden Zwischenfälle und Gefechte gemeldet, denen afghanische Zivilisten oder Sicherheitskräfte zum Opfer fielen. Die rund 10.000 Nato-Soldaten der Ausbildungsmission «Resolute Support», darunter 2500 Soldaten aus den USA und rund 1100 aus Deutschland, werden bis spätestens September das Land verlassen.

Camp Marmal in Afghanistan

Bundeswehr-Auftrag in Afghanistan „ist beendet“

Die Bundeswehr hat nach fast 20 Jahren in Afghanistan am Freitag offiziell mit dem Abzug begonnen. «Unser Auftrag in Afghanistan ist beendet», teilte das Verteidigungsministerium mit.

Bis spätestens September soll die Nato-Mission «Resolute Support» das Land verlassen haben. Bis dahin rechnen Militärstrategen mit zusätzlichen Gefahren durch mögliche Angriffe der extremistischen Taliban auch auf Soldaten des Bündnisses. Die US-Armee hält schwere Waffen bereit.

Schon als kleiner Junge lief Harald Wanner beim Festzug des damaligen Kinderfestes in Weingarten mit. Dieses Bild zeigt ihn im J

Der Weingartener Vorzeigepolizist verabschiedet sich

Harald Wanner ist ein Polizist wie er im Buche steht. Klug, zurückhaltend, unaufgeregt, pragmatisch, aufrecht, durchsetzungsfähig und sympathisch. In Weingarten kennt den stellvertretenden Revierleiter eigentlich jeder. Er ist ein Gesicht der Stadt und mit ganzem Herzen Weingartener.

Nach 40 Dienstjahren ist er nun bei einer kleinen Feier – alle Teilnehmer wurden zuvor getestet und alle Abstands- und Hygieneregeln wurden eingehalten – offiziell in den Ruhestand verabschiedet worden.

Außenminister Maas besucht Afghanistan

Maas verspricht Afghanistan Hilfe auch nach Nato-Abzug

Zu Beginn des Nato-Truppenabzugs aus Afghanistan hat Außenminister Heiko Maas dem Land weitere Unterstützung für die Zeit danach versprochen.

«Deutschland bleibt ein verlässlicher Partner an der Seite der Menschen in Afghanistan", sagte der SPD-Politiker am Donnerstag bei einem Kurzbesuch in der Hauptstadt Kabul und bei den deutschen Soldaten im nordafghanischen Masar-i-Scharif.

Ihnen dankte Maas für den fast schon 20 Jahre dauernden Einsatz.

US-Militär zieht ab

Taliban begrüßen Beginn des Truppenabzugs aus Afghanistan

Die militant-islamistischen Taliban haben den Abzug der internationalen Truppen aus Afghanistan begrüßt.

Die Erklärung des Kommandeurs der US- und Nato-Truppen, General Austin Scott Miller, über den Beginn des Abzugs sei «lobenswert», heißt es in einem in der Nacht zu Mittwoch auf der Website der Taliban veröffentlichten Artikel. Die Anwesenheit der internationalen Kräfte sei der Hauptgrund für den Krieg. Man sei nun optimistisch, dass mit ihrem Abzug der Konflikt beendet werde und Afghanen künftig in Frieden leben könnten, heißt es ...

Panzer

Trotz Corona-Krise: Militärausgaben weltweit gestiegen

Trotz globaler Corona-Krise und dem damit verbundenen Wirtschaftseinbruch haben die Länder der Erde im abgelaufenen Jahr erneut mehr Geld in ihre Militärapparate gesteckt.

Wie das Stockholmer Friedensforschungsinstitut Sipri am Montag mitteilte, stiegen die weltweiten Militärausgaben im Jahr 2020 inflationsbereinigt um 2,6 Prozent auf schätzungsweise 1,981 Billionen Dollar (rund 1,65 Billionen Euro). Das sei ein Höchststand seit Beginn vergleichbarer Schätzungen im Jahr 1988.