Suchergebnis

Joachim Löw

DFB-Coach Löw zehn Monate ohne Länderspiel

Eigentlich hätte Joachim Löw gerade die arbeitsreichsten Wochen des Jahres vor sich.

Der Bundestrainer würde mit seinem engsten Mitarbeiterstab aktuell die Eindrücke der beiden Länderspiel-Klassiker gegen Spanien und Italien auswerten, die ihm als letzte Sichtung vor der Bekanntgabe des vorläufigen Kaders für die Fußball-Europameisterschaft Mitte Mai dienen sollten. Doch die Coronavirus-Pandemie hat bekanntlich auch Löws Sommerpläne durchkreuzt.

Alexander Rosen

Hoffenheim ohne Existenzangst: „Wirtschaftlich langer Atem“

Viele Profifußball-Clubs bangen in der Corona-Krise schon um ihre Existenz. Die TSG 1899 Hoffenheim sieht sich für einen möglichen Saisonabbruch in der Bundesliga wirtschaftlich hingegen bestens vorbereitet. „Wir sind für dieses Szenario, das in keinster Weise wünschenswert wäre, ohne Fremdkapital oder Zuschüsse so aufgestellt, dass wir auch das überstehen könnten“, sagte Sportchef Alexander Rosen am Dienstag in Zuzenhausen in einer Telefonschalte mit Journalisten.

Auswärtssieg

Bayer nach Sieg in Glasgow mit glänzender Ausgangsposition

Im vielleicht letzten Spiel mit Fans für lange Zeit hat Bayer Leverkusen einen verdienten Sieg gefeiert.

Im Hexenkessel von Ibrox gewannen die Rheinländer am Donnerstag das Achtelfinal-Hinspiel der Europa League bei den Glasgow Rangers mit 3:1 (1:0). Sie schufen sich damit eine glänzende Ausgangsposition für den erstmaligen Einzug ins Viertelfinale der 2009 eingeführten Europa League - so es denn stattfindet. Die UEFA wird am kommenden Dienstag wohl über die Fortsetzung des Wettbewerbs entscheiden.

Peter Bosz

Hexenkessel statt Geisterspiel: Leverkusen gastiert im Ibrox

Es werden Fans da sein. Viele. Lautstarke. Leidenschaftliche. Während das Coronavirus quer über den Kontinent reihenweise Fußball-Partien zu Geisterspielen werden lässt, reist Bayer Leverkusen in einen der berüchtigsten Hexenkessel Europas.

Entsprechend traten viele Spieler die Aufgabe bei den Glasgow Rangers am Donnerstag (21.00 MEZ/RTL und DAZN) im Ibrox Stadium mit leuchtenden Augen, aber auch etwas weichen Knien an.

Doch so recht weiß niemand, was Bayer erwartet.

Bayer Leverkusen - Eintracht Frankfurt

Bayer demontiert Frankfurt - Havertz und Paulinho überragen

Vor den Journalisten wirkte Paulinho noch ein bisschen nervöser als vor seinem Startelf-Debüt auf dem Platz. „Não“, nein, auf Deutsch wolle er nicht reden, sagte der 19 Jahre alte Brasilianer von Bayer Leverkusen.

Und auch in seiner Heimatsprache Portugiesisch wirkte er bei den Antworten angespannt, zog sich mit den Händen ständig seine Sporthose hoch bis unter die Hüften.

„Ich bin sehr erleichtert“, sagte Paulo Henrique Sampaio Filho, wie er mit bürgerlichem Namen heißt.

Adi Hütter

Eintracht-Coach Hütter traut Bayer den Titel zu

Eintracht Frankfurts Trainer Adi Hütter traut Bayer Leverkusen in dieser Bundesligasaison noch Großes zu.

„In ihrer derzeitigen Verfassung ist Bayer für mich auch ein Titelkandidat. Wir wissen also, was uns erwartet“, sagte der 50-jährige Österreicher einen Tag vor dem Fußball-Pflichtspiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky) beim Tabellenfünften. Zugleich betonte der Coach des Liga-Zwölften: „Für uns ist jedes Spiel in der Liga sehr wichtig. Wir wollen nicht unten reinrutschen und brauchen jeden Zähler.

Nadiem Amiri

Schulterverletzung: Leverkusen muss auf Amiri verzichten

Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen muss für unbestimmte Zeit ohne Nationalspieler Nadiem Amiri auskommen.

Der Mittelfeldspieler erlitt beim 3:1-Sieg im Viertelfinale des DFB-Pokals gegen Union Berlin nach Vereinsangaben eine Kapselruptur des Schultereckgelenks. Der 23-Jährige war am Mittwoch zur Halbzeitpause ausgewechselt worden.

Mitteilung des Vereins

Davie Selke

Selke und Amiri: Bei Rassismus-Vorfall den Platz verlassen

Werder Bremens Davie Selke und Nationalspieler Nadiem Amiri würden im Falle rassistischer Beleidigungen sofort den Platz verlassen.

„Wenn ich Opfer von Rassismus werde, gehe ich direkt in die Kabine. Wenn man weiterspielt, setzt man doch das Signal, dass es normal ist, was da passiert“, sagte Stürmer Selke im Interview der „Sport Bild“. „Es ist aber nicht normal. Man sollte aufhören zu spielen, bis der Täter das Stadion verlassen hat“, sagte der Profi des Fußball-Bundesligisten, dessen Vater aus Äthiopien kommt.

Kai Havertz

Havertz glänzt, Amiri trifft - Bayer bereit für Porto

Mit seinem Schachzug, die Dreier-Abwehrkette frühzeitig aufzulösen und Sven Bender weiter nach vorn ins Mittelfeld zu schieben, hat Bayer Leverkusens Trainer Peter Bosz die taktische Grundlage für den 2:0 (1:0)-Erfolg gegen den FC Augsburg geschaffen.

Umgesetzt haben den Plan, der zum fünften Pflichtspiel-Heimsieg im Jahr 2020 führte, seine Profis. Einige davon haben sich vor 23.703 Besuchern in der BayArena besonders hervorgetan.

PREMIERE: Den Glücksbringer trug Kai Havertz am Ärmel.

Bayer Leverkusen - FC Augsburg

Starker Diaby führt Bayer zum 2:0-Sieg gegen Augsburg

Kai Havertz richtete den Blick schnell nach vorn. „Jetzt dürfen wir uns nicht lange auf die Schulter klopfen. Das war ein Pflichtsieg und das muss unser Anspruch sein“, befand der Nationalspieler von Bayer Leverkusen nach dem 2:0 (1:0)-Erfolg gegen den FC Augsburg.

Mit dem anstehenden Programm mit dem Rückspiel beim FC Porto und dem Bundesligaspiel in Leipzig stehen für den Tabellenfünften andere Prüfungen an. Das Achtelfinale in der Europa League ist das erklärte Ziel.