Suchergebnis

Chadwick Boseman

Chadwick Boseman beeindruckt von Polizeiarbeit

Schauspieler Chadwick Boseman hat für die Dreharbeiten zum Thriller „21 Bridges“ ein Training bei der New Yorker Polizeibehörde NYPD absolviert und zeigt sich beeindruckt.

„Es war definitiv eine lehrreiche Erfahrung, und ich habe eine neue Wertschätzung für das, was die Polizei tut“, sagte der 42-Jährige der Deutschen Presse-Agentur in London. „Die Ermittler geben einen Teil ihres Lebens auf, um Fälle zu lösen. Die verbringen zwei oder drei Tage am Stück ohne ihre Familien, leben praktisch in ihrem Revier und ernähren sich von ...

Messerangriff während jüdischer Feier in New York

Entsetzen über Messerangriff bei Chanukka-Feier in New York

Nach dem Messerangriff auf eine jüdische Chanukka-Feier mit mindestens fünf Verletzten nahe der Metropole New York haben Politiker weltweit ein entschiedeneres Vorgehen gegen Antisemitismus gefordert.

„Wir müssen alle zusammenkommen, um die teuflische Geißel des Antisemitismus zu bekämpfen, zu konfrontieren und auszuradieren“, schrieb US-Präsident Donald Trump am Sonntag auf Twitter.

US-Außenminister Mike Pompeo bezeichnete die Attacke als „widerlich“.

New York feiert 50 Jahre «Stonewall»

New York feiert 50 Jahre „Stonewall“

Ob Kaufhäuser, Eisdielen oder U-Bahn-Tickets: New York wirkt derzeit zu großen Teilen wie in Regenbogenfarben gehüllt.

Mit rund vier Millionen erwarteten Besuchern feiert die Millionenmetropole „World Pride“, auch mit einer großen Parade am 30. Juni, um auf die Rechte und Themen unter anderem von Homo-, Bi- und Transsexuellen aufmerksam zu machen.

Unzählige Läden und Häuser sind schon seit Wochen mit Regenbogenfarben geschmückt.

Saudische Schwestern tot in New Yorker Fluss gefunden

Zwei aus Saudi-Arabien stammende Schwestern sind tot im Hudson River in New York entdeckt worden - die Polizei rätselt über die Hintergründe. Die 22 und 16 Jahre alten Frauen seien vor rund einer Woche an der Westküste Manhattans gefunden worden, teilte die NYPD mit. Die mit Schnur und Klebeband aneinander befestigten Leichen wurden als zwei Schwestern identifiziert, die vor einigen Jahren mit ihrer Familie in den US-Bundesstaat Virginia ausgewandert waren.

Steven Bochco

TV-Produzent Steven Bochco gestorben

Er wurde mit Preisen überhäuft: Der amerikanische Fernsehproduzent und Drehbuchschreiber Steven Bochco ist im Alter von 74 Jahren an Krebs gestorben. Bocho sei am Sonntag in Los Angeles „im Kreise seiner Familie friedlich eingeschlafen“, zitierten US-Medien seinen persönlichen Assistenten Phillip Arnold.

Der zehnfache Emmy-Gewinner war vor allem für seine Polizei-Fernsehserien wie „New York Cops - NYPD Blue“ und „Polizeirevier Hill Street“ bekannt.


In Manhattan gibt es einen Tag nach der Explosion erhöhte Sicherheitsvorkehrungen.

New Yorker Anschlag löst Debatte über Einwanderungspolitik aus

Akayed Ullah liegt mit Verbrennungen am Unterleib in einer Klinik. Mit der Rohrbombe, die er am Montag während des morgendlichen Berufsverkehrs im Herzen Manhattans zündete, hat er außer drei leicht verwundeten Passanten nur sich selber verletzt. Der selbstgebastelte Sprengsatz, den er mit Klebeband an seinem Körper befestigt hatte, detonierte nicht richtig. Wäre er mit voller Wucht explodiert, wären wohl Hunderte Eisensplitter durch den Fußgängertunnel geflogen, der einen Busbahnhof am Times Square mit drei U-Bahn-Linien verbindet.

Ein Mann nach möglicher Explosion in New York festgenommen

Nach dem Vorfall mit einer möglichen Explosion in New York ist der Polizei zufolge ein Mann festgenommen worden. Dies teilte das NYPD per Twitter mit. Dieser Mann sei verletzt. Ansonsten gebe es bislang keine Berichte über Verletzte. Zuvor hatte die New Yorker Polizei bestätigt, Hinweisen auf eine mögliche Explosion in Manhattan nachzugehen. Den Berichten zufolge sei die Explosion „unbekannter Ursache“ in der Nähe des Busbahnhofs in Manhattan passiert.

Ein Mann nach möglicher Explosion in New York festgenommen

Nach dem Vorfall mit einer möglichen Explosion in New York der Polizei zufolge ein Mann festgenommen worden. Dies teilte das NYPD per Twitter mit. Dieser Mann sei verletzt. Ansonsten gebe es bislang keine Berichte über Verletzte. Zuvor hatte die New Yorker Polizei bestätigt, Hinweisen auf eine mögliche Explosion in Manhattan nachzugehen. Den Berichten zufolge sei die Explosion „unbekannter Ursache“ in der Nähe des Busbahnhofs in Manhattan passiert.

Versuchter Terroranschlag in New York

In der Nähe vom New Yorker Times Square soll es eine Explosion gegeben haben. Vier Menschen wurden verletzt. Jedoch sei keiner von ihnen in Lebensgefahr, berichtete die Feuerwehr. Die Polizeibehörde NYPD bestätigte eine Festnahme.

Ein Mann sei in Gewahrsam genommen worden, auch er sei verletzt, teilte die Polizei mit. Die Hintergründe waren zunächst unklar. Offizielle Stellungnahmen dazu gab es vorerst nicht. Jedoch sprachen Polizei, Feuerwehr und Weiß

Polizei geht Hinweisen auf Explosion in New York nach

Die New Yorker Polizei prüft Hinweise auf eine mögliche Explosion in Manhattan. Man gehe derartigen Berichten nach, teilte das New York Police Department auf Twitter mit. Den Berichten zufolge sei die Explosion „unbekannter Ursache“ in der Nähe des Busbahnhofs in Manhattan passiert. Mehrere U-Bahnlinien würden evakuiert. Nähere Informationen teilte das NYPD zunächst nicht mit.