Suchergebnis

Allianz Arena

Bundesliga ringt mit Beschlüssen: Zuschauer auch in BaWü

Die Fans von Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 sind gemeinhin selten Arm in Arm zu sehen. Und wenn, muss eventuell die Polizei einschreiten.

Doch in dieser merkwürdigen Corona-Zeit mit bedrohlich hohen, aber abstrakten Inzidenzen machen zumindest die Chefetagen der Revier-Clubs gemeinsame Sache. Denn die Beschlüsse von Bund und Ländern zur Zulassung - oder Nicht-Zulassung - von Zuschauern sorgen in der Fußball-Bundesliga weiterhin für Aufruhr.

Signal-Iduna Park

Unterschiedliche Zuschauerzahlen: Klage könnte Erfolg haben

Die von Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke angekündigte Prüfung juristischer Schritte gegen die derzeitigen Zulassungsbeschränkungen für Zuschauer in Nordrhein-Westfalen könnte nach Meinung von Juristen Erfolg haben.

«Es hat in den vergangenen Wellen schon Gerichte gegeben, die dafür ein offenes Ohr haben», sagte der auch auf Corona-Rechtsfragen spezialisierte Berliner Anwalt Niko Härting der Deutschen Presse-Agentur.

Fahnen mit Schalke-Logo

Schalke kritisiert Corona-Beschlüsse

Der FC Schalke hat Kritik an den jüngsten Corona-Beschlüssen der Politik geäußert und sich für eine schnelle Rückkehr von mehr Fans im Profisport ausgesprochen.

«Wir erwarten bis spätestens 9. Februar eine Öffnungsperspektive für den Profisport in Deutschland. Der kurzfristig erfolgte Beschluss des bayrischen Kabinetts zeigt, dass eine Balance aus gemeinsamer Pandemiebekämpfung und gesellschaftlicher Teilhabe in Kultur und Sport möglich ist», sagte der neue Vorstandsvorsitzende des Fußball-Zweitligisten, Bernd Schröder, mit Bezug ...

Oliver Glasner

Eintracht-Coach Glasner klagt über „völlig absurde Regeln“

Eintracht Frankfurts Trainer Oliver Glasner hat sich über «völlig absurde Regeln» bei den Zuschauern im Profifußball beklagt.

«Ich verstehe es schon lange nicht mehr. Beispiel: 13.700 waren in Magdeburg erlaubt. Theoretisch hätten 13.700 Eintracht Fans, die hier nicht ins Stadion dürfen, mit dem Zug nach Magdeburg fahren können, um dort das Stadion zu füllen. Das sagt alles», sagte der 47 Jahre alte Österreicher in einem Sky-Interview.

Glasner spielte damit auf das jüngste Drittliga-Spiel des 1.

Wohnungsbau

Regierung stoppt Förderung für energieeffiziente Gebäude

Schlechte Nachrichten für Hausbauer: Die neue Bundesregierung hat angesichts einer Antragsflut und drohender Mehrkosten in Milliardenhöhe staatliche Förderungen für Neubauten gestoppt. Dabei geht es um Programme für mehr Energieeffizienz.

Begründet wurde dies auch mit einer «Fehlsteuerung» beim Klimaschutz. Im Wirtschaftsministerium war intern von einer «Notbremse» die Rede. Der Schritt löste Proteste der Wohnungswirtschaft aus. Der Bund plant nun neue Förderprogramme sowie gesetzliche Neubaustandards.

Hans-Joachim Watzke

Watzke kritisiert Corona-Beschlüsse: Prüfen Eilverfahren

Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke vom Bundesligisten Borussia Dortmund hat den Verzicht von Bund und Ländern auf eine weitere Öffnung der Fußball-Stadien für Zuschauer mit deutlichen Worten kritisiert und erwägt sogar juristische Schritte.

«Wir werden uns die Beschlüsse des Landes NRW genau anschauen und prüfen, ob wir sie im Eilverfahren kontrollieren lassen», sagte Watzke der Deutschen Presse-Agentur.

Es sei «bitter, dass die Mehrheit der MPK-Teilnehmer nach zwei Jahren nur an Verbote denkt und nicht auch an ein ...

Ministerpräsident

Bayern erlaubt wieder bis zu 10.000 Zuschauer im Profisport

Mitten in der Kritik des Profisports an den Corona-Maßnahmen der Politik hat Bayern mit der Lockerung von Zuschauer-Beschränkungen einen Vorstoß gewagt.

Das Kabinett von CSU-Ministerpräsident Markus Söder beschloss in München bis auf Weiteres das Ende der Geisterspiele im Freistaat für überregionale Sportveranstaltungen.

Nun dürfen zu den Spielen des deutschen Fußball-Meisters Bayern München, des FC Augsburg und der SpVgg Greuther Fürth oder zu den Partien der Zweitliga-Clubs immerhin wieder bis zu 10.

Max Otte

CDU-Spitze will Max Otte aus der Partei ausschließen

Die CDU wirft den Vorsitzenden der erzkonservativen Werte-Union, Max Otte, aus der Partei. Sie zieht damit die Konsequenz aus dessen Kandidatur für das Amt des Bundespräsidenten auf Vorschlag der AfD.

Otte werden seine Mitgliedsrechte sofort entzogen, ein Parteiausschlussverfahren wird eingeleitet, wie Generalsekretär Paul Ziemiak am Dienstag nach einer Sitzung des CDU-Bundesvorstandes mitteilte. Es handele sich um «einen dringenden und schwerwiegenden Fall schwer parteischädigenden Verhaltens, der ein sofortiges Eingreifen ...

Hans-Joachim Watzke

Watzke kritisiert Corona-Beschlüsse: Prüfen Eilverfahren

Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke vom Bundesligisten Borussia Dortmund hat den Verzicht von Bund und Ländern auf eine weitere Öffnung der Fußball-Stadien für Zuschauer mit deutlichen Worten kritisiert und erwägt sogar juristische Schritte.

«Wir werden uns die Beschlüsse des Landes NRW genau anschauen und prüfen, ob wir sie im Eilverfahren kontrollieren lassen», sagte Watzke der Deutschen Presse-Agentur.

Es sei «bitter, dass die Mehrheit der MPK-Teilnehmer nach zwei Jahren nur an Verbote denkt und nicht auch an ein ...

Wohnungsbau

Regierung stoppt Förderung für energieeffiziente Gebäude

Schlechte Nachrichten für Hausbauer: Die neue Bundesregierung hat angesichts einer Antragsflut und drohender Mehrkosten in Milliardenhöhe staatliche Förderungen für Neubauten gestoppt. Dabei geht es um Programme für mehr Energieeffizienz.

Begründet wurde dies auch mit einer «Fehlsteuerung» beim Klimaschutz. Im Wirtschaftsministerium war intern von einer «Notbremse» die Rede. Der Schritt löste Proteste der Wohnungswirtschaft aus. Der Bund plant nun neue Förderprogramme sowie gesetzliche Neubaustandards.