Suchergebnis

 In Immendingen ist es in einem Imbiss zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung gekommen. Die Täter haben unter anderem Bierkrü

Gewalttätige Gäste randalieren in Dönerbude

Zeugen sucht die Polizei zu einem Vorfall, der sich am Dienstag gegen 13 Uhr in einem Kebap-Restaurant in der Schwarzwaldstraße ereignet hat. Zwei unbekannte Männer betraten gegen 12.30 Uhr die Gaststätte. Nachdem die beiden Männer in dem Lokal die gewünschten Speisen und Getränke erhalten hatten, fielen sie durch ungebührliches und lautstarkes Verhalten auf und wurden durch die Mitarbeiter der Gaststätte mehrfach aufgefordert, sich in dem Restaurant angemessen zu verhalten.

Sportartikelhersteller Puma - Jahreszahlen

Puma Rekordjahr 2019: Coronavirus-Einbußen in Grenzen halten

Nach einem Rekordjahr 2019 kämpft der fränkische Sportartikelhersteller Puma im laufenden Jahr 2020 mit den Folgen des Coronavirus in Asien. Er hoffe, dass die Auswirkungen in Grenzen gehalten werden können, sagt Puma-Vorstandschef Björn Gulden am Mittwoch am Firmensitz in Herzogenaurach. Derzeit seien 70 der 110 von Puma selbst betriebenen Läden in China geschlossen und rund 85 Prozent der 2500 Franchise-Shops. China gilt als der profitabelste Markt für Puma.

Weltrekord

Duplantis überfliegt 6,17 m - Klosterhalfen mit Bestmarke

Der schwedische Überflieger Armand Duplantis mit noch nie erreichten 6,17 Metern im Stabhochsprung und Langstrecken-Ass Konstanze Klosterhalfen mit dem nächsten deutschen Rekord: Die Leichtathleten nehmen im Olympia-Jahr Fahrt auf.

Klosterhalfen lief die 1500 Meter bei den Millrose Games in New York innerhalb des Meilen-Rennens in 3:59,87 Minuten. Damit verbesserte die 22 Jahre alte Leverkusenerin ihre alte Bestmarke um fast drei Sekunden in eine neue Dimension und blieb unterm Hallendach erstmals unter vier Minuten.

Hong Kong

Adidas schließt vorübergehend Shops in China

Der Sportartikelhersteller Adidas schließt in China wegen des Coronavirus vorübergehend viele seiner eigenen Geschäfte. Das bestätigte der Dax-Konzern am Mittwoch auf Anfrage. Darüber hinaus würden ähnliche Entwicklungen innerhalb des Franchise-Geschäfts beobachtet, heißt es. Das belaste das China-Geschäft. Allerdings ist wes laut Adidas noch zu früh, um die Auswirkungen zu beurteilen.

Der Konzern verweist darauf, dass er die Richtlinien der örtlichen Behörden umsetze.

Nike

Coronavirus: Nike befürchtet „erhebliche“ Folgen

Der weltgrößte Sportartikelhersteller Nike hat vor wesentlichen Einbußen auf dem chinesischen Markt aufgrund des Coronavirus gewarnt. Es sei mit „erheblichen Auswirkungen“ auf das China-Geschäft zu rechnen, teilte das Unternehmen nach US-Börsenschluss mit.

Nike habe die Hälfte seiner Filialen in Konzernbesitz in dem Land geschlossen und betreibe die restlichen Läden mit eingeschränkten Öffnungszeiten, da weniger Kunden kämen.

Nike-Chef John Donahoe sprach von einer „schwierigen Situation“.

Langstreckenläuferin

Phantom Klosterhalfen: Das Lauftalent weit weg in Amerika

Weit weg in Amerika. Wenn an diesem Freitag in Karlsruhe die Hallen-Saison in Deutschland beginnt, fehlt ausgerechnet jene Leichtathletin, die im vergangenen Jahr die meisten Blicke und Fragen auf sich zog.

Konstanze Klosterhalfen trainiert und läuft in diesem Winter nur in den USA und macht sich als Phantom der Szene rar. Die 22 Jahre alte WM-Dritte über 5000 Meter hält trotz des Doping-Skandals um Starcoach Alberto Salazar und der Auflösung des Nike Oregon Projects (NOP) an ihrem Trainer Pete Julian fest.

Hockey-Bundestrainer

Deutsche Hockey-Damen gewinnen gegen Irland

Deutschlands Hockey-Damen haben auch ihr zweites Länderspiel im Olympia-Jahr 2020 gewonnen.

Vier Tage nach dem 4:0 (3:0) über Vizeweltmeister Irland kam die Auswahl von Bundestrainer Xavier Reckinger beim zweiten Duell in Stellenbosch gegen die Irinnen zu einem 4:1 (2:0). Nike Lorenz (14. Minute), Lena Micheel (27.), Anne Schröder (32.) und Kira Horn (57.) erzielten die Tore für den deutschen A-Kader, der sich derzeit in Südafrika auf die Olympischen Spiele im Sommer in Tokio vorbereitet.

Gedenken

Tränen über Bryant-Tod verdrängen Sportalltag

In einem emotionalen Abschiedsbrief beschrieb Superstar LeBron James seine Tränen für Kobe Bryant. Die Los Angeles Lakers befinden sich weiter in Schockstarre wegen des Unfalltods ihrer Basketball-Ikone.

Nach der weltweiten Bestürzung ist vor allem in den USA noch lange nicht an sportlichen Alltag zu denken. Er habe mehrfach zu einer persönlichen Stellungnahme angesetzt, schrieb James über die Gefühle für seinen Vorgänger als Lakers-Anführer.

Konstanze Klosterhalfen

Klosterhalfen zum Hallen-Start Zweite über 1500 Meter

Langstrecken-Ass Konstanze Klosterhalfen hat zum Auftakt der Leichtathletik-Hallensaison in Boston Rang zwei über 1500 Meter belegt.

Die 22-Jährige aus Leverkusen musste sich in 4:04,38 Minuten beim ersten Meeting der World Indoor Tour am Samstagabend (Ortszeit) der Australierin Jessica Hull (4:04,14) geschlagen geben. Der deutsche Rekord der WM-Dritten über 5000 Meter liegt auf der kurzen Strecke bei 4:02,70 Minuten, aufgestellt am 9. Februar 2019 in New York.

 Roland Weinschenk, Phil Zinser (Dritter von rechts) und weitere Besucher nahmen Platz im visionären Hymer-Konzeptfahrzeug, das

Allgäuer Visionär gibt Einblicke in die „Wirtschaft der Zukunft“

Zum lokalen Unternehmerforum „Wirtschaft im Gespräch“ haben sich am Donnerstag auf Einladung der Stadt Bad Waldsee 150 Besucher im Erwin-Hymer-Center versammelt. Die dort präsentierten Freizeitfahrzeuge der neuesten Generation riefen bei den Gästen schöne Urlaubsgedanken in der real existierenden Welt wach. Im Mittelpunkt dieses hoch interessanten Abends standen jedoch die virtuellen Welten einer „Wirtschaft der Zukunft“, die Hauptredner Phil Zinser vom „Digitalen ZukunftsZentrum Allgäu-Oberschwaben“ in Leutkirch skizzierte.