Suchergebnis

Außeneinsatz an der ISS

Astronautinnen-Duo erobert Männerdomäne

Die Männer der Internationalen Raumstation ISS müssen drinnen bleiben. Denn diesmal sind es ihre Kolleginnen, die Raumfahrt-Geschichte schreiben.

Die US-Astronautinnen Christina Koch und Jessica Meir reparieren bei einem historischen Außeneinsatz einen kaputten Stromregler. Ein Routine-Einsatz im Weltall. Doch die Besatzung der ISS sorgt für besondere Schlagzeilen: Es ist das erste Mal, dass zwei Frauen gemeinsam für einen Außeneinsatz im Weltall eingeteilt sind.

Meilenstein an der ISS: Erster Außeneinsatz nur mit Frauen

Erstmals in der Geschichte der Raumfahrt werden heute zwei Frauen einen Außeneinsatz an der Internationalen Raumstation ISS vornehmen. Die US-Astronautinnen Christina Koch und Jessica Meir sollen einen Stromregler an der Außenwand ersetzen. Die Astronautinnen wie auch die Nasa erklärten, dass der Einsatz ein wichtiger Meilenstein für Frauen in der Raumfahrt sei. In der Vergangenheit hätten bislang nur 15 Raumfahrerinnen Außeneinsätze absolviert - einen nur mit Frauen besetzten gab es bislang noch nie.

Nasa stellt neue Raumanzüge für künftige Mondspaziergänge vor

Nasa stellt Raumanzug für kommende Mondmissionen vor

In fünf Jahren sollen sie wieder auf dem Mond stehen: US-Amerikaner und erstmals auch eine US-Amerikanerin. Für das neue ambitionierte Artemis-Programm hat die US-Raumfahrtbehörde Nasa die Prototypen neuer Raumanzüge vorgestellt.

„Wir müssen lernen, wie wir auf einer anderen Welt für lange Zeiträume leben und arbeiten können. Dafür, liebe Freunde, brauchen wir Raumanzüge“, sagte Nasa-Chef Jim Bridenstine am Dienstag (Ortszeit) in Washington.

Nasa stellt neue Raumanzüge für Mondspaziergänge vor

Die US-Raumfahrtbehörde Nasa hat Prototypen neuer Raumanzüge vorgestellt, die unter anderem bei der neuen Mondmission Artemis zum Einsatz kommen sollen. Der Anzug für Außeneinsätze, der in seinen rot-weiß-blauen Farben ein wenig an die US-Flagge erinnert, sei erheblich besser als die von den Apollo-Mondbesuchern genutzten Modelle. Mussten sich Neil Armstrong und seine Kollegen noch hopsend über die Mondoberfläche bewegen, erlaube das Modell der neuen Generation ein geschmeidigeres Vorankommen und mehr Beweglichkeit.

Erster ISS-Außeneinsatz nur mit Frauen schon diese Woche

Ein erster nur von Frauen durchgeführter Außeneinsatz an der Internationalen Raumstation ISS soll nun statt in der kommenden schon in dieser Woche stattfinden. Die Astronautinnen Christina Koch und Jessica Meir sollen am Donnerstag oder Freitag die ISS verlassen und einen Stromregler ersetzen, wie die US-Raumfahrtbehörde Nasa mitteilte. Ursprünglich hatte bereits im März ein erster nur von Frauen durchgeführter ISS-Außeneinsatz stattfinden sollen, er musste jedoch wieder abgesagt werden, weil nicht ausreichend passende Raumanzüge zur Verfügung ...

Countdown

92 - 91 - 90 Jahre Countdown

„Noch 20 Sekunden“ steht auf der eingeblendeten Tafel. „Ruhig liegen, tief Atem holen!“ Augen starren nervös in die Luft, Körper sind vor Anspannung steif. „Noch 10 Sekunden!“ Eine Hand ergreift den Zündhebel. „Noch 6 Sekunden!“ Die Ziffern werden größer. „Noch 4 Sekunden... 3... 2... 1...“ - dann in Großbuchstaben „JETZT“.

Die eindrückliche Sequenz in „Frau im Mond“ von Stummfilm-Pionier Fritz Lang (1890-1976) gilt vielen als Geburtsstunde des Countdowns.

Sonnenwinde

Wo die Erdatmosphäre endet

Die US-Raumfahrtbehörde Nasa hat eine Mission zur Erforschung der äußeren Erdatmosphäre gestartet.

Ein Flugzeug mit einer Pegasus-XL-Rakete und einem ICON-Satelliten (Ionospheric Connection Explorer) hob am Donnerstagabend gegen 22.00 Uhr (Ortszeit) in Cape Canaveral im US-Staat Florida ab, wie die Nasa mitteilte. In einer Höhe von 12.000 Metern sei die Rakete dann gestartet worden und habe den Satelliten in seine Umlaufbahn gebracht.

Mit der Mission will die Nasa herausfinden, wo die Erdatmosphäre endet und wie das ...

Sonnenwinde

Wo die Erdatmosphäre endet

Die US-Raumfahrtbehörde Nasa hat eine Mission zur Erforschung der äußeren Erdatmosphäre gestartet.

Ein Flugzeug mit einer Pegasus-XL-Rakete und einem ICON-Satelliten (Ionospheric Connection Explorer) hob am Donnerstagabend gegen 22.00 Uhr (Ortszeit) in Cape Canaveral im US-Staat Florida ab, wie die Nasa mitteilte. In einer Höhe von 12.000 Metern sei die Rakete dann gestartet worden und habe den Satelliten in seine Umlaufbahn gebracht.

Mit der Mission will die Nasa herausfinden, wo die Erdatmosphäre endet und wie das ...

Außeneinsatz auf der ISS: Astronauten wechseln Batterien aus

Mit ihrem Ausstieg aus der Internationalen Raumstation ISS haben zwei US-Astronauten den Start für einen Außeneinsatz- Marathon hingelegt. Christina Koch und Andrew Morgan tauschten alte Batterien gegen neue und stärkere Lithium-Ionen-Batterien an der Außenwand der ISS aus. Nach sieben Stunden kehrten die beiden wieder in das Innere der ISS zurück. So sollte nach Nasa-Angaben die Energieversorgung an der ISS verbessert werden. Die Arbeiten sollen bei vier weiteren Außeneinsätzen im Oktober fortgesetzt werden;

Zum Greifen nah: Die Show unter der Kuppel zeigt die Arbeit an Bord von Sofia und lässt Sterne entstehen.

„Eine Show, die Geschichte erzählt“

Für die Beteiligten war es ein großartiges Abenteuer hoch über Kalifornien und dem Pazifik, als sie im Herbst 2018 in dem Forschungsflugzeug „Sofia" mitfliegen durften. Die aufregende Woche und den Hintergrund nachvollziehen können Besucher ab sofort im Laupheimer Planetarium: Dort vermittelt eine aufwendig gestaltete Show wahrlich plastische Einblicke in die Arbeit des deutsch-amerikanischen Forschungsprojekts – und auch in eine seiner wesentlichen Erkenntnisse: die Entstehung unseres Sonnensystems und der Erde.