Suchergebnis

Glücklich trotz Klimaerwärmung: Andreas Hofer und seine freilaufenden Hühner.

Fasnet for Future: Oberdorf feiert klimaneutral

„Grottabach - Ahoi“ – die Oberdorfer verstehen es zu feiern. Viele Schaulustige haben am Samstagnachmittag bei herrlichem Sonnenschein die selbstbewusste Fasnetsmetropole vor den Toren Langenargens besucht und den höchsten närrischen Feiertag umjubelt.

Dabei präsentieren sich die stimmungsvollen Protagonisten nicht nur klimaneutral, sondern überraschen mit den Gebrüdern Grimm. Diese sollen demnach ihren Ursprung in Oberdorf haben, während die heimische Apfel-NASA ihre Landwirte in den Orbit schießt

Oberdorf, das ...

Internationale Raumstation

Zwei Kosmonauten dürfen doch nicht zur ISS fliegen

Wenige Wochen vor ihrem Start zur Internationalen Raumstation ISS dürfen zwei Kosmonauten ihren Flug nun doch nicht antreten. Das entschied die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos und gab medizinische Gründe dafür an.

Einzelheiten wurden in einer am Abend veröffentlichten Mitteilung nicht genannt. Demnach sollen als Ersatz am 9. April Anatoli Iwanischin und sein Kollege Iwan Wagner zur Raumstation aufbrechen. Der ursprünglich geplante dritte Raumfahrer, der Nasa-Astronaut Chris Cassidy, bereite sich ungeachtet dessen weiter auf ...

Nasa sucht neue Astronauten

Die US-Raumfahrtbehörde Nasa sucht neue Astronauten. Interessierte könnten sich zwischen dem 2. und 31. März bewerben, teilte die Nasa mit. Die Voraussetzungen sind: US-Staatsbürgerschaft, Master-Abschluss in einem naturwissenschaftlichen Studienfach und mindestens zwei Jahre Berufserfahrung oder mindestens 1000 Stunden Flugtraining. Vor der Aufnahme müssen die Kandidaten zudem einen Fitnesstest bestehen, bevor sie dann möglicherweise zu Mond und Mars aufbrechen könnten.

Gelungener Start

Neue Esa-Sonde auf dem Weg zur Sonne

Eine neue Mission im Weltraum ist auf dem Weg zur Sonne: Die Sonde „Solar Orbiter“ der europäischen Raumfahrtagentur Esa startete am Montagmorgen von Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida.

An Bord einer Atlas-V-411-Rakete hob der Orbiter um 5.03 Uhr (MEZ) ins All ab. Bange Minuten im Europäischen Raumflugkontrollzentrum (ESOC) in Darmstadt folgten, von wo aus der Orbiter gesteuert wird. Gut eine Stunde nach dem Start dann Erleichterung: Die Sonde sendet Signale und die Solarmodule - und damit die Energieversorgung - funktionieren.

Esa-Sonde auf Cape Canaveral in Richtung Sonne gestartet

Die neue Esa-Sonde „Solar Orbiter“ ist am Morgen von Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida aus in Richtung Sonne gestartet. Im Europäischen Raumflugkontrollzentrum in Darmstadt musste das Kontrollteam noch warten, um zu sehen, ob die Sonde voll einsatzfähig ist. Die nach Schätzungen fast 1,5 Milliarden Euro teure Mission soll neue Erkenntnisse über die Sonne bringen. Das Gemeinschaftsprojekt der US-Raumfahrtbehörde Nasa und ihres europäischen Pendants Esa hat zehn wissenschaftliche Instrumente an Bord und wird von Darmstadt aus gesteuert.

«Spitzer»-Weltraumteleskop

Altersschwaches Nasa-Teleskop „Spitzer“ wird abgeschaltet

Ein weiterer Staubring um den Saturn und Planeten außerhalb unseres Sonnensystems: Das Weltraumteleskop „Spitzer“ war an vielen spektakulären Entdeckungen maßgeblich beteiligt.

Fast 17 Jahre lang habe das Teleskop „mit Infrarot-Wellenlängen nie dagewesene Blicke ins Universum“ ermöglicht, sagt Nasa-Projektmanager Michael Werner. Aber „Spitzer“ ist altersschwach und soll am Donnerstag (30. Januar) endgültig abgeschaltet werden. Vor rund anderthalb Jahren erst war die Mission eines weiteren bedeutenden Weltraumteleskops zu Ende ...

Apollo 11

Promi-Geburtstag vom 20. Januar 2020: Buzz Aldrin

Die meisten Menschen zählen die Mondlandung wohl zu den bedeutendsten Ereignissen der Raumfahrtgeschichte. Für Buzz Aldrin aber war sie auch ein Fluch.

Nicht er, sondern sein 2012 gestorbener Kollege Neil Armstrong durfte 1969 als erster Mensch den Mond betreten. Der damals 39 Jahre alte Aldrin folgte 19 Minuten später - und sollte die Rolle des ewigen Zweiten nie wieder loswerden.

Die Mondlandung war für Aldrin, der heute 90 Jahre alt wird, der berufliche Höhepunkt.

SpaceX-Raketentest

SpaceX-Rakete explodiert - und alle sind sehr zufrieden

Eine Rakete des privaten Raumfahrtunternehmens SpaceX ist bei einem Test kurz nach dem Start in Cape Canaveral in einem großen Feuerball explodiert - doch die Mission war ein voller Erfolg.

Bei dem Test simulierte SpaceX ein Notfall-Rettungssystem seiner „Dragon“-Kapsel - ein letzter und gelungener großer Test, bevor auch Astronauten an Bord sollen.

Etwas mehr als eine Minute nach dem Start spaltete sich die Raumkapsel mit Puppen an Bord ab und katapultiere sich weg von der Trägerrakete, die anschließend mit Absicht zur ...

Science-Fiction-Star: Weltall nicht weiter erkunden

Fernsehstar Sir Patrick Stewart hat sich kurz vor Beginn der neuen Star-Trek-Serie eindringlich dagegen ausgesprochen, dass die Menschheit weiter das Weltall erkundet. Seiner Ansicht nach zögen die Regierungen der USA, Russlands, Großbritanniens und anderer Staaten ihren Nutzen aus der Raumfahrt und der Erforschung des Alls, sagte Stewart in Berlin. Er betonte: „Unser Planet braucht all das Geld, das man bisher in die Nasa und das russische Raumfahrtprogramm steckt.

Patrick Stewart

Star-Trek-Star Patrick Stewart: Weltall nicht erkunden

Fernsehstar Sir Patrick Stewart hat sich kurz vor Beginn der neuen Star-Trek-Serie eindringlich dagegen ausgesprochen, dass die Menschheit weiter das Weltall erkundet. „Das Problem ist doch Folgendes:

Meiner Ansicht nach ziehen die Regierungen der USA, Russlands, Großbritanniens und anderer Staaten ihren Nutzen aus der Raumfahrt und der Erforschung des Alls“, sagte Stewart in Berlin.

„Das geschieht zur Ablenkung. Unser Planet braucht all das Geld, das man bisher in die Nasa und das russische Raumfahrtprogramm steckt.