Suchergebnis

Anmeldungen zum Naturgarten-Wettbewerb noch möglich

Jeder kann im eigenen Garten etwas für die Artenvielfalt tun, heißt es in einer Pressemitteilung des Umweltkreises Leutkirch. Vor diesem Hintergrund laden der Umweltkreis, der NABU, der Bezirksimkerverein und der Obst- und Gartenbauverein alle Mitbürger aus Leutkirch und den Teilorten zur Teilnahme am Naturgarten-Wettbewerb „Garten NATÜRlich“ ein.

„Durch die zunehmende Flächenversiegelung und die Intensivierung der Landwirtschaft verschwinden Hecken, Säume und blütenreiche Wiesen, die Vögeln und Insekten Lebensraum und Nahrung ...

Zählen und notieren: Derr NABU ruft zur Stunde der Gartenvögel am Himmelfahrtswochenende auf.

NABU ruft zur Vogelzählstunde auf

Amsel, Drossel, Fink sind da – und wo steckt das Rotkehlchen? Welche und wie viele Vögel durch unsere Gärten und Parks flattern, zeigt wieder das Himmelfahrtswochenende vom 13. bis 16. Mai: Der NABU ruft gemeinsam mit dem Landesbund für Vogelschutz (LBV) und der NAJU zur 17. „Stunde der Gartenvögel“ auf. Deutschlands größte wissenschaftliche Mitmach-Aktion – gemeinsam mit der Schwesteraktion „Stunde der Wintervögel“ – hilft mit ihrer großen Datenmenge dabei, ein genaues Bild von Zu- und Abnahmen in der Vogelwelt unserer Gärten und Parks zu ...

Koalitionsvertrag der neuen grün-schwarzen Landesregierung

Was hält Baden-Württemberg vom Koalitionsvertrag?

Klar, die Wirtschaft muss nach vorne gebracht, das Klima mehr geschützt werden, da sind sich alle einig. Und kaum einer freut sich über die ganzen Haushaltsvorbehalte, die sich wie ein roter Faden durch den Koalitionsvertrag von Grünen und CDU ziehen. Die politischen Vorhaben der neuen Regierung werden unterschiedlich wahrgenommen im Land. Ein Überblick:

DIE POLIZISTEN - Die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) läuft seit Wochen Sturm gegen die grün-schwarzen Sicherheitspläne.

Urteil zu Pestizid-Klage fällt in einigen Wochen

Im Streit um das Recht, Informationen zum Pestizid-Einsatz in Naturschutzgebieten zu bekommen, gibt es erst in einigen Wochen eine Entscheidung. Das sagte am Dienstag ein Sprecher des Verwaltungsgerichtshofs (VGH) Baden-Württemberg nach der Verhandlung. Gestritten wird dort zwischen dem Naturschutzbund Nabu und dem Land. Die Umweltschützer wollen, dass die Regierungspräsidien im Südwesten Daten zum Einsatz von Pflanzenschutzmitteln herausrücken. Mehrere Klagen dazu wurden von Verwaltungsgerichten (VG) schon entschieden - jedes Mal zugunsten ...

Jacques Saadé

Seeschiffe können mit mehr Tiefgang die Elbe befahren

Rund 20 Jahre nach Beginn der Planungen für die Elbvertiefung und Prozessen bis zum Bundesverwaltungsgericht hat das erste Containerschiff mit größerem Tiefgang den Hamburger Hafen erreicht.

Die 400 Meter lange und 62 Meter breite «Jacques Saadé» sei am Montag eingelaufen, teilte die Wirtschaftsbehörde mit. Dem Schiffsnavigationsdienst Vesselfinder.com zufolge hatte das Schiff der französischen Reederei CMA CGM dabei einen Tiefgang von 13,40 Meter.

Nord Stream 2

Nabu reicht Klage gegen Gaspipeline Nord Stream 2 ein

Der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) hat beim Hamburger Verwaltungsgericht Klage gegen den Weiterbau der umstrittenen Gaspipeline Nord Stream 2 in der Ausschließlichen Wirtschaftszone Deutschlands eingereicht.

Anfang April hatte das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) die Widersprüche von Umweltschützern gegen eine Mitte Januar erteilte Baugenehmigung zurückgewiesen. «Deshalb bleibt nun nur der Klageweg, um den Schaden an der Ostsee zu begrenzen», teilte der Nabu am Montag mit.

Auf dieser Wiese sollen drei Häuser mit jeweils zwei Wohneinheiten entstehen. Das Vorhaben ist umstritten.

Bauvorhaben in der Köpfinger Straße droht zu kippen

Der geplante Bau von drei Häusern mit insgesamt sechs Wohnungen in der Köpfinger Straße könnte verhindert werden. Der Gemeinderat hat nun einem Antrag der Fraktion der Grünen zugestimmt, das Vorhaben erneut einzubringen und sich nochmals mit dem Vorhaben auseinanderzusetzen.

Die Entscheidung fiel denkbar knapp aus: 13 Ja-Stimmen, 11-Nein-Stimmen und zwei Enthaltungen.

Heftige Kritik am Bauvorhaben „Diese Entscheidung überrascht mich positiv“, sagt Grünen-Stadträtin Hermine Städele, die den Antrag für die Fraktion ...

Vogelschützer Gerhard Föhr aus Ringschnait ist schon seit mehr als 40 aktiv.

Gerhard Föhr ist mehr als 40 Jahre als Vogelschützer aktiv

Vogelschützer Gerhard Föhr aus Ringschnait ist schon seit mehr als 40 Jahren, seit seiner Schulzeit, aktiver ehrenamtlicher Vogelschützer. Zahlreiche Nistkästen für verschiedene Vogelarten und Fledermäuse hat er in der Umgebung von Ringschnait aufgehängt, welche er betreut. Kürzlich bekam er über den Nabu Ochsenhausen wieder einen finanziellen Zuschuss von der Postcode Lotterie aus Düsseldorf dafür. Besonders freue ihn, dass der Weißstorch in Ringschnait auf dem Kirchturmdach brütet, wie aus einer Mitteilung hervorgeht.

Auch im Südwesten gefährdet: „Tag der Streuobstwiese“

Blühende Streuobstwiesen lassen das Herz höher schlagen. In früheren Zeiten lieferten sie nicht nur Obst zur Versorgung der Menschen, auch dienten die Wiesen als Weide fürs Vieh. Weil solche Biotope in den vergangenen Jahrzehnten verfallen sind oder aufgegeben wurden, findet am Freitag europaweit der erste «Tag der Streuobstwiese» statt. Der Naturschutzbund Nabu beteiligt sich als nationaler Partner von BirdLife International an der Aktion.

Markus Rösler vom Nabu schätzt, dass es 80 000 bis 100 000 Hektar Streuobstwiesen im ...

 Hundekot findet sich rund um die ehemalige Kaserne auch an ungewöhnlichen Stellen.

Naturschützer prangern Umgang mit Hundekot und Plastikbeuteln an

Noch ist das Gras an Wegrändern niedrig und Bäume und Büsche unbelaubt. So kann der aufmerksame Spaziergänger die bunten Tüten, die dort am Wegrand liegen oder im Gebüsch hängen, noch gut erkennen, schreibt der Nabu in einer Pressemitteilung. Denn auf viel begangenen Wegen wie zum Beispiel dem Gelände der ehemaligen Graf Stauffenberg Kaserne oder an den Krauchenwieser Baggerseen trifft er regelmäßig auf derartigen Frevel, heißt es in dem Schreiben weiter.