Suchergebnis

Chase Carey

24 Rennen als Ziel: Formel 1 will weiter expandieren

Die Formel 1 plant mittelfristig mit einer Ausweitung des Kalenders auf 24 Rennen.

„Wir rechnen damit, dass wir uns in den nächsten paar Jahren auf einen Kalender mit 24 Rennen hinbewegen“, sagte Formel-1-Geschäftsführer Chase Carey bei einer Videokonferenz. Der US-Amerikaner hat in der Vergangenheit jedoch auch schon von 25 Etappen in einem Jahr gesprochen. Einige Grand Prix sollen sich dabei künftig abwechseln. Die Langzeitpartnerschaften mit Veranstaltern sollen Priorität behalten.

Nico Hülkenberg

„Sehr ruhig“: Formel-1-Rückkehr von Hülkenberg weiter offen

Rennfahrer Nico Hülkenberg erwartet keine schnelle Klärung in der Frage seiner möglichen Formel-1-Rückkehr.

„Es gibt nichts zu berichten, es ist aktuell sehr ruhig. Ich glaube, dass es noch eine Weile dauert, bis Klarheit herrscht“, sagte der 33-Jährige beim Sender Servus TV und ergänzte: „Die Karten sind gelegt. Ich habe meine Chancen gehabt, und die habe ich, so gut es ging, genutzt.“ Mit den Leuten, „bei denen etwas gehen könnte“, sei er in Kontakt: „Aber nicht jeden Tag.

Formel 1

Formel 1 plant mit Rekordkalender 2021

23 Rennen mit Fans, darunter die umstrittene Premiere in Saudi-Arabien: Die fast neunmonatige Rekordweltreise der Formel 1 im kommenden Jahr soll zur Rückkehr in die PS-Normalität werden.

Die Motorsport-Königsklasse präsentierte nach intensiven Gesprächen mit Veranstaltern und örtlichen wie nationalen Behörden angesichts der Coronavirus-Pandemie den provisorischen Rennkalender fürs kommende Jahr mit 23 Grand Prix und damit so vielen wie noch nie.

Gerhard Berger

Fünf-Sparten-Plan der DTM - Hoffnung auf Markenvielfalt

Die krisengeplagte DTM will sich breiter aufstellen. Das Deutsche Tourenwagen-Masters (DTM) will künftig mit fünf Sparten durchstarten.

Neben dem Markenkern DTM sollen das die bereits bestehenden Serien DTM Trophy für Talente sowie die DTM Classic mit historischen Autos sein. Neu hinzukommen die DTM Esports für den digitalen Motorsport und eventuell ab 2023 eine vollelektrische DTM Electric. „Die DTM ist die Hauptserie“, versicherte DTM-Boss Gerhard Berger.

Mick Schumacher

Kein Platz für Mick Schumacher bei Alfa Romeo

Für Mick Schumacher ist in der kommenden Saison kein Platz beim Formel-1-Team Alfa Romeo. Der Rennstall verkündete vor dem Rennen in Imola die Verlängerung der Verträge mit den Stammpiloten Kimi Räikkönen und Antonio Giovinazzi.

Zuvor war darüber spekuliert worden, dass der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher 2021 bei dem Team sein Debüt in der Königsklasse geben könnte. Sein geplanter Testeinsatz im Training auf dem Nürburgring war wegen schlechten Wetters zuletzt ausgefallen.

Imola

Das muss man zum Großen Preis der Emilia Romagna wissen

Nach 14 Jahren Pause kehrt die Formel 1 auf das Autodromo Enzo e Dino Ferrari zurück. Die Rennstrecke in Imola hat viel Tradition, erinnert die Motorsport-Königsklasse aber auch an eine ihrer dunkelsten Stunden.

Warum wird jetzt wieder in Imola gefahren?

Im Notkalender der Formel 1 für die Corona-Saison ist die Rennstrecke nahe Bologna bereits der vierte Gastgeber, der eigentlich für dieses Jahr nicht vorgesehen war. Neben Mugello, dem Nürburgring, Portimão und demnächst auch Istanbul rückte Imola nach, weil viele andere ...

Sebastian Vettel

Formel 1 mit Kurz-Einsatz beim Comeback in Imola

Das verkürzte Format für die Rückkehr der Formel 1 nach Imola setzt die Teams unter zusätzlichen Druck.

„Mit der verknappten Zeit hat man nicht die Chance, verschiedene Sachen auszuprobieren. Das legt mehr Nachdruck auf die Arbeit vor dem Start des Events“, beschrieb Ferrari-Pilot Sebastian Vettel die Herausforderung. Die Rennserie verzichtet vor dem Grand Prix der Emilia Romagna auf die beiden üblichen Trainings am Freitag. Nach einer 90-minütigen Übungseinheit am Samstagvormittag steht am Nachmittag direkt die Qualifikation an.

Rennkalender

23 Rennen - ohne Deutschland: Formel 1 plant XXL-Kalender

Mit einem Formel-1-Rekordkalender von 23 Grand Prix rund um den Globus sollen Sebastian Vettel & Co. dem Fachmagazin „Auto, Motor und Sport“ zufolge in die kommende Saison starten.

Von einem Großen Preis in Deutschland wie in diesem Jahr mit der Rückkehr des Nürburgrings ist in dem Kalenderentwurf für 2021 nicht die Rede.

Der vorläufige Plan, der vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie viel Raum zum Improvisieren bereithalten muss, wurde den Teamchefs am Montag nach dem Rennen in Portugal von den Formel-1-Bossen ...

92. Sieg

Hamiltons Rekordfahrt: Mit 92. Sieg jetzt vor Schumacher

Lewis Hamilton tanzte nach seinem Rekordsieg wie entfesselt vor seinem Team und sank dann in eine innige Umarmung mit seinem Vater.

Auf der Algarve-Achterbahn von Portimão hatte der Mercedes-Star trotz eines Wadenkrampfs auf den Schlussrunden Formel-1-Geschichte geschrieben. Der sechsmalige Weltmeister raste am Sonntag bei der Premiere der Königsklasse auf dem hügeligen Kurs zu seinem 92. Karriere-Erfolg und ist jetzt alleiniger Rekordhalter mit den meisten Grand-Prix-Siegen vor Michael Schumacher (91).

Lewis Hamilton

Formel-1-Superstar Hamilton erzwingt 97. Pole Position

Nach der Verspätung durch Bauarbeiten an einem Gullydeckel hat sich Lewis Hamilton die Pole Position für die Formel-1-Premiere in Portimão mit einer Hammerrunde geschnappt.

Der 35 Jahre alte Brite verwies auf der Algarve-Achterbahn in einer packenden Qualifikation seinen Mercedes-Teamkollegen Valtteri Bottas auf den zweiten Platz. Beide Silberpfeil-Piloten hatten für ihren letzten Versuch taktiert und fuhren ihre besten Zeiten jeweils mit der vermeintlich nur zweitschnellsten Reifenmischung.