Suchergebnis

 58-Jähriger randaliert vor Bar.

58-Jähriger randaliert vor Bar

Ein 58 Jahre alter Mann ist am Samstagabend ausgerastet. Und mit ihm sein Sohn.

Der 58-Jährige griff gegen 20.55 Uhr in einer Bar in Nördlingen den Wirt der Bar zunächst tätlich an und bedrohte und beleidigte ihn. Der Mann wurde dann des Lokales verwiesen.

Vor der Tür stehend randalierte er dann und versuchte, die geschlossene Türe einzudrücken. Einen anderen Gast, der ebenfalls vor der Bar stand, warf er über mehrere dort stehende Stühle.

Hans Urban ist 77 Jahre alt und quicklebendig – trotzdem hat er unlängst seinen eigenen Leichenschmaus gefeiert.

Dieser Rieser feierte seinen Leichenschmaus schon zu Lebzeiten

So existenzielle Ereignisse wie der Tod sind in Bayern seit jeher reich von Bräuchen und Traditionen umflort. Bisweilen spannt man Leben und Tod sogar zusammen wie bei dieser Geschichte aus dem Nördlinger Ries, die von einer sehr ungewöhnlichen Form des Leichenschmauses handelt.

Das Problem am Leichenschmaus: Die Hauptperson ist nicht dabei Ein wesentliches Merkmal einer traditionellen katholischen Beisetzung ist ja bekanntlich das Essen hinterher.

Außenaufnahme des Strafjustizzentrums Augsburg

Gericht spricht Äthiopierin von Sozialbetrugsvorwurf frei

Eine Frau aus Äthiopien ist am Mittwoch vom Augsburger Amtsgericht vom Vorwurf des Sozialbetrugs im Umfang von 145 000 Euro freigesprochen worden. Die Staatsanwaltschaft hatte die Frau angeklagt, weil sie sich elf Jahre jünger gemacht und als jugendlicher Flüchtling ausgegeben haben soll. Dadurch habe sie zu Unrecht Leistungen wie eine teure Heimunterbringung erhalten, hieß es in der Anklage.

Doch in dem Prozess brachen die Vorwürfe in sich zusammen, so dass letztlich selbst der Staatsanwalt einen Freispruch beantragte.

Eine Justitia-Figur vor Aktenbergen

Prozess gegen Afrikanerin um Sozialbetrug von 145 000 Euro

Wegen Sozialbetrugs mit einem Schaden von rund 145 000 Euro muss sich am Mittwoch eine Frau aus Äthiopien vor dem Augsburger Amtsgericht verantworten. Die heute 33 Jahre alte Frau soll sich als unbegleiteter jugendlicher Flüchtling ausgegeben haben und so mehr als zwei Jahre lang Leistungen erhalten haben, die nur minderjährigen Flüchtlingen zustehen.

Bereits im Mai 2018 stand die Frau deswegen vor Gericht. Sie war damals im siebten Monat schwanger und brach vor dem Gerichtssaal kurz weinend zusammen.

Bahn fährt vorbei

Wegen Go-Ahead: Bahn-Lokführer sorgen sich um ihre Zukunft

Die Lokführer der Deutschen Bahn im Landkreis Donau-Ries sorgen sich um ihre Beförderungen, wenn ab Dezember 2022 das private Eisenbahnunternehmen Go-Ahead die sogenannten „Augsburger Netze“ von der Bahn übernimmt.

Betroffen ist davon auch die Strecke von Aalen über Nördlingen nach Donauwörth. Bei einer Veranstaltung der Ortsgruppe Donauwörth-Nördlingen der Lokführer-Gewerkschaft (GdL) mit dem CSU-Bundestagsabgeordneten und Verkehrsexperten Ulrich Lange brachten sie dies deutlich zum Ausdruck.

 Ein unbekannter Täter hat ein Pferd auf einer Koppel in Meßstetten-Oberdigisheim mit Schnitten im Genitalbereich verletzt.

Pferde halten Rettungskräfte auf Trab und legen den Verkehr lahm

Kurz vor 22.30 Uhr erreichte am Mittwoch die Nördlinger Polizei ein Notruf über freilaufende Pferde auf der Ostumfahrung Nördlingen. Ein Auto soll bereits auf der B25 mit einem der Vierbeiner kollidiert sein.

Mehrere Streifenbesatzungen rückten aus und konnten zunächst neben der Umgehung galoppierende Pferde in Richtung Flugplatz feststellen. Einem 55-jährigen Autofahrer war es zuvor nicht mehr gelungen, den Tieren auszuweichen. Mit einem Pferd war es zu einer seitlichen Streifkollision gekommen.

Chefarzt Kiriakos Savvidis mit Vorstandschef Jürgen Busse und der Nördlinger Betriebsdirektorin Sandra Frey.

Chefarzt Kiriakos Savvidis im Nördlinger Stiftungskrankenhaus gestartet

Kiriakos Savvidis hat im Nördlinger Stiftungskrankenhaus seinen Dienst angetreten. Der 44-jährige gebürtige Münchner ist der neue Chefarzt der Gynäkologie- und Geburtshilfe-Hauptabteilung.

Jürgen Busse, Vorstandschef der Donaus-Ries Kliniken, begrüßte Savvides in der Klinik. „Wir freuen uns, dass wir einen so guten und motivierten Chefarzt für die Frauenheilkunde in Nördlingen engagieren konnten.“

 Die Polizei sucht unbekannte Täter, die am Freitag Autos in Sigmaringen angefahren haben.

Unbekannter beschädigt mehrere Autos

Im Zeitraum von Freitag, 22 Uhr, bis Samstag, 10.30 Uhr, sollen im Wemdinger Viertel in Nördlingen insgesamt fünf geparkte Autos durch einen bislang unbekannten Täter verkratzt worden sein. Wie die Polizei berichtet, soll der Gesamtschaden rund 6000 Euro betragen.

Zeugen der Vorfälle werden gebeten, sich unter Telefon 09081 / 29560 bei der Polizei Nördlingen zu melden.

 Turmkatze Wendelstein mit ihrem Fresskorb.

Zuständig für die Taubenabwehr: Turmkatze Wendelstein feiert Dienstjubiläum

Taubenabwehr – so lautet ganz nüchtern der bescheidene Posten im Etat der Großen Kreisstadt Nördlingen, der das offizielle Einsatzgebiet von Turmkatze Wendelstein beschreibt. Bereits seit zehn Jahren versieht sie gewissenhaft ihren Dienst und hat sich dabei zu einer weithin bekannten Sympathie- und Werbeträgerin für die Stadt an der Romantischen Straße entwickelt.

Im Jahr 2009 ist sie den Türmern zugelaufen und hat seitdem einen festen Platz an ihrem über den Dächern der Stadt gelegenen „Arbeitsort“ auf dem Nördlinger Wahrzeichen.

Mann im Anzug verschränkt die Arme und lächelt

Yalcin Bayraktar möchte Bürgermeister in Esslingen werden

Yalcin Bayraktar kandidiert in Esslingen am Neckar für die Stelle des Bürgermeisters für das Ordnungs-, Sozial-, Kultur- und Schulwesen. Er ist Kandidat der Grünen, die im Esslinger Gemeinderat für diesen Beigeordneten das Vorschlagsrecht haben. Die übrigen Fraktionen haben bereits mitgeteilt, dieses Vorschlagsrecht zu akzeptieren und ihm zu folgen.

Yalcin Bayraktar wurde Ende 2014 Integrationsbeauftragter des Bodenseekreises, zuvoir war er Ratsmitglied der Grünen in Ravensburg.