Suchergebnis

Zwei Busse auf der Straße

Mehr Busse auf Anfrage: Kreistag genehmigt 1,4 Millionen Euro für Pilotversuch

Der Großraum Ehingen sowie der Raum Munderkingen sind bestimmt worden zu einem Testgebiet, in dem ein Modellversuch stattfinden soll. Ziel ist es, die Mobilität der Menschen dort zu erhöhen – durch eine zusätzliche, sogenannte „flexible Bedienform“. 1,4 Millionen Euro lässt sich der Alb-Donau-Kreis diesen Versuch kosten.

Einstimmig haben die Kreisräte am Montag beschlossen, zwischen Grundsheim und Allmendingen, Emeringen und Griesingen vier Jahre lang – wohl ab dem Jahreswechsel 2020/21 – zusätzliche Busse einzusetzen.

Obmann Josef Rapp (l.) mit den geehrten Schiedsrichtern.

Schiedsrichter ehren verdiente Kameraden

Viele Wochenenden sind die Fußball-Schiedsrichter bei Spielen im Einsatz. Doch einmal im Jahr wird Geselligkeit groß geschrieben. Sie haben sich zusammen mit ihren Partnerinnen/Partnern am Freitagabend im Hotel „Adler“ zum Kameradschaftsabend zusammengefunden.

„Diese Kameradschftsabende sind sehr wichtig, doch sie werden nicht bei allen Schiedsrichter-Gruppen in jedem Jahr abgehalten“, sagte Reiner Bergmann vom Verbandsschiedsrichter-Ausschuss des WFV, der von Josef Rapp extra begrüßt wurde.

Die Rottenacker Bürger, die als Statisten und Schauspieler in eine besondere Rolle schlüpfen, proben bereits für ihren großen Au

Wie Bürger die Geschichte Rottenackers zum Leben erwecken

Im breiten schwäbisch spielen ein paar Kinder aus der Ortschaft vor einem Wirtshaus. „Morgens is des au a Schul“, sagt einer des Jungs. Und schon ist die Neugier geweckt. Ein Wirtshaus, das tagsüber als Schulgebäude genutzt wird? Was es genau mit dieser Begebenheit der Rottenacker Geschichte auf sich hat, erfahren Besucher bei einem Rundgang der besonderen Art: Im Rahmen der Aktionswochen „Flagge zeigen“ des Literaturnetzwerks Oberschwaben findet am 30.

 Max Guminy (rechts) und der SV Uttenweiler entführen mit einem 4:2-Sieg in Inneringen die Punkte von der SG Hettingen/Inneringe

Hettingen/Inneringen verliert Anschluss

Es ist passiert. Der TSV Riedlingen hat ... nein, nicht verloren, aber ist beim SV Hohentengen nicht über ein torloses Remis hinausgekommen. Die Konkurrenz machte Boden gut, die TSG Ehingen, der FV Neufra/Do., der SV Uttenweiler und die SF Hundersingen feierten Siege. Im Altheim-Duell setzte sich die SG beim FV mit 3:1 durch.

FC Krauchenwies/Hausen - SV Langenenslingen 2:2 (2:0). - Tore: 1:0 Corbin Eisel (28.), 2:0 Jonas Back (45.

Franzsika Uhl (grün) hat mit dem SV Granheim gewonnen.

Granheim setzt Siegesserie fort

In der Landesliga setzten die Fußballerinnen des SV Granheim ihre Siegesserie auf heimischem Rasen gegen den TSV Albeck fort. Die SG Altheim verliert das Duell gegen den Tabellennachbarn SC Unterzeil-Reichenhofen. In der Regionenliga reißt die Heimserie der Dettinger Mannschaft gegen den Tabellenführer FC Rottenburg. Die SG Öpfingen präsentiert sich schwach gegen das Tabellenschlusslicht FC Römerstein und muss mit Punktgewinn leben. In der Bezirksliga behauptet sich der SV Granheim II zu Hause gegen den Tabellenletzten SGM ...

 Nach der Begegnung mit der TSG Ehingen steht für die SG Öpfingen (dunkles Trikot) das nächste Derby an. Am Sonntag ist die SGM

Erneut ein Derby für die SG Öpfingen

Erst zum dritten Mal in dieser Saison hat Aufsteiger SG Öpfingen in der Fußball-Bezirksliga Donau ein Heimspiel. Die SG Öpfingen will diesen vermeintlichen Vorteil am Sonntag, 20. Oktober, gegen die SGM SW Rottenacker/Munderkingen nutzen. Die TSG Ehingen weiß, dass an diesem Spieltag bei der SGM Blönried/Ebersbach eine schwere Aufgabe auf sie zukommt. Ob die SG Altheim das Ruder im Spiel beim FV Altheim herumreißen kann, muss sich zeigen.

SG Öpfingen – SGM SW Rottenacker/Munderkingen I (Sonntag, 15 Uhr).

 Hettingen/Inneringen empfängt am Samstag den SV Uttenweiler.

Kann die SGH/I das Tabellenende verlassen?

Mit 37 Toren war der vergangene Spieltag wieder mal ein Tag der Offensivkräfte und für die Fans. An der Spitze zieht der TSV Riedlingen einsam seine Kreise. Sieben Punkte Vorsprung - bei einem Spiel weniger - haben die Rothosen auf die Verfolger Ehingen und Neufra. Am Tabellenende hat sich der FC Krauchenwies/Hausen mit dem zweiten Saisonsieg ein wenig Luft im Abstiegskampf verschafft.

SG Hettingen/Inneringen - SV Uttenweiler (Sa.

Hellere Ziegel geben zu erkennen, wo das Dach des Mittelbaus bereits kurzfristig ausgebessert werden musste.

Heiliggeistspital: Dach muss saniert werden

Diverse Schäden hat die Konstellation von Unwetter und schadhafter Dachdeckung am Mittelbau des Heiliggeistspitals in Munderkingen in der vergangenen Zeit verursacht. Eine umfassende Sanierung ist unumgänglich. Der Gemeinderat hat in einer Sitzung am Donnerstag deshalb einstimmig beschlossen, eine entsprechende Untersuchung des Dachtragwerks in Auftrag zu geben, diese beläuft sich auf rund 10 200 Euro.

Für die Entsorgung der anfallenden Baustellenabfälle wie Deckenfüllungen fallen weitere Kosten in Höhe von 238 Euro pro Tonne an.

Die Baustelle in der Martinstraße im Juni: Nach dem Abschluss der Arbeiten in der Donaustraße ist nun auch hier ein Ende in Sich

Bauprojekte kommen gut voran

Viel hat sich in Munderkingen in diesem Jahr getan, die Stadt konnte einige Planungen in die Tat umsetzen und bauen, sanieren oder instandsetzen. Einen Überblick über die Bauprojekte 2019 hat Roland Kuch, Verbandsbauamtsleiter, am Donnerstag dem Gemeinderat in einer Sitzung gegeben.

Wörthinselsteg

Seit dieser Woche ist der Steg wieder begehbar – nachdem er seit dem Frühjahr gesperrt war. Grund war ein abgesacktes Brückenauflager, das durch von Hochwasser angestautes Schwemmholz verursacht wurde.

Die Blutspender erhielten unter anderem eine Ehrenurkunde.

Blutspender in Munderkingen ausgezeichnet

Während der Gemeinderatsitzung am Donnerstag sind mehrere Bürger für ihre zahlreichen Blutspenden geehrt worden. 100 mal gespendet hat Rainer Kurth, für 75 Spenden wurden Friedrich Pilger und Gerhard Steiner geehrt.

50 Spenden konnten Heide Hennig und Tobias Knupfer vorweisen, Georg Haug und Martin Schubert 25. Für zehn Spenden erhielten Markus Gall, Thomas Matheis und David Scharmen eine Ehrung. Für jeden gab es eine Ehrennadel des DRK-Blutspendedienstes und eine Urkunde sowie ein Präsent der Stadt.