Suchergebnis

 Felix Schelkle (links) und Roland Flad haben ein Buch über das Leben von Felix Schelke im Ehrenamt geschrieben.

Ein Macher im Ehrenamt: Reiner Calmund nennt ihn positiv-verrückt

Es gibt kaum jemanden in und um Munderkingen herum, der Felix Schelkle nicht kennt. Seit 1966 ist der heute 71-Jährige im Ehrenamt tätig, hat sich für die Wanderfreunde Bussen, den Munderkinger Fußball und die Katholische Landjugend verdient gemacht. Schelkle war es auch, der Ende der 1980er Jahre Darts in der Region etabliert hat. Nun hat Schelkle zusammen mit dem Journalisten Roland Flad ein Buch über sein Wirken herausgebracht. Ein Buch mit dem Titel „Die Positiv Verrückten“.

24. Stadtpokal der Munderkinger Schulen

24. Stadtpokal der Munderkinger Schulen

Am 29. November trugen die Klassenstufen 5/6 der Realschule Munderkingen sowie des SBBZ Munderkingen nach zweijähriger Coronapause wieder das Stadtpokalturnier aus. Voller Freude und Enthusiasmus kickten die Mädchen und Jungen der beiden Schulen jeweils alle gegeneinander, bis schließlich die Endplatzierungen fest standen. Unter der Aufsicht von Fabian Hummel, der alle Spiele souverän als Schiedsrichter pfiff, gingen sie sehr fair über die Bühne. Am Ende konnte Bürgermeister Dr.

Der Alb-Donau-Kreis erhält die höchste Fördersumme für den Breitbandausbau vom Land.

Alb-Donau-Kreis erhält 125 Millionen Euro Förderung für schnelles Internet vom Land

Das Land Baden-Württemberg unterstützt den Breitbandausbau im Alb-Donau-Kreis mit 125 Millionen Euro. Die Förderung ist Teil des Programms zum Breitbandausbau in Baden-Württemberg. Insgesamt möchte das Land 384,4 Millionen Euro dafür ausgeben.

Die Fördermittel fließen in insgesamt 143 Breitbandprojekte, wie Digitalisierungsminister Thomas Strobl (CDU) mitteilt. Die Bewilligung erfolgt im Rahmen des Graue-Flecken-Förderprogramms als 40-prozentige Anteilsfinanzierung des Landes.

 Bild oben: So sehen die beiden ehemaligen GWO-Wohnblöcke in der Minister-Schmid-Straße in Munderkingen derzeit aus. Bild unten:

Hier entsteht neuer Wohnraum für Munderkingen

Der letzte Mieter ist erst vor kurzem ausgezogen: Zwei große Wohnblöcke stehen in Munderkingen in der Minister-Schmid-Straße jetzt völlig leer. Der Zustand der Wohnungen gilt als miserabel. Doch das soll sich bald ändern. Die Augsburger Firma Treunet AG hat die Häuser gekauft und im Gemeinderat erläutert, was sie damit vorhat. Die Pläne fanden viel Anklang.

Die von der GWO übernommenen Mehrfamilienhäuser sind nach Auskunft der Stadtverwaltung in einem desolaten Zustand, deswegen werde die Treunet alle 24 Wohnungen komplett ...

Die Kür-Wettkämpfe im Geräteturnen der Kinder und Jugendlichen im Turngau Ulm fanden auch in der Suppinger Kornberghalle statt.

200 Mädchen und Jungs turnen um die Wette

Die Kür-Wettkämpfe im Geräteturnen waren in diesem Jahr in Laichingen und Munderkingen wieder gut besucht. Insgesamt nahmen 194 Kinder – 149 Mädchen und 45 Jungen – an der Vor- und Rückrunde teil.

K-Stufen bedeutet, dass sich jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer aus einem vorgegebenen Elementekatalog diejenigen Elemente heraussucht, welche er oder sie beherrscht. Aus diesen Elementen wird dann eine kurze Kür-Übung zusammengesetzt. Es sollte somit jedem die Möglichkeit gegeben werden, seinen momentanen Leistungsstand präsentieren ...

 Ein Honigschüssel.

Bienenvölker arbeiten ohne Krankenkassenzuschuss

Zur traditionellen Herbstversammlung hatte der Verein der Gartenfreunde den Imker Michael Kreutle aus Munderkingen eingeladen. Dieser referierte ausführlich über das Thema „Gesundheit aus dem Bienenvolk“.

Um 500 Gramm Honig gewinnen zu können müsse die Honigbiene etwa drei Millionen Blüten anfliegen. Sowohl Honigbienen als auch Wildbienen würden jedoch monotone Agrarlandschaften und die Ausbringung von Pestiziden sowie der Klimawandel generell zu schaffen machen.

 FCK-Spieler Alexander Hoch (vorne) klärt vor Hohentengens Lukas Stützle. Doch Stützle trifft dieses Mal per (abgefälschtem) Fre

Hohentengen revanchiert sich beim FCK

Was für ein letzter Spieltag 2022. Fast alle Hinterbänkler gewannen - Hettingen /Inneringen, Laiz, Altshausen/Ebenweiler und zogen die Verlierer wieder mit in den Abstiegskampf, auf den sich nach dem Winter wohl zehn bis zwölf Mannschaften einstellen können. Hohentengen verkürzte den Rückstand auf Uttenweiler auf sechs Punkte, dank des 3:0-Derbysiegs in Krauchenwies, mit dem sich die Beckert-Elf für die Hinspielniederlage (2:5) revanchierte. Zwei Spiele fielen aus, die Partie in Altheim war von vorneherein verlegt worden.

 Turnerinnen des VFL Munderkingen.

Erfolgreicher K-Stufen Wettkampf in Munderkingen

Die K-Stufen Wettkämpfe sind jedes Jahr ein Highlight im Turngau Ulm. Der Turnnachwuchs kann die Übungen individuell aus einem Elementekatalog zusammenstellen und die ersten Kür-Übungen turnen.

In der Hinrunde der K-Stufen-Wettkämpfe am 12. November in Laichingen haben sowohl die Turner als auch die Turnerinnen des VfL Munderkingen Spitzenplatzierungen erreicht. Damit verschafften sie sich eine gute Ausgangssituation für die Rückrunde am 27.

  Im Hinspiel feierte Öpfingen (blau) einen 3:0-Sieg gegen SW Donau (weiß).

Zum Start der Rückrunde: Das Spiel des Jahres

Der Terminplaner hatte eine glückliche Hand: Ausgerechnet zum Beginn der Rückrunde im letzten Saisonspiel des Jahres hat er das Spiel Schwarz Weiß Donau – SG Öpfingen angesetzt. In Munderkingen treffen am Sonntag die beiden Mannschaften aufeinander. Der Ehrgeiz wird auf beiden Seiten groß sein und die Partie zieht sicher viele Fans aus beiden Lagern an.

Schwarz Weiß Donau – SG Öpfingen (Sonntag, 14.30 Uhr in Munderkingen, Vorrunde 0:3).

 In zwei Autos wurde in Munderkingen eingebrochen.

Dieb erbeutet Scheckkarte und kauft damit ein

Autoscheiben an zwei Fahrzeugen eingeschlagen hat ein Unbekannter am Mittwoch oder Donnerstag in Munderkingen. Dabei erbeutete er eine Handtasche und kaufte mit den mit den darin befindlichen Scheckkarten ein.

Die Tat ereignete sich laut Polizeibericht zwischen 18 Uhr und 6.30 Uhr. Der VW stand in der Michel-Buck-Straße. Ein Unbekannter schlug eine Scheibe auf der Beifahrerseite ein. Die Handtasche lag im Fußraum offen da. Die nahm der Dieb mit.