Suchergebnis

Unfall-Warnschild

Einige Motorradunfälle im Schwarzwald: Zwei Tote

Zu Beginn des Pfingstwochenendes sind im Schwarzwald einige Motorradfahrer verunglückt - zwei Männer starben dabei. Nach Angaben der Polizei Freiburg geriet am Samstagabend ein 20-Jähriger auf einer Kreisstraße zwischen Muggenbrunn und Todtnauberg (Landkreis Lörrach) in einer Rechtskurve mit seiner Maschine in den Gegenverkehr, wo er mit einem Auto zusammenstieß. Der 20-Jährige starb. Zuvor war bereits ein 73-Jähriger auf der Landstraße zwischen Hochsal und Laufenburg (Landkreis Waldshut) in einer unübersichtlichen Linkskurve auf die Gegenspur ...

 Mit einem Rettungshubschrauber musste in junger Mann in die Klinik geflogen werden.

Zwei Schwerverletzte bei Motorradunfall

Mit schwersten Verletzungen musste ein Motorradfahrer nach einem Unfall am Freitagmorgen in ein Krankenhaus geflogen werden. Seine Sozia wurde ebenfalls schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert.

Der 22-Jährige fuhr gegen 7.15 Uhr mit seiner 26 Jahre alten Sozia aus Richtung Röhlingen in Richtung Aalen. Im Bereich eines unübersichtlichen S-Kurvenbereichs wollte er mit seiner Maschine einen Klein-Lkw überholen. Hierbei stieß er mit einem entgegenkommenden Auto zusammen, das von einer 37 Jahre alten Frau gelenkt wurde.

 Der Motorradfahrer wurde tödlich, seine Mitfahrerin lebensbedrohlich verletzt.

Partner bei Motorradunfall gestorben: So geht es der Mitfahrerin

Nach dem Unfalltod eines 56-jährigen Motorradfahrers am Sonntagvormittag nahe Krauchenwies schwebt seine ebenfalls 56-jährige Mitfahrerin und Partnerin weiterhin in Lebensgefahr. Das teilte Herbert Storz, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Konstanz, am Montag auf Anfrage der „Schwäbischen Zeitung“ mit.

Laut Polizei hatte ein dem Motorrad entgegenkommender 38-jähriger Autofahrer scharf bremsen müssen, da er den Stau vor sich auf Höhe der Abfahrt Rulfinger Seen zu spät bemerkt hatte.

Ein zerschrammter und mit Blut verschmierter Held liegt auf der Straße. Im Hintergrund sieht man ebenfalls Blutspuren.

Erneut tödlicher Motorradunfall: 19-Jähriger wird von Auto erfasst und stirbt

Auf der Kreisstraße zwischen Rottweil und Dietingen ist es am Montag zu einem tödlichen Unfall gekommen. Wie eine Sprecherin des Polizeipräsidiums Tuttlingen auf Nachfrage mitteilte, ist ein junger Motorradfahrer ums Leben gekommen. 

Der 19-Jährige war in einer Kurve gestürzt und unter ein Auto im Gegenverkehr gerutscht. Der Mann zog sich dabei so schwere Verletzungen zu, sodass er noch an der Unfallstelle starb.

Der junge Fahrer war von Dietingen in Richtung Rottweil unterwegs.

 Gerade die Strecke zwischen den beiden Rempertshofener Kurven sei gefährlich, sagen die Anwohner.

Gefährliche Straße: Kißlegger Ortsteil fordert Tempo 30

Stau, schnelle Autos, unübersichtliche Kurven: Die Bewohner des Kißlegger Ortsteils Rempertshofen haben genug vom Verkehr. Sie wollen ein Tempolimit, sowohl zwischen Kißlegg und Rempertshofen, als auch im Ort selbst. Die Gemeinde würde das unterstützen, sagt Kißleggs Bürgermeister Dieter Krattenmacher.

Schon morgens hupen sie oft vor ihrem Haus, die Kies-Laster, die in den engen Kurven durch Rempertshofen nicht aneinander vorbeikommen, berichtet Anwohnerin Andrea Stark-Engelhardt.

Blaulicht der Polizei

Motorradunfall in Herrsching: Eine Tote und ein Verletzter

Eine 59-jährige Motorrad-Beifahrerin ist am Donnerstag bei einem Unfall in Herrsching am Ammersee tödlich verunglückt, der 55-jährige Fahrer des Motorrads wurde mittelschwer verletzt. Die Polizei vermutet, dass der Mann mit seinem Motorrad aufgrund eines Fahrfehlers nach links auf die Gegenspur geriet und den Kotflügel eines entgegenkommenden Autos streifte, wie sie mitteilte. Die 59-jährige Beifahrerin wurde demnach durch den Aufprall vom Motorrad heruntergeschleudert und prallte gegen ein parkendes Auto.

Rettungswagen

65-Jähriger bei Motorradunfall schwer verletzt

Bei einem Motorradunfall auf der L79 von Baden-Baden in Richtung Forbach ist ein 65-jähriger Mann schwer verletzt worden. Laut Polizei fuhr der Motorradfahrer mit seiner 68-jährigen Beifahrerin am Donnerstag in einer Motorradkolonne, verlor in einer Linkskurve die Kontrolle über seine Maschine und stürzte auf die Fahrbahn. Der Fahrer erlitt schwere Verletzungen, seine Beifahrerin blieb unverletzt. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf etwa 1000 Euro.

Rettungswagen

Eine Tote und zwei Schwerverletzte bei Motorradunfall

Bei einem schweren Motorradunfall auf der Bundesstraße 470 bei Wiesenttal im oberfränkischen Kreis Forchheim sind eine Frau getötet und zwei Männer schwer verletzt worden. Wie ein Sprecher der Polizei am Donnerstag mitteilte, kollidierte ein auf der Bundesstraße fahrender 50-jähriger Motorradfahrer mit einem 65-jährigen Motorradfahrer, der gerade mit seiner Beifahrerin aus einem Parkplatz auf die Bundesstraße herausfuhr. Beide Motorradfahrer wurden laut Polizei bei dem Zusammenstoß schwer verletzt, die 56-jährige Beifahrerin erlag im ...

Warndreieck

Tödlicher Motorradunfall im Allgäu

Bei einem frontalen Zusammenprall mit einem Auto ist ein Motorradfahrer im Allgäu tödlich verunglückt. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, kam das Motorrad nach einer Kurve ins Rutschen und prallte mit einem entgegenkommenden Pkw zusammen. Der 34-jährige Motorradfahrer starb an der Unfallstelle. Die Kreisstraße zwischen Roßhaupten und Seeg (Landkreis Ostallgäu) war nach dem Unfall am Vormittag vorübergehend gesperrt.

Pressemitteilung Polizei

Polizei sichert Unfallstelle

Drei Verletzte bei zwei Motorradunfällen im Ortenaukreis

Drei Menschen sind bei Motorradunfällen nahe Seebach im Ortenaukreis verletzt worden, darunter ein neun Jahre altes Mädchen. Auf der Bundesstraße 500 habe ein Kleinwagen unterhalb des Mummelsees beim Wenden ein Motorrad erfasst und das Mädchen vom Soziussitz heruntergeschleudert, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Die Neunjährige wurde zusammen mit ihrem Vater am Nachmittag mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Beide erlitten nur leichte Verletzungen.