Suchergebnis

 Ende 2019 war der Georgier im Berliner Tiergarten erschossen worden.

Auftragsmord mit Pannen

Der Mord an einem Georgier im Berliner Tiergarten Ende August 2019 hat die deutsche Hauptstadt erschüttert. Und es deutet mittlerweile sehr viel darauf hin, dass die russische Regierung dahintersteckt.

Einer Recherche zufolge hatte der mutmaßliche Mörder Vadim Krasikow enge Kontakte zum russischen Geheimdienst. In Trainingszentren des Sicherheitsdienstes hat er sich auf seinen blutigen Job vorbereitet. Das berichten das investigative Recherchenetzwerk Bellingcat, das russische Portal The Insider und der „Spiegel“.

Metro verkauft Supermarkttochter Real

Real ist verkauft - doch 34.000 Beschäftigte bangen weiter

Die Supermarktkette Real ist nach monatelangem Tauziehen endlich verkauft: Doch für die 34.000 Beschäftigten in den 276 Filialen und für Millionen Real-Kunden geht die Ungewissheit weiter.

Es dürfte noch Monate dauern, bis sie Klarheit bekommen, ob „ihre“ Filiale weiterbetrieben, verkauft oder geschlossen wird. Verdi-Bundesvorstandsmitglied Stefanie Nutzenberger sprach am Mittwoch von einem „bitteren Tag für die Real-Beschäftigten“. Die Gewerkschafterin warnte vor der möglichen Vernichtung von mehr als 10.

Mann sticht in Moskauer Kirche auf zwei Menschen ein

Ein Mann hat in einer orthodoxen Kirche in Moskau auf zwei Menschen eingestochen und sie verletzt. Die Polizei hat den 26-Jährigen am Morgen festgenommen. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. Der Mann habe die Kirche im Nordosten der russischen Hauptstadt während eines Gottesdienstes betreten. Zwei Männer, die in der Kirche halfen, hätten den 26-Jährigen auf dem Weg zum Altar gestoppt, berichten Medien. Dabei habe er auf sie eingestochen. Der Pfarrer hielt sich demnach zu diesem Zeitpunkt im Beichtstuhl auf.

Flucht aus Idlib

Krieg in Syrien: Türkei droht Assad mit Vergeltung

Die Türkei hat dem syrischen Präsidenten Baschar al-Assad mit Vergeltung gedroht, sollten Regierungstruppen in der umkämpften Provinz Idlib weiter die türkische Armee angreifen.

„Das Regime muss das wissen: Die Türkei wird dort keine Grenzen kennen, sollte es weiter solche Angriffe auf unsere Truppen geben“, sagte Vizepräsident Fuat Oktay im türkischen Fernsehen. Diese Botschaft sei auch den Russen übermittelt worden. Während Ankara in der Region islamistische Rebellen unterstützt, steht Moskau in dem Konflikt an der Seite des ...

 Frischen Wind wollen Anastasia Alexandrowa und Jan Hinrichs in die Theaterlandschaft der Region bringen und ein spannendes Thea

Auf der Bühne werden aus Schwächen Stärken

Ein festes Theaterensemble in der kleinen Federseegemeinde Dürnau, das mit modernen Darstellungsformen frei experimentiert – das klingt an sich schon ziemlich außergewöhnlich. Noch außergewöhnlicher: Das Theaterprojekt Alea möchte in erster Linie Menschen mit Behinderung eine Bühne bieten. Denn gerade diese Menschen, findet Initiatorin Anastasia Alexandrowa, verfügen über ein ungeheures künstlerisches Potenzial.

„Menschen mit Down-Syndrom haben diesen Hang zum Schauspielern.

Martin Fourcade

Russin konfrontiert Fourcade mit Doping-Vorwürfen

Die dreimalige russische Olympiasiegerin Anfisa Reszowa hat Frankreichs Biathlon-Star Martin Fourcade indirekt Doping vorgeworfen.

„Martin Fourcade ist ein großartiger Athlet, ein großes Talent, aber irgendeine medizinische Unterstützung bekommt er doch“, sagte die 55-Jährige vor dem Start der WM im italienischen Antholz.

Der fünfmalige Olympiasieger Fourcade, der sich seit langem vehement gegen Doping im Biathlon einsetzt, reagierte umgehend.

 Vier Personen stehen in einer Reihe in einem Museum

Ralph Siegel sucht in Friedrichshafen Inspiration für sein neues Musical „Zeppelin“

Sein größter Traum, sagt Ralph Siegel, das sei immer der Broadway gewesen. „Ich war mit meinem Vater 1964 dort, Barbra Streisand sang ‚Funny Girl‘ und Carol Channing ‚Hello Dolly‘. Da will ich auch hin, hab ich zu meinem Vater gesagt“, erzählt der Mann, den die meisten Menschen durch seine Erfolge beim Eurovision Song Contest (früher Grand Prix) kennen dürften. „Ich hab es jahrelang versucht und war immer knapp davor“, so Siegel. Doch an diesem Nachmittag im Zeppelin Museum in Friedrichshafen wirkt Siegel nicht wie jemand, der mit seiner ...

Putin

Putins neue Verfassung: Künftig „Oberster Herrscher“?

Bei einem Treffen mit handverlesenen russischen Bürgern erörtert Präsident Wladimir Putin in Moskau heute die größte Verfassungsänderung der Geschichte des Landes.

Die Gruppe besteht unter anderem aus Sportlern, Künstlern und Kosmonauten. Sie haben eine Menge eigener Vorschläge für die künftige Verfassung gemacht. Diskutiert wurde zuletzt etwa, ob der 67-jährige Putin künftig den Titel „Oberster Herrscher“ tragen könnte, um weiter die Geschicke des Landes zu führen.

Erdogan

Erdogan droht Syrien mit Vergeltungsangriffen „überall“

Nach bewaffneten Auseinandersetzungen zwischen türkischem und syrischem Militär hat Ankara seine Drohungen in Richtung Damaskus verschärft.

Im Fall weiterer Angriffe auf türkische Soldaten im Norden Syriens will Präsident Recep Tayyip Erdogan nun auch jenseits der umkämpften Rebellenhochburg Idlib zurückschlagen. Wenn den türkischen Soldaten „auch nur der kleinste Schaden zugefügt wird, dann werden wir ab heute die Kräfte des Regimes überall angreifen, ohne an Idlib oder die Grenzen des Sotschi-Abkommens gebunden zu sein“, sagte ...

André Schürrle + Frau

André Schürrle spricht über die Geburt seiner Tochter

Für den Ex-Fußballnationalspieler André Schürrle (29) und seine Ehefrau Anna (32) war die Geburt ihrer Tochter ein dramatisches Erlebnis. Das sagten beide in einem Interview mit der Zeitschrift „Bunte“.

Eigentlich hätte das Kind bei einer Hausgeburt zur Welt kommen sollen. Nachdem Anna jedoch 60 Stunden in den Wehen gelegen habe, fuhr der Fußballprofi sie in eine Klinik: „Ich hatte Angst um Anna“, sagte Schürrle. Im Krankenhaus sei die Geburt dann problemlos verlaufen.