Suchergebnis

 Der SV Ochsenhausen (hier Matthias Hatzing) und der FV Ravensburg II haben sich in einem hochklassigen Duell in der Fußball-Lan

SVO-Heimspiel in Erlenmoos endet mit Remis

Der SV Ochsenhausen und der FV Ravensburg II haben sich in einem hochklassigen Duell in der Fußball-Landesliga mit 2:2 (1:2) getrennt. Rund 150 Zuschauer verfolgten das SVO-Heimspiel in Erlenmoos.

Mit dem Unentschieden beendet der SVO seine Durststrecke, zuvor hatte es drei Niederlagen in Folge gegeben. Der Punktgewinn brachte allerdings weder die Ochsenhauser noch die Ravensburger weiter nach vorn. Beide Vereine rutschten einen Tabellenplatz nach unten.

Washington Wizards - New York Knicks

Trotz Niederlage gegen Knicks: Wagner in Höchstform

Basketball-Profi Moritz Wagner zeigt sich für die kommende Saison in der National Basketball League (NBA) gerüstet.

Im Pre-Season-Spiel konnte der Berliner zwar die 99:104 (42:57)-Niederlage seiner Washington Wizards gegen die New York Knicks nicht verhindern. Der 22-Jährige war in der heimischen Capital One Arena aber mit 16 Zählern in 24 Minuten bester Werfer. Wagner war vor der für die deutsche Nationalmannschaft ernüchternd verlaufenden Weltmeisterschaft in China von Bundestrainer Henrik Rödl aus dem Kader gestrichen worden.

 Verdient mit 5:2 gewann der FV Ravensburg II (re. Willibroad Gumuh) sein Heimspiel gegen den FC Ostrach (Andreas Zimmermann) –

Der FV Ravensburg II fegt Ostrach vom Platz

Die U23 des FV Ravensburg hat den FC Ostrach in der Fußball-Landesliga hochverdient mit 5:2 besiegt. Dabei ließen sich die enorm spielstarken Ravensburger nicht von einem frühen 0:2-Rückstand beirren.

Zu Beginn der Partie stand Ostrach hinten sicher. Der FV tat sich lange schwer, seine spielerische Überlegenheit in Torchancen umzumünzen. Stattdessen leistete sich die Mannschaft von Trainer Fabian Hummel hinten Nachlässigkeiten. In der achten Minute spielten sich die Ostracher ohne Druck des Gegners links durch.

Bayern-Schreck Adamyan

Bayern-Ausrutscher, Adamyan-Traumdebüt und Werner-Flaute

Die beiden Titelanwärter Bayern München und Borussia Dortmund haben in der Länderspiel-Pause einiges zu verdauen.

Für die Münchner setzte es beim 1:2 gegen 1899 Hoffenheim am siebten Spieltag der Fußball-Bundesliga völlig überraschend die erste Heimpleite seit fast einem Jahr, der BVB verspielte beim 2:2 in Freiburg zum dritten Mal in Serie eine Führung. Auch der FC Schalke verpasst in letzter Minute einen Sieg und die Tabellenführung. Dies hat zur Folge, dass es an der Spitze der Liga so spannend wie lange nicht mehr ist.

 Das Drittrundenspiel im Bezirkspokal zwischen der SG FridingenMühlheim (graue Trikots) und der SG Böhringen/Dietingen ging ins

Trossingen scheitert an FSV Schwenningen

In der dritten Runde des Fußball-Bezirkspokals hat es einige Überaschungen gegeben. So scheiterte der souveräne Tabellenführer der Bezirksliga, SpVgg Trossingen, auf eigenem Platz an der FSV Schwenningen. Die usikstädter mussten sich nach Elfmetterschießen dem Bezirksliga-Aufsteiger geschlagen geben. Der SV Königsheim aus der Kreisliga C schaltete nach dem SV Kolbingen nun mit Fatihspor Spaichingen erneut einen Kreisliga-A-Vertreter aus. Der SV Deilingen (Kreisliga B) warf mit einem 2:1-Sieg den Bezirksligisten SV Winzeln aus dem Pokal.

 Der „Frohsinn“ veranstaltet ein Konzert in der Gemeindehalle Ummendorf

Melodien aus Oper, Operette und Musical erklingen

Der Ummendorfer Männergesangverein Frohsinn lädt am Samstag, 5. Oktober, zu seinem Herbstkonzert in die Gemeindehalle Ummendorf ein. Das Motto lautet „Funiculi – Funicula. Von Stierkämpfern und Matrosen, von trügerischen Weiberherzen und armen Wandergesellen“. Saalöffnung ist um 19 Uhr.

Der Frohsinn sowie der Liederkranz Königseggwald singen jeweils unter der Leitung von Dorothee Ruoff. Begleitet werden die Chöre von Matthias Schmitt am Flügel und Maurizio Ruoff an der Violine.

 Als Erfolg werten Veranstalter und aussteller die Messe „Mein Zuhause“.

In Lindau fehlen vor allem Immobilienverkäufer

Ungefähr 450 Interessierte haben am Sonntag die Messe „Mein Zuhause“ in der Inselhalle besucht. Da es sich fast ausnahmslos um sehr interessierte Besucher handelte, werten Veranstalter und Aussteller die Messe als Erfolg. Dass nicht noch mehr Menschen gekommen sind, erklären sie vor allem mit dem wunderschönen Herbstwetter, der viele zum Ausflug verleitet habe.

Top-Thema an vielen Messeständen war die nach wie vor angespannte Lage auf dem Lindauer Immobilienmarkt.

 Das war nix: Anna-Maria Wagner (rechts) scheiterte bei der WM an der Slowenin Klara Apotekar.

Schlaflos in Tokio: Anna-Maria Wagner nach der Judo-WM

Anna-Maria Wagner kann jetzt nachts wieder gut schlafen. Endlich kommt sie zur Ruhe. Kann die Bilder ausblenden. Von dem Debakel, das die 23-Jährige vom KJC Ravensburg vor wenigen Wochen bei der Judo-WM in Tokio erlebt hat. Die Erinnerungen hat sie jetzt verarbeitet, ausgeblendet. Blickt wieder nach vorne. Verantwortlich dafür war nicht zuletzt Moritz Anderten. Mit etwas Abstand sagt Wagner: „Ich hatte ein bombastisches Jahr.“ Das noch nicht beendet ist.

 Anton Gavel (Mitte) im Training mit den Spielern der Orange Academy. Was der neue Trainer verlangt, das kann er seinen Schützli

Anton Gavel: „Ein guter Spieler ist nicht automatisch auch ein guter Trainer“

Als Spieler hat Anton Gavel die Basketball-Bundesliga aufgemischt, nun will der 34-jährige Deutsch-Slowake bei Ratiopharm Ulm durchstarten. Dort hat Gavel als Trainer der Orange Academy angeheuert, ist für die ProB-Mannschaft und die U19-Auswahl zuständig. Über seine Ziele sprach er mit Pit Meier.

Sie waren als Spieler deutscher Meister mit Bamberg (unter anderem gegen die Ulmer im Finale) und Bayern München, haben 89 Länderspiele für die Slowakei und zwölf für Deutschland gemacht.

 Detlef Stickel blieb in seinen drei Spielen gegen Gröningen-Satteldorf siegreich.

TTC Tuttlingen startet mit Heimsieg

Guter Auftakt in die neue Saison für den Tischtennis-Verbandsligisten TTC Tuttlingen: Im Heimspiel gegen die SpVgg Gröningen-Satteldorf kamen die Blau-Weißen zu einem 9:3-Erfolg. Nachdem es zunächst nach einem eher engen Spiel ausgesehen hatte, konnten sich die Gastgeber im Verlauf des Spiels steigern und kamen so zu einem deutlichen Erfolg gegen eine Mannschaft, die zuletzt noch in der Regionalliga gespielt hatte.

Zwar lief bei den Gastgebern am Samstagabend in der Albert-Schweitzer-Halle noch nicht alles rund, doch die ersten ...