Suchergebnis

FSV Mainz 05 - 1899 Hoffenheim

Hoffenheim mit Remis in Mainz - Trainer verärgert

Der FSV Mainz 05 tritt in der Abstiegszone auf der Stelle, die TSG 1899 Hoffenheim kann in der Fußball-Bundesliga nicht mehr gewinnen: Zum Abschluss des 9. Spieltags trennten sich die beiden Vereine mit 1:1 (1:0).

Mainz ist zwar nach der Pleitenserie zum Saisonstart seit drei Liga-Partien ungeschlagen, hätte aber gern mit einem weiteren Sieg einen großen Sprung aus dem Keller gemacht. Vor coronabedingt fast leeren Rängen erzielten Robin Quaison (33.

Der Ravensburger Schülerrat 202/2021 hat seine Arbeit aufgenommen.

Ravensburger Schülerrat nimmt seine Arbeit auf

Der Ravensburger Schülerrat des Schuljahres 2020/21 hat seine Arbeit aufgenommen und in der Spohn-Mensa seinen Vorstand neu gewählt. Das geht aus einer Pressemitteilung des Stadt Ravensburg hervor. Lara Beck wurde als Sprecherin wiedergewählt, Joshua Bernhart kam als neuer Sprecher ins Team. In den Vorstand gelangten außerdem Aurelia Veit, Carina Baumann, Charlotte Schmidt, Sophia Napalowski, Feliciano Lopez-Diaz, Ferdinand Lorentz, Lukas Füssinger, Michael Landy, Moritz Haga und Ruben Madlener.

 Die Preisträger im Winter 2019/20 und Sommer 2020.

Ein Festabend für die besten Handwerker im Kreis

Bei einem Festabend wurden unlängst die besten Handwerker der Winter-Gesellenprüfung 2019/20 sowie der Sommer-Gesellenprüfung 2020 geehrt. Belobigungen und Preise erhielten Sebastian Poppel, Robert Seitzer (beide Elektroniker), Franz Wohlfrom (Fleischer), Sarah Teufel (Friseurin), Josephin Bürkle (Goldschmiedin), Lennard Bachmann, Fabian Schuster, (beide KFZ-Mechatroniker NFZ), Lukas Beisert (Metallbauer), Fabian Erhardt (Feinwerkmechaniker), Maximilian Wenhuda, Felix Anton Kohler (beide Zimmerer), Kathrin Lang (Kauffrau für Büromanagement), ...

Es geht doch! Julian Eisele feiert mit geballter Faust den Führungstreffer für den SV Tiefenbach, sein Trainer Christoph Schregl

Die Erlösung für Tiefenbach kommt in den letzten Minuten

Im siebten Anlauf ist beim SV Tiefenbach vor einer stattlichen Zuschauerkulisse der Knoten geplatzt. Mit einem 4:2 gelang den Schützlingen von Trainer Christoph Schregle gegen den Bezirksliga-Aufsteiger SGM Ingstetten/Schießen der erste Sieg in dieser Saison. Dabei musste Schregle schon nach fünf Minuten den verletzten Thomas Ortlieb ersetzen.

Dennoch konnten die Gastgeber in der 18. Minute über den Führungstreffer jubeln, denn Julian Eisele nutzte die Abstimmungsprobleme im SGM-Strafraum .

Narrenkappe beim Faschingsumzug

Hetze gegen Flüchtlinge an Fasching: Geldstrafen

Mit schwarz bemaltem Gesicht hetzten sie beim Würzburger Faschingszug gegen Flüchtlinge: Drei Männer und eine Frau aus Unter- und Oberfranken wurden am Dienstag wegen „gemeinschaftlicher Volksverhetzung“ verurteilt. Das Würzburger Landgericht bestätigte damit im Berufungsprozess im Wesentlichen die Entscheidung der ersten Instanz.

Im Prozess abgespielte Fernsehaufnahmen zeigten, wie sich die Angeklagten im Alter zwischen 28 und 61 Jahren vor drei Jahren nahe dem Würzburger Dom in den Faschingszug einreihten.

Verdiente Mitglieder zeichnete die TSG Ehingen bei ihrer Hauptversammlung aus.

TSG Ehingen zieht nach drei Jahren erneut Bilanz

Alle drei Jahre treffen sich die Mitglieder der TSG zur Mitgliederversammlung – so auch 2020. Bis zu Beginn der Corona-Einschränkungen hatte es bei der TSG super ausgesehen: Einen Mitgliederzuwachs von 400 Mitgliedern gab es in den vergangenen sechs Jahren, seit Roland Kuch den Verein als Vorsitzender übernommen hat. Insgesamt gehörten bis zum Jahresende 2019 2337 Sportler den 30 Abteilungen der TSG an. Am größten sind dabei die Abteilungen Fußball, Handball, Frauengymnastik und Fit im Team.

Eine goldfarbene Justitia-Figur steht vor Aktenbergen

Betrug an todkrankem Vermieter? Polizist bestreitet Vorwürfe

Der sportlich gebaute, glatzköpfige Mann ergriff direkt das Wort. Mit ernster Stimme bestritt der vor dem Amtsgericht Würzburg angeklagte Polizeibeamte, dass er seinen todkranken Vermieter abgezockt habe. Der 42-Jährige holte zum Prozessauftakt am Mittwoch weit aus, um die Betrugsvorwürfe zu entkräften. Trotzdem blieben nach seiner eineinhalbstündigen Aussage wesentliche Fragen unbeantwortet.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Polizisten aus Unterfranken vor, dass er das Vertrauen des krebskranken Mannes, der eine Etage über ihm ...

Bei der Segnung des neuen Feldkreuzes im „Tiefen Weg“ unterhalb von Sattenlehen und gegenüber des Riedwaldes am Ortsrand von Wes

„Das Kreuz soll Stürme überstehen und nur Gutes sehen“

„Des Kreuz soll Stürme überstehen, wird hoffentlich nur Gutes sehen. Und wenn i selbst mal Enkel hau, dann möcht i an dem Kreuz hier stau.“ Dies sagte die kleine Mia Kneer nach der feierlichen Segnung des neuen Feldkreuzes unterhalb von Sattenlehen an der Talsohle zwischen Westerheim und Hohenstadt. Pfarrer Karl Enderle weihte bei einer Andacht das Kreuz, das anstelle des alten, bei einem Frühjahressturm eingestürzten Holzkreuzes neu aufgerichtet worden war.

Über 450 Auszubildende haben an der Technischen Schule Aalen erfolgreich ihre Abschlussprüfung in verschiedenen Berufen des Hand

Technische Schule Aalen verabschiedet Absolventen

Trotz Corona haben auch dieses Jahr 50 weibliche und 402 männliche Auszubildende an der Technischen Schule Aalen erfolgreich ihre Abschlussprüfung in verschiedenen Berufen des Handwerks und der Industrie abgelegt. Leider konnte Schulleiter Bernhard Wagner aufgrund der geltenden Hygieneschutzvorschriften die Absolventen nicht bei der traditionellen zentralen Abschlussfeier in der Cafeteria des Beruflichen Schulzentrums verabschieden. Stattdessen wurden die Zeugnisse von den Klassenlehrern überreicht.

 74 Schülerinnen und Schüler haben am Gymnasium Ochsenhausen das Abitur bestanden.

Gymnasium Ochsenhausen verabschiedet 74 Abiturienten

Das Gymnasium Ochsenhausen hat 74 Abiturienten feierlich verabschiedet. Der Jahrgang erreichte einen Gesamtschnitt von 2,3, kein Schüler fiel durch das Abitur. Die Verabschiedung der Absolventen sei wie so vieles in Coronazeiten zwar außergewöhnlich, doch nicht weniger ansprechend gestaltet gewesen, berichtet die Schulleitung. Der Jahrgang erreichte einen Gesamtschnitt von 2,3. Schulleiterin Elke Ray begrüßte denn auch die 74 Schüler nicht wie gewohnt in einer Festhalle, sondern in der Aula des Gymnasiums.