Suchergebnis

Formel 1

Formel 1 plant mit Rekordkalender 2021

23 Rennen mit Fans, darunter die umstrittene Premiere in Saudi-Arabien: Die fast neunmonatige Rekordweltreise der Formel 1 im kommenden Jahr soll zur Rückkehr in die PS-Normalität werden.

Die Motorsport-Königsklasse präsentierte nach intensiven Gesprächen mit Veranstaltern und örtlichen wie nationalen Behörden angesichts der Coronavirus-Pandemie den provisorischen Rennkalender fürs kommende Jahr mit 23 Grand Prix und damit so vielen wie noch nie.

Gerhard Berger

Fünf-Sparten-Plan der DTM - Hoffnung auf Markenvielfalt

Die krisengeplagte DTM will sich breiter aufstellen. Das Deutsche Tourenwagen-Masters (DTM) will künftig mit fünf Sparten durchstarten.

Neben dem Markenkern DTM sollen das die bereits bestehenden Serien DTM Trophy für Talente sowie die DTM Classic mit historischen Autos sein. Neu hinzukommen die DTM Esports für den digitalen Motorsport und eventuell ab 2023 eine vollelektrische DTM Electric. „Die DTM ist die Hauptserie“, versicherte DTM-Boss Gerhard Berger.

 Chorleiterin Bernadette Behr(am E-Piano) bereichert mit Sängerinnen des Kirchenchors den Allerheiligen-Gottesdienst von Pfarrer

Kirchengemeinde Reute-Gaisbeuren feiert Allerheiligen und gedenkt der Toten

Weil aktuell wegen staatlicher Vorgaben ein gemeinsamer Gräberbesuch an Allerheiligen nicht erlaubt ist, gedachte die Katholische Kirchengemeinde Reute-Gaisbeuren bereits schon am Morgen des Feiertags der Toten der Gemeinde. In der Pfarr- und Wallfahrtskirche St. Peter und Paul in Reute feierte Pfarrer Thomas Bucher einen festlichen Gottesdienst. Ein Ensemble des Kirchenchors unter der Leitung von Chorleiterin und Organistin Bernadette Behr verlieh mit ausgewähltem Liedgut dem Allerheiligenfest seinen besonderen Glanz.

Formel 1 in Imola

Darauf muss man beim Großen Preis der Emilia Romagna achten

Auch im 13. Saisonlauf der Formel 1 fährt wieder ein Mercedes von der Pole Position los. Der Finne Valtteri Bottas sicherte sich in Imola zum vierten Mal in diesem Jahr Startplatz eins.

Teamkollege Lewis Hamilton, der schon neun Mal von ganz vorn startete, beginnt das Rennen diesmal als Zweiter. Für den britischen WM-Spitzenreiter könnte es am heutigen Sonntag (13.10 Uhr/RTL und Sky) der nächste Schritt zum siebten WM-Titel werden.

TITELSERIE: Mercedes kann die erste WM-Party des Jahres planen.

Pierre Gasly

Italien-Sieger Gasly ein weiteres Jahr bei Alpha Tauri

Red Bulls Schwester-Team Alpha Tauri setzt auch im kommenden Formel-1-Jahr auf Pierre Gasly. Das teilte der Rennstall mit Sitz im italienischen Faenza mit.

Gasly belegt im WM-Klassement vor dem 13. Saisonrennen am Sonntag in Imola den neunten Platz, den Großen Preis von Italien in Monza hatte der 24 Jahre alte Franzose in diesem Jahr sensationell gewonnen. Offen bleibt, ob auch der Russe Daniil Kwjat im kommenden Jahr wieder für Alpha Tauri fährt.

Sebastian Vettel

Formel 1 mit Kurz-Einsatz beim Comeback in Imola

Das verkürzte Format für die Rückkehr der Formel 1 nach Imola setzt die Teams unter zusätzlichen Druck.

„Mit der verknappten Zeit hat man nicht die Chance, verschiedene Sachen auszuprobieren. Das legt mehr Nachdruck auf die Arbeit vor dem Start des Events“, beschrieb Ferrari-Pilot Sebastian Vettel die Herausforderung. Die Rennserie verzichtet vor dem Grand Prix der Emilia Romagna auf die beiden üblichen Trainings am Freitag. Nach einer 90-minütigen Übungseinheit am Samstagvormittag steht am Nachmittag direkt die Qualifikation an.

Rennkalender

23 Rennen - ohne Deutschland: Formel 1 plant XXL-Kalender

Mit einem Formel-1-Rekordkalender von 23 Grand Prix rund um den Globus sollen Sebastian Vettel & Co. dem Fachmagazin „Auto, Motor und Sport“ zufolge in die kommende Saison starten.

Von einem Großen Preis in Deutschland wie in diesem Jahr mit der Rückkehr des Nürburgrings ist in dem Kalenderentwurf für 2021 nicht die Rede.

Der vorläufige Plan, der vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie viel Raum zum Improvisieren bereithalten muss, wurde den Teamchefs am Montag nach dem Rennen in Portugal von den Formel-1-Bossen ...

Da geht’s lang! Mick Schumacher erkundet am Tag vor seinem Einsatz zu Fuß den Nürburgring.

Mick Schumacher: Datensammler zwischen Sehnsüchten und Erwartungen

Ravensburg - „Rennfahren ist das, wovon ich träume. Es ist das, womit ich mich ständig beschäftige. Es ist anstrengend, es ist schwierig, es ist herausfordernd, es ist kompliziert. Es ist einfach nur super!“ (Mick Schumacher, 21, Führender in der FIA-Formel-2-Meisterschaft, auf seiner Homepage)

„Ich war elf Jahre alt und saß mit meinem Vater in einem Renntruck an der Kartbahn in Kerpen. Er hat mir in die Augen geguckt und mich gefragt: ,Willst du das ernsthaft?

Silvio Berlusconi

Berlusconi will mit Monza zurück in die Serie A

Das Schicksal war Silvio Berlusconi in den vergangenen Jahren nicht besonders freundlich gesinnt.

In der italienischen Politik hat der ehemalige Regierungschef an Bedeutung verloren, und auch gesundheitlich kämpft der 84-Jährige immer wieder mit Problemen. Im September infizierte er sich mit dem Coronavirus und wurde zehn Tage lang im Krankenhaus behandelt. Doch nun plant der Milliardär und Medienmogul seinen nächsten Coup - und zwar auf dem Fußballplatz.

Michelle Halder pilotiert ihren Honda in beiden Rennen in die Punkte und ist nun Gesamtsiebte.

Michelle Halder landet in den Punkten

Ein punkteloses Wochenende für Mike Halder, die Ränge neun und elf für Michelle Halder. Das ist die Ausbeute des Meßkircher Geschwisterpaares beim Rennen der TVR-Europe im Autodromo di Monza am vergangenen Wochenende gewesen. Beide fuhren erstmals auf dem Kurs in Norditalien.

Schlechter hätte es für Mike Halder nicht kommen können. In beiden Wertungsläufen im Autodromo Nazionale di Monza erwischte es ihn. Im Rennen am Samstag zerbröselte die vordere rechte Bremsscheibe mit Abflug ins Kiesbett.