Suchergebnis

Christine Berg

Wie kommt das Kino wieder in Schwung?

Wegen der Corona-Pandemie mussten die Kinos in Deutschland monatelang schließen. Nun sind sie wieder geöffnet. Aber die Krise ist noch lange nicht überwunden, wie Christine Berg vom Hauptverband Deutscher Filmtheater (HDF Kino) im Interview der Deutschen Presse-Agentur berichtet.

Das größte Problem seien die Abstandsregelungen. Doch auch besucherstarke Filme fehlen noch. Die Zukunft könnte düster aussehen.

Frage: Seit Anfang des Monats können bundesweit nun alle Kinos wieder öffnen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel spricht im Bundestag

Merkel: Verlässliche Informationen in Corona-Lage wichtig

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Rolle der Berichterstattung von Medien in der Corona-Krise betont. Die Pandemie habe gegenseitige Unterstützung, sozialen Kontakt, Nähe und Miteinander auch durch Abstand in den Mittelpunkt gerückt. „In einer solchen Lage kommt es auch ganz besonders auf verlässliche Informationen an“, sagte die CDU-Politikerin am Dienstag zum Auftakt einer digitalen Konferenzserie zur EU-Medienpolitik. „Hierfür haben Medien und Journalismus eine große Verantwortung.

Cellist

Bund stützt Freiburger Barockorchester in Corona-Krise

Das Freiburger Barockorchester kann als eines von 27 freien Orchestern und Ensembles in der Corona-Krise auf Unterstützung aus dem Bundeshaushalt zählen. Die Mittel aus dem Programm „Orchester vor neuen Herausforderungen“ umfassen jeweils bis zu 200 000 Euro. Ziel ist es, freien Ensembles und Orchestern „so schnell wie möglich den Wiederbeginn ihrer künstlerischen Arbeit zu ermöglichen“, wie es am Donnerstag in Berlin hieß.

Gefördert werden etwa auch die Akademie für Alte Musik Berlin, Concerto Köln, die Deutsche Kammerakademie ...

Hamburger Bahnhof Berlin

Schwarzes Schaf - Hamburger Bahnhof vor Zäsur

Auf bald sieben Häuser verteilt sich die Nationalgalerie in Berlin. Die Rolle des schwarzen Schafs in der alteingesessenen Museumsfamilie hat in jüngster Zeit der Hamburger Bahnhof übernommen.

Das Museum für Gegenwartskunst, eines der wichtigsten seiner Art nicht nur in Deutschland, markiert mit atemberaubenden Ausstellungen immer wieder fette Ausrufezeichen in der Kulturlandschaft. Allerdings kommt der Blick in die Zukunft aktuell über viele Fragezeichen kaum hinaus.

Übersetzerpreis für Verena von Koskull

Der Deutsch-Italienische Übersetzerpreis geht in diesem Jahr an Verena von Koskull für den Roman „Die katholische Schule“ von Edoardo Albinati (Berlin Verlag). Ihre deutsche Fassung des italienischen Generationenporträts überzeuge durch besondere sprachliche Eleganz und Souveränität, schrieb die Jury dazu.

Die deutsche Autorin und Historikerin Friederike Hausmann wurde als „große Vermittlerin des italienischen Sachbuchs“ für ihr Lebenswerk gewürdigt.

Martin Moszkowicz

Constantin-Chef über halbleere Kinos und wichtige Hilfen

Der neue „James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben“, die Realverfilmung des Zeichentrickklassikers „Mulan“ oder der Pferdefilm „Ostwind - Der große Orkan“ - drei Filme, die in den vergangenen Wochen viele Zuschauer in die Kinos gelockt hätten. Doch wegen Corona waren die Filmtheater geschlossen.

Jetzt geht es langsam wieder los, mit Sälen, die oft nicht mal halbvoll sind. Und mit einer sehr übersichtlichen Filmauswahl. Wie soll das weitergehen?

Monika Grütters (CDU), Kulturstaatsministerin

NS-Raubkunst aus Münchner Kunsthandlung kehrt zurück

Die Kunstverwaltung des Bundes (KVdB) hat NS-Raubkunst aus einer ehemaligen Münchner Kunsthandlung zurückgegeben. „Die Rückgabe der „Heiligen Maria Magdalena“ an die rechtmäßigen Erben ist ein wichtiger Schritt bei der Anerkennung des Leides der Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft und bei der immerwährenden Aufgabe, den NS-Kunstraub rückhaltlos aufzuklären“, teilte Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) am Freitag mit.

Die Figur des italienischen Künstlers Andrea della Robbia (1435-1525) befand sich nach Angaben ...

 Bundesarbeitsminister Peter Altmaier (CDU) stellt das Mittwochabend beschlossene Konjunkturpaket der Koalition vor. Darin sind

Überbrückungshilfen gegen Umsatzausfall - aber nicht für die Lebenshaltungskosten

Für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) enthält das Konjunkturpaket der Großen Koalition neue Überbrückungshilfen. Diese funktionieren ähnlich wie die bisherigen Zuschüsse des Bundes zu den Betriebskosten und schließen zeitlich daran an. Im Gegensatz zu manchen Programmen der Bundesländer decken die zusätzlichen Mittel des Bundes jedoch nicht die persönlichen Lebenshaltungskosten der Firmenbesitzer und Soloselbstständigen ab. Ein Überblick.

Die Zuschüsse: Nochmals maximal 25 Milliarden Euro wollen Union und SPD für Branchen zur ...

Monika Grütters

Eine Milliarde für die Kultur: Grütters glaubt an Neustart

Mit einem „kraftvollen Aufschlag“ in Höhe von einer Milliarde Euro will Kulturstaatsministerin Monika Grütters der coronabedingt darbenden Kulturszene über die Krise helfen.

„Wir machen Infrastruktur“, umschrieb Grütters das Hilfspaket der Bundesregierung am Donnerstag in Berlin. Die Kultur bekomme damit ihr eigenes Programm, bleibe aber auch Teil des großen Ganzen und damit anderer Hilfsprogramme. „Es geht um eine rasche Wiedereröffnung der Betriebe“, sagte die CDU-Politikerin.

Christo

Trauer um Christo - Paris hält an Triumphbogen-Projekt fest

Auch nach dem Tod des Künstlers Christo hält Frankreich an der geplanten Verpackung des Triumphbogens in Paris fest. Die Aktion im Herbst kommenden Jahres werde wie „ein letztes Geschenk dieses Künstlers an diese Stadt“ sein, teilte das Amt von Staatschef Emmanuel Macron mit.

Macron und zahlreiche weitere Politiker, sowie Künstler, Freunde, Fans und Wegbegleiter weltweit trauerten um Christo, der am Sonntag in New York rund zwei Wochen vor seinem 85.