Suchergebnis

Es wird wieder spannend

Es wird wieder spannend

Jahr(zehnt)elang reden alle vom Molldiete-Tunnel, und dann stellt sich heraus, dass er gar nicht die einzige Lösung für eine Ost-West-Umgehungsstraße der vom Schwerlastverkehr stark strapazierten Ravensburger Innenstadt ist. Die nächsten Jahre dürften für die Anwohner der südlichen Ortschaften also spannend werden. Wenn zu viele Gründe gegen den Molldiete-Tunnel zwischen Knollengraben und Weißenau sprechen sollten, wird die B32 auf eine völlig andere Trasse gelegt.

Noch Zukunftsmusik: Das Schild, das den Eingang zum Tunnel markiert.

Überraschende Wendung: Planer untersuchen Varianten zum Molldiete-Tunnel

Überraschung bei der Planung zum Molldiete-Tunnel. Die Strecke des Straßenbauprojekts, das die Ravensburger Innenstadt vom Ost-West-Durchgangsverkehr entlasten soll, steht noch keinesfalls fest. Bislang wurde allgemein davon ausgegangen, dass die B32 einmal von Knollengraben nach Weißenau unter dem Veitsberg entlangführen würde.

Tatsächlich werden aber auch Varianten untersucht, die weiter südlich liegen, etwa zwischen Weingartshof und Torkenweiler oder zwischen Sickenried und Oberhofen, und in weiten Teilen oberirdisch verlaufen.

Noch Zukunftsmusik: Das Schild, das den Eingang zum Tunnel markiert.

Die Planung für den Molldietetunnel hat begonnen

Das Regierungspräsidium Tübingen hat wie angekündigt mit der Planung des Molldietetunnels in Ravensburg begonnen. Das geht aus einer Pressemitteilung vom Mittwoch hervor.

Selbst Optimisten hätten das noch vor wenigen Jahren nicht für möglich gehalten. Doch bis das erste Auto durch die Röhre rollt, steht jetzt noch ein aufwendiges Verfahren bevor.

50 Jahre vom Beginn der ersten Planung bis zur Fertigstellung könnte das Mammutprojekt am Ende dauern.

 Jüngst in Tettnang: Wiltrud Lehle und Daniel Funke informieren die Bürger über die beiden B 30 Varianten und setzen sich für di

Augenmerk gilt der B 30-Umfahrung Meckenbeuren

Es sind bislang zu wenige Informationen zur B 30 neu geflossen, diese Sicht vertritt die Interessengemeinschaft B 30, die sich gegen die Trasse Ost ausspricht. Um dies zu ändern, ist sie zusammen mit der Aktionsgemeinschaft von Walchesreute-Kau am Samstag, 20. Juli, von 9 bis etwa 16 Uhr beim KIM-Center (Nähe Bahnhof, am Gleis 2) vertreten.

„Es ist uns wichtig, dass möglichst viele Bürger sich informieren können und so besser ihre eigene Position finden“, lautet der Ansatz der Veranstalter.

So stellt sich die Agendagruppe die neue Verkehrsführung vor.

Vorschlag: Fahrradspur für die Ravensburger Burgstraße

Eine neue Verkehrsführung für die Ravensburger Burgstraße hat die Bürgergruppe der Oberstadtagenda angeregt. Sie möchte im Abschnitt zwischen Obertor und Mohren nicht nur eine einbahnige Regelung. Zudem soll, so die Idee, die zweite bisherige Fahrspur hälftig getrennt Fußgängern und Radfahrern zur Verfügung stehen.

Die Burgstraße in Ravensburg ist ein Problem. Sie ist eng, kurvig und steil. Sie ist die letzte Straße im Altstadtbereich, die massiv vom Autoverkehr betroffen ist.

 Luisa Kiesel, Rutenhauptmann Frieder Streich, Fanny Wieland, Tambourmajor Luis Waidmann, Ellen Sugg und Adjutant Stephan Culjak

Karten für Trommlerball sind erhältlich

Die Oberchargen des Trommlerkorps teilen mit, dass der Kartenverkauf für den Trommlerball bereits begonnen hat. Karten können jeweils bei der Probe auf der Molldiete Montag, Mittwoch und Freitag zwischen 18 und 20 Uhr erworben werden. Das Foto zeigt Luisa Kiesel, Rutenhauptmann Frieder Streich, Fanny Wieland, Tambourmajor Luis Waidmann, Ellen Sugg und Adjutant Stephan Culjak.

 Das Trommlerkorps

Troko übt das Tanzen und Trommeln

Einer der Höhepunkte des Trommlerkorps der Gymnasien ist der Trommlerball in der Oberschwabenhalle. Immer am Freitagmittag übt das gesamte Trommlerkorps bei Moni Geiger und Daniel Zimmermann die Tänze, um für diesen Abend fit zu sein und sich vor der besten Seite präsentieren zu können. Für die Oberchargen und die Topten stehen immer noch zusätzliche Proben an. Karten für den Trommlerball können im Vorverkauf erworben werden. Dreimal wöchentlich ist das Trommlerkorps der Gymnasien auf der Molldiete, um sich für das Fest der Feste vorzubereiten.

 Das Wifo-Podiumsgespräch wurde moderiert von „Milka“- Präsident Christoph Stehle (links). Die Kandidaten waren (von rechts) Wil

Wirtschaftsstandort Ravensburg steht im Mittelpunkt

Die nahe Kommunalwahl in Ravensburg bringt zusätzliche Bewegung in die Ravensburger Lokalpolitik. Zu einem Gespräch in großer Runde hatte das Wirtschaftsforum Pro Ravensburg (Wifo) Kandidaten aller Fraktionen im Gemeinderat in die Zehntscheuer geladen. Im Fokus stand der Wirtschaftsstandort Ravensburg. Wifo-Vorstandssprecher Norbert Martin sagte in seiner Begrüßung, Ravensburg stehe vor großen Herausforderungen, die insbesondere das rasante Wachstum mit sich bringt.

 Ein Hund dieser Rasse soll in Ravensburg einen anderen Hund schwer verletzt haben.

Nicht angeleinter Kampfhund verletzt anderen Hund schwer

Ein als Kampfhund gelistetes Tier soll in Ravensburg einen Terrier angefallen und schwer verletzt haben. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls.

Eine 56-jährige Frau war am Mittwoch, 3. April, gegen 16.15 Uhr am östlichen Stadtrand von Ravensburg, im Bereich Molldiete beziehungsweise St.-Christina-Hang, mit ihrem Hund, einem Terrier-Mischling spazieren. Den Hund führte die Frau ordnungsgemäß an der Leine. Sie traf im beschriebenen Bereich auf eine junge Frau, circa 25 Jahre alt, langes, schwarzes, teils hell aufblondiertes Haar, die ...

 Ein Jahrhundertprojekt wird fertig: Die B 30 im südlichen Abschnitt, hier zwischen Karrer und Untereschach.

Ravensburg feiert 2019 das Jahr der Eröffnungen

2019 wird für die Stadt Ravensburg ein besonderes Jahr werden. Zwei große Eröffnungen gibt es zu feiern: Die Marienplatztiefgarage wird nach der Generalsanierung wieder zur Verfügung stehen. Und mit der kompletten Freigabe der neuen Bundesstraße 30 Süd endet ein Jahrhundertprojekt. Anlass zur Freude gibt es aber auch an anderen Stellen.

Die Sanierung der Marienplatzgarage liegt derzeit im Zeitplan so gut, dass die ersten beiden Parkhausebenen laut Stadtverwaltung im September eröffnet werden können.