Suchergebnis

Abdel Fattah al-Sisi und General Haftar

Wer sind die Akteure im Libyen-Konflikt?

Für Bewohner des Berliner Politik-Kosmos, die im Wochentakt neu über den Fortbestand der Groko spekulieren, mag Libyen weit weg erscheinen.

Aber mit dem Gipfeltreffen, bei dem Bundeskanzlerin Angela Merkel die am Konflikt beteiligten Akteure in Berlin versammelt, wird über die Zukunft des ölreichen Wüstenstaats nun auch in der deutschen Hauptstadt verhandelt. Neben Ministerpräsident Fajis al-Sarradsch und General Chalifa Haftar, die in Libyen um die Macht konkurrieren, mischen eine ganze Reihe von Staaten mit ganz unterschiedlichen ...

Herausforderung

Premiere von Fernando Alonso bei Rallye Dakar

Die PR-Maschine in Saudi-Arabien darf sich nun auch mit dem zweimaligen Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso schmücken. Der vielseitige Motorsportler aus Spanien erlebt seine Premiere bei der Rallye Dakar mitten in der Wüste der Arabischen Halbinsel.

Vom 5. Januar an kämpft Alonso bei dem strapaziösen Offroadabenteuer im islamisch-konservativen Land in erster Linie ums Ankommen. „Ich will nicht wegen eines dummen Fehlers am zweiten oder dritten Tag schon aufgeben müssen.

Al-Ula in Saudi-Arabien

Deal mit Saudi-Arabien: Frankreichs kulturelle Expansion

Der Ort ist eine archäologische Schatzkammer, die bisher von der Welt weitestgehend abgeschirmt war.

In der Region um die Oasenstadt Al-Ula im Nordwesten Saudi-Arabiens liegen nicht nur gewaltige Sandsteinfelsen und historische Siedlungen, sondern auch antike Grabstätten aus der Zeit der Nabatäer, die in Anspielung auf Jordaniens Felsenstadt oft das „Petra Arabiens“ genannt werden.

Noch bis 2018 war der Zugang stark reglementiert und kontrolliert.

Die 20 Jahre alte Dschohara kann jetzt bei öffentlichen Karaoke-Abenden in der saudischen Hauptstadt Riad mitmachen.

Karaoke in Riad: Wie saudische Frauen ihre neuen Freiheiten leben

Dschohara trifft nicht jeden Ton und bewegt sich auch etwas steif vor ihrem Publikum. Aber darauf kommt es in diesem Moment nicht an. Allein, dass sie hier in aller Öffentlichkeit bei einem Karaoke-Abend auftreten kann, ist noch immer erstaunlich, und auch wie: ohne Kopftuch über den dunklen Haaren, ein Piercing in der Nase, die Lippen dunkelrot geschminkt. Und das mitten in Riad, der Hauptstadt des islamisch-konservativen Königreichs Saudi-Arabien, wo Frauen bis vor Kurzem vor den Blicken der Männer verhüllt wurden.

Khashoggi-Mord

Khashoggi-Mord: Fünf Menschen zum Tode verurteilt

Der grausame Mord an dem regierungskritischen Journalisten Jamal Khashoggi hat Saudi-Arabien international viel Kritik eingebracht - nun hat ein Strafgericht in dem Königreich fünf Angeklagte in dem Fall zum Tode verurteilt.

Wie die Staatsanwaltschaft in Riad weiter mitteilte, wurden zudem drei Angeklagte wegen „Verschleierung des Verbrechens“ zu Haftstrafen von insgesamt 24 Jahren verurteilt. Gut ein Jahr nach dem Mord hat Saudi-Arabien damit mehrere Schuldige benannt, hält ihre Namen aber noch unter Verschluss.

Aramco-Börsenstart

Aramco nach Börsengang wertvollstes Unternehmen der Welt

Der saudische Ölgigant Aramco hat den bisher größten Börsengang hingelegt und das Technologie-Schwergewicht Apple als wertvollstes Unternehmen der Welt abgelöst.

Am ersten Handelstag an der saudischen Wertpapierbörse Tadawul am Mittwoch wurden Aktien des Staatskonzerns unter dem Symbol 2222 zum höchstmöglichen Preis von 35,2 Riyal (9,39 Dollar) gehandelt. Das entsprach dem erlaubten Tageslimit von zehn Prozent über dem zuvor festgelegten Ausgabepreis von 32 Riyal (8,53 Dollar).

Champion

„König“ Joshua will werden wie Ali - Klitschko gratuliert

Anthony Joshua feierte mit Sohn Joseph im Konfettiregen des Rings, der umstrittene saudische Kronprinz Mohammed bin Salman bejubelte den neuen Schwergewichtsweltmeister aus der VIP-Loge.

Die Atmosphäre nach dem einseitigen „Kampf auf den Dünen“ gegen Andy Ruiz jr. wirkte wie die zwölf Runden davor: kalkuliert und inszeniert. Selbst nach einem seiner größten Erfolge klangen Joshuas Sätze wie auswendig gelernte PR-Phrasen. „Ich bin ein Mann, der Fehler gemacht hat.

Schwergewichtsboxen in Saudi Arabien

Wieder Schwergewichtsweltmeister: Joshua dominiert Ruiz

Das vermeintliche Box-Spektakel des Jahres ist zum Langweiler geworden und hatte im neuen Schwergewichtsweltmeister Anthony Joshua einen nie gefährdeten Sieger.

Der Brite setzte sich in Dirijah vor den Toren der saudischen Hauptstadt Riad nach zwölf Runden einstimmig nach Punkten gegen den US-Amerikaner Andy Ruiz jr. durch. 189 Tage nach dem ersten Duell im Madison Square Garden in New York revanchierte sich Joshua und holte sich die Weltmeistergürtel der Verbände WBO, WBA, IBF und IBO zurück.

Größter Börsengang der Welt? Ölgigant Aramco legt Preis fest

Das saudische Ölunternehmen Aramco hat den Ausgabepreis seiner Aktien festgelegt und steht womöglich vor dem größten Börsengang aller Zeiten. Der endgültige Ausgabepreis liege bei 32 Riyal, umgerechnet 8,50 US-Dollar, teilte das Unternehmen mit. Damit würde das Unternehmen mit 1,7 Billionen Dollar bewertet. Kronprinz Mohammed bin Salman hatte ursprünglich zwei Billionen Dollar anvisiert. Weil das Unternehmen nur 1,5 Prozent seiner Aktien zum Kauf anbietet, dürfte das saudische Energieunternehmen etwa 25,6 Milliarden Dollar mit dem Börsengang ...

Hinkampf

Ruiz vs. Joshua: Saudi-Arabien richtet WM-Boxkampf aus

Boxer sind den Geruch von Schweiß gewohnt, und den Geschmack von Blut auf den Lippen.

Doch am Montagabend nahmen die Schwergewichtlicher Andy Ruiz jr. und Anthony Joshua etwas ganz anderes wahr, als die Riesen in einem Einkaufszentrum der saudischen Hauptstadt Riad vor Journalisten standen: den süßlichen Duft von Oud-Parfüm, mit dem die Luxus-Mall ihre Kunden beglücken will.

Wenn der US-Boy Ruiz und der Brite Joshua am kommenden Samstag (DAZN ab 21.