Suchergebnis

 Rupert Membarth mit seiner Nachfolgerin Edith Burger.

Rettungsanker für Menschen in Not

Bei der Verabschiedung von Rupert Membarth, der 30 Jahre Leiter der Psychologischen Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen (EFL) war, wurde deutlich, wie groß die Fußstapfen sind, in die seine Nachfolgerin treten muss. Die Redner waren sich alle einig: Membarth war als Vollblutpsychologe ein sensibler Berater und Chef, der ein harmonisches Team und ein breit verzweigtes Netzwerk hinterlässt. Edith Burger will daran anknüpfen.

Rupert Membarth schüttelte im Akkord Hände.

Wetterkolumne: Kommt Ende des Monats der Wintereinbruch?

Während wir es in dieser Woche mit einem milden Herbstmix zu tun haben, kommt nächste Woche wieder Spannung in die Wetterkarten. Gleich an mehreren Fronten fahren die Wettermodelle Ideen auf, die europaweit für Furore sorgen könnten.

Sturm und Regen über den britischen Inseln. Über dem Mittelmeer simulieren einzelne Wettermodelle nächste Woche sogar einen subtropischen Wirbelsturm, einen sogenannten „Medicane“. Eine weitere „Idee“ des amerikanischen Wetterdienstes ist ein relativ früher Wintereinbruch auf der Ostalb Ende des ...

Fahrkartenautomat

Bahn günstiger, Fliegen teurer - Koalition drückt aufs Tempo

Die Koalition will Bahnkunden ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk machen. Denn Zugtickets im Fernverkehr sollen von Anfang 2020 an günstiger werden. Wer dagegen einen Urlaub plant und dazu das Flugzeug nehmen will, der soll draufzahlen.

Flugtickets vor allem für Kurzstrecken sollen ab April teurer werden. Im Gegenzug für teurere Spritpreise ab 2021 soll zudem die Pendlerpauschale erhöht werden - das sind wesentliche Punkte von Änderungen, die das Kabinett am Mittwoch beschlossen hat.

Unterwegs ans Meer: Das Hamburger Ensemble nimmt die Besucher in Lindau mit auf einen „Roadmovie für die Bühne“. Fotografieren w

Bitte nicht erschrecken, es geht etwas derb zu

Der Kinofilm „Vincent will Meer“ von und mit Florian David Fitz ist 2010 die erfolgreichste deutsche Kinoproduktion gewesen. Das gleichnamige Theaterstück, das im Januar 2018 in den Hamburger Kammerspielen Premiere feierte, war über Wochen jeden Abend ausverkauft. Mit dieser Inszenierung gastierte das fünfköpfige Hamburger Ensemble am Samstagabend im Lindauer Stadttheater und auch diese Vorstellung spielte vor vollen Rängen. 90 Minuten ohne Pause in einem gewagten Bühnenbild.

«Ocean Viking»

Italien lässt 176 Flüchtlinge von „Ocean Viking“ an Land

Italien hat der Hilfsorganisation SOS Méditerranée erlaubt, die 176 Flüchtlingen an Bord des Rettungsschiffs „Ocean Viking“ an Land zu bringen. Das teilte die Organisation auf Twitter mit.

Als Anlaufhafen sei dem Schiff Taranto in Süditalien zugewiesen worden. Die „Ocean Viking“ sei bereits auf dem Weg zum Zielhafen. Die Organisation sei „erleichtert, dass die 176 Überlebenden ohne unnötige Verzögerung in Sicherheit gelangen werden“.

Das zivile Rettungsschiff hatte die Migranten am Wochenende auf dem Mittelmeer vor der ...

Protest gegen AfD-Veranstaltung

Protest gegen AfD-Veranstaltung

Der Tuttlinger Gemeinderat hat im Juli dafür gestimmt, dass sich die Stadt der Initiative „Seebrücke“ anzuschließen. Werden Flüchtlinge auf dem Mittelmeer gerettet, erklärt sich die Stadt bereit, diese aufzunehmen. Ein Entschluss der auf Widerstand stößt. Die Alternative für Deutschland macht Stimmung gegen die Entscheidung und will sie kippen.

„Ocean Viking“ rettet 74 Migranten vor Libyen

Das zivile Rettungsschiff „Ocean Viking“ hat 74 Migranten auf dem Mittelmeer vor Libyen gerettet. Das Schlauchboot sei in der Nacht in der Nähe eines Ölfelds rund 50 Seemeilen vor der libyschen Küste in Seenot geraten, twitterte die Hilfsorganisation SOS Méditerranée. „Obwohl sie von der gefährlichen Flucht erschöpft sind, scheinen alle Überlebenden so weit stabil.“ Unklar war, wohin die Menschen gebracht werden. In Europa gibt es trotz Bemühungen weiter keinen Verteilmechanismus für Bootsflüchtlinge.

Mann zwischen geretteten Flüchtlingen in Schwimmwesten

Claus-Peter Reisch, konservativer Flüchtlingsretter

Erst versucht es der Kameramann vergeblich mit diskreten Handzeichen, dann schwenkt er den Arm wie ein Fluglotse. Sein Problem ist, dass der Protagonist dieses Abends, der nach der Anmoderation von Urban Priol inzwischen allein auf der Bühne steht, sich ins Halbdunkle zurückgezogen hat – ganz so, als wolle er dem grellen Licht der Scheinwerfer ausweichen.

Dabei ist dieser 58-Jährige, der hier in München mit Jeans und Pulli gänzlich unscheinbar daherkommt, im Sommer 2018 bundesweit im Scheinwerferlicht gestanden – im übertragenen ...

Hetze im Internet

„Halt die Fresse und verrecke!“ - Wie der Hass unsere Gesellschaft bedroht

"Halt einfach die Fresse und verrecke Wollny".

Unter den unzähligen Beleidigungen und Hassbotschaften, die ich als Online-Journalist bis heute erhalten habe, haben sich zwei wie Ätzkalk ins Gedächtnis gebrannt.

Die zitierte Aufforderung zum stillen Ableben, weil dies mein allererster Kontakt mit digitalem Hass war. Fast auf den Tag genau vor zehn Jahren. Ich hatte gerade bei Eurosport angefangen und einen kritischen Text über Lance Armstrong geschrieben, "Unter dem Gipfel über dem Zenit".

«Dali & Magritte» in Brüssel

„Dalí & Magritte“ in Brüssel

Offene Türen ins Ungewisse und brennende Giraffen: Motive, die sich in der Malerei von Salvador Dalí und René Magritte regelmäßig wiederfinden. In den Königlichen Museen der Schönen Künste in Belgien stehen sich die beiden großen Surrealisten nun erstmals gegenüber.

Über 100 Werke sollen die zwiespältige Beziehung zwischen Dalí (1904-1989) und Magritte (1898-1967) illustrieren, die zwischen Bewunderung, Dialog und Rivalität schwankte.

Mit der bis 9.