Suchergebnis


Harald Rathgeb.

Harald Rathgeb wird Rektor der Mittelhofschule

Fliegender Wechsel an der Mittelhofschule. Nachfolger von Schulleiter Hans-Dieter Visser wird der bisherige Konrektor Harald Rathgeb. Das bestätigt Jörg Hofrichter, Leiter des staatlichen Schulamts Göppingen. Noch offen sind die Schulleitungsstellen an der Mittelhof- und der Schöner-Graben-Schule. Hier laufen die Bewerbungsverfahren.

Nicht immer klappt es mit der Nachfolge so nahtlos wie jetzt an der Mittelhofschule oder an der Kastellschule Pfahlheim.

Der letzte Überlebende: In der Karlstraße hängt Ellwangens letzter Kaugummiautomat.

Nur noch einer ist übrig: Der Kaugummi-Automat als eine Art Zeitmaschine

Für 20 Cent bringt eine ratternde 360-Grad-Umdrehung die Kindheit zurück. So klang das früher am Kaugummiautomaten, und so klingt es heute. Es gibt noch einen in Ellwangen, er hängt beim Kino in der Karlstraße und sieht nach Vergangenheit aus, nach den Zeiten, als man zum Spielen mit den Nachbarskindern auf die Straße ging.

Damals reichten zehn Pfennige fürs Herzklopfen. Es klackerte im Schacht, und dann war’s doch nicht der goldene Ring, sondern einer der kugelrunden Kaugummis, die man erst weichlutschen musste.


Die Hochspannungsleitung, die durch Neunheim führt, soll mit einer weiteren 110-Kilovolt-Leitung aufgerüstet werden.

Stadt hat triftige Einwände gegen Netzverstärkung

Das Vorhaben von Netze BW, die 110 Kilovolt-Leitung zwischen Ellwangen und Nördlingen zur Verstärkung des Stromnetzes auszubauen, ist hinlänglich bekannt. Es war Thema in kommunalen Gremien und hat Bürgerinitiativen auf den Plan gerufen, die sich für Erdverkabelung einsetzen. Entscheidend ist die Zeit. Denn die Bundesregierung plant eine Änderung des Energiewirtschaftsgesetzes mit mehr Erdverkabelungen an neuralgischen Punkten. Der beim Regierungspräsidium Stuttgart eingegangene Antrag von Netze BW müsse bearbeitet werden, so der OB im ...


Das Modell Vogelhäusle, das Marco Pilenza (links) und Ortsvorsteher Albert Schiele zeigen, konnte sich im Ortschaftsrat Schrezh

Elf Leuchten fürs Baugebiet Fayencestraße

Mit den Straßenlampen fürs Baugebiet Fayencestraße hat sich der Ortschaftsrat Schrezheim befasst.

Tiefbauamtsleiter Marco Pilenza hatte drei Modelle zur Auswahl mitgebracht. Die Preise bewegen sich im mittleren dreistelligen Bereich und variieren nur wenig. Alle sind mit stromsparender LED-Technik ausgestattet. Sie können, so Pilenza, nachts auf 50 Prozent Leistung heruntergefahren werden, „ohne dass die Augen das merken“.

Bei der Abstimmung setzte sich weder die Twilight-Leuchte eines italienischen Herstellers durch, ...

Für eine Erdverkabelung machen sich Landrat, OB und Varta-Chef Schein stark.

Im Schulterschluss fürs Erdkabel

Die Firma Netze BW will die 110-kV-Leitung ausbauen. Bürgerinnen und Bürger in Ellwangen und Neunheim fordern, die Kabel in bewohnten Gebieten unter die Erde zu legen. Unterstützt werden sie darin von Landrat Klaus Pavel, Oberbürgermeister Karl Hilsenbek und Herbert Schein, Vorstandsvorsitzender der Varta AG.

In einem Schreiben an EnBW-Chef Frank Mastiaux (Netze BW ist eine Tochter der EnBW), Umweltminister Franz Untersteller und Regierungspräsidenten Wolfgang Reimer, er kommt ins Spiel, weil Netze BW das Planfeststellungsverfahren ...

„Wir wollen Erdkabel“, steht auf einigen der Transparente, die die Kinder der Mittelhofschule gebastelt haben.

„Weg mit diesen Masten“

Viele Schüler der Mittelhofschule, ihre Eltern, Lehrer, Anwohner, Ellwangens Stadtoberhaupt und politische Prominenz aus Berlin sind zur Demonstration der Bürgerinitiative Mittelhof (BI) auf die Wiese an der Schule gekommen. Mit Plakaten und dem Demolied „Pro Erdkabel“ der Rapper der Mittelhofschule und der Neunheimer Grundschule demonstrierten sie für die Verlegung der über Neunheim und den Stadtteil Mittelhof führenden Hochspannungsleitungen unter die Erde.

Demo für Erdkabel

Am kommenden Dienstag, 19. Juni, wollen Schulen, die Bürgerinitiativen aus Neunheim und Mittelhof sowie Vertreter der Stadt und Politiker der CDU, SPD und Grünen gemeinsam für eine Erdverkabelung in Mittelhof und Neunheim demonstrieren. Treffpunkt ist um 15.45 Uhr bei der Mittelhofwiese am Hochspannungsmast.

Die Demo richtet sich gegen Pläne der Netze BW, die im Bereich Ellwangen-Mittelhof und Neunheim eine zweite 110kV-Netzeverstärkung plant.

Barbara Haas ist davon überzeugt, dass sie die Bürger rund um Ellwangen wachrütteln muss.

"Die Pläne von Netze-BW schaden uns allen"

Ein breites Bündnis gegen die Pläne der "Netze-BW". Im Sommer will die Bürgerinitiative "Pro Erdkabel" demonstrieren. Was sie sich davon erhofft: Redakteur Franz Graser hat mit Barbara Haas von der Initiative gesprochen. 

Sie und Ihre Mitstreiter haben ein breites Bündnis für die Erdverkabelung geschlossen. Wie haben Sie diese Unterstützung erreicht?

Indem wir auf unsere Mitbürginnen und Mitbürger und Politiker aller Couleur persönlich zugegangen sind.

Ein Hochspannungsmast bei Ellwangen-Neunheim. Der Netzbetreiber Netze BW plant, hier einen zweiten Stromkreis aufzubringen. Die

Der Streit um die Erdverkabelung

Selten sind sich eine Stadt, der Landkreis und praktisch alle Parteien mit Bürgerinitiativen einig. Doch bei der Erdverkabelung von Hochspannungsleitungen ist es so. „Niemand will unter einer Starkstromleitung wohnen“, sagte zum Beispiel die SPD-Bundestagsabgeordnete Leni Breymaier im April bei der Gründung des Ellwanger Bündnisses für Erdverkabelung. Ihr CDU-Kollege Roderich Kiesewetter ergänzt, er setze sich schon seit Jahren für dieses Anliegen ein.

Entlang der Berliner Straße werden die Hochspannungsleitungen unter die Erde verlegt. Das Bündnis für Erdverkabelung will dies a

Bürgerinitiativen, Stadt und Politik gründen Bündnis für Erdkabel

Die Bürgerinitiativen, die Stadt Ellwangen, der Landkreis, die Bundestagsabgeordneten der Region sowie die Schulen haben ein Bündnis für Erdverkabelung gegründet. Es will erreichen, dass die Hochspannungsleitungen, die über Neunheim und den Stadtteil Mittelhof führen, unter die Erde verlegt werden. Die Beteiligten planen für Dienstag, 19, Juni, eine Demonstration.

Hintergrund für die Aktion ist die Planung des Stromnetzbetreibers Netze BW, die 110-Kilovolt-Leitungen auszubauen.