Suchergebnis

 Dichtes Gedränge herrscht in der Karlstraße.

Sommerwetter: Volle Innenstadt zur Autoschau

Schon früh, wenn auch durch die Zeitumstellung zur Winterzeit vielleicht zu früh, sind am Sonntag die ersten Interessierten in die Tettnanger Innenstadt gekommen. Da hatten die Sicherheitskräfte und die Feuerwehr gerade ihre Überprüfung abgeschlossen und Feuerwehrkommandant Konrad Wolf resümierte: „Trotz der vollgestellten Straßen kommen Rettungskräfte problemlos durch.“ Sonnenschein und sommerliche Temperaturen haben den Autoschau-Sonntag schließlich zum Bummelvergnügen für viele gemacht, samt voller Straßencafés.

 Bei einem Unfall kurz hinter Eggartskirch wurde ein Mann verletzt.

Verletzter nach riskantem Überholmanöver

Bei einem Unfall auf der Landesstraße 290 zwischen Hefigkofen und Rolgenmoos ist am Mittwoch gegen 17 Uhr ein Autofahrer verletzt worden.

Ein 48-jähriger Audi-Fahrer setze, laut Angaben der Polizei, kurz nach Eggartskirch zu einem Überholvorgang an. Als er jedoch einen Mitsubishi entgegenkommen sah, hab er noch versucht wieder auf die rechte Spur zurück zu kommen, schreiben die Beamten. Dennoch streiften sich die beiden Fahrzeuge. Der 60 Jahre alte Mitsubishi-Fahrer wurde leicht verletzt.

Renault-Generaldirektor Thierry Bolloré

Renault feuert Carlos Ghosns einstigen Kronprinzen Bolloré

Renault sucht den Weg aus der Krise und hat seinen Generaldirektor Thierry Bolloré (56) gefeuert. Interims-Nachfolgerin sei die bisherige Finanzchefin des Herstellers, Clotilde Delbos, teilte der französische Hersteller in Boulogne-Billancourt bei Paris mit.

Präsident des Konzerns bleibt Jean-Dominique Senard. Bolloré führte bei Renault das operative Geschäft. Der Topmanager war schon unter dem damaligen Konzernchef Carlos Ghosn die Nummer zwei bei dem Hersteller gewesen und galt als Kronprinz.

Das Modell des Starfighters beeindruckte in Seekirch.

Der „Starfighter“ ist der Star am Himmel

Alles was fliegen konnte, hat die Seekircher Modellfluggruppe zum „Tag der deutschen Modellflieger“ am Feiertag aufgeboten. Ideales Flugwetter bescherte zum erhöhten Flugaufkommen hunderte Besucher auf dem Seekircher Flugplatz. Um die 50 Piloten von befreundeten Modellfluggruppen aus der Region, von der Alb bis zum Bodensee, waren gekommen. Der Flugtag zum Saisonende kann als Höhepunkt des Vereinsjahrs bezeichnet werden.

Dicht gedrängt standen um die fünfzig Flugzeuge, Hubschrauber und Drohnen auf dem Vorfeld in Seekirch.

Blaulicht

Auto kracht auf B465 in Motorrad - zwei Schwerverletzte

Zwei Personen haben am Sonntag bei einem Unfall auf der B465 schwere Verletzungen erlitten. Kurz nach 18 Uhr bog eine 55-Jährige vom Mühlweg nach links in die B465 ab.

Nachdem sie zuerst mehrere andere Verkehrsteilnehmer vorbei ließ, fuhr sie an. Dabei übersah die Fahrerin des Mitsubishi einen von links kommenden Motorradfahrer. Der 46-Jährige hatte Vorfahrt. Die beiden Fahrzeuge stießen zusammen.

Der Kradlenker und seine 40-Jährige Sozia stürzten vom Motorrad.

 Jürgen Schrempp, der frühere Vorstandsvorsitzende des DaimlerChrysler-Konzerns, aufgenommen bei der jährlichen Pressekonferenz

Rambo oder Schachspieler? Ex-Daimler-Chef Jürgen Schrempp wird 75

Einst wurde er als „Rambo in Nadelstreifen“ tituliert, er selbst bezeichnete sich als Schachspieler. Der frühere Daimler-Chef Jürgen Schrempp hat gern polarisiert. Er selbst sagte einmal über sich: „Nie grau – immer schwarz oder weiß.“

Wir wurden in Höhen gehoben, in die wir nicht gehörten.

Der frühere Daimler-Chef Jürgen Schrempp

Mit Vollgas steuerte er den Daimler-Konzern in die Chrysler-Fusion – und scheiterte.

Feuer nahe Abschussrampe in Japan verhindert Raketenstart zur ISS

Wegen eines Feuers nahe der Abschussrampe auf der südwestjapanischen Insel Tanegashima ist der Start einer Trägerrakete in Richtung der Internationalen Weltraumstation ISS abgesagt worden. Der Brand war in der Nacht aus ungeklärtem Grund ausgebrochen, wie örtliche Medien unter Berufung auf den Raketenbetreiber Mitsubishi Heavy Industries berichteten. Eine Trägerrakete des Konzerns sollte eine unbemannte Transportsonde mit Nachschub für die Astronauten - darunter Trinkwasser, Lebensmittel und Batterien - zur ISS schicken.

Hiroto Saikawa

Nissan-Chef Saikawa tritt zum 16. September zurück

Der Chef des japanischen Renault-Partners Nissan, Hiroto Saikawa, tritt zurück. Das teilte der japanische Autobauer nach einer Sitzung des Verwaltungsrates am Montag in Yokohama mit.

Saikawa habe kürzlich seine Bereitschaft zum Rücktritt signalisiert. Der Verwaltungsrat habe ihn aufgefordert, mit Wirkung zum 16. September als Vorstandschef zurückzutreten. Saikawa habe zugestimmt. Ein Nachfolger solle bis Ende Oktober gefunden werden.

Saikawa stand nach dem Rausschmiss des ehemaligen Renault-Chefs Carlos Ghosn als ...

 Mit diesem Bus legten Teresa Dieckmann und Martin Zech 30000 Kilometer zurück. Das Bild entstand in Kirgistan auf 4000 Metern H

Im Bus durch Asien: Leutkircherin zeigt Film im Kino

Neun Monate lang ist die Leutkircherin Teresa Dieckmann gemeinsam mit ihrem Partner Martin Zech durch zwölf Länder gereist. 30 000 Kilometer haben die beiden in einem selbstgebauten Mitsubishi L 300 zurückgelegt. Ihre Erlebnisse hielten die beiden im Film fest. Am Dienstag, 10. September, zeigen sie den ersten Filmteil mit dem Titel „In 927 km rechts“ ab 20 Uhr im Leutkircher Kino. Anschließend stehen die beiden Rede und Antwort. Eine ungewöhnliche Idee haben sie zum Thema Eintrittspreis.

Sieger Nr. 1 und 500: Harald Grohs (li.) und René Rast.

500 Rennen DTM: Am Anfang stand Nippels Belgien-Coup

„Laut. Nah. Dran.“ – das Motto der DTM. Vielleicht hätten die PR-Poeten, die es erbrainstormt haben, der Tourenwagenserie noch ein „Resilient.“ spendieren sollen, ein „widerstandsfähig“. 1984 – am 11. März 1984 im belgischen Zolder – startete der Versuch, 25 zum Teil grundverschiedene, seriennahe Rennautos nach einem ausgeklügelten Handicap-System gegeneinander fahren zu lassen. „Deutsche Produktionswagen-Meisterschaft“ tauften die Macher der Obersten Nationalen Sportkommission für den Automobilsport in Deutschland ihr Kind.