Suchergebnis

 Die Polizei sucht Zeugen.

Polizei sucht Zeugen zu Fahrerflucht

Auf dem Parkplatz gegenüber der Post im Göckelmannweg ist am Dienstag ein Mitsubishi bei einem Parkmanöver beschädigt worden. Der Unfall ereignete sich laut Polizeibericht zwischen 13.40 und 15.45 Uhr. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 3500 Euro. Die den Unfall verursachende Person machte sich aus dem Staub. Wegen der Fahrerflucht ermittelt das Polizeirevier Leutkirch und sucht Zeugen. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten sich zu melden (Telefon 07561 / 3337).

Rettungsfahrzeug

Junger Motorradfahrer kommt bei Unfall ums Leben

Ein 22-jähriger Motorradfahrer wurde am Freitagnachmittag, gegen 15:51 Uhr, bei einem Verkehrsunfall tödlich verletzt.

Ein 72-jähriger Autofahrer kam mit seinem Mitsubishi aus Richtung Hannober und bog kurz vor dem Ortseingang Amtzell nach links in die Straße "Winkelmühle" ab. Hierbei übersah er den entgegenkommenden Motorradfahrer und zwischen beiden Fahrzeugen kam es zu einer Frontalkollision.

Der 22-Jährige erlitt hierbei schwerste Verletzungen und erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen.

Patentanmeldungen

China überholt die USA bei Zahl der Patentanmeldungen

China hat 2019 erstmals die USA bei der Zahl der Patentanmeldungen überholt. Nach Angaben der Weltorganisation für geistiges Eigentum (Wipo) reichte China im vergangenen Jahr knapp 59.000 Patente ein - und damit etwa 1000 mehr als die USA.

Seit 1978 lagen die Vereinigten Staaten beim Patente-Ranking immer an der Spitze. Chinas rasanter Aufstieg zum führenden Anmelder unterstreiche die Verschiebung des Innovationsschwerpunkts in den Osten, sagte Wipo-Generaldirektor Francis Gurry in Genf.

 Eine Motorhaube beschädigte ein Unbekannter in Aldingen.

Unbekannter schlägt auf Motorhaube ein

Zeugen sucht die Polizei zu einer Sachbeschädigung, die zwischen Sonntag und Mittwoch im Schubertweg begangen wurde. Ein unbekannter Täter hat vermutlich mit einem harten, spitzen Gegenstand mehrmals auf die Motorhaube eines geparkten Mitsubishi geschlagen und diesen beschädigt. Der Schaden dürfte sich laut Polizei auf mehrere hundert Euro belaufen. Personen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Spaichingen, Telefon 07424/9318-0, zu wenden.

VW in den USA

Krise bremst US-Automarkt aus - auch Volkswagen im Minus

Kunden bleiben zu Hause, Händler schließen: Wie viele andere Branchen leidet auch die US-Autoindustrie stark unter den Folgen der Coronavirus-Pandemie.

Marktführer General Motors (GM) und der Rivale Fiat Chrysler meldeten kräftige Rückgänge bei den Verkaufszahlen für das erste Quartal. Auch der deutsche Branchenriese Volkswagen musste bereits erhebliche Abstriche machen. Besonders die März-Zahlen sind ein schlechtes Omen für das, was noch kommen dürfte.

 Einem kuriosen Unfall in Trossingen ist die Polizei nachgegangen.

Betrunkener Autofahrer rammt mehrere Autos

Ein Mitsubishi-Fahrer hat in der Nacht zum Sonntag ein Schaden von 25 000 Euro angerichtet, berichtet die Polizei, indem er gegen vier parkende Autos donnerte. Danach machte er sich aus dem Staub, kehrte aber torkelnd wieder an die Unfallstelle zurück.

Wie die Polizei Spaichingen ermittelte, fuhr der 20-Jährige die Hohnerstraße entlang, als er beim Abbiegen in einen Audi A3 krachte, in dem zu diesem Zeitpunkt gerade ein Pärchen saß. Diese beobachteten, wie der Unfallverursacher sich im Anschluss auf und davon machte.

 Auf der B 30 in Richtung Appendorf hat es einen Unfall gegeben.

Sperrung auf der B30: Autofahrer verliert Kontrolle über Wagen

Ein Unfall mit hohem Schaden am Montag für Behinderungen auf der B 30 bei Appendorf gesorgt. Das teilt die Polizei mit.

Gegen 17.30 Uhr fuhr eine 32-Jährige von Ravensburg in Richtung Biberach. Am Ende der zweispurigen Ausbaustrecke nach der Zufahrt Appendorf verlor die Frau die Kontrolle über ihren Mercedes. Zur Unfallzeit herrschten nach einem Graupelschauer winterliche Bedingungen auf der Fahrbahn. Der Mercedes geriet ins Schleudern und kam nach links von der Fahrbahn ab.

 Bei einem Auffahrunfall in der Blitzenreuter Steige ist Sachschaden entstanden.

Linksabbieger muss warten: Unachtsamer Nachfolger fährt auf

Bei einem Auffahrunfall in der Blitzenreuter Steige am frühen Montagabend ist Sachschaden entstanden. Personen wurden laut Polizei nicht verletzt. Gegen 17.20 Uhr wollte ein Autofahrer, der aus Richtung Blitzenreute kam, auf Höhe der Einmündung der Schulstraße nach links auf ein Privatgrundstück abbiegen. Weil Gegenverkehr kam, musste der 44-Jährige anhalten und warten. Hinter ihm kam ein Mitsubishi, dessen 21-jähriger Fahrer nicht aufpasste. Er sah deshalb zu spät, dass vor ihm gebremst wurde und fuhr dem stehenden Ford ins Heck.

 6000 Euro Sachschaden meldet die Polizei.

Mitsubishi prallt gegen Hauswand

Vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit ist am Freitagabend ein 32-jähriger Mitsubishi-Fahrer am Ortsbeginn Siggenweiler, aus Richtung Liebenau kommend, von der Straße Am Dorfweiher abgekommen und mit einem Haus kollidiert. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Der Fahrer blieb unverletzt und der Sachschaden beläuft sich auf 6000 Euro, schreibt die Polizei in ihrere Pressemitteilung.

Renault

Keine Tabus: Renault will nach Verlust Milliarden sparen

Renault ist erstmals seit zehn Jahren in die roten Zahlen gerutscht und will nun massiv sparen. Die Kosten sollen um mehr als zwei Milliarden Euro sinken, ein Plan dafür ist im Mai geplant, wie Interimschefin Clotilde Delbos am Freitag sagte.

Dabei stehen auch Fabriken in Frankreich und in der ganzen Welt auf dem Prüfstand. „Wir haben kein Tabu, wir schließen nichts aus“, sagte die Generaldirektorin bei der Vorlage der Geschäftszahlen in Boulogne-Billancourt bei Paris.