Suchergebnis

Martin Kind

96-Boss Kind peilt Bundesliga-Rückkehr 2021 an

Hannovers Hauptgesellschafter Martin Kind peilt mit dem Fußball-Zweitligisten spätestens 2021 eine Rückkehr in die höchste deutsche Spielklasse an. Dies sei „unser Ziel“, erklärte der Geschäftsführer der Niedersachsen in einem Interview auf der Club-Homepage.

Der Absteiger ist eigentlich mit dem Ziel Wiederaufstieg in die Zweitliga-Saison gegangen, nach 18 Spieltagen steht 96 allerdings nur auf Platz 13, zehn Punkte hinter dem Relegationsplatz drei und muss eher nach unten gucken.

Niklas Kaul

Chronologie des Sports im Jahr 2019 - Teil 4

Das war's dann bald: Das Sportjahr 2019 neigt sich dem Ende zu, bevor 2020 dann die Höhepunkte Fußball-EM und Olympische Spiele in Tokio warten.

Die Deutsche Presse-Agentur zeichnet das Sportjahr 2019 chronologisch nach:

OKTOBER

03.10. Zehnkämpfer Niklas Kaul holt sich mit einem überragenden zweiten Tag überraschend WM-Gold.

06.10. Favoritin Malaika Mihambo gewinnt bei der WM in Doha Gold im Weitsprung.

08.

Kenan Kocak

Hannover 96 verzichtet auf Trainingslager im Süden

Fußball-Zweitligist Hannover 96 wird sich daheim auf die zweite Saisonhälfte vorbereiten und auf ein Trainingslager im Süden verzichten. Dies teilte der Tabellen-13. am Heiligabend mit.

Die Mannschaft werde die guten Trainingsbedingungen in Hannover nutzen. Durch den Verzicht auf ein Trainingslager bekomme Trainer Kenan Kocak zudem die Möglichkeit von zwei weiteren Trainingstagen, die sonst durch An- und Abreise verloren gegangen wären.

Tim Walter

Druck im Kessel: Muss VfB-Trainer Tim Walter bald gehen?

Preisfrage: Was kann der VfB Stuttgart mit am Besten weltweit, auch als Zweitliga-Dritter, auch als maue Nr. 21 im deutschen Fußball?

Ganz einfach: sein Stadion füllen. Mit einem Schnitt von 52 000 Zuschauern in den Jahren 2013 bis 2018 liegt der VfB im globalen Ranking auf Rang neun, und auch heuer sieht es gut aus mit der Unterstützung von den Rängen.

Der Club ist zuversichtlich, seinen nationalen Zweitliga-Rekord von 2017, der bei 50 717 Fans liegt, im Mai zu knacken.

Hannovers Trainer Kenan Kocak

Absteiger-Duell gegen Stuttgart: Hannover mit Abwehrsorgen

Hannover 96 hat vor dem Absteiger-Duell in der 2. Fußball-Bundesliga gegen den VfB Stuttgart am Samstag (13.00 Uhr/Sky) personelle Probleme in der Abwehr. Trainer Kenan Kocak fehlt auf der Rechtsverteidiger-Position nicht nur der Langzeitverletzte Sebastian Jung, sondern aller Voraussicht nach auch Julian Korb. „Er hat eine Erkältung. Er wird wohl ausfallen“, sagte der 96-Coach am Donnerstag. Wer auf der rechten Abwehrseite verteidigen wird, ist noch unklar.

Hansi Flick

Das bringt die Fußball-Woche: Europapokal und EM-Auslosung

Die Fußball-Woche beginnt mit einem Trainer-Debüt in der zweiten Liga und könnte mit einer (oder gar mehreren) Trainer-Trennungen in der ersten Liga enden.

Richtungsweisende Spiele stehen im Europapokal an. Bundestrainer Joachim Löw und die Nationalmannschaft blicken (halbwegs) gespannt auf die EM-Auslosung.

DEBÜT: Nach Stationen beim SV Sandhausen und Waldhof Mannheim trainiert Kenan Kocak jetzt Hannover 96. Vor seinem Debüt in der 2.

Neuer Trainer

Neuer 96-Coach Kocak: „Nicht kleiner machen, als wir sind“

Hannovers neuer Trainer Kenan Kocak möchte den Fußball-Zweitligisten mit „aktivem“ Fußball aus der Krise führen und setzt auch auf die Unterstützung der 96-Fans.

„Ich möchte einen frechen, mutigen Fußball sehen“, sagte der 38-Jährige bei seiner offiziellen Vorstellung in Hannover. „Ich möchte einen leidenschaftlichen Fußball sehen, einen ehrlichen Fußball sehen.“ Ihm sei es wichtig, „dass wir die Zuschauer hier mitnehmen“. Kocak war als Nachfolger von Mirko Slomka bei den 96ern verpflichtet worden und leitete tags darauf das erste ...

Hannover 96

Hannover 96 will Trainer bis Ende der Woche

Hannover 96 will den Nachfolger von Mirko Slomka bis spätestens Ende der Woche präsentiert haben. Damit hätte der neue Trainer zumindest eine Woche, um den kriselnden Traditionsclub auf das kommende Heimspiel gegen den SV Darmstadt 98 am nächsten Montag vorzubereiten.

Ursprünglich hatte der Zweitligist den neuen Chefcoach bereits bis zum Beginn dieser Woche finden wollen. Doch der Schweizer Wunschkandidat Alexander Frei sagte den Niedersachsen ab.

 Nur hier eine enge Kiste: Hannovers Hendrik Weydandt im Duell mit Patrick Mainka.

4:0! Heidenheim schlägt Hannover

Solche Liebesbekundungen im tristen Novembergrau sorgen dafür, dass es einem warm ums Herz werden kann. „Schalalala, oh Heidenheim wir lieben dich“, intonierten die harten Fans von der Osttribüne auf dem viel zu kalten Schlossberg. Das ist ein Statement. Die Geliebten gaben auch „ein kleines Statement“ ab, wie Sebastian Griesbeck Minuten später im Warmen erklärte, nach dem überzeugenden 4:0 (1:0)-Heimsieg des Fußball-Zweitligisten 1. FC Heidenheim am Sonntagnachmittag gegen Hannover 96.

Bielefeld erobert mit 5:1 die Tabellenspitze

Arminia Bielefeld geht als Tabellenführer in der 2. Fußball-Bundesliga in die Länderspielpause. Die Ostwestfalen gewannen mit 5:1 beim 1. FC Nürnberg und profitierten vom Patzer des bisherigen Spitzenreiters Hamburger SV, der gestern nicht über 1:1 in Kiel hinaus gekommen war. Hannover 96 wartet auch eine Woche nach der Beurlaubung von Trainer Mirko Slomka auf einen Befreiungsschlag. Mit Interimstrainer Asif Saric unterlagen die Niedersachsen in Heidenheim mit 0:4.