Suchergebnis

Freude im Wasser: Die Mastersschwimmer des TSV 1850 Lindau konnten mit ihren Leistungen beim Wettkampf in Kulmbach auch absolut

Lindauer feiern Traumstart im Wasser

Mit einem perfekten Saisonauftakt sind die Masters des TSV 1850 Lindau in das neue Schwimmjahr gestartet. Bei der 51. Auflage des Kapuziner-Cups des ATS Kulmbach siegte die Lindauer Mannschaft überlegen mit 468 Punkten vor dem SC Regensburg (333). Die Punkte ergaben sich durch die Einzelplatzierungen: Für einen ersten Platz gab es sechs Punkte, Platz sechs bekam noch einen Punkt gutgeschrieben. Für Platzierungen der Staffeln erhielten die Mannschaften die doppelte Punktzahl.

Zufrieden: Die Schwimmer des TSV 1850 Lindau.

52 Titel für 20 Athleten

Die Bayerischen Meisterschaften der Masters wurden am vergangenen Wochenende vom Polizei SV Eichstätt im mittelfränkischen Pappenheim ausgetragen. Die Mannschaft des TSV 1850 Lindau stellte 20 Athleten. Leider zeigte sich das Wetter am ersten Wettkampftag von der eher rauhen Seite. Nieselregen, Landregen und Starkregenschauer, bei denen nur noch ein weißer Vorhang zu sehen war, wechselten den Tag über ab, was die Wassertemperatur in dem solarbeheizten Becken nicht anhob.

 In Oberfranken erfolgreich unterwegs (hinten, von links): Violeta Mihut, Alfred Seeger, Marc Pauli, Cord Lehmann, Mirko Bandlow

TSV-Schwimmer gewinnen Gesamtwertung

Erfolge auf ganzer Linie haben kürzlich die Mastersschwimmer des TSV Lindau in Oberfranken verbuchen können. Der ATS Kulmbach hatte zum Internationalen Kapuziner alkoholfrei-Cup geladen.

Laut Pressebericht fand die traditionsreiche Veranstaltung zum 50. Mal statt, weswegen sich die Liste der teilnehmender Vereine im Vergleich zum Vorjahr fast verdoppelt hatte. 30 Clubs, darunter drei aus Tschechien, waren mit 176 Aktiven angereist, um sich bei 540 Einzelstarts und in 84 Staffeln zu messen.


Eine kleine Einheit mit sehr viel Power: die Lindauer Schwimmer.

Ein Rumpfteam aus Lindau trumpft groß auf

Mit 47 Medaillen bei 49 Starts haben die Lindauer Masters-Schwimmer im Freibad von Pfaffenhofen gelänzt. Die Inselstädter traten mit einem Rumpfteam von 11 Personen an und wahrten sich den Ruf, die beste Masters-Mannschaft in Bayern zu sein.

Bei der Internationalen Bayerischen Sommermeisterschaft waren fast 350 Teilnehmer vertreten, die nicht nur aus Bayern, sondern auch aus Österreich, der Schweiz, Berlin, Hessen, HRW und Sachsen angereist waren, um sich bei 1171 Einzel- und 129 Staffelstarts zu messen.


Mastersmannschaft der Lindauer Schwimmer lässt die Konkurrenz hinter sich.

Lindauer Masters-Schwimmer überzeugen in Eichstätt

Ihren Ruf als Masters-Team Nummer 1 haben die Schwimmer des TSV 1850 Lindau bei der bayerischen Kurzbahnmeisterschaft über die „kurzen Strecken“ in Eichstätt verteidigt. Auf dem Programm standen alle 50-Meter- und 100-Meter-Strecken der vier Schwimmarten. Dazu kamen 100-Meter-Lagen, 200-Meter-Freistil sowie viermal 50-Meter- Staffeln in den Disziplinen Lagen und Freistil für Männer, Frauen und Mixed-Teams. Die grün-weißen traten über 59 Einzel- und 16 Staffelrennen an, wobei sie laut Vereinsbericht 24 Gold-, 16 Silber- und zwölf ...

Gute Leistungen liefert die Lindauer TSV-Schwimmdelegation beim heimischen Wettbewerb ab.

Schwimmer sammeln fleißig Punkte

Mit einem riesigen Mannschaftsaufgebot ist das Schwimmteam des TSV Lindau am vergangenen Samstag bei der achten Auflage des SW-LI Bodenseecup angetreten. Zehn Vereine aus Österreich, Baden und Bayern waren mit 140 Schwimmerinnen und Schwimmern plus Trainern, Kampfrichtern, Mannschaftsbetreuern und Schlachtenbummlern ins Limare gekommen, um sich über die 50m und 100m Strecken in sämtlichen Schwimmarten sowie den 200m Lagen zu messen.

TSV-Abteilungsleiter Wilfried Fuchs und der technischer Leiter Peter Hämmerle hatten im Vorfeld alles ...

Lois Debruyne und die Schwimmabteilung des TSV Lindau heimsen auch 2017 viele Medaillen ein.

Weiterhin Aushängeschild beim TSV

Auf ein erfolgreiches Jahr können die Schwimmer des TSV Lindau zurückblicken. Viele Medaillen und Bestleistungen wurden erschwommen, sodass der Elan groß ist und schon an der Form für 2018 gearbeitet wird. Trotz veränderter Trainingssituation wurden neue Lösungen gefunden, um die Zeit ohne 50-Meter-Bahn überbrücken zu können.

Nachdem das Bahnentraining nun ganzjährig im 25-Meter-Becken im Limare stattfindet, hat jeder seine eigene Strategie gefunden: Die Masters weichen im Sommer zusätzlich auf umliegende Bäder aus, der Jugend ...

Erfolgshungrig wie eh und je: die TSV-Mastersschwimmer.

Lindauer Masters heimsen Edelmetall ein

Bei der Internationalen Bayerischen Sommermeisterschaft der Masters, die im Freibad Bärenwelle in Grafenau ausgetragen wurde, haben die Schwimmer des TSV Lindau 61 Medaillen ergattert. Dennoch hieß es in diesem Jahr Schadensbegrenzung bei den Starts zu betreiben.

Zum einen fielen etliche große Stützen des Teams krankheits- oder verletzungsbedingt aus, wodurch auch einige Staffeln zum Opfer fielen, zum anderen fehlt die 50-Meter-Bahn zum Training, was sich bei fast allen mit schlechteren Leistungen bemerkbar machte.


Holen Medaillen auf Mallorca: Sandra Bandlow-Albrecht und Mirko Bandlow vom TSV Lindau.

Lindauer Schwimmer holen Medaillen im Mittelmeer

Ein besonderes Wettkampfschmankerl haben sich vor Kurzem die beiden Masters-Schwimmathleten des TSV Lindau, Mirko Bandlow und Sandra Bandlow-Albrecht, gegönnt. Sie starteten bei den Mallorca Open Masters im großen Wassersportkomplex Son Hugo in Palma de Mallorca.

Zu der zweitägigen, hochkarätigen Veranstaltung reisten gut 350 Mastersschwimmer aus 15 verschiedenen Ländern, um sich der internationalen Konkurrenz zu stellen. Geschwommen wurden alle 50m- und 100m Strecken, die 100m Lagen sowie 400m Freistil.


Die 18 erfolgreichen Schwimmer des TSV 1850 Lindau strahlen als Sieger der Medaillenwertung.

TSV Lindau gewinnt 27-mal Gold im Masters-Schwimmen

Mit 18 Masters-Schwimmern ist der TSV 1850 Lindau bei der Internationalen Bayerischen Meisterschaft der Masters in Eichstätt am Start gewesen. Damit stellten die TSV-ler nach dem SC Regensburg eines der größten Teams. Regensburg war mit 22 Teilnehmern vertreten und hatte mit 97 Starts fast ein Drittel mehr Starts als Lindau. Dennoch gelang es den grün-weißen, die Medaillenwertung am Ende der Veranstaltung für sich zu entscheiden. Mit 27 Gold-, 12 Silber- und 11 Bronzemedaillen waren die TSV-ler die erfolgreichste Mannschaft bei der ...