Suchergebnis

Ein Gerüst um einen Neubau

Rabatt beim Kredit: So wahrscheinlich sind Vorteile für Immobilienkäufer

Zins-Talfahrt und kein Ende: Wer eine Wohnung oder ein Haus kaufen will, findet immer billigere Immobilienkredite. Schon gibt es erste Gedankenspiele für negative Bauzinsen – auch weil die Europäische Zentralbank (EZB) ihre Strafzinsen für Einlagen von Banken verschärft hat. Der Druck auf die Geldhäuser steigt damit weiter. Was heißt das für Verbraucher?

Was würden negativ verzinste Immobilienkredite konkret bedeuten?

Angenommen, Wohnungs- oder Hauskäufer nehmen Baugeld mit einem Minus-Zins auf, dann bekommen sie einen ...

Eine Spardose in Form eines Hauses, in der Geldscheine stecken

Bauzinsen nähern sich der Null an

Die Bauzinsen sind in den vergangenen Wochen weiter gefallen. Vergleichsportale wie etwa die Finanzberatung Max Herbst meldeten am Freitag für einen Hypothekenkredit von zehn Jahren Laufzeit einen durchschnittlichen Zinssatz von 0,71 Prozent. Vor einem Jahr zahlte man dafür noch 1,34 Prozent, vor zehn Jahren waren 4,43 Prozent fällig. Seit Wochen geht es abwärts am Hypothekenzinsmarkt, in Einzelfällen konnten Bauherren sogar zehnjährige Darlehen von 0,03 Prozent ergattern – wenn innerhalb der Zinsbindung getilgt wird und auch andere Variablen ...

 Oberstudiendirektorin Hildegard Ostermeyer bei ihrer Abschiedsrede.

Matthias-Erzberger-Schule ehrt zahlreiche Preisträger

„Abschied und Neubeginn – Dieses Motto hat nicht nur das Ende des Schuljahres und die beginnenden Sommerferien im Blick, wo es erst einmal heißt, von vielen am Schulleben Beteiligten zumindest für sechs Wochen Abschied zu nehmen, sondern auch und ganz besonders den Abschied der Rektorin“, schreibt die Matthias-Erzberger-Schule (MES) in ihrer Pressemitteilung. Zum Ende des Schuljahrs tritt die langjährige Schulleiterin der MES in den Ruhestand. Oberstudiendirektorin Hildegard Ostermeyer verabschiedete sich mit einer sehr persönlichen Rede aus ...

Der neu gewählte Häfler Gemeinderat trifft sich mit Oberbürgermeister Andreas Brand (links) vor dem Rathaus zum ersten Gruppenfo

Per Handschlag verpflichtet: Friedrichshafener Gemeinderat startet in neue Amtszeit

Die Stimmung erinnerte ein bisschen an den Aufbruch in ein Ferienlager: Am Mittwoch ist der neu gewählte Gemeinderat erstmals zusammengekommen und verpflichtet worden. Ganz so entspannt dürfte es im September nicht weitergehen, wenn die Sacharbeit beginnt. Die Mehrheitsverhältnisse haben sich erheblich verändert.

Alle ein wenig herausgeputzt für das Gruppenfoto, 14 neue Gesichter, die Grünen mit Sonnenblumen in der Hand – so ist der neue Häfler Gemeinderat in die fünfjährige Legislaturperiode gestartet.

 Sie stehen um ersten Mal auf einer CDU-Gemeinderatsliste: (hinten von links) Dirk Holstein, Markus Hering, Tobias Bucher, Romeo

Häfler CDU schickt bekannte Köpfe ins Rennen um Ratssitze

Die Häfler CDU baut bei der Gemeinderatswahl auf bewährte Kräfte. Zehn amtierende Räte stehen auf den ersten zehn Plätzen der Liste. Auch Magda Krom tritt nochmal an – auf dem 40. und letzten Platz. Dieter Hornung wird aus dem Kreistag ausscheiden.

Fast fünf Stunden haben die Christdemokraten am Donnerstagsabend gebraucht, bis die beiden Listen für den Gemeinderat und den Kreistagswahlkreis Friedrichshafen aufgestellt waren. Das lag aber nicht an Unstimmigkeiten oder Kampfabstimmungen, sondern am komplizierten Wahlverfahren.

Auszeichnungen für erfolgreiche Absolventen

Auszeichnungen für erfolgreiche Absolventen

Auch in diesem Jahr hat die Richard-Schieber-Stiftung zahlreiche Preise an Abiturientinnen und Abiturienten des Bopfinger Ostalb-Gymnasiums vergeben. Während der feierlichen Aushändigung der Abiturzeugnisse in der Aula des Bildungszentrums überreichte der Stiftungsvorsitzende Eugen Abele die Auszeichnungen für herausragende schulische Leistungen. Der schulische Sozialpreis für besonderes soziales Engagement wurde an vier Schüler übergeben: Katharina Kuberstejn, Minh Puong Dao, Sarah Skalei und Philipp Schmid.


Am Ostalb-Gymnasium haben 55 Schülerinnen und Schüler die Abiturprüfungen erfolgreich abgelegt.

Sehr erfolgreicher Jahrgang in Bopfingen

Am Ostalb-Gymnasium Bopfingen haben in den letzten Tagen die mündlichen Abiturprüfungen unter der Leitung von Oberstudiendirektor Michael Weiler vom Kopernikus-Gymnasium Wasseralfingen stattgefunden. 55 Schülerinnen und Schüler haben das Abitur mit zum Teil sehr guten Leistungen bei einem Notendurchschnitt von 2,3 bestanden. Insgesamt 27 Abiturientinnen und Abiturienten werden mit Preisen oder Belobigungen ausgezeichnet.

Jahrgangsbester ist Alexander Ziermann mit der Note 1,1.


18 Schüler erhalten zu ihrem mittleren Bildungsabschluss einen Preis (Reihe oben von links): Amelie Frohnmayer, Mirjam Gauger,

Die Zeugnisse – gerührt, nicht geschüttelt

Mit einem rauschenden Fest hat das Bildungszentrum Parkschule die Zehntklässler gefeiert, die mit diesem Schuljahr ihren mittleren Bildungsabschluss erreicht haben. Drei Klassen des Bildungsgangs Realschule sowie zwei Klassen der Werkrealschule, zusammen fast 100 Schüler, verlassen in diesem Sommer die Schule, ist dem Pressetext des Bildungszentrums zu entnehmen.

Unter dem Motto „0017“ stand das Fest, das mit der Titelmelodie von James Bond durch das Orchester unter Leitung von Stefanie Scherb eröffnet wurde.


Schnell unterwegs: Julius Gierer vom ESV Lindau.

137 Läufer kämpfen beim Riesenslalom an der Thaler Höhe

Der SC Scheidegg hat am Samstag an der Liftanlage Thaler Höhe bei Wiederhofen einen Riesenslalom ausgerichtet. Dieser Lauf war der vierte und damit letzte, entscheidende Wettbewerb dieser Serie im Ski Alpin des Foto Premio Kinderkreiscups.

Trotz frühlingshaften Temperaturen hat die Piste laut einer Pressemitteilung gehalten. Der Veranstalter sei bemüht gewesen, optimale Voraussetzungen und faire Bedingungen für den Skiwettbewerb herzustellen.

Meine Nase ist aber viel größer!

Narren sonnen sich beim OHA-Treffen

Angenehme Temperaturen und Sonnenschein beim Umzug: Die Narrenzunft Altshausen hat beim OHA-Bruderschaftstreffen am Wochenende viel Glück mit dem Wetter gehabt. Einige Probleme gab es am Samstagabend bei der Partynacht, die 5000 Besucher angezogen hatte. Darunter waren auch alkoholisierte Jugendliche.

Der Narrenbaum: Los ging das OHA-Treffen am Samstagabend. Ein kleiner Hemdglonkerumzung, angeführt vom Narrensamen der Narrenzunft, zog zum Rathaus.