Suchergebnis

Milwaukee Bucks

NBA-Meister Bucks verlängert Vertrag mit Trainer Budenholzer

NBA-Champion Milwaukee Bucks hat die Zusammenarbeit mit Cheftrainer Mike Budenholzer verlängert.

Das gab die Franchise am Dienstagabend (Ortszeit) bekannt. Angaben zur Laufzeit machten die Bucks keine, nach Informationen von ESPN läuft der Kontrakt nun bis zum Ende der Saison 2024/2025. Budenholzer geht in die vierte Saison mit der Mannschaft um Superstar Giannis Antetokounmpo. Nach zwei Teilnahmen an den Halbfinals der Eastern Conference reichte es vor wenigen Wochen zur zweiten Meisterschaft in der Geschichte der Bucks.

NBA gibt erste Paarungen der kommenden Saison bekannt

Gut zwei Monate vor dem Saisonstart hat die NBA die ersten Paarungen bekanntgegeben und eröffnet die Spielzeit mit zwei hochklassigen Duellen ohne deutsche Beteiligung.

Titelverteidiger Milwaukee Bucks empfängt zum Start am 19. Oktober (Ortszeit, 20. Oktober 1.30 Uhr MESZ) die Brooklyn Nets um Superstar Kevin Durant. Im Anschluss sind die Los Angeles Lakers Gastgeber der Partie gegen die Golden State Warriors (4.00 Uhr MESZ).

Deutschlands bester Basketballspieler, Dennis Schröder, hat sein erstes Pflichtspiel für seine ...

Deutsche Basketballer

„Fehler minimieren“: Basketballer mit Lehrstunde am Laptop

Die erste große Überraschung des Olympia-Turniers verfolgten Deutschlands Basketballer beim Abendessen.

Auf einem Laptop sahen sie in der Mensa im olympischen Dorf gemeinsam, wie Gold-Favorit USA gegen Frankreich schon im ersten Turnierspiel erstmals seit 17 Jahren wieder bei den Sommerspielen verlor. Das Starensemble aus der NBA will in Tokio eigentlich das vierte Gold nacheinander gewinnen und muss sich dafür nun deutlich steigern. Auch die Auswahl des Deutschen Basketball Bundes steht nach ihrer Auftaktpleite gegen Italien unter ...

Parade zur NBA-Meisterschaft

Tausende Fans feiern die Meisterschaft der Bucks

Tausende Menschen haben in Milwaukee im US-Bundesstaat Wisconsin ausgiebig die zweite NBA-Meisterschaft der Bucks nach 50 Jahren gefeiert. Sie begleiteten die Parade der Mannschaft um Superstar Giannis Antetokounmpo, die in offenen Bussen und Trucks durch die Menge fuhr.

Auch Khris Middleton und Jrue Holiday, die in Tokio das US-Nationalteam bei den Olympischen Spielen verstärken werden, waren bei der Feier dabei. Kein aktueller Spieler der Bucks hatte zuvor einen NBA-Titel gewonnen.

US-Duo

NBA-Trio reist zu Olympia nach

Nach dem NBA-Meistertitel mit den Milwaukee Bucks reisen die Profis Khris Middleton und Jrue Holiday zu den Olympischen Spielen in Tokio nach. Auch Devin Booker vom unterlegenen Finalisten Phoenix Suns soll noch zum Team der US-Basketballer stoßen.

Der Gold-Favorit trifft bei den Spielen in der japanischen Hauptstadt in Gruppe A auf Frankreich, Iran und Tschechien. Die erste Partie bestreiten die USA am Sonntag (14.00 Uhr) gegen Frankreich.

Borger/Sude

Notizen von den Olympischen Spielen in Tokio

Notizen von den Olympischen Spielen in Tokio - gesammelt von der Deutschen Presse-Agentur.

ZUSCHAUER: Das letzte NBA-Finale wollten sich auch die deutschen Basketballer in Tokio nicht ganz entgehen lassen. Aufgrund des vollen Terminplans wenige Tage vor dem Olympia-Auftakt am Sonntag gegen Italien reichte es aber nur zum Schauen der Begegnung an einer Bushaltestelle auf einem Tablet. Der Deutsche Basketball-Bund postete ein entsprechendes Foto auf Instagram.

Chris Paul

„Zurück an die Arbeit“: Chris Paul will weitermachen

Basketball-Star Chris Paul will nach der Niederlage seiner Phoenix Suns in den Finals der nordamerikanischen Profiliga NBA nicht abtreten.

«Lasst uns weiterarbeiten. Ich werde meine Karriere nicht beenden, wenn das die Frage ist. Also, zurück an die Arbeit. Nicht mehr und nicht weniger», antwortete der 36-Jährige auf entsprechende Nachfragen.

Die Suns hatten die Finalserie gegen die Milwaukee Bucks mit 2:4 verloren, nachdem sie bereits mit 2:0-Siegen geführt hatten.

Champions

„Greek Freak“ führt Bucks mit 50 Punkten zum NBA-Titel

Mit einer fetten Skibrille auf dem Kopf und der Trophäe im Arm verteilte Giannis Antetokounmpo in der Kabine Zigarren.

Der «Greek Freak» konnte nach seiner geschichtsträchtigen Basketball-Leistung und 50 Punkten, die seine Milwaukee Bucks zum ersten Mal nach 50 Jahren zum NBA-Meister machten, gar nicht mehr mit dem Genuss aufhören.

«Dieses Gefühl macht süchtig»

«Dieses Gefühl macht süchtig», sagte der 26-Jährige, der genau zehn Jahre nach Dirk Nowitzki ein Kunststück wiederholte, das sich in aller Kürze so ...

Zach LaVine

US-Basketballteams: LaVine fraglich, Samuelson raus

Der US-Basketballverband muss in der Vorbereitung auf die Olympischen Spiele weitere Corona-Rückschläge hinnehmen und zumindest vorerst auf NBA-Profi Zach LaVine verzichten.

Für WNBA-Profi Katie Lou Samuelson aus dem 3x3-Basketballteam des Landes ist die Reise nach Japan schon endgültig hinfällig, weil sie noch in Las Vegas positiv auf das Coronavirus getestet worden ist.

LaVine von den Chicago Bulls sei «aus Vorsicht» im Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll, hieß es in einer Mitteilung des Verbandes.

Phoenix Suns - Milwaukee Bucks

Milwaukee Bucks fehlt noch ein Sieg zu zweitem NBA-Titel

Zum zweiten Mal innerhalb von drei Tagen haben die Milwaukee Bucks mit einer spektakulären Szene ein NBA-Finalspiel gegen die Phoenix Suns für sich entschieden.

War es in Spiel vier noch ein Block von Giannis Antetokounmpo, vollendete der griechische Superstar beim 123:119 in Spiel fünf einen Alley-oop-Pass von Jrue Holiday 13,5 Sekunden vor Schluss.

Holiday hatte zuvor Phoenix' Devin Booker, mit 40 Punkten bester Korbjäger der Partie, beim Stand von 120:119 für die Bucks den Ball aus den Händen gerissen.