Suchergebnis

Milot Rashica

Werder-Stürmer Rashica denkt derzeit nicht an Transfer

Trotz der sportlich bislang enttäuschenden Saison in der Fußball-Bundesliga denkt Bremens Topstürmer Milot Rashica derzeit nicht an einen Vereinswechsel.

„Ich bin total relaxt, habe einen Vertrag bis 2022, viele Spielzeiten und unser Team ist super“, sagte Rashica in einem Interview der „Sport Bild“. „Die Fans müssen sich aktuell keine Sorgen machen“, sagte der 23-Jährige aus dem Kosovo.

Gleichwohl schloss Rashica einen Transfer nicht kategorisch aus.

Streich und Petersen

SC Freiburg bleibt dank Torjäger Petersen oben dabei

Beim SC Freiburg verlieren sie das Saisonziel langsam aus den Augen. „Nein, das weiß ich gerade gar nicht“, sagte Nils Petersen auf die Frage, wie weit die Abstiegsränge derzeit entfernt sind.

„Man schaut immer auf die Ergebnisse, aber man weiß gar nicht genau, auf welche Resultate man genau schauen soll“, sagte der Stürmer. Mit seinen beiden Treffern beim 2:2 (1:1) bei seinem Ex-Club Werder Bremen rettete der Nationalspieler den Breisgauern einen Punkt und sorgte dafür, dass die Freiburger in der Tabelle eher nach oben, denn nach ...

Werder Bremen - SC Freiburg

Petersen rettet Freiburg einen Punkt - Werder hadert

Christian Streich wusste, bei wem er sich zu bedanken hatte. „Das macht der Nils natürlich brutal gut“, sagte Freiburgs Trainer nach dem 2:2 (1:1) bei Werder Bremen über seinen Stürmer Nils Petersen.

Mit seinen beiden Treffern in der 28. und 93. Minute rettete der Nationalspieler den Breisgauern einen Punkt, durch den das Streich-Team weiter zur Spitzengruppe gehört. „Es freut mich sehr für ihn, vor allem an seiner alten Wirkungsstätte“, sagte Streich.

Roland Sallai (l.) und Marco Friedl kämpfen um den Ball

Petersen rettet Freiburg in Bremen einen glücklichen Punkt

Der Ex-Bremer Nils Petersen hat dem SC Freiburg beim SV Werder einen Punkt gerettet. Der Angreifer traf in der Nachspielzeit in Unterzahl zum 2:2 für die Breisgauer und bescherte den Gästen damit einen glücklichen Punkt. Für die Norddeutschen war es das fünfte Remis in Serie. Vor 41 000 Zuschauern im ausverkauften Weserstadion erzielten Milot Rashica (9. Minute) und Theodor Gebre Selassie (59.) am Samstag die Treffer für die Gastgeber.

Petersen gelang zwei Mal der Ausgleich für das Überraschungsteam der Liga (28.

Julian Brandt

BVB, Hertha & Co.: Kaum Überraschungen, aber viele Krimis

Die Borussia aus Dortmund gewinnt im Spitzenspiel des DFB-Pokals gegen die aus Mönchengladbach. Eintracht Frankfurt und Fortuna Düsseldorf mühen sich ins Achtelfinale, die Hertha muss am Mittwoch lange zittern. Leipzig und Bremen schicken ein Signal an die Liga.

KRIMI: Drei von acht Mittwochsspielen wurden im Elfmeterschießen entschieden. Auch Tausende Berliner Fans mussten zittern. Jordan Torunarigha sorgte mit seinem Treffer zum 3:3 erst in der letzten Minute der Nachspielzeit der Verlängerung dafür, dass Hertha BSC doch noch die ...

Bremen mühelos im Pokal-Achtelfinale: 4:1 gegen Heidenheim

Das war mehr als ein Klassenunterschied: Der sechsmalige Cupsieger Werder Bremen ist problemlos ins Achtelfinale des DFB-Pokals eingezogen. Der Tabellenzwölfte der Fußball-Bundesliga gewann am Mittwochabend gegen den Zweitligisten 1. FC Heidenheim dank einer starken ersten Halbzeit überlegen mit 4:1 (4:1). Der Gegner in der nächsten Runde wird am kommenden Sonntag ausgelost.

Nach zuletzt vier Unentschieden in Folge sorgen Milot Rashica (6.

Werder Bremen - 1. FC Heidenheim

Mühelos ins Achtelfinale: Bremen besiegt Heidenheim

Das war mehr als ein Klassenunterschied: Der sechsmalige Cupsieger Werder Bremen ist problemlos ins Achtelfinale des DFB-Pokals eingezogen.

Der Tabellenzwölfte der Fußball-Bundesliga gewann gegen den Zweitligisten 1. FC Heidenheim dank einer starken ersten Halbzeit überlegen mit 4:1 (4:1). Der Gegner in der nächsten Runde wird am kommenden Sonntag ausgelost.

Nach zuletzt vier Unentschieden in Serie sorgten Milot Rashica (6.), Leonardo Bittencourt (11.

Florian Kohfeldt

Aufregung in Bremen - Kohfeldt: „Das wäre Elfmeter gewesen“

Maximilian Eggestein war völlig ratlos. „Ich habe keine Ahnung mehr, was Handspiel ist. Wenn der Videobeweis in einer solchen Szene nicht genutzt wird, wann dann?„, fragte sich Werder Bremens Mittelfeldspieler nach dem 2:2 (1:1) bei Bayer Leverkusen.

In der Nachspielzeit hatte der Leverkusener Nadiem Amiri mit einer Grätsche einen Schuss von Einwechselspieler Benjamin Goller geblockt, dabei den Ball auch mit den Händen berührt. Schiedsrichter Martin Petersen aus Stuttgart bewertete das - wegen feier Sicht auf die Szene ohne Einsatz ...

Fußball-Bundesliga: Leverkusen und Bremen trennen sich 2:2

Bayer Leverkusen und Werder Bremen haben sich im Mittelfeld-Duell der Fußball-Bundesliga mit 2:2 getrennt. Der Bremer Ömer Toprak mit einem Eigentor und Lucas Alario trafen für die Werkself, Milot Rashica und Davy Klaassen hatten für die zwischenzeitliche 2:1-Führung der Gäste gesorgt. Bayer Leverkusen belegt mit 15 Punkten den achten Platz, die Bremer rangieren mit zehn Zählern auf dem zwölften Tabellenrang.

Bayer Leverkusen - Werder Bremen

Bremer Remis-Serie geht weiter - Leverkusen vergibt Chancen

Trainer Florian Kohfeldt versammelte seine Spieler noch auf dem Rasen und redete eindringlich auf sie ein: Nach dem vierten Remis in Serie steckt Werder Bremen in der Fußball-Bundesliga weiterhin im Mittelmaß fest.

Die Norddeutschen erreichten im unterhaltsamen Samstagabend-Spiel bei Bayer Leverkusen zwar ein 2:2 (1:1), treten im Kampf um einen Platz in der oberen Tabellenhälfte aber weiter auf der Stelle.

Auch die seit fünf Pflichtspielen sieglosen Gastgeber verpassten einen größeren Sprung nach vorn.