Suchergebnis

Diskussion

„Genickbrecher“ für tapfere Hoffenheimer

Sebastian Hoeneß ist eigentlich kein Freund brachialer Wortgewalt. Nach nervenaufreibenden Tagen in der Corona-Krise und dem bitteren Ende der Partie gegen den VfB Stuttgart brach es aber aus dem sonst so zurückhaltenden Trainer der TSG 1899 Hoffenheim heraus.

„Dieses ganz kuriose Tor kurz vor Schluss ist ein brutaler Genickbrecher für uns“, sagte der 38-Jährige ins Sky-Mikrofon. Und dennoch: Seine Mannschaft, der gleich sieben Profis mit dem Virus im Duell gegen den Landesrivalen fehlten, gab in der Fußball-Bundesliga ein ...

Dänemark bekämpft Corona-Varianten

In Dänemark haben sich seit Juni mindestens 214 Menschen mit ursprünglich bei Nerzen aufgetretenen Varianten des Coronavirus infiziert. Das Land geht entschieden gegen eine Ausbreitung des mutierten Erregers vor - Anlass zur Sorge sehen Experten aber derzeit nicht.

„Man muss vor dieser Variante nicht mehr Angst haben als vor anderen, die zirkulieren“, sagte der Leiter der Forschungsgruppe Evolution von Viren und Bakterien an der Universität Basel, Richard Neher, am Freitag der Deutschen Presse-Agentur.

FC Bayern-Königstransfer Leroy Sane

Die Transferbilanz der 18 Bundesliga-Clubs

Meister FC Bayern München hat kurz vor Transferschluss gleich vier Mal einkauft. Damit bekommt Trainer Hansi Flick für die vielen Spiele einen breiteren Kader zur Verfügung gestellt.

Auch die neureiche Hertha war auf dem Transfermarkt bis zum Schluss aktiv, weitere drei Spieler wechselten nach Berlin. Und WM-Held Mario Götze könnte noch folgen. Eine Übersicht über die Transferaktivitäten der Fußball-Bundesligisten:

FC BAYERN MÜNCHEN: Im Endspurt vergrößerten die Bayern ihr Aufgebot.

Bundestag

Corona-Newsblog: Das waren die Meldungen am Montag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesen Infizierte Baden-Württemberg: ca. 4144  (50.934 Gesamt - ca. 44.900 Genesene - 1.890 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg:  1.890 Aktuell nachgewiesen Infizierte Deutschland: ca. 27.385 (300.619 Gesamt - ca. 263.700 Genesene - 9.534 Verstorbene) Todesfälle Deutschland: 9.

Corona-Infektionen

Corona-Neuinfektionen auf höchstem Stand seit April

Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Deutschland hat den höchsten Wert seit April erreicht. Innerhalb eines Tages meldeten die Gesundheitsämter 2507 neue Infektionen, gab das Robert Koch-Institut (RKI) am Samstagmorgen bekannt.

Am Freitag hatte die Zahl der neu gemeldeten Fälle noch bei 2153 gelegen. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) rechnet damit, dass in der kommenden Woche weltweit die Zahl von einer Million gemeldeten Covid-19-Todesfällen erreicht wird.

NHL-Absage

Von NBA bis NHL: Auch der weiße Sport protestiert jetzt mit

Die Welle des Protests gegen Polizeigewalt und Rassismus in den USA hat längst historisches Ausmaß erreicht - und ist auch in der Eishockey-Liga NHL angekommen.

Deren Spieler erklärten am Donnerstag (Ortszeit), die in Kanada stattfindenden Playoffs vorerst zu unterbrechen. Ein bemerkenswertes Zeichen, da Eishockey immer noch als weißer Sport gilt, Afroamerikaner oder Afrokanadier in der NHL eher die Ausnahmen bilden. Ausgelöst vom Playoff-Boykott der Basketballer aus Milwaukee breitete sich der Widerstand über alle großen Ligen des ...

WHO

WHO dämpft Erwartung auf baldige Ausrottung des Coronavirus

Eine baldige Ausrottung des neuen Coronavirus ist nach Überzeugung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) nicht in Sicht. „Wir müssen lernen, mit dem Virus zu leben“, sagte Nothilfekoordinator Mike Ryan in Genf.

„Wir werden in absehbarer Zukunft nicht in der Lage sein, das Virus zu beseitigen oder auszurotten.“ Vielmehr müssten die Menschen lernen, mit dem Virus zu leben und in eine gewisse Normalität zurückzufinden.

Ryan rief die Länder weltweit auf, alle zur Verfügung stehenden Maßnahmen einzusetzen, um die ...

Ärztin

10 Prozent aller Corona-Fälle sind Ärzte oder Pflegekräfte

Mehr als 1,3 Millionen Ärzte und Pflegekräfte weltweit sind laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) bislang am neuartigen Coronavirus erkrankt.

Beschäftigte im Gesundheitssektor machten bisher etwa 10 Prozent aller weltweiten Covid-19-Fälle aus, sagte WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus am Freitag in Genf. Die Johns-Hopkins-Universität zählte bis Freitag 13,8 Millionen erfasster Coronavirus-Infektionen auf der ganzen Welt. Die jüngste Zahl der WHO lag am Donnerstag bei 13,4 Millionen Fällen.

Tom Brady

Bye Bye Brady? Bleibt der NFL-Superstar bei den Patriots?

Tom Brady ist sich noch unsicher über seine Zukunft in der stärksten Football-Liga der Welt.

Trotz der Coronavirus-Krise bleibt die NFL bei ihrem Zeitplan. Bradys Berater dürfen ab sofort mit anderen Clubs über einen Vertrag für den erfolgreichsten Spieler der Geschichte des American Football sprechen. Nach 20 Jahren in Diensten der New England Patriots und sechs Super-Bowl-Siegen könnte Brady in der kommenden Saison tatsächlich für ein anderes Team auflaufen.

Wild Wings patzen gegen Iserlohn

Die Schweninger Wild Wings haben am Freitagabend gegen die Iserlohner Roosters mit 1:3 (0:1, 2:0, 1:0) verloren.

Es war das Bruderduell von Alexander Weiß von den Schwänen und dessen jüngerem Bruder Daniel Weiß, der bei den Hähnen seine Brötchen verdient. „Wenn nicht nächste Saison, dann übernächste“, machte Daniel Weiß klar, dass die Beiden, die aus Titisee-Neustadt stammen, in Zukunft zusammen in einer Mannschaft spielen wollen. Gut möglich, dass dies einmal bei ihrem Stammverein Schwenninger Wild Wings sein wird.