Suchergebnis

 Traditionell ehrte Bürgermeister Hochdorfer beim Jahresrückblick verdiente Blutspender. Rekordinhaber sind mit 75-maliger Spend

„So eine Nachfrage gab es noch nie“

Bei der gemeindlichen Jahresschlusssitzung am Montag in Walpertshofen hat Bürgermeister Robert Hochdorfer das Jahr noch einmal vorbeiziehen lassen. Geladen waren Bürger der Gemeinde, Gemeinderäte und Rathausbedienstete, Vereinsvorstände, ehrenamtlich Tätige, nicht zu vergessen: die Blutspender. Die Halle war auch heuer wieder voll besetzt.

„Wir werden sicher in späteren Jahren sagen, dass 2018 eine goldene Zeit war“, fasste Hochdorfer das Jahr überaschwenglich.

 Zieht sich nach 45 Jahren aus gesundheitlichen Gründen als Staffelleiter der Fußball-Senioren des Bezirks Riß zurück: Adolf Sch

Nach 45 Jahren: Adolf Schick hört als Senioren-Staffelleiter auf

Eine Ära ist zu Ende gegangen: Beim 46. Staffeltag unter seiner Leitung hat Adolf Schick in Äpfingen bekannt gegeben, dass er als Staffelleiter der Fußball-Senioren aufhört. Als Schicks Nachfolger wurde Klaus Kuhn gewählt.

Adolf Schick hatte 1973 das Amt des Staffelleiters der Senioren von Georg Huber übernommen. Die Beteiligung der Vereine an der Seniorenmeisterschaft war in den darauffolgenden Jahren unterschiedlich. 18 Clubs waren es noch 1974, der Spitzenwert waren zwischenzeitlich 21 – und 2018 nur noch sechs Vereine.

 Höhepunkt für Kinder: Der Nikolaus ist da.

Höhepunkt für die Kinder: der Nikolaus

Das Eintreffen des Heiligen Nikolaus mit einer Pferdekutsche und Anton Ruß auf dem Kutschbock bildeten am Freitag den Höhepunkt des Nikolausmarktes der Gemeinde Mietingen. Im Gepäck hatte der beliebte Heilige sackweise Nikoläuse aus Hefeteig. Sie wurden an die Kinder verteilt, die sich um die Kutsche drängten. Zuvor waren natürlich Nikolauslieder fällig. Einige trauten sich ganz spontan Gedichte wie die vom „Guten, alten Nikolaus“ vorzutragen. Man spürte, dieser Nikolausbesuch geht den Buben und Mädchen nahe.

 Wo’s gemütlich wird: auf dem Nikolausmarkt mitten im Dorf.

Große Gemütlichkeit mitten im Dorf

Trotz einer etwas schlechten Wettervorhersage war der Schönebürger Nikolausmarkt am vergangenen Samstag rund um den schön gestalteten Dorfplatz wieder sehr gut frequentiert. Auch wenn der manchmal frische Wind die Verweildauer der Besucher etwas reduzierte sind die Ortschaft Schönebürg und die Schönebürger Vereine als Veranstalter mit der Resonanz sehr zufrieden.

Bereits bei der offiziellen Eröff-nung um 14 Uhr durch Ortsvorsteherin Paula Scheffold bewährte sich auch die neue Lautsprecheranlage, da die Reden und Vorträge auf dem ...

 Haben die Vorrundengruppen der 32. Auflage der Fußball-Hallenmeisterschaft des Landkreises Biberach ausgelost: die SZ-Führungsn

36 Mannschaften spielen um den Titel bei Hallenkreismeisterschaft

36 Mannschaften sind bei der 32. Auflage der Fußball-Hallenmeisterschaft des Landkreises Biberach am Start. Die Vorrunde steigt am Freitag, 4. Januar 2019 (ab 17 Uhr), und am Samstag, 5. Januar (ab 9 Uhr), in der Biberacher BSZ-Halle. Die Zwischenrundenspiele beginnen am Sonntag, 6. Januar, um 10.30 Uhr. Das Finale ist für 18.15 Uhr angesetzt.

Die 36 Mannschaften verteilen sich auf sechs Fünfer- und eine Sechsergruppe. Diese sind jetzt in der SZ-Redaktion in Biberach ausgelost worden.

 Ein Mausklick auf diesen Button im Internet unter www.schwaebische.de/biberach, www.schwaebische.de/laupheim oder www.schwaebis

„Schwäbische Zeitung“ sucht Sportler des Monats

Der Radsportler Jens Wetzstein (SV Birkenhard) hat die SZ-Wahl zum Sportler des Monats Oktober gewonnen. Nun sucht die „Schwäbische Zeitung“ den Sportler des Monats November. Dafür stehen insgesamt sieben Vorschläge zur Wahl. Die Abstimmung läuft von Samstag, 8. Dezember, bis einschließlich Samstag, 15. Dezember. Wer die Wahl gewinnt, wird danach näher vorgestellt – in der „Schwäbischen Zeitung“ sowie online.

Diese Sportler stehen für den November zur Wahl:

Petra und Volker Rudischhauser (TG Biberach): Das TG-Paar ...

 Die jungen Spieler des SV Baustetter bei der Ankunft in der Wirsol Rhein-Neckar-Arena in Hoffenheim.

Lustige Ausflüge zu den großen Vorbildern

Zwei Ausflüge zu Bundesligaspielen mit Beteiligung des FC Augsburg hat Baustettens Jugendleiter Jochen Walter Mitte November für die jüngere Baustetter Jugend sowie die Jugendspielgemeinschaft Baustetten/Burgrieden/Mietingen organisiert.

Zum Spiel der TSG Hoffenheim gegen den FC Augsburg machten sich 42 Spieler der E- und F-Junioren, sowie Bambinis des SV Baustetten mit ihren Trainern und Betreuern im Reisebus auf den Weg nach Hoffenheim.

 Nach 18 Uhr mit dem Bus nach Baltringen? Fehlanzeige. Um das zu ändern, hat Judith Heider Unterschriften gesammelt.

Kreis will über zusätzlichen Bus nach Baltringen beraten

Judith Heider hat Unterschriften gesammelt – dafür, dass in Zukunft unter der Woche auch abends ein Bus von Laupheim nach Baltringen fährt. 15 Menschen haben sich der Forderung angeschlossen. Die Unterschriften hat Heider an das Landratsamt weitergeleitet, das nun den tatsächlichen Bedarf prüfen will.

Derzeit ist Baltringen der einzige Teilort, der nach 18 Uhr von Laupheim aus nicht mit dem Bus erreichbar ist. Dies ist für Judith Heiders Tochter, die in Laupheim eine Ausbildung macht, ein Problem.

 Wurden für ihren Einsatz beim Musikverein geehrt: (von links) Corinna Wenger, Manuel Herrmann, Alexander Mulz, Albert Birk, Ade

MV Mietingen ehrt Mitglieder für insgesamt 340 Jahre

Im Rahmen des Jahreskonzerts hat der Musikverein Mietingen am vergangenen Sonntag zehn verdiente Musiker und zwei engagierte Vorstandsmitglieder für insgesamt 340 Ehrenjahre geehrt. Das Publikum zeigte sich beeindruckt.

Dreimal zehn und siebenmal 40 Jahre aktive Mitgliedschaft im Musikverein: Davon beeindruckt zeigte sich auch Dietmar Ruß, der Vertreter des Blasmusikkreisverbands, der die Ehrungen des Abends durchführte.

Für zehn Jahre aktives Musizieren durften Manuel Herrmann, Alexander Mulz und Corinna Wenger die ...

 Der Chor des Musikvereins sorgte mit dem Stück „Hymn to the fallen“ für Gänsehaut.

Mächtiger Orchesterklang

Ein junger Solist und ein sehr vielfältiges Programm haben in der Mietinger Festhalle am vergangenen Sonntag für viel Begeisterung gesorgt. Der Musikverein „Lyra“ Mietingen hatte dort zu seinem traditionell am ersten Adventssonntag angesetzten Jahreskonzert geladen.

Den ersten Teil des Abends gestaltet stets die Gemeinschafts-Jugendkapelle Mietingen-Schönebürg unter der Leitung von Marek Scheliga. Dieser hatte ein recht anspruchsvolles Repertoire zusammengestellt, das die Nachwuchsmusiker aber mit Bravour meisterten.