Suchergebnis

Er war Bürgermeister mit Leib und Seele – das Foto zeigt Josef Birk an seinem 90. Geburtstag.

Alt-Bürgermeister Josef Birk ist mit 94 Jahren gestorben – Mietingen trägt seine Handschrift

Trauer um Josef Birk: Der langjährige Bürgermeister von Mietingen, Ehrenbürger seiner Heimatgemeinde, ist am vergangenen Sonntag nach kurzer Krankheit im Alter von 94 Jahren verstorben. Am Freitag wird er beigesetzt.

Josef Birk kam am 29. August 1925 als Spross einer alteingesessenen Bauernfamilie zur Welt. Von insgesamt 13 Geschwistern starben vier im Kindes- und Jugendalter, drei seiner Brüder fielen im Zweiten Weltkrieg. Mit 19 Jahren musste auch er noch ins Feld ziehen;

 Der von Michael Bochtler (Mitte) trainierte Verbandsligist SSV Ehingen-Süd hat die Vorbereitung auf die kommende Runde aufgenom

Staunen über frühen Liga-Start

Vor wenigen Tagen hat der SSV Ehingen-Süd die Vorbereitung auf die neue Saison in der Fußball-Verbandsliga aufgenommen – eine Runde, die am vorletzten August-Wochenende und damit früher als allgemein erwartet beginnen wird. Dass wieder trainiert wird, bedeutet nicht, dass die Kirchbierlinger ihre Personalplanung bereits abgeschlossen haben. „Zwei Spieler mehr würden uns noch gut tun“, sagt Süd-Trainer Michael Bochtler. Er verweist auf eine Saison mit deutlich mehr Spieltagen als üblich, zudem muss Bochtler noch einige Monate auf drei verletzte ...

Carl-Laemmle-Gymnasium Laupheim: Die Botschafter Cora Warken und Florian Romer mit den Spendenschecks

„Mitmachen Ehrensache“: 23 960 Euro für den guten Zweck

Schüler aus dem ganzen Landkreis Biberach jobbten am 5. Dezember 2019 wie in ganz Baden-Württemberg für einen guten Zweck. Im Landkreis beteiligten sich 876 Schüler aus 23 Schulen und erarbeiteten gemeinsam 23 960 Euro.

„Im März 2020 sollte eigentlich das Dankefest stattfinden. In einem Festakt werden jedes Jahr die Ergebnisse verkündet und die Spenden übergeben. Aufgrund der Corona-Pandemie fiel das Fest aus und die Spenden wurden überwiesen.

 Ob und wie es mit dem Fußball-Bezirkspokalwettbewerb der Saison 19/20 weitergehen wird, entscheidet sich laut Bezirksspielleite

Fußball-Bezirkspokal Riß: Entscheidung steht bevor

Ob und wie es mit dem Fußball-Bezirkspokalwettbewerb der Saison 19/20 weitergehen wird, entscheidet sich laut Bezirksspielleiter Hubert Übelhör am Donnerstagabend. „Die Tendenz geht dahin, dass der Bezirkspokal 19/20 im Bezirk Riß bei Männern und Frauen zu Ende gespielt werden soll.“ Die ausstehenden Halbfinal-Paarungen bei den Männern lauten SGM Muttensweiler/Hochdorf gegen SV Dettingen und SV Baltringen gegen SGM Warthausen/Birkenhard sowie bei den Frauen SGM Bellamont/Rot/Dietmanns II gegen SV Alberweiler II und SV Mietingen II gegen FC ...

Die Dürnach überflutete im Frühsommer 2016 unter anderem das Sportgelände in Ringschnait.

Wasserverband soll sich um Rückhaltebecken kümmern

Als Reaktion auf die Hochwasserereignisse im Frühjahr 2016 sollen an Dürnach und Saubach insgesamt acht Hochwasserrückhaltebecken für zusammen bis zu 8,2 Millionen Euro gebaut und betrieben werden.

Dies soll künftig für alle beteiligten Gemeinden durch den Wasserverband Rottumtal geschehen. Der Ortschaftsrat Ringschnait, der Hauptausschuss sowie der Gemeinderat haben dem aus Biberacher Sicht zugestimmt.

Die Kosten für die Becken sind ein Klacks zu dem, was dann an Schäden entsteht.

 Die Mietingerin Nicole Rolser (hier bei der Meisterfeier des FC Bayern München 2016 auf dem Marienplatz) wird ihre aktive Karri

Nicole Rolser kündigt Karriereende an

Die Fußballerin Nicole Rolser vom Bundesligisten FC Bayern München wird ihre aktive Karriere zum Ende dieser Saison beenden. Das teilte die Mietingerin über die sozialen Medien mit.

„Liebe Fans, nun ist die Zeit gekommen: Ich werde meine aktive Karriere zum Ende dieser Saison beenden. Für mich geht eine sehr schöne aber auch intensive Zeit zu Ende“, schreibt Nicole Rolser auf ihrer Facebook- und ihrer Instagram-Seite. „Ich schätze mich überaus glücklich, dass ich mein Hobby jahrelang als Beruf ausüben durfte.

 Das Land unterstützt die Städte und Gemeinden bei Bau und Sanierung von Schulen, Kitas, Hallen, Feuerwehrfahrzeugen und vielem

3,7 Millionen Euro fließen in den Landkreis Biberach

19 Städte und Gemeinden aus dem Landkreis Biberach erhalten insgesamt 3,7 Millionen Euro aus dem Ausgleichsstock. Das Land unterstützt aus diesem Topf Gemeinden mit unterdurchschnittlicher Steuerkraft, um gleichwertige Lebensbedingungen zu schaffen. Der Verteilerausschuss im Regierungspräsidium (RP) Tübingen hat damit dieses Jahr 200 000 Euro mehr bewilligt als 2019.

Vor allem Kommunen im ländlichen Raum könnten wichtige Infrastrukturvorhaben ohne die Zuschüsse nicht verwirklichen, teilt das RP mit.

Diebe nehmen Baggerschaufeln mit

Ungewöhnliche Beute haben Diebe in Mietingen gemacht: Die Täter müssen zwischen Freitag und Montag auf der Baustelle im Kaplansgäßle gewesen sein, berichtet die Polizei. Dort fanden sie zwei Baggerschaufeln. Eine davon war noch an einem Bagger befestigt. Doch davon ließen sich die Diebe nicht abhalten: Sie montierten die Schaufel ab, verluden sie, wie auch die andere, und flüchteten unerkannt. Die Laupheimer Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht die Täter.

Der Musikverein Reute wird dieses Jahr 100 Jahre alt, gefeiert wird aber erst 2021.

Warum der MV Reute seit 100 Jahren erfolgreich ist, aber sein Jubiläum erst 2021 feiert

Der Musikverein Reute (MVR) hätte dieses Jahr am 27. und 28. Juni sein 100-jähriges Jubiläum gefeiert. Doch jetzt macht die Corona-Pandemie dem Verein einen Strich durch die Rechnung. Geplant ist, das Jubiläum nächstes Jahr am 3. und 4. Juli zu feiern (SZ berichtete). Anlässlich des 100-jährigen Bestehens erhält der MVR die ehrenvolle Auszeichnung mit der Pro-Musica-Plakette von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

Das alljährliche Frühjahrskonzert wurde abgesagt, jetzt fallen auch die Jubiläumstage der Pandemie zum Opfer.

 SSV-Trainer Michael Bochtler bietet seit vergangener Woche zwei Einheiten pro Woche auf freiwilliger Basis für seine Spieler an

Rückkehr auf den Trainingsplatz

Der Fußball-Verbandsligist SSV Ehingen-Süd hat die ersten drei Übungseinheiten hinter sich – locker, freiwillig und den Corona-Regeln entsprechend. „Wir haben keine großen Trainingsschwerpunkte, halten Abstand, bilden Gruppen“, sagt Trainer Michael Bochtler. Man arbeite an der Technik, übe Abläufe ein, so Bochtler. Und ist grundsätzlich froh, nach fast drei Monaten Individualtraining wieder gemeinsam auf dem Platz zu stehen.

Bis zu 18 Spieler seien bisher im Training gewesen, darunter noch Spieler wie Stefan Hess, Hannes Pöschl, ...