Suchergebnis

 Der Spitzenreiter SGM Warthausen/Birkenhard (links Emilio Limbach) gastiert beim Schlusslicht SV Sulmetingen II.

Schlusslicht ist gegen Spitzenreiter gefordert

Letzter gegen Erster heißt es am Sonntag in der Fußball-Kreisliga A II, wenn der SV Sulmetingen II die SGM Warthausen/Birkenhard empfängt (13.15 Uhr). Anstoß bei allen anderen Partien ist am Sonntag um 15 Uhr. Dann spielt der SV Burgrieden bei der SGM Altheim/Schemmerberg. Alberweiler steht vor einem schwerem Spiel in Schönebürg. Im Kellerduell treffen Mietingen II und Laupertshausen/Maselheim aufeinander.

Die jüngste Aufgabe hat die SGM Warthausen/Birkenhard bravourös erledigt.

 Im Aufsteigerduell messen sich der SV Baustetten (hier Josip Roncevic) und die TSG Achstetten.

Sulmetingen und Baustetten wollen nachlegen

Während der spielfreie Tabellenführer SV Mietingen am 20. Spieltag der Fußball-Bezirksliga Riß weiterhin tatenlos bleibt, planen die Verfolger SV Sulmetingen und SV Baustetten gegen den TSV Kirchberg und gegen die TSG Achstetten die nächsten Siege. Die beim Auftakt unterlegenen SF Schwendi haben am Samstag, 23. März, um 15 Uhr den SV Reinstetten zu Gast. Anstoß ist bei allen anderen Partien am Sonntag, 24. März, um 15 Uhr.

Der Startschuss ging nach hinten los, für die SF Schwendi wie auch für den SV Reinstetten gab es nicht ...

Bezirksligisten testen ihre Form

Die Fußball-Bezirksligisten SV Granheim II, SG Öpfingen und SG Dettingen bereiten sich am Wochenende mit weiteren Testspielen auf die Rückrunde vor. Der Liga-Auftakt in der Frauen-Bezirksliga ist Anfang April.

SV Granheim II – SV Mietingen II (Samstag, 17 Uhr). - Bereits am Samstag empfängt der SV Granheim II den Bezirksligisten SV Mietingen II aus dem Bezirk Donau-Riß. Das Spiel findet auf dem Ehinger Kunstrasenplatz am Wenzelstein statt.

 Stellen sich für die Freien Wähler zur Wahl: Robert Hochdorfer, Fanz Josef Gerstenlauer, Ute Hiller, Alexander Bertsch, Natasch

Freie Wähler nominieren Kandidaten

Die Freien Wähler haben ihre Kandidaten für den Wahlkreis IV Laupheim Land nominiert. In Schemmerhofen sind sie zusammengekommen und haben den Wahlvorschlag für die Kreistagswahl am 26. Mai beschlossen. Mit Personen aus allen Gemeinden des Wahlkreises will man an die erfolgreiche Wahl 2014 anschließen.

Als aktuelles Kreistagsmitglied und Fraktionsvorsitzender der Freien Wähler im Kreistag will der Schemmerhofer Bürgermeister Mario Glaser, der erneut kandidiert, mit der Liste in Laupheim Land an das Ergebnis der vergangenen Wahl ...

 Mischen im Kampf um Meisterschaft und Aufstieg in der Bezirksliga Donau mit: die SG Öpfingen (Tatjana Bitterle, am Ball) und di

Dettingen und Öpfingen blicken nach oben – Granheim hofft auf mehr Punkte

Die Fußballerinnen der SG Dettingen, der SG Öpfingen und des SV Granheim II bereiten sich derzeit auf die Anfang April beginnende Rückrunde der Bezirksliga vor. Über die vergangene Vorrunde ziehen die Trainer der drei Mannschaften unterschiedliche Bilanzen. Während Tabellenführer Dettingen und der Dritte Öpfingen um Meisterschaft und Aufstieg spielen, steckt Granheim als Vorletzter im unteren Tabellendrittel.

SG Dettingen (1.

 Drei Spiele, drei Siege: Das ist die Bilanz der Teams des Kegelvereins Mietingen am letzten Spieltag der Saison gewesen.

KVM-Teams durchweg erfolgreich

Drei Spiele, drei Siege: Das ist die Bilanz der Teams des Kegelvereins Mietingen am letzten Spieltag der Saison gewesen.

1. Bezirksliga Männer: TSG Bad Wurzach IV – KV Mietingen I 2:6 (3053:3151). Als bereits feststehender Meister konnte die „Erste“ des KVM das Auswärtsspiel in Bad Wurzach ohne Druck bestreiten. Lange Zeit war die Partie ausgeglichen, in der Schlusspaarung setze sich Mietingen jedoch deutlich durch. Somit verabschiedet sich das Team mit 28:4 Punkten aus der 1.

 Ein gelungener Abschluss: Die Junggesellen zusammen mit dem Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Fabian Bacher (v.l.), mit

Elektro-Innung spricht 25 Junggesellen frei

Bei der Lossprechungsfeier der Elektro-Innung Biberach haben 25 Absolventen als Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik ihre Gesellenbriefe erhalten. Für herausragende Prüfungsleistungen konnten zwei Preise und eine Belobigung übergeben werden.

„Nichts geht mehr ohne Strom, Innovationszyklen werden immer schneller, Digitalisierung ist das Schlagwort der Stunde“, zeigte sich Albert Ederle, Direktor für Unternehmenskunden bei der Volksbank Biberach überzeugt von der Bedeutung und Zukunftsfähigkeit des Elektriker-Gewerks.

 Die Aufstellungsversammlung für den Gemeinderat Mietingen fand am Sonntag im Gasthaus Becken statt. Eine weitere soll am kommen

16 Kandidaten für 14 Sitze

14 Vertreter der Bürgerschaft zählt der Gemeinderat Mietingen. Um diese 14 Sitze bewerben sich nach jetzigem Stand 16 Kandidaten. Das ist das Ergebnis der Aufstellungsversammlung vom Sonntag. Im Ortsteil Mietingen stehen voraussichtlich die Namen von neun Bewerbern auf den Stimmzetteln, sieben Sitze stehen dem Hauptort zu.

Den Baltringern gehören fünf Sitze bei fünf Bewerbern, und aus Walpertshofen vertreten zwei Räte die Bevölkerung. Genauso viele Kandidaten haben bisher ihre Bereitschaft erklärt, sich wählen zu lassen.

Erhielten Geschenke für guten Probenbesuch beim Musikverein (v.l.): Alexander Lock, Jutta Uhl, Jan Ströbele und Johann Uhl.

Große Pläne im Jubiläumsjahr

Ein vollbesetztes Musikerheim hat Vorsitzende Jutta Uhl nach der musikalischen Eröffnung mit dem Kreismarsch am vergangenen Samstag bei der Generalversammlung des Musikvereins Frankenhofen über das abgelaufene Vereinsjahr informieren können. Das Jahr 2019 steht ganz im Zeichen des 70. Geburtstages des Musikvereins.

So findet neben dem Jubiläumskonzert am Palmsonntag das Mai-Fest vom 9. bis 13. Mai statt und am 12. September hat der Musikverein Frankenhofen das Landespolizeiorchester Baden-Württemberg zu einem Benefizkonzert für die ...

 Die Vereinsfunktionäre der Bezirksligisten sind sich vollkommen einig: Der künftige Meister heißt SV Mietingen (hier Marcel Rol

Alle trauen dem SV Mietingen den Titel zu

Nach 112 Tagen Abstinenz rollt ab Sonntag, 17. März. wieder der Ball in der Fußball-Bezirkliga Riß. Angesichts des sehr komfortablen Vorsprungs des Tabellenführers sind sich die Vereinsfunktionäre bei der SZ-Umfrage in der Winterpause vollkommen einig gewesen – der künftige Meister heißt SV Mietingen. Deutlich mehr Spannung versprechen das Rennen um dem zweiten Platz, für den es mehrere ernsthafte Anwärter gibt, sowie der Abstiegskampf.

Die meisten Vereine haben kaum oder nur wenige Kaderänderungen zu vermelden.