Suchergebnis

Täglich aktuell: So viele Corona-Infektionen gibt es in Ihrem Ort

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Biberach ist nach Angaben des Landesgesundheitsamts auf 121,7 (Vortag: 124,2) gesunken. Das Kreisgesundheitsamt registrierte von Freitag, 15 Uhr, bis Montag, 15 Uhr, 71 Neuinfektionen. Seit Beginn der Pandemie sind im Landkreis Biberach 8324 Personen (Stand 17. Mai, 15 Uhr) positiv auf das Coronavirus getestet worden. Davon gelten 7614 Personen (Freitag: 7542) wieder als genesen. 166 Personen sind an und mit dem Coronavirus im Landkreis Biberach verstorben.

13 Kinder konnten in Mietingen ihre Erstkommunion feiern. Weil ein Gottesdienst in der Pfarrkirche aufgrund der aktuellen Corona

13 Kinder feiern ihre Erstkommunion

Mit dem Thema „Wir sind Kinder in Gottes Garten“ haben am Sonntag 13 Kinder ihre Erstkommunion gefeiert. Diese fand im Rahmen einer von Pfarrer Johnson Kalathinkal zelebrierten Eucharistiefeier in Mietingen statt.

Wie die Organisatoren der Erstkommunion mitteilen, gestalteten die Erstkommunionkinder den Gottesdienst im derzeit möglichen Rahmen aktiv mit. So zeigten sie unter anderem auf, dass alle Menschen – so verschieden sie auch sein mögen - Kinder in Gottes Garten sind.

Der Musikverein Mietingen blickt optimistisch in das Jahr 2023. Von links: 2. Vorsitzender Ralf Hofmann, Dirigentin Corinna Gris

Die „Lyra“-Musiker wollen 2023 dort weitermachen, wo sie jetzt wegen Corona aufhören mussten

Genau in diesen Tagen sollte das Kreismusikfest in Mietingen über die Bühne gehen, nachdem es im Jahr 2020 („Zwanzig/Zwanzig“) nicht stattfinden konnte. Was damals niemand ahnte: Auch 2021 wird das Fest Opfer der Pandemie. SZ-Mitarbeiter Franz Liesch sprach mit dem Vorsitzenden des Musikvereins „Lyra“ Mietingen, Alexander Schuhmacher, über die Gemütslage beim Verein.

SZ: Herr Schuhmacher, wenn Sie in diesen Tagen zum Himmel und auf das Thermometer schauen, was geht Ihnen dann durch den Kopf?

Ein Handwerksbetrieb möchte sich vergrößern und bauen.

Dieser Handwerksbetrieb möchte expandieren, aber es gibt eine große Hürde

Flächen für die Ansiedlung von Gewerbe sind in Schwendi absolute Mangelware. Kein Wunder, dass sich die Suche nach solchen sehr schwierig gestaltet. Diese Erfahrung musste auch Andreas Miller machen. Der Inhaber des Handwerksbetriebs „Haustechnische Dienste Maurer GmbH“ möchte den bisherigen Standort im Hohlweg in Schwendi verlassen, weil die Gebäude dort für seinen expandierenden Betrieb zu klein sind. Doch wo soll er den Neubau erstellen? Eine Frage, die für Miller im Moment ungeklärt ist.

Der Startschuss für die Erschließung des Neubaugebiets „Hinter den Gärten“ in Mietingen ist gefallen. Gleichzeitig werden die Ka

Hier entstehen 46 Bauplätze: Erschließung des Baugebiets in Mietingen hat begonnen

Die Erschließung für das Neubaugebiet „Hinter den Gärten“ in Mietingen ist in Angriff genommen. Es ist für die Gemeinde ein Mammutprojekt. 46 Plätze gilt es für die Bebauung vorzubereiten. Geschätzte Kosten: 4,5 Millionen Euro.

So sieht es aktuell vor Ort aus Riesige Erdhügel säumen die künftigen Straßen in diesem Gebiet, auch entlang der Kreisstraße nach Baltringen, wo ein Lärmschutzwall angelegt werden soll. Diese Hügel sind der Oberboden, der bereits abgeschoben wurde.

Der SV Mietingen (rechts Ben Rodloff) wird auch in der kommenden Saison von Rafael Mayer als Chefcoach trainiert.

SV Mietingen baut weiter auf Mayer

Fußball-Landesligist SV Mietingen setzt auch in der kommenden Saison auf Chefcoach Rafael Mayer. Christian Glaser bleibt weiter Co-Spielertrainer. Im Spielerkader gibt es derweil einen Abgang zu verzeichnen.

„Es freut uns sehr, dass Rafael Mayer und Christian Glaser verlängert haben. Beide bilden ein sehr gutes Gespann und ergänzen sich gut“, sagt Frank Jerg, Spielleiter des SV Mietingen. „Rafael hat sich sehr gut eingelebt in Mietingen und macht bisher einen top Job.

Mit 90 Ja-Stimmen und lediglich einer Enthaltung ist Jochen Oelmayer für weitere drei Jahre zum Obmann der Fußball-Schiedsrichte

Oelmayer bleibt Schiedsrichter-Obmann

Das ist eindeutig gewesen: Mit 90 Ja-Stimmen und lediglich einer Enthaltung ist Jochen Oelmayer für weitere drei Jahre zum Obmann der Fußball-Schiedsrichter im Bezirk Riß gewählt worden. Erstmals war die alle drei Jahre stattfindende Hauptversammlung wegen der Corona-Pandemie online organisiert worden. Mit Unterstützung der Geschäftsstelle des Württembergischen Fußballverbands (WFV) funktionierte dies technisch einwandfrei, heißt es in einer Mitteilung der Schiedsrichtergruppe (SRG) Riß.

Die Stadt Laupheim hat im vergangenen Jahr rund 7700 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt. Im Jahr 2019 lag die Zahl no

So oft blitzt es in Laupheim und Umgebung

Es ist ein Schnappschuss, auf den die meisten wohl lieber verzichten würden: Das Blitzerfoto nach einer Geschwindigkeitsüberschreitung. Auch in Laupheim und Umgebung wird regelmäßig geblitzt. Wie viele Fahrzeuge im vergangenen Jahr geblitzt wurden und wie hoch der Geschwindigkeitsrekord war: Wir haben die wichtigsten Fragen und Antworten.

Wie oft wurden im vergangenen Jahr Fahrzeuge geblitzt?

Im vergangenen Jahr wurden vom Ordnungsamt der Stadt Laupheim insgesamt rund 7700 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt.

Die Erstkommunionen in der Kirche

Erstkommunion in der Pandemie: So wird in der Region geplant

Eigentlich steht am kommenden Sonntag, 11. April, der Weiße Sonntag an. Doch die Corona-Pandemie verhindert Kommunionskindern in der Region diese Feierlichkeit im üblichen Rahmen. Um trotzdem eine Erstkommunion feiern zu können, lassen sich die katholischen Kirchengemeinden einiges einfallen. Sie setzen etwa auf Terminverschiebungen und kleinere Gruppen. So planen die Verantwortlichen in Laupheim und den Umlandgemeinden.

Das sind die Kommunionstermine für Laupheim In Laupheim verschiebt die Katholische Kirchengemeinde Sankt Petrus ...

Über eine Spende für die „Erinnerungsstätte Baltringer Haufen-Bauernkrieg in Oberschwaben“ freuen sich (von links) Marianne Wilh

Erinnerungsstätte Baltringer Haufen erhält Spende

Baltringen (sz) - Einen Scheck über 805,65 Euro für das Museum „Erinnerungsstätte Baltringer Haufen – Bauernkrieg in Oberschwaben“ hat jüngst Florian Katein von der Netze BW übergeben. Das Museum im Rathaus Baltringen wird betreut vom Verein „Baltringer Haufen – Freunde der Heimgeschichte“ und befindet sich in Trägerschaft der Gemeinde Mietingen.

„Eine Finanzspritze ist natürlich immer willkommen“, wird Franz Liesch, Vorsitzender des gemeinnützigen Vereins, in der Pressemitteilung zitiert.