Suchergebnis

Milliarden-Jackpot in den USA

Unbekannter knackt milliardenschweren Mega-Jackpot in USA

Ein bisher unbekannter Lottospieler aus dem US-Staat Michigan hat bei der Freitagsziehung den milliardenschweren Jackpot der US-Lotterie Mega Millions geknackt. Der oder die Glückliche könne nun eine Summe von 739,60 Millionen Dollar (fast 608 Millionen Euro) kassieren, teilte die Lotterie auf ihrer Webseite am frühen Samstagmorgen mit.

Der mit einer Milliarde Dollar gefüllte Jackpot sei der zweitgrößte in der Geschichte von Mega Millions gewesen, hieß es weiter.

Impfspritze

Neue Virus-Varianten wohl keine Gefahr für Impfstoff-Wirkung

Ein Gespenst mit dem kryptischen Namen B.1.1.7 geht um. In etlichen Ländern wurde diese Variante des Coronavirus inzwischen nachgewiesen, mehrfach auch schon in Deutschland. Sie ist nach derzeitigem Stand wahrscheinlich ansteckender als frühere Formen.

Noch schlimmer aber wäre es, wenn die bisher verfügbaren Impfstoffe gegen B.1.1.7 und ähnliche Varianten wie 501Y.V2, kürzlich erstmals in Südafrika nachgewiesen, weniger gut oder gar nicht mehr wirken würden.

Coronavirus - Großbritannien

Was die neue Corona-Variante für Deutschland bedeuten könnte

Es sind minimale Veränderungen im Erbgut, doch die haben es in sich: Bestimmte neue Varianten des Coronavirus Sars-CoV-2 verbreiten sich offenbar schneller als die bisher kursierenden.

Die Folgen davon könnten sein: mehr Infizierte, mehr Kranke, eine höhere Belastung des Gesundheitssystems, mehr Tote. Politiker in Deutschland fordern deshalb, mit einer harten Gangart auf diese Bedrohung zu reagieren. Doch ist das wirklich notwendig?

Forscher betonen, dass die neuen Variante eine Eindämmung der Pandemie erschweren könnte.

41. Gipfeltreffen Golf-Kooperationsrat in Saudi-Arabien

Katar und Golfnachbarn beenden ihren Streit

Eine feste Umarmung und Gesten der Freundschaft: Mehr als drei Jahre nach einer Blockade Katars haben Saudi-Arabien und die weiteren Nachbarn am Golf ihre schwere Krise mit einem Abkommen offiziell beendet.

Beim Treffen des Golf-Kooperationsrats (GCC) in der Wüstenstadt Al-Ula im Nordwesten Saudi-Arabiens sprachen die Teilnehmer am Dienstag von einer neuen Phase der Zusammenarbeit - auch mit Blick auf die Bedrohung durch den Iran in der Region.

„Im Prinzip ist das hier eine sehr zivile Gesellschaft“

Amerikanische Gesellschaft ist ziviler, als manche denken

Rund um die US-Präsidentschaftswahl haben wir die beiden gebürtigen Spaichinger Manuel Merkt und Björn Penning, die seit vielen Jahren in den USA leben, um ihre Eindrücke und Einschätzungen aus dem politisch und gesellschaftlich polarisierten Land gebeten. Kurz vor dem Jahreswechsel hat unser Redaktionsmitglied Frank Czilwa noch einmal mit den beiden gesprochen.

Noch knapp drei Wochen lang ist Donald Trump Präsident der USA. Immer noch behaupten er und seine Anwälte, dass der Sieg Joe Bidens und die Niederlage Trumps in der ...

 Maxi Kleber, Dennis Schröder, Daniel Theis, Moritz Wagner und Isaac Bonga bilden das wohl beste deutsche NBA-Lineup aller Zeite

Diese fünf Deutschen wollen die NBA aufmischen und Nowitzki nachfolgen

Die 75. NBA-Saison beginnt am Dienstag – mit dabei: fünf talentierte Deutsche. Woher sie kommen und wohin es geht.

Dennis Schröder Der gebürtige Braunschweiger erzielte vergangene Saison fast 19 Punkte pro Partie für die Oklahoma City Thunder – als Einwechselspieler. Fans und Experten sahen den Nationalspieler schon als Gewinner der durchaus prestigeträchtigen Trophäe des besten Bankspielers der Saison – bekommen hat diese aber ein anderer, was eine kleine Welle der Empörung auslöste.

Donald Trump im Weißen Haus

Trump setzt juristischen Kampf gegen Wahlausgang fort

Trotz Dutzender Schlappen vor Gericht macht der amtierende US-Präsident Donald Trump mit dem juristischen Kampf gegen seine Niederlage bei der Präsidentschaftswahl weiter.

Das Wahlkampfteam von Trump teilte am Sonntag mit, es habe beim Supreme Court einen Antrag eingereicht, um Entscheidungen des Obersten Gerichts im US-Bundesstaat Pennsylvania zur Wahl überprüfen und kippen zu lassen. Das Trump-Lager behauptet, das dortige Gericht habe durch mehrere Entscheidungen zur Briefwahl Verfassungsrechte verletzt.

Gibt es eine Perspektive für die Cooper-Beschäftigten und den Standort Schelklingen? Das ist derzeit äußerst fraglich.

Ruckh und Hagel kämpfen für Cooper-Beschäftigte

Schelklingens Bürgermeister Ulrich Ruckh möchte mithilfe des CDU-Landtagsabgeordneten und Generalsekretärs Manuel Hagel die Folgen des geplanten Stellenabbaus beim Automobilzulieferer Cooper Standard Automotive in Schelklingen (die SZ berichtete) mildern und den Standort dauerhaft sichern.

Dies soll nach dem Wunsch der beiden Politiker über zwei Schienen geschehen: Die Gründung einer Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft, mit der die 78 zu entlassenden Beschäftigten aufgefangen werden sollen, und die Mitwirkung des ...

Deb Haaland

Biden will erstmals Ureinwohnerin als Ministerin berufen

Der gewählte US-Präsident Joe Biden will erstmals in der Geschichte der USA eine amerikanische Ureinwohnerin als Ministerin ins Kabinett berufen.

Die Kongressabgeordnete Deb Haaland (60) aus dem Bundesstaat New Mexico soll Innenministerin werden, erklärte Bidens Team am Donnerstagabend (Ortszeit). Sollte Haaland - die sich zum Stamm der Pueblo of Laguna zählt - vom Senat bestätigt werden, hätten die USA erstmals eine indigene Amerikanerin als Ministerin.

Google-Logo

US-Bundesstaaten reichen Wettbewerbsklage gegen Google ein

Google muss sich in den USA mit einem weiteren kartellrechtlichen Rechtsstreit auseinandersetzen. Insgesamt 38 Bundesstaaten reichten eine Klage wegen einer angeblichen illegalen Monopolstellung des Unternehmens ein, wie New Yorks Generalstaatsanwältin Letitia James mitteilte.

Dem Internetriesen wird vorgeworfen, den Wettbewerb bei der Websuche und im Geschäft mit digitaler Werbung zu behindern. Das Unternehmen nutze seine Marktmacht zudem aus, um kleinere Konkurrenten fernzuhalten und Nutzerdaten zu sammeln, was zu Nachteilen für ...