Suchergebnis

Die Fantastischen Vier

„Troy“ bleiben: Ausstellung zu Fantastischen Vier

Platten und Tickets, alte Computer, T-Shirts und jede Menge Fotos aus lange vergangenen Zeiten: Mit einem Griff in die Klamottenkiste und einer Vielzahl alter Bilder erinnert das Stuttgarter Stadtpalais an das erste Konzert der „Fantastischen Vier“ vor 30 Jahren in einem ehemaligen Stuttgarter Kindergarten. MIt zehn Studioalben, unzähligen Konzerten und Hits wie „Die da!?“, „MFG“ und „Tag am Meer“ haben die Stuttgarter nicht nur Pionierarbeit für den deutschsprachigen HipHop geleistet.

Die Fantastischen Vier

„Die da!?“ - Warum die Fantastischen Vier nach 30 Jahren reif fürs Museum sind

Die Fantastischen Vier sind reif fürs Museum. Das Stuttgarter Stadtpalais ehrt das rappende Quartett in den kommenden Wochen mit einer Ausstellung unter dem Titel „Troy“.

Grund für die nach einem Fanta 4-Song benannte Schau ist der 30. Gründungstag der rappenden Lokalhelden: Ihre Erfolgsgeschichte begann mit dem ersten Konzert am 7. Juli 1989 in einem ehemaligen Kindergarten im Stuttgarter Stadtteil Wangen - auf einer improvisierten Bühne aus Euro-Paletten.

Die Fantastischen Vier

Fantastische Vier: Instagram ist Angeberplattform

Für die Musiker der Hip-Hop-Gruppe Die Fantastischen Vier sind die meisten sozialen Medien Zeitverschwendung. „Gerade Instagram empfinde ich als ziemliche Angeberplattform“, sagte Smudo (51) am Dienstagabend vor der Premiere des Dokumentarfilms „Wer 4 sind“ (Kinostart 15. September) beim Münchner Filmfest.

„Wir sind da eher zwangsweise dabei“, ergänzte Michi Beck (51). „Während ich bei "The Voice" war, hab ich mal ein paar Follower gesammelt, nun vernachlässige ich sie leider ein bisschen.

Die Fantastischen Vier

Fantastische Vier: Instagram ist Angeberplattform

Für die Musiker der Hip-Hop-Gruppe Die Fantastischen Vier sind die meisten sozialen Medien Zeitverschwendung. „Gerade Instagram empfinde ich als ziemliche Angeberplattform“, sagte Smudo (51) am Dienstagabend vor der Premiere des Dokumentarfilms „Wer 4 sind“ (Kinostart 15. September) beim Münchner Filmfest.

„Wir sind da eher zwangsweise dabei“, ergänzte Michi Beck (51). „Während ich bei "The Voice" war, hab ich mal ein paar Follower gesammelt, nun vernachlässige ich sie leider ein bisschen.

Eine Menschenmasse jubelt

„Troy“ sind die Fans und „troy“ sind die Fantas

Die Fantastischen Vier sind am Sonntagabend vor rund 5000 Zuschauern beim Open Air am Schloss Salem aufgetreten. Das Konzert war seit Wochen ausverkauft. Als Anheizer mit dabei: DJ Thomilla. Er legt alte Hip-Hop-Platten auf, bis die Fantas pünktlich um 21 Uhr die Bühne betreten.

Ein Blick ins Publikum im Schlosspark zeigt: Deutscher Hip Hop kann alle Altersklassen ansprechen. Viele Fans sind mit der Band aufgewachsen und zusammen mit ihr älter geworden – und es sind immer wieder neue, junge und alte Fans hinzugekommen.

 Fanta 4 in der Ostalb Arena.

Die Fantastischen Vier rocken das erste Ostalb-Festival

„Ja wie geil ist das denn?“ Michi Beck mag’s kaum glauben, als er von der Bühne über ein wahres Menschenmeer in die untergehende Abendsonne hinter der West-Tribüne der Ostalb-Arena blinzelt. „Ihr seid wahrscheinlich nicht alle aus Aalen, oder?“.

Zusammen ist man nicht allein Und da sag noch einer, die Schwaben könnten nicht aus ihrer Haut. Diese vier Schwaben können! Was heißt da vier: 13 004. „Denn nur zusammen ist man nicht allein.“ Dieser Satz darf gerne über dem Auftritt der Fantastischen Vier beim Ostalb-Festival stehen.

Rea Garvey

Neue „The Voice“-Jury mit Rea Garvey und Sido

Der irische Musiker Rea Garvey (46) kehrt in die Jury der Castingshow „The Voice of Germany“ zurück. Als neue Juroren und Coaches nehmen außerdem der Deutsch-Rapper Sido (38) und die Sängerin Alice Merton (25) in den roten Drehstühlen Platz.

Der Sänger und Songwriter Mark Forster (35) bleibt der Jury erhalten. Pro Sieben/Sat.1 stellte die Jury am Sonntag in einem Video auf seiner Website vor. Zunächst hatte die „Bild am Sonntag“ berichtet.

Sänger Michi Beck

Michi Beck: 50. Geburtstag war „richtig kacke“

Der Musiker Michi Beck (51) von den Fantastischen Vier hat sein letzter runder Geburtstag etwas mitgenommen. Auf die Frage, was ihn zuletzt sehr besorgt habe, sagte er dem Magazin „Cosmopolitan“: „Mein 50. Geburtstag. Das fand ich richtig kacke.“

Zu wissen, dass mehr als die Hälfte des Lebens vorbei sei, „und dann bist du beruflich auch noch Rapper“. „Diese Kombi fand ich eine Zeit lang sehr irritierend“, zitierte ihn das Magazin (Donnerstag).

Sänger Michi Beck

Musiker Michi Beck: 50. Geburtstag war „richtig kacke“

Musiker Michi Beck (51) hat sein letzter runder Geburtstag etwas mitgenommen. Auf die Frage, was ihn zuletzt sehr besorgt habe, sagte er dem Magazin „Cosmopolitan“: „Mein 50. Geburtstag. Das fand ich richtig kacke.“ Zu wissen, dass mehr als die Hälfte des Lebens vorbei sei, „und dann bist du beruflich auch noch Rapper“. „Diese Kombi fand ich eine Zeit lang sehr irritierend“, zitierte ihn das Magazin (Donnerstag). Die aus Stuttgart stammenden Fanta Vier stehen seit 30 Jahren auf der Bühne.

Polizeiruf 110

„Polizeiruf 110“ mit mehr als sieben Millionen Fans

Mit mehr als sieben Millionen Zuschauern hat sich der Rostocker „Polizeiruf 110“ am Sonntagabend den Quotensieg beim Gesamtpublikum gesichert. Im Schnitt 7,19 Millionen schalteten den neuen Fall der Ermittler Alexander Bukow (Charly Hübner) und Katrin König (Anneke Kim Sarnau) ein - das war ein Marktanteil von 20,9 Prozent.

In der Episode „Kindeswohl“, die das Erste ab 20.15 Uhr zeigte, bekam es das Duo mit dem Mord an einem Kinderheimbetreiber zu tun.