Suchergebnis

„Ich halte es nicht länger durch“: Weil sie einfach keine Wohnung findet, zieht Angelika S. mit ihrem Falco vom Bodensee weg.s

Mutter ist verzweifelt - und die Wohnungsnot am Bodensee bringt Betrüger auf den Plan

Michelle G. (Name von der Redaktion geändert) aus dem Bodenseeraum sucht nach einer familiären Veränderung schon lange eine kleine bezahlbare Wohnung in Tettnang für sich und ihr Kind.

„Mein Sohn geht im nächsten Schuljahr auf die Tettnanger Realschule, und da wäre eine Wohnung in Tettnang ganz wunderbar.“ Doch trotz intensiver Suche seit gut einem halben Jahr, bleibt dieser Wunsch unerfüllt: „Entweder sind die Wohnungen viel zu teuer, oder ich werde nicht mal zu Besichtigungsterminen eingeladen“, so Michelle G.

 14 Preisträger gibt es in den vier Abschlussklassen der Reischachreal- und Werkrealschule Immendingen in diesem Jahr. Die Jugen

Verabschiedung für 83 Reischachschüler

Die Reischach-Real- und -Werkrealschule hat ihren größten Jahrgang seit Bestehen des Schulverbunds verabschiedet. Insgesamt 83 Real- und Werkrealschüler aus vier Klassen haben ihren Schulabschluss geschafft und damit der besonderen Situation durch die Corona-Pandemie getrotzt. Dennoch wirkten sich die Restriktionen letztlich auch auf die Verabschiedung aus, die in Form einer schlichten Unterrichtsveranstaltung ohne Familien und Freunden in der Immendinger Donauhalle stattfand.

Sozialpädagogen verabschieden sich

Die Fritz-Erler-Schule hat zahlreiche Absolventen der Fachschule für Sozialpädagogik verabschiedet.

Hier die Namen der Bestandenen:

Klasse 2BK2SP1

Brouwer Kerstin (Preis), Trossingen; Chamula Tabea, Talheim; Dietrich Madelaine (Lob), Neuhausen; Durmus Canan, Seitingen-Oberflacht; Els Patricia, Seitingen-Oberflacht; Figel Alina (P), Hausen o. V.;Flaig Annika, Spaichingen; Hoffmann Miriam, Worndorf; Irion Ann Katrin (P), Talheim;

Die Kaufmännische Berufsschule vergab fünf Auszeichnungen für die besten Absolventen bei einem Schnitt von jeweils 1,1. (von lin

Zahlreiche Preise und Belobigungen für die kaufmännischen Berufsschüler

In der letzten Schulwoche haben 451 Absolventen der Fritz-Erler-Schule ihre Zeugnisse bekommen. Die Zahl der Preisträger und der Belobigungen zeigt, dass die Krise von den Absolventen zumindest schulisch erfolgreich bewältigt wurde. Die Infektionsschutzmaßnahmen ließen leider keine übliche feierliche Verabschiedung zu, wodurch sich das Jahresmotto „Wir sind mit Abstand die Besten!“ in den Abschlussklassen etablierte. Im Klassenverbund wurden im kleinen feierlichen Kreis die Abschlusszeugnisse überreicht.

 Die Klasse 10a der Realschule Bopfingen.

Dreimal die Traumnote 1,0 an der Realschule Bopfingen

73 Schüler dürfen sich über eine erfolgreiche Abschlussprüfung an der Realschule Bopfingen freuen. Sie haben die Prüfungen zur mittleren Reife abgelegt. 18 Preise und 22 Belobigungen wurden dabei erzielt. Die Schulbesten sind Lotte Neumaier (10a), Anna Willadt (10a) und Julia Schwarz (10c) mit einem Traum-Notendurchschnitt von 1,0.

Einen Sozialpreis für ihr außergewöhnliches Engagement für die Schulgemeinschaft erhielten: Daniel Gloning, Pauline Kullick/Andreas Wick, Annika Walter, Jule Thum, Dolores Geiß, und Julia Schwarz.

Familie sitzt auf dem Boden

Wenn die Mutter taub ist - so bewältigt diese Familie ihren Alltag

Wenn Baby Milo schreit, kann Mutter Michelle Kosyra ihn nicht hören. Stattdessen blitzt ein Licht in jedem Zimmer, damit auch sie merkt, dass ihr Kind Nöte hat. Seit ihrem dritten Lebensjahr ist Kosyra taub. Entsprechend müssen sie und ihr Mann Michael ihren Alltag auf anderem Weg beschreiten als üblich, vor allem in der Kommunikation mit ihrem Sohn.

Milo, der 1,5 Jahre alt ist, hört normal. Das hatten die Eltern aber auch erwartet, sagt Michael Kosyra: „Meine Frau hatte als Kind eine beidseitige Mittelohrentzündung, ihre Mutter ...

Lady Gaga

Corona-Konzert mit Megastars und Millionenspenden

Taylor Swift sitzt mit leicht zerfransten Haaren vor einer Blumentapete am Klavier und singt „Soon You'll Get Better“. Elton John greift im Garten in die Tasten und trällert seinen Hit „I'm Still Standing“ und der Zuschauer bekommt Einblick in gleich vier private Rolling-Stones-Zimmer.

Der Ex-Beatle Paul McCartney singt allein zuhause „Lady Madonna“. Es sei eine Ehre, die wahren Helden der Corona-Krise, das Gesundheitspersonal in aller Welt, zu feiern, sagt er mit bewegter Stimme.

 In Zeiten von Corona werden seit Jahren nicht mehr gespielte Brettspiele wieder herausgekramt.

„Home Schooling“ in der Corona-Krise

Am Montagmorgen, 16. März, ist der „letzte Schultag“ gewesen, bevor die Schule geschlossen hat. Euphorie und Freude waren zunächst riesig, fünf Wochen keine Schule – das muss ein Traum sein. Dieses Gefühl hielt jedoch nur solange an, bis man realisiert hat, dass man ab sofort seine Freunde für die nächste Zeit nicht sehen darf. Woche für Woche kommen neue Arbeitsaufträge von den Lehrern. Auf einmal muss man ganz viele Seiten ausdrucken, hat Papierstapel auf seinem Schreibtisch liegen und weiß gar nicht, wo man anfangen soll.

Deborah Dugan

Grammy-Verleihung: Streit hinter den Kulissen

Ein passenderes Motto hätten sich die Organisatoren der wichtigsten Musikpreise der Welt wohl kaum geben können.

Seit Wochen schreit es als Werbung für die 62. Verleihung der Grammy Awards am Sonntag von Plakatwänden und in TV-Spots: „Unexpect Everything“, ein Wortspiel, das am ehesten mit „Befreie dich von deinen Erwartungen“ zu übersetzen ist. Seit einigen Tagen ist aber klar, dass sich dieser Leitspruch wohl nicht nur auf die Preisträger der Show bezieht - bei der ausrichtenden Recording Academy mit ihren 13.

 Die Absolventinnen und Absolventen der Technischen Schule Aalen.

Sie haben den Abschluss in der Tasche

An der Technischen Schule Aalen sind bei der Berufsschulabschlussfeier am Montagabend Absolventen aus den Bereichen Metalltechnik, Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik, Bautechnik, Holztechnik, Farbtechnik und Körperpflege verabschiedet worden. Die Abschlüsse wurden in über 20 Berufen erzielt. Über 400 Personen nahmen an der Veranstaltung im Veranstaltungsraum der Cafeteria des Beruflichen Schulzentrums teil.

In seiner Rede würdigte Schulleiter Bernhard Wagner den hohen Leistungsstand und die große Leistungsbereitschaft der Absolventen ...