Suchergebnis

Aldinger Fußballfrauen setzen sich in Spitzengruppe fest

Die Fußballfrauen der SpVgg Aldingen bleiben auf Erfolgskurs. Der Aufsteiger in die Regionenliga besiegte die Spfr. Gechingen 3:2 und feierte damit den dritten Sieg im dritten Spiel. In der Landesliga trumpfte der FV 08 Rottweil mit einem 6:0-Sieg beim SV Oberndorf bei Rottenburg auf. In der Bezirksliga feierte der SC 04 Tuttlingen einen 7:0-Auswärtssieg. Der SV Bärenthal musste gegen die SG Locherhof/Mariazell mit einem 2:2 zufrieden sein.

Landesliga Württemberg FrauenSV Oberndorf/Rottenburg – FV 08 Rottweil 0:6 (0:1).

 Momentaufnahme aus Most: Honda vor Honda, Startnummer 7 vor Startnummer 53, Mike Halder vor Michelle Halder.

Die Halders in Saisonhälfte zwei: Früh ans Gas gehen

Allein Turn 7 lohnt die bald 800 Kilometer Anfahrt, Zandvoort ist nicht gerade mal so ums Eck. Dafür hat Zandvoort die Scheivlak – eben Turn 7 –, eine stark abfallende, sehr schnelle, nicht einzusehende Rechtskurve. Die Kurve schlechthin im Kalender der ADAC TCR Germany, sagt Mike Halder, „die Kurve, die mit Abstand am meisten Spaß macht im Tourenwagen“. Breites Grinsen signalisiert Vorfreude, dieses Wochenende ist der Dünenkurs an der niederländischen Westküste Schauplatz der Saisonläufe sieben und acht.

Sie haben es geschafft: Die Absolventen der Kolping-Berufskollege können jetzt ihre Zukunft in die Hand nehmen.

Magdalena Hog schließt mit 1,0 ab

Der Endspurt an den Kolping-Berufskollegen in Tages- und Teilzeitform ist geschafft. Die Schulleiterin Beatrix Nassal konnte den Absolventinnen und Absolventen ihre Zeugnisse der Fachhochschulreife und der staatlich geprüften Wirtschaftsassistenten überreichen.

„Wir haben es geschafft, jetzt ist Schluss, der Sommer kann beginnen, ihr seid nun frei!“, so gratulierte die Schulleiterin den insgesamt 40 Ex-Prüflingen der verschiedenen Züge, sie alle hatten die Prüfung bestanden.

 Die Friedrichshafenerin Chantal Laboureur (rechts) will mit Sandra Ittlinger bei der Beachvolleyball-Weltmeisterschaft in Hambu

Laboureur darf die Weltmeisterschaft eröffnen

Am Freitag um 13 Uhr wird es ernst. Da betreten die gebürtige Friedrichshafenerin Chantal Laboureur (29) und ihre Partnerin Sandra Ittlinger (25) den Center Court des 12 000 Zuschauer fassenden Rothenbaum-Stadions in Hamburg. Es wird das erste Match der 12. Beachvolleyball-Weltmeisterschaft sein. „Das ist eine riesige Ehre“, freut sich Laboureur, wohlwissend, dass sich Druck, Anspannung und Nervosität gegen eben diese Ehre stellen werden.

Laboureur/Ittlinger sind dazu topgesetzt und damit Kopf der Gruppe A, weil sie bei Erscheinen ...

 Die Aldinger Stürmerin Vanessa Merkt (rotes Trikot) hatte mit drei Treffern maßgeblichen Anteil am 6:0-Endspielsieg der SpVgg g

Aldinger Fußballfrauen holen das Double

Die Fußballfrauen der SpVgg Aldingen haben das Double geholt. Nach dem Gewinn der Meisterschaft in der Bezirksliga sicherten sie sich am Donnerstag in Lauffen auch den Bezirkspokalsieg. Die Aldingerinnen ließen beim 6:0-Sieg im Endspiel dem SC 04 Tuttlingen keine Chance. Vanessa Merkt erzielte drei Tore.

Die rund 300 Zuschauer, darunter viele aus Aldingen, sahen eine einseitige Partie. Die Aldingerinnen ergriffen sofort die Initiative. Die Mannschaft von Trainer Duro Vranjkovic gefiel mit guten Kombinationen und einem ruhigen ...

Laimnau und die Argen: In all den Jahrhunderten der Besiedlung ist interessante Geschichte zustandegekommen.

Drei Sonnen, zwei Abstürze und eine Plage

Die „Heimattage Argental“ thematisieren Lokalgeschichte in vielfältigen Formaten. Nach Vorträgen ausgewiesener Experten im März diesen Jahres stand am vergangenen Freitag ein junges Mädchen als Rednerin im vollen Saal des Laimnauer Gasthauses „Ritter“.

Markus Brugger aus dem Festkomitee hatte die 14-jährige Michelle Jahnle im Vorfeld dazu ermuntert, ihr Schulreferat über die Geschichte Laimnaus zu einem Vortrag auszubauen. Fachlich beraten durch Konrad Neumann, aber auch mit ganz eigenen Ideen hatte sich die Schülerin ans Werk ...

Sie stehen hinter den erfolgreichen Jugendsportlern: die Trainerinnen und Trainer.

Bürgermeister ehrt Sportler und Trainer

Die sportlichsten Spaichinger hat am Mittwochabend Bürgermeister Hans Georg Schuhmacher bei der Jugendsportlerehrung geehrt. Sie waren entweder bei Deutschen-, Kreis-, Bezirks- und Gaumeisterschaften bei Landesmeisterschaften erfolgreich gewesen. 268 Jugendliche nahmen ihre Urkunden in der Stadthalle entgegen. „Ich hoffe, ihr bleibt lebenslang in Bewegung“, sagte Dagmar Leibinger, Fachverbandsvertreterin Jugend vom Sportkreis Tuttlingen. Besonders dankte sie den 24 Trainerinnen und Trainern.

 Ehrungen beim Fanfarenzug Wurmlingen: Für langjährige Vereinszugehörigkeit ist (von links) Markus Pohl, Tobias Baumann, Nico To

Markus Pohl ist Ehrenmitglied beim Fanfarenzug

Im Blickpunkt der Hauptversammlung des Fanfarenzugs Wurmlingen am Freitagabend im „Hirschen“ sind die Wahlen und Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft sowie der Ernennung von Markus Pohl zum Ehrenmitglied gestanden. Dazu kam die Vorstellung des bereits „prallen“ Terminkalenders für das kommende Vereinsjahr.

Bei den Wahlen wurde Vorsitzender Jürgen Schneider einstimmig für zwei weitere Jahre bestätigt. Kassier Martin Grathwohl verzichtete nach 23 Amtsjahren auf eine weitere Kandidatur.

Özgentürk-Tore sichern Donautal-HSG wichtige Zähler

In der Handball-Bezirksliga der Frauen hat sich Tabellenführer HSG Baar keine Blöße gegeben und ist weiter ohne Minuspunkt. Die HSG Fridingen/Mühlheim II verbuchte wichtige Punkte im Abstiegskampf. Im Nachbarschaftsduell setzte sich der TV Spaichingen bei der HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen II durch. In der Bezirksklasse gingen die HSG Baar II und die HSG Rietheim-Weilheim leer aus.

Bezirksliga FrauenHK Ostdorf/Geislingen – HSG Rottweil 16:20 (7:10).

 In der Handball-Bezirksliga verlor die HSG Fridingen/Mühlheim II gegen die TG Schömberg (rot) mit 21:28 Toren und muss weiter u

Tabellenführer HSG Baar siegt auswärts

Im Spitzenspiel der Handball-Bezirksliga Männer ist der Tabellenführer HSG Baar zu einem Auswärtssieg beim Tabellendritten Rottweil II gekommen. In der Handball-Bezirksliga der Frauen bleibt Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen II nach der Niederlage beim Tabellenzweiten TG Schwenningen weiterhin Schlusslicht.

Bezirksliga MännerHSG Fridingen/Mühlheim II – TG Schömberg 21:26 (10:15). Die Gastgeber fanden besser ins Spiel und hatten in den ersten 16 Minuten die Nase immer knapp vorn.