Suchergebnis

Der Karl-Bever-Platz aus der Vogelperspektive

Bürgerbegehren gegen das Parkhaus vor der Lindauer Insel startet jetzt offiziell

Das Bürgerbegehren gegen das Parkhaus am Karl-Bever-Platz startet offiziell. An diesem Wochenende wollen die Initiatoren mit der Unterschriftensammlung beginnen. Sie haben die Fragestellung noch leicht geändert.

Die Unterschriftenlisten seien nun fertiggestellt, teilen Michaela Dietenmeier, Pius Bandte und Andreas Röck als Vertreter des Bürgerbegehrens mit. Weil die bisher vorgesehene Fragestellung nach der Veröffentlichung in der LZ zu Verwirrung geführt hatte, haben die verantwortlichen die Frage nochmal geändert.

Ein Frau bei der EInfahrt ins Parkhaus

Unterschriftenaktion: 2000 Lindauer sollen das Parkhaus vor der Insel stoppen

Möglichst schnell wollen die Initiatoren 2000 Unterschriften für ein Bürgerbegehren gegen das Parkhaus sammeln. Denn wenn sie diese im September bei der Stadtverwaltung einreichen, werde der Neubau vor der Landesgartenschau 2021 unmöglich – unabhängig vom Ausgang des Bürgerentscheids.

Vor mehr als 60 Interessierten wiesen Michaela Dietenmeier, Pius Bandte und Andreas Röck sowie die Stadträte der Bunten Liste Vorwürfe zurück, ihr Vorgehen sei schädlich oder gar undemokratisch.

Gruppenbild

OB-Wahl in Lindau: Daniel Obermayr geht noch einmal ins Rennen

Nun ist’s raus: Mit drei Frauen an der Listenspitze, Daniel Obermayr als Oberbürgermeisterkandidat, einem Pool von insgesamt 35 Stadtratskandidaten und einem Bürgerbegehren startet die Bunte Liste in den Wahlkampf um den Oberbürgermeisterposten und die Sitze im Stadtrat.

Nicht ohne Grund hat sich die Bunte Liste das Hoyerbergschlössle für ihr Picknick ausgesucht. Denn das einstige Gruber-Schlössle, dessen Großteil des Kaufpreises 1917 die Bürger aufbrachten und das 1922 in den Besitz der Stadt überging, ist nicht nur ein Zeichen ...

Parents for Future organisieren das Bürgerbegehren

Die Bunte Liste unterstützt das Bürgerbegehren gegen das am Karl-Bever-Platz geplante Parkhaus. Die betreibt es aber nicht direkt selbst.

Stadtrat Uli Kaiser erklärt im Gespräch mit der Lindauer Zeitung, dass der Anstoß für das Bürgerbegehren letztlich aus der Bewegung Fridays for Future komme, die auch in Lindau verschiedene Demonstrationen zur Klimakrise organisiert haben. Da die Jugendlichen selbst noch kein Bürgerbegehren veranlassen können, ist laut Kaiser die Elterninitiative Parents for Future eingesprungen.

Der Karl-Bever-Platz aus der Vogelperspektive

Bunte Liste startet Bürgerbegehren

Die Bunte Liste startet am Freitag ein Bürgerbegehren gegen das geplante Parkhaus samt Hotel am Karl-Bever-Platz. Wie Uli Kaiser der „Lindauer Zeitung“ sagte, werde derzeit die Fragestellung noch von einem Rechtsbüro in München geprüft. Bis Freitag allerdings rechne die Gruppierung damit, sie der Verwaltung vorlegen zu können.

Michaela Dietenmeier und Pius Bandte hatten beim „Picknick am Hoyerbergschlössle“, das die Bunte Liste als inoffizielle Nominierungsveranstaltung für die Bürgermeister- und Stadtratswahlen veranstaltet hat, ...


Karin Eigler

Kinderschutzbund bietet Erziehungskurse an

Der Kinderschutzbund Lindau bietet auch in diesem Frühjahr zwei Erziehungskurse „Starke Eltern – starke Kinder“ an.

Eltern möchten ihre Kinder unterstützen auf dem Weg, selbstbewusste, gemeinschaftsfähige Menschen zu werden, die lernen dürfen, ihren Fähigkeiten und Fertigkeiten zu vertrauen, ihre Kreativität zu entfalten und Kooperationsbereitschaft und Kritikfähigkeit zu entwickeln.

Was macht Kinder stark ? Wie können Eltern, Erzieher oder Lehrer ihre Entwicklung unterstützen?

Michaela Dietenmeier kritisiert, dass sich an der Musikschule nichts geändert habe.

Brief kritisiert „diktatorischen Führungsstil“

Die Diskussion um die Musikschule Lindau kocht wieder hoch. Anlass ist ein offener Brief von Michaela Dietenmeier, den sie in der Facebook-Gruppe „Du weißt, dass Du aus Lindau bist“ veröffentlicht hat. Sie reagiert damit auf einen Artikel zur Musikschulbilanz, in dem Oberbürgermeister Gerhard Ecker in der Bürgerzeitung ihrer Meinung nach ein „Loblied auf die sehr gute Arbeit des Schulleiters“ singe. Sie kritisiert, dass sich seit der Jahreshauptversammlung 2016, in der die Probleme offen zur Sprache ...

Gerhard Ecker

„Es gibt keinen Anlass, der Schulleitung das Vertrauen nicht auszusprechen“

OB Gerhard Ecker hat erst durch die LZ von dem „Offenen Brief zur Musikschule“ erfahren. Der Oberbürgermeister war zu dem Zeitpunkt, als Michaela Dietenmeier den Brief veröffentlichte, bereits im Urlaub. Deshalb hat er bislang nicht auf die öffentlichen Vorwürfe reagiert. Auf Nachfrage der LZ unterbrach er kurz seinen Urlaub, um Stellung zu nehmen.

Herr Ecker, Frau Dietenmeier ärgert sich über Ihre Behauptung, dass Herr Kirchgatterer eine „sehr gute Arbeit“ macht.


Damit bei der Erziehung alles glatt läuft, bietet der Kinderschutzbund einen Elternkurs an.

Kinderschutzbund bietet Erziehungskurs an

Der Kinderschutzbund bietet auch in diesem Frühjahr zwei Erziehungskurse unter dem Motto „Starke Eltern – starke Kinder“ an. Das teilt der Kinderschutzbund mit.

„Wir möchten unsere Kinder unterstützen auf dem Weg, selbstbewusste, gemeinschaftsfähige Menschen zu werden. Sie sollen lernen dürfen, ihren Fähigkeiten und Fertigkeiten zu vertrauen, ihre Kreativität zu entfalten und Kooperationsbereitschaft und Kritikfähigkeit zu entwickeln“, schreibt der Bund.


Michaela Dietenmeier

Kurs soll Eltern und Kinder stärken

Der Kinderschutzbund bietet auch in diesem Herbst zwei Kurse „Starke Eltern – starke Kinder“ an. Laut Pressemitteilung soll der Kurs Eltern zeigen, wie sie ihre Kinder dabei unterstützen können, selbstbewusste, gemeinschaftsfähige Menschen zu werden.

Der Kurs beschäftigt sich unter anderem mit folgenden Fragen: Was macht unsere Kinder stark? Wie können wir als Eltern ihre Entwicklung unterstützen? Was tun wir, wenn Schwierigkeiten auftreten?