Suchergebnis

Anschlag in Kabul

Gräueltaten im Namen der Religion: Wie die Welt eine Bessere werden könnte

Weltweit wird im Namen der Religion weiter gemordet, gefoltert und vergewaltigt. Wie glaubwürdig ist also ein Weltkongress wie „Religions for Peace“? Die SZ-Redakteure Stefan Fuchs und Michael Wollny haben sich zu dieser Frage in ihrem Essay Gedanken über eine mögliche Antwort gemacht.

An "Religions for Peace" gab es in Lindau in dieser Woche kein Vorbeikommen. Zur zehnten Weltversammlung waren 900 Vertreter von 17 Religionen aus aller Welt in der pittoresken Stadt am Bodensee zusammengekommen, um über Religion und Frieden zu ...

 Als Absteiger natürlich Mitfavoriten auf den Aufstieg: Der SV Oberzell (links Felix Tremmel) und die SG Kißlegg (Simon Praschak

Fußball-Bezirksliga startet in eine Hammersaison

Es ist ein ungewöhnlicher Saisonauftakt. Mit zwei Wochenspieltagen startet die Fußball-Bezirksliga am Mittwoch mit der Begegnung TSV Heimenkirch gegen Aufsteiger TSG Bad Wurzach (18.30 Uhr) in die Saison 2019/20. Die restlichen acht Begegnungen sind am Donnerstag. Der zweite Spieltag geht eine Woche später am 21./22. August über die Bühne. Grund für den Start mit zwei Englischen Wochen: „Wir wollen dem Bezirkspokal (an diesem Wochenende, Anm. der Red.

Flugreisen müssen zwingend klimafreundlicher gemacht werden.

Emotionale Reaktionen auf Flugscham-Essay: Es geht nicht um ein „Weiter so“

SZ-Redakteur Michael Wollny geht im Video auf Leserbrief-Reaktionen zu seinem Text „Flying for Future? Warum Fliegen die Welt retten könnte“ ein und betont, dass ökologischeres Fliegen ebenso wichtig wie möglich ist.

Hier geht's zum Essay: „Flying for Future? Warum Fliegen die Welt retten könnte“ +++

Es gehe eben nicht, wie in einigen Zusendungen kritisiert, um die Verharmlosung von klimaschädlichem Kerosin und eine Leugnung des Klimawandels.

Flugscham

Flying for Future? Warum Fliegen die Welt retten könnte

Statt Flugreisen in der Klimadebatte zu verteufeln, sollte man sie für die Zukunft noch attraktiver machen – wenn zwei Bedingungen erfüllt sind, meint unser SZ-Redakteur Michael Wollny in seinem Essay:

Die Debatte um den Klimawandel, um zwingend notwendige Maßnahmen sowie die Rolle von „Fridays for Future“ wird hochemotional geführt. Das liegt keineswegs immer nur an den jungen Demonstranten, die dem Thema mit jugendlicher Renitenz erst die angemessene Aufmerksamkeit beschert haben, wie selbst die Kanzlerin jüngst zugeben musste.

Florian Silbereisen

TV-Saison: Von Kapitän Silbereisen bis Klum-Scham

Fernsehjahre sind wie Schuljahre. Sie dauern von Sommerferien zu Sommerferien, oder besser: Sommerpause zu Sommerpause.

In den kommenden Wochen gibt es wieder mehr Wiederholungen, keine neuen „Tatorte“, keine neue „heute-Show“, kein „Neo Magazin Royale“, und auch all die Talkshows gehen in Sommerpause. In der Logik der Fernsehsender lohnt deshalb ein Überblick, was im TV-Jahr vom vergangenen September bis jetzt im Juni so los war.

TRAUMSCHIFF: Die langjährige Hostess Beatrice, Heide Keller, kritisierte die geplanten ...

Till Brönner

Promi-Geburtstag vom 6. Mai 2019: Till Brönner

Er ist nicht nur ein begnadeter Trompeter, Till Brönner ist auch ein leidenschaftlicher Fotograf. Am 3. Juli startet im Museum Küppersmühle (MKM) in Duisburg die Ausstellung „Melting Pott“, die einen ganz persönlichen Blick Brönners auf den Ruhrpott verspricht.

Die Bilder zeigen daher neben Orten des Fußballs und den Zechen auch Porträts von bekannten und weniger bekannten Menschen. „Das Ruhrgebiet ist in seiner Vielseitigkeit, Vielfarbigkeit und Vielschichtigkeit nicht vollständig zu erfassen.

heute journal

„heute journal“ startet XL-Ausgabe

Das ZDF hat die Länge seines „heute journals“ am Sonntag verdoppelt. „Die Zeiten sind danach, zu berichten gibt es mehr als genug“, sagte die Moderatorin Marietta Slomka zur Premiere der neuen halbstündigen Ausgabe direkt im Anschluss an den „Herzkino“-Film „Ella Schön: Die nackte Wahrheit“.

Zu den Themen des Nachrichtenmagazins gehörten die Präsidentenwahlen in der Ukraine sowie der Slowakei, die Beratungen über den Brexit, der Papstbesuch in Marokko und die Kommunalwahlen in der Türkei.

4 Wheel Drive

Zwei Jazz-Supergroups: „4 Wheel Drive“ und Rymden

Der Begriff „Supergroup“ - in Rock und Pop längst verpönt - hat im Jazz weiterhin einen guten Klang. Jetzt gibt es gleich zwei neue Virtuosenprojekte: die Topmusiker Landgren/Wollny/Danielsson/Haffner mit „4 Wheel Drive“ und das norwegisch-schwedische Trio Rymden.

Bei vielen Konzerten sind sie sich über den Weg gelaufen, haben sowohl live als auch im Studio in diversen Konstellationen miteinander musiziert. Nun schließen sich die Schweden Nils Landgren (Posaune, Gesang) und Lars Danielsson (Bass, Cello) mit den Deutschen Michael ...

Steinmeier eröffnet Bauhaus-Jubiläumsjahr

Zum Auftakt des Bauhaus-Jahres hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die 1919 gegründete Schule für Kunst, Architektur und Design als Synonym der Moderne bezeichnet.

Gleichzeitig verwies Steinmeier am Mittwoch während eines Festaktes in Berlin auf die politische Dimension der Vereinigung.

Es gebe „nicht nur einen zeitlichen, sondern auch einen inneren Zusammenhang zwischen Bauhaus und dem Aufbruch in die demokratische Republik“, sagte Steinmeier.