Suchergebnis

Beide im Trikot und mit den Augen auf dem Ball

Warum VfB-Legende Karl Allgöwer vorerst nicht mehr ins Stadion geht

Wer wird Präsident, wer Vorstandsvorsitzender, wer Aufsichtsratschef? Vor dem Derby beim 1. FC Heidenheim am Sonntag (13.30 Uhr, Sky) ist beim VfB Stuttgart fast alles offen. Im Interview mit Jürgen Schattmann spricht Club-Legende Karl Allgöwer über seine eigenen Ambitionen und die Chancen von Weltmeister Jürgen Klinsmann, der gerne Vorstandschef werden würde.

Herr Allgöwer, Mannschaft und VfB-Führung haben sich nach dem Zweitliga-Abstieg radikal verändert.

Holger Badstuber

Personalsorgen beim VfB: Badstuber rückt in Startelf

Wie stark Holger Badstuber an guten Tagen noch sein kann, zeigte er Ende Mai im Relegationsrückspiel des VfB Stuttgart bei Union Berlin.

Nachdem der 30-Jährige schon Mitte der ersten Halbzeit mit seinem damaligen Innenverteidiger-Kollegen Ozan Kabak zusammengeprallt war, spielten beide mit Kopfverband weiter. Dennoch gehörte Badstuber zu den Besten auf dem Platz.

Er konnte beim 0:0 zwar nicht den dritten Bundesliga-Abstieg des VfB verhindern, hinterließ aber persönlich ein positives Zeichen.

Wolfgang Dietrich mit grimmiger Mine vor einem Mikrofon

Dietrich-Rücktritt: Dem Funkloch folgte der Rundumschlag

Sie hatten sich teilweise schon vor Wochen und Tagen in Stellung gebracht, nach dem Rücktritt von VfB-Präsident Wolfgang Dietrich wollen nun einige Stuttgart-Legenden das Machtvakuum füllen.

Dabei waren nach dem WLAN-Gate gerade einmal 15 Stunden vergangen als Dietrich dem Funkloch direkt hinterhersprang. Die ständigen Anfeindungen in der Mitgliederversammlung, die aus technischen Gründen abgesagte Abstimmung über seine Zukunft: schlussendlich zwei Vorfälle zu viel für den nun Ex-Präsidenten.

 Wolfgang Dietrich ist als Präsident des Fußball-Zweitligisten VfB Stuttgart zurückgetreten.

VfB-Fans begrüßen Rücktritt von Wolfgang Dietrich

Wolfgang Dietrich ist als Präsident des Fußball-Zweitligisten VfB Stuttgart zurückgetreten. Einen Tag nach dem vorzeitigen Ende der Mitgliederversammlung verkündete er diese Entscheidung am Montag auf seiner Facebook-Seite. Die Veranstaltung war am Sonntag kurz vor der Abstimmung über eine Abwahl des 70-Jährigen abgebrochen worden, weil das für die Mitglieder eingerichtete WLAN im Stuttgarter Stadion nicht funktionierte. Sportredakteur Felix Gaber hat sich zum Rückzug Dietrichs bei VfB-Fans in der Region umgehört.

Mann an Mikrofon

Dietrich tritt als VfB-Präsident zurück: Das Gefühl von Mitleid hält nicht lange

„Na endlich“, oder auch „überfällig“: Das sind wohl die ersten Gedanken nach dem Rücktritt von VfB Stuttgarts Präsident Wolfgang Dietrich. Und um das zu denken, muss man nicht einmal zweiwöchentlich mit einem entsprechenden Banner in der Cannstatter Kurve stehen oder „Dietrich raus!“ als Leitmotiv auf sein Couchkissen gestickt haben.

Der Rücktritt des seit Monaten massiv angefeindeten und aufgrund diverser Entscheidungen (Stichwort Michael Reschke oder Quattrex) höchst umstrittenen Präsidenten kommt einem kollektiven Aufatmen ...

Rücktritt

Die Abrechnung: VfB-Boss Dietrich zieht sich polternd zurück

Selbst im Moment seines Rücktritts blieb Wolfgang Dietrich trotzig. Mit einer persönlichen Generalabrechnung hat sich der 70-Jährige vom Präsidentenamt des krisengeplagten VfB Stuttgart zurückgezogen und gegen seine Widersacher nachgelegt.

„Ich kann und will nicht mehr verantwortlich für alles gemacht werden, was beim VfB Stuttgart berechtigt oder unberechtigt nicht gut funktioniert“, schrieb Dietrich auf seiner Facebook-Seite. „Ich lasse mir meine Würde und Ehre nicht von denjenigen nehmen, die ihre Macht lautstark und mit verbaler ...

Wolfgang Dietrich auf der Versammlung

VfB Stuttgart bricht Mitgliederversammlung ab

Die Führungskrise des VfB Stuttgart um den umstrittenen Präsidenten Wolfgang Dietrich nimmt skurrile Züge an.

Kurz vor der auf der Tagesordnung vermerkten Abstimmung über seine Abwahl brach der 70-Jährige die Mitgliederversammlung unter den lautstarken Pfiffen etlicher Anhänger ab - weil die Technik streikte. Zuvor hatten die rund 4500 Anwesenden mehrfach vergeblich versucht, sich mit ihren Handys in ein extra eingerichtetes WLAN des Stuttgarter Stadions einzuloggen, um an Abstimmungen teilnehmen zu können.

Wolfgang Dietrich auf der Versammlung

VfB-Mitgliederversammlung endet im Chaos - so emotional reagieren die Fans

Die Führungskrise des VfB Stuttgart um den umstrittenen Präsidenten Wolfgang Dietrich nimmt skurrile Züge an.

Kurz vor der auf der Tagesordnung vermerkten Abstimmung über seine Abwahl brach der 70-Jährige die Mitgliederversammlung am Sonntag unter den lautstarken Pfiffen etlicher Anhänger ab — weil die Technik streikte.

Zuvor hatten die rund 4500 Anwesenden mehrfach vergeblich versucht, sich mit ihren Handys in ein extra eingerichtetes WLAN des Stuttgarter Stadions einzuloggen, um an Abstimmungen teilnehmen zu können.

VfB Stuttgart

Transferausgaben: VfB Stuttgart macht Millionenverlust

Der VfB Stuttgart hat im Kalenderjahr 2018 einen Verlust in Höhe von 11,7 Millionen Euro gemacht. Das sagte Finanzvorstand Stefan Heim am Sonntag auf der Mitgliederversammlung des in die 2. Fußball-Bundesliga abgestiegenen Traditionsclubs. Die Schwaben hatten in ihrer ausgegliederten Fußball AG 2018 unter anderem einen Personalaufwand in Höhe von fast 84 Millionen Euro, worunter beispielsweise die Spielergehälter fallen. Zudem wurden etwa rund 10,8 Millionen Euro für Spielerberater ausgegeben.

Stefan Heim

VfB Stuttgart macht 2018 Millionenverlust

Der VfB Stuttgart hat im Kalenderjahr 2018 einen Verlust in Höhe von 11,7 Millionen Euro gemacht. Das sagte Finanzvorstand Stefan Heim auf der Mitgliederversammlung des in die 2. Fußball-Bundesliga abgestiegenen Traditionsclubs.

Die Schwaben hatten in ihrer ausgegliederten Fußball AG 2018 unter anderem einen Personalaufwand in Höhe von fast 84 Millionen Euro, worunter beispielsweise die Spielergehälter fallen. Zudem wurden etwa rund 10,8 Millionen Euro für Spielerberater ausgegeben.