Suchergebnis


Das Narrenteam: (von links) Karin Dufner, Petra Schaaf, Achim Mink, Frank Wolframsdorf, Michael Dufner, Harald Münchberg, Tanja

Narren diskutieren über hohe Buskosten

Nur 25 von aktuell 378 Mitgliedern hat Vorsitzender Achim Mink zur Jahreshauptversammlung des Narrenvereins Seitingen-Oberflacht begrüßen können. Kleine Veränderungen gibt es im Vorstand.

Die Wahlen ergaben: Peter Menger bleibt stellvertretender Vorsitzender und Elke Mink Schriftführerin. Johannes Zepf und Petra Schaaf bekommen als Beiräte und Ordner Verstärkung von Klaus Taschner, Armin Reiser wird zusammen mit Marco Doster die Kasse prüfen.

Kam beim Südklassik-Trial in Unterthingau gut mit den Verhältnissen vor Ort zurecht: Michael Strobel vom AMC Biberach.

Michael Strobel fährt zum Sieg

Michael Strobel ist der erfolgreichste Fahrer des AMC Biberach beim Südklassik-Trial in Unterthingau gewesen. Er belegte die Plätze zwei und eins.

Die Südklassik-Serie scheint sich im siebten Jahr fest im Terminkalender der Klassikfahrer verankert zu haben. Steigende Fahrerzahlen vor allem im Pre65-Bereich und ein konstanter harter Kern an Fahrern belegen dies eindeutig. Der AMC Biberach war mit sechs unter den insgesamt 33 Fahrern am ersten Tag in Unterthingau vertreten.


Georg Strobel wurde in Salach Zweiter.

AMC Biberach mit neun Fahrern in Salach vertreten

Der dritte Lauf zur Südklassik der Trialfahrer hat beim AMC Salach stattgefunden. Nachdem die vergangenen Jahre nur sehr wenige Starter nach Salach kamen, war der Veranstalter über die 35 Teilnehmer, die fast ausschließlich aus dem klassischen Bereich kamen, sehr erfreut. Insgesamt nur zwei Fahrer starteten in den modernen Klassen. Neun Fahrer stellte allein der AMC Biberach, der zugleich auch Organisator der Serie ist.

Der Regen war allgegenwärtig.

Absolvierte den Kurs in Freising absolut mühelos und fuhr fast fehlerfrei auf Platz eins: Michael Strobel vom AMC Biberach.

Strobel fährt zum Sieg

Zwei Siege und ein Podestplatz: Das ist die Bilanz der Trialfahrer des AMC Biberach beim ersten Lauf der Südklassik-Serie in Freising gewesen. Die Siege gingen auf das Konto von Gerd Weyhmüller und Michael Strobel. Mit insgesamt 121 Fahrern verzeichnete der Ausrichter, die Freisinger Trialbären, einen neuen Südklassik-Starterrekord.

Traditionell findet der Auftakt der Südklassik-Serie in Freising bei München statt. Diesmal waren auch sehr viele Modern-Fahrer vertreten.


Holte sich den Gesamtsieg bei den Twinshock-Experten in der Südklassik-Serie: Michael Strobel vom AMC Biberach.

AMC-Quartett sichert sich Gesamtsieg

Drei Siege haben die Trialfahrer des AMC Biberach beim Abschluss der Südklassik-Serie in Garmisch-Partenkirchen eingefahren. Zudem gab es mehrere Podestplätze.

Rund 80 Fahrer gingen in Garmisch-Partenkirchen an den Start. Darunter waren auch Motorsportler aus Österreich und der Schweiz. Am ersten Tag wurde bei schönstem Herbstwetter ganz oben an der großen Olympia-Skischanze gestartet. Die Sektionen waren sowohl an der Schanze als auch im benachbarten Trialgelände des AC Garmisch-Partenkirchen angelegt worden.


Michael Reithmeier vom AMC bei der Südklassik in Rosenheim.

Unerwartete Herausforderungen

Beim siebten und achten Lauf der Südklassik haben die Trailfahrer mit einigen Widrigkeiten kämpfen müssen. Organisatorische Schwierigkeiten und Regenfälle bremsten die Fahrer aus. Für den AMC gab es trotzdem ein paar Erfolge zu verzeichnen.

Nach ein paar Jahren Abstinenz lud der 1. AMC Zirndorf erneut zu einem Südklassik-Trial ein. Nur drei Fahrer des AMC Biberach fuhren dazu ins Fränkische. Eingebettet in das gleichzeitig stattfindende Jura-Pokal-Trial fanden sich die Klassik-Fahrer in ihrem siebten Lauf vor unerwarteten ...

Georg Strobel fuhr einen der drei Siege für den AMC Biberach beim Südklassik-Trial in Unterthingau ein.

AMC-Trio nicht zu schlagen

Drei Siege, zwei zweite und ein dritter Platz: Das ist die Bilanz des AMC Biberach beim Südklassik-Trial in Unterthingau gewesen. Dort war der AMC mit insgesamt acht Fahrern vertreten.

Parallel zum Alpenpokal schrieb der AMC Unterthingau auch zwei Läufe zur Südklassik aus. Die Veranstaltung in Unterthingau ist bei den Fahrern beliebt wegen der Natursektionen im Wald und den sehr langen Verbindungsstrecken dazwischen. Auch in einer Kiesgrube waren drei Sektionen gesteckt.


Linda Weber

Fünffacher Erfolg für AMC Biberach

Fünf Siege hat der AMC Biberach beim Südklassik-Trial in Salach eingefahren. Dort trotzten nur 23 Fahrer dem schlechten Wetter. Fast die Hälfte davon waren vom AMC. Wegen der momentanen Wetterverhältnisse waren die Sektionen weitgehend ungefährlich gesteckt. Schwierige Hangabschnitte und große Steine wurden schon im Vorfeld ausgeschlossen, sodass am Ende neun Sektionen im Wald und ein Steinfeld in drei Runden zu absolvieren waren. Linda Weber, Michael Strobel, Markus Wolf und Michael Reithmeier kamen gut mit den Verhältnissen zurecht und ...


Belegte Rang zwei in Lauf neun und Rang eins in Lauf zehn: Gert Weyhmüller vom AMC Biberach auf einer MZ ES 150 von 1964.

Weyhmüller trotzt schwierigen Bedingungen

Gert Weyhmüller und Markus Wolf haben die besten Ergebnisse für den AMC Biberach beim Südklassik-Trial in Garmisch-Partenkirchen eingefahren. Weyhmüller fuhr einmal auf Rang eins, Wolf gleich zweimal. Zudem verbuchte der AMC weitere Podestplätze.

In Garmisch-Partenkirchen fanden der neunte und zehnte Lauf der Südklassik-Trialserie statt. Dort nahmen zahlreiche Klassik-Trialer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz teil sowie in der Klasse Modern fahrende Trialer aus dem Münchner Umland.

Die alten und neuen Vorstandsmitglieder Dietmar Schanzenbach, Dominik Schuhmacher, Jochen Frey, Tanja Boschanowitsch, Markus Kra

Spaichinger Turnverein hat einen neuen Vorsitzenden

Jahrzehntelang hat sich der Vorsitzende Dietmar Schanzenbach um den Turnverein Spaichingen verdient gemacht. Bei der Hauptversammlung im Hotel „Kreuz“ am Donnerstagabend gab er nun sein Amt ab. Zu seinem Nachfolger wurde einstimmig sein bisheriger Stellvertreter Dominik Schuhmacher gewählt.

Auch Jochen Frey, der stellvertretende Vorsitzende Verwaltung, der besonders hinter den Kulissen wertvolle Arbeit geleistet hatte, verließ den Vorstand aus familiären Gründen.