Suchergebnis

Michael Piazolo (Freie Wähler), Kultusminister in Bayern

500 Euro für Schulleitungen und ausgewählte Lehrkräfte

Die bayerische Staatsregierung hat einen Corona-Bonus für Schulleitungen und ausgewählte Lehrkräfte beschlossen. Die jeweils 500 Euro pro Person seien ein Zeichen der Wertschätzung, sagte Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) am Dienstag nach der Kabinettssitzung in München. „Unsere Schulen leisten Großartiges.“

Bekommen sollen den Bonus alle rund 4000 Schulleiterinnen und Schulleiter an staatlichen Schulen. „Sie haben sich als Manager bewährt und bewiesen, und sie mussten gleichzeitig Bildungsqualität und Gesundheitsschutz ...

Söder

Söder: Schulen und Kitas werden als letztes geschlossen

Die Staatsregierung hat zugesichert, Schulen und Kitas auch bei steigenden Corona-Zahlen so lange wie möglich offen zu halten. Diese sollten offen bleiben, „so lange es nur irgendwie geht“, betonte Ministerpräsident Markus Söder (CSU) am Dienstag nach einer Kabinettssitzung in München. Sollten Einschränkungen nötig werden, sollten insbesondere Schulen als letzte schließen und nach einem möglichen Lockdown auch als erste wieder aufmachen, betonte er.

Schule-Symbolbild

Piazolo: Trotz Corona sollen Schulen offen bleiben

Bayerns Kultusminister Michael Piazolo sieht derzeit trotz der teils stark steigenden Corona-Zahlen in Bayern keine akute Gefahr für flächendeckende Schulschließungen. „Wir wollen in diesem Schuljahr die Schulen offen halten. Wir haben einen guten Hygieneplan, um den Präsenzunterricht sicherzustellen“, sagte er am Freitag der Deutschen Presse-Agentur in München. Hierüber bestehe in der gesamten Schulfamilie große Einigkeit. Piazolo reagierte damit auf die teils große Verunsicherung, die in der Frage bei Eltern, Lehrern und auch Schulleitern ...

Neue Corona-Regel an Schulen: Das ändert sich für Schüler, Lehrer und Eltern.

Maskenpflicht an Schulen: Neue Regeln für Schüler und Lehrer

Wegen stark steigender Infektionszahlen in Baden-Württemberg wird die Maskenpflicht an weiterführenden Schulen ab Montag auch auf den Unterricht ausgeweitet.

Bislang gilt sie an weiterführenden Schulen lediglich auf sogenannten Begegnungsflächen wie Schulfluren, Aula und Toiletten.

 „Die Erweiterung der Maskenpflicht ab Klasse 5 auf den Unterricht gilt ab einer landesweiten Sieben-Tages-Inzidenz von über 35“, teilte eine Sprecherin des Kultusministeriums am Freitag mit.

Söder

Breiter Widerstand gegen längere Weihnachtsferien

Der Vorschlag zweier Unionspolitiker zur Verlängerung der Weihnachtsferien wegen Corona stößt in Bayern auf breite Ablehnung. Ministerpräsident Markus Söder (CSU) und Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) wiesen derlei Überlegungen am Dienstag zurück, mehrere Lehrer- und Elternverbände ebenfalls.

„Wir reden jetzt darüber, wie wir Unterricht gestalten können“, sagte Söder nach einer Kabinettssitzung in München. Die Zeit sei nicht einfach, und man werde in den kommenden Wochen und Monaten schauen, wie es weitergehe.

Coronatest

Corona-Newsblog: Das waren die aktuellen Entwicklungen vom Dienstag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesen Infizierte Baden-Württemberg: ca. 6.990 (55.625 Gesamt - ca. 46.726 Genesene - 1.909 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 1.909 Aktuell nachgewiesen Infizierte Deutschland: ca. 40.519 (329.453 Gesamt - ca. 279.300 Genesene - 9.634 Verstorbene) Todesfälle Deutschland: 9.

Ein Schild weist auf eine Jugendherberge hin

Jugendherbergen in Bayern kämpfen um die Existenz

Den bayerischen Jugendherbergen droht wegen Einbußen von rund 60 Prozent in der Corona-Pandemie die Schließung einzelner Häuser. Das gab Verbandspräsident Klaus Umbach am Freitag in Nürnberg bekannt. Der Landesverband Bayern des Deutschen Jugendherbergswerkes betreibe derzeit 42 Häuser in Eigenregie, 16 weitere würden von Partnern betrieben. „Wir müssen alle Standorte auf den Prüfstand stellen und sehen, wie sich die Situation entwickelt“, sagte Umbach.

Eine Lehrerin schreibt in einer Schule an die Tafel

Verband beklagt Schul-Notbetrieb und fordert Lehrergipfel

Der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) sieht den Unterricht an den Schulen in Gefahr und schlägt Alarm: „Wir haben noch nie so einen Notbetrieb erlebt, wie jetzt“, sagte BLLV-Präsidentin Simone Fleischmann am Mittwoch in München. Zwei Krisen prallten momentan aufeinander: ein dramatischer Lehrermangel und die Coronakrise, die für Schulleiter und Lehrer mit sehr großen Herausforderungen und enorm vielen Zusatzaufgaben verbunden sei.

Fleischmann forderte deshalb einen Lehrergipfel.

Verband beklagt Notbetrieb an Schulen und will Lehrergipfel

Der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) sieht den Unterricht an den Schulen in Gefahr und schlägt Alarm: „Wir haben noch nie so einen Notbetrieb erlebt, wie jetzt“, sagte BLLV-Präsidentin Simone Fleischmann am Mittwoch in München. Zwei Krisen prallten momentan aufeinander: ein dramatischer Lehrermangel und die Coronakrise, die für Schulleiter und Lehrer mit sehr großen Herausforderungen und enorm vielen Zusatzaufgaben verbunden sei.

Fleischmann forderte deshalb einen Lehrergipfel.

Michael Piazolo (Freie Wähler) bei einer Pressekonferenz

Piazolo verspricht Dienst-Laptops für alle Lehrer in Bayern

Bayerns Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) will in naher Zukunft jede Lehrerin und jeden Lehrer im Freistaat mit einem Dienst-Laptop ausstatten. „Das Ziel ist es, jedem Lehrer ein Dienstgerät zur Verfügung zu stellen“, sagte Piazolo am Dienstag in München. Mit einer ersten Tranche von rund 25 000 Geräten sei bereits ein Anfang gemacht. Insgesamt bezifferte Piazolo den Bedarf auf rund 150 000 Geräte - so viele Lehrer gebe es in Bayern. Finanziert werden sollen die Laptops aus Bundes- und Landesmitteln.