Suchergebnis

 Der SC Unterschneidheim hat am Jubiläumsabend verdiente Mitglieder geehrt.

Vom Fußballverein zur Heimat von über 1000 Sportlern

„Es ist nicht entscheidend, in welcher Klasse ein Verein spielt, sondern entscheidend ist der Geist, der in einem Verein vorherrscht.“ Mit diesem Zitat des anwesenden Gründungsmitglieds Xaver Wolf hat Johannes Hald vom Vorstandsteam den Jubiläumsabend anlässlich des 70. Geburtstags des SC Unterschneidheim eröffnet.

Neben Wolf waren mit Xaver Gentner und Konrad Kienle insgesamt drei Gründungsmitglieder an dem Abend dabei. Und sie waren sichtlich stolz, als sie sahen, was aus dem von ihnen am 2.

 Anschaulich und mit einem Augenzwinkern liefert Christine Gitter eine „unterhaltsame Packungsbeilage“.

Von Nebenwirkungen und Tatort-Mythen

Mit einer großen Themenvielfalt wartet die Vortragsreihe „WissensWert“ in der Stadthalle Singen in der Saison 19/20 auf. Die Vortragsveranstalter in Singen wollen der Allgemeinheit Expertenwissen in ansprechender und verständlicher Form vermitteln. Die Vorträge beginnen jeweils um 20 Uhr.

Den Auftakt macht am Freitag, 20. September Monika Renz. In ihrem Vortrag zum 25. Jubiläum des Hospizvereins „Hinübergehen – Was beim Sterben geschieht“ nähert sie sich den letzten Wahrheiten des Lebens an.

 In drei verschiedenen Führungen konnten Besucher das 600 jahre alte Leprosenhaus erkunden

Spannende Geschichten zum Tag des offenen Denkmals

Trotz widriger Witterung konnte der Vorsitzende der Heimatpflege Leutkirch, Michael Waizenegger, eine große Besucherzahl in den Gemäuern des Leprosenhauses begrüßen. Anlass war zum einen der Tag des offenen Denkmals, zum andern die erste Erwähnung des Leprosenhauses, die 600 Jahre zurückliegt.

Interessierte konnten sich drei Führungen anschließen, in denen ihnen unterschiedliche Aspekte des Hauses in Vorträgen nahegebracht wurden. Jürgen Waizenegger, maßgeblich als Architekt für die Sanierung zuständig, beleuchtete die ...

 Einsatzkräfte am Eingang des Dekontaminationszeltes. Sie tragen Ganzkörper-Schutzanzüge und Atemschutz-Masken.

Hand in Hand für den Katastrophenschutz

Deutsches Rotes Kreuz (DRK) und Feuerwehr haben am Samstag in Harthausen auf der Scher zum ersten Mal eine Katastrophenschutzübung in dieser Konstellation im Zollernalbkreis absolviert. Ausgangslage für die Übung war eine Kontaminierung mit chemischen, radioaktiven, nuklearen oder explosiven Stoffen.

Die etwa 50 Einsatzkräfte des Roten Kreuzes und der Feuerwehr in der zweiten Einsatzeinheit Zollernalb kamen aus verschiedenen DRK-Bereitschaften und Feuerwehrabteilungen: aus Meßstetten, Pfeffingen, Burladingen-Ringingen, Tailfingen ...

 Radfahrer fahren auf einem Radweg – aber nicht immer: Viele Leser kritisieren, dass ihnen auch auf dem Gehweg Radler begegnen u

Tuttlingen schafft es beim Stadtradeln auf Platz 1 in Baden-Württemberg

Platz eins geht an Tuttlingen – zumindest, wenn es ums Radfahren geht. Beim Stadtradeln haben sich viele sportliche und umweltbewusste Bürger beteiligt.

Das Ergebnis: stolze 363 381 Kilometer in drei Wochen – eine Steigerung zu 2018. Damit liegt Tuttlingen unter den baden-württembergischen Kommunen bis 50 000 Einwohner auf Platz eins.

Die Menschen überlegen sich neue Formen der Mobilität in Zeiten, in denen man immer mehr im Stau steht und über den Klimaschutz redet.

 Berta Epple

Jazz-Point startet Herbstprogramm

Mit 14 Konzerten aus den unterschiedlichsten Stilrichtungen bietet Jazz-Point allen Musikfans und den mittlerweile 850 Mitglieder laut Pressemitteilung ein abwechslungsreiches Programm. Beginn ist am Freitag, 13. September, auf der Bühne in den Schwarzen Hasen mit dem Auftritt der Bluesrock-Band Black Cat Bone mit Special Guest Arno Haas, laut Veranstalter einem der gefragtesten Saxophonisten Deutschlands. Am Freitag, 20.September, spielt die Allgäuer Band 9bar Brass Sound und einen Mix aus Pop, HipHop und Funk, bereichert durch jazzige ...

 Tennisspieler des TSV Berghülen beim Festakt: In der vorderen Reihen sind sitzend (von links) die Gründungsmitglieder Otto Veie

Wertvolle Bereicherung für die Gemeinde

Die Tennisabteilung des TSV Berghülen hat ihren 40. Geburtstag groß gefeiert. Das achte Berghüler Doppeltennisturnier, eine Party in Tracht mit der Gruppe „Die Maybacher“ sowie ein Festabend mit Grußworten und einem historischen Rückblick bestimmten die Jubiläumsfeier auf dem Gelände der Berghüler Tennisabteilung. Seit 1979 springt in Berghülen der kleine Ball. Günther Reinhardt, Gründungsmitglied und Initiator des Tennisspiels in Bergülen, blickte bei dem Festakt auf die Gründungszeit zurück.

Neu im Gemeinderat: Michael Wolf (Freie Wähler)

Neu im Gemeinderat: Michael Wolf von den Freien Wählern schaut bei Bauprojekten genau hin

Michael Wolf ist neues Mitglied im Gemeinderat. Er verstärkt seit der neuen Amtsperiode die Freien Wähler. Dass er nun zu dem Gremium gehört, war nicht von Anfang an klar. Wolf rückte für Carl Roland Henke nach, der sein Mandat abgab. Einsetzen will sich Wolf vor allem bei Fragen rund um Bauvorhaben und energetische Sanierungen.

Es war nicht das erste Mal, dass Michael Wolf auf einer Liste der Freien Wähler stand. 2019 klappte dann der Sprung in den Gemeinderat – auch wenn es bis zum Schluss spannend blieb.

 Auch Lanz Bulldog, VW Iltis und Hanomag sind zu bewundern.

Fachsimpeln gehört beim Oldtimertreffen dazu

Am Sonntag haben sich Oldtimerliebhaber zum siebten Oldtimertreffen beim Sommerfest in Braunenweiler getroffen. Michael Eisele vom Sportverein Braunenweiler, einer der Verantwortlichen, ist mit dem Verlauf der Veranstaltung sehr zufrieden. Die Oldie-Organisation leitete Christoph Fuchs.

Es waren an die 85 Oldies gekommen: Traktoren, Unimog, Pkw und Zweiräder der verschiedensten Baujahre und Erhaltungszustände. Nach dem Gottesdienst spendete Dekan Peter Müller den Fahrzeugsegen.

Party

Das Phänomen Werth: Erneut Gold für die Dressurkönigin

Die dominierende Reiterin der Europameisterschaft war mit ihren drei Goldmedaillen längst daheim in Rheinberg, als die Springreiter am Sonntag leer ausgingen.

Isabell Werth beherrschte die EM-Woche in Rotterdam und setzte ihre Siegesserie auch in der Kür fort. Im Springen sorgte nach Team-Silber Simone Blum für das beste Ergebnis im Einzel und kam auf Rang vier.

Die 30 Jahre alte Weltmeisterin aus dem bayrischen Zolling ritt mit ihrer Stute Alice in den zwei schweren Runden vom achten Platz aus vor, verpasste aber durch ...