Suchergebnis

Der Vorsitzende des Fördervereins Benzinger Backhaus, Wolfgang Mordan (Zweiter von rechts) informiert nach der Sitzung Bürger un

Benzingen investiert in Erweiterung von Baugebieten

Der Ortschaftsrat Benzingen hat kürzlich zum ersten Mal in diesem Jahr getagt. Gleich zu Beginn gedachten die Anwesenden Franz Abt. Er war zeitlebens kommunalpoitisch aktiv und von 1984 bis 1989 Ortsvorsteher in Benzingen.

In der vorgeschalteten Bürgersprechstunde nutzten einige Benzinger die Gelegenheit, ihre Anliegen dem Gremium vorzutragen. Dabei ging es um den aktuellen Stand im Gewerbegebiet „Weinstetter Straße“, die Anschlussmöglichkeit für Benzingen an das Gasleitungsnetz, die Sanierung der Toilettenanlage bei der Turn- und ...

„Keine Abnutzungserscheinungen festzustellen“: Michael Bochtler sagte für die Saison 2020/21 als Trainer des SSV Ehingen-Süd zu.

Bochtler sagt für weitere Saison zu

Die erste Vorbereitungswoche hat der Fußball-Verbandsligist SSV Ehingen-Süd mit einem klaren Testspielerfolg gegen den Landesligisten SV Ochsenhausen (5:1) abgeschlossen. Trainer Michael Bochtler war mit der Leistung seiner Mannschaft in der ersten Partie nach sechswöchiger Pause zufrieden – zumal er auf etliche Spieler verzichten musste. Derweil sind beim Verbandsliga-Tabellendritten die Planungen für die kommende Saison angelaufen. Erste wichtige Personalentscheidung: Trainer Michael Bochtler hat für 2020/21 zugesagt.

 Die Öpfinger Herren I (links Florian Schik, rechts Carsten Rechtsteiner) gewannen zum Auftakt der Rückrunde ihr Bezirksliga-Due

SG Öpfingen revanchiert sich

Zum Rückrundenstart haben sich die Herren I der SG Öpfingen für ihre deutliche Niederlage in der Vorrunde der Tischtennis-Bezirksliga gegen Neu-Ulm revanchiert. Mit einer guten Leistung hat der VfL Munderkingen in der Bezirksklasse 2 beim SV Lonsee ein 8:8 erreicht.

Herren Bezirksliga: Die SG Öpfingen startete sehr stark und ging nach drei gewonnenen Doppeln gleich mit 4:0 in Führung. Der Öpfinger Sieg gegen den TSV Neu-Ulm geriet nie in Gefahr.

 Die Firma Schlösser bedankt sich bei ihren Jubilaren für deren langjährige Treue.

Jubilare der Firma Schlösser blicken auf 740 Betriebsjahre zurück

Die Unternehmensführung der Firma Schlösser in Mengen hat kürzlich insgesamt 29 Mitarbeiter für ihre Treue geehrt. Langjährige Mitarbeiter sind in der heutigen, schnelllebigen Zeit etwas Besonderes. Deshalb ist ein Mitarbeiterjubiläum für das Unternehmen ein wichtiger und erfreulicher Anlass, den es zu würdigen gilt.

Auch der Geschäftsführer Reinhard Adams selbst hatte 2019 sein 30-jähriges Jubiläum: „Die langjährige Treue unserer Mitarbeiter zeigt, dass diese sich mit der Firma Schlösser identifizieren“, so Adams.

 Der Wurmlinger Moritz Renner (blaues Trikot) besiegt bei der D-Jugend im Finale der 40-kg-Klasse Sena Keskin vom KSK Furtwangen

Moritz Renner einziger Titelträger aus dem Kreis Tuttlingen

Die heimischen Ringer können sich über einen erfolgreichen Start ins neue Jahr freuen. Bei den Freistil-ARGE-Bezirksmeisterschaften der B-, C-, D- und E-Jugend in Furtwangen gab es mit 249 Teilnehmern eine hervorragende Beteiligung. Dies waren zehn Mattenfüchse mehr als im Vorjahr. Zuletzt hatte es in 2015 mit 264 Startern eine bessere Beteiligung gegeben.

Nachdem es im Jahre 2017 mit 219 Teilnehmern den Tiefstand seit der Zusammenlegung der Bezirksmeisterschaften der Bezirke 1 Südbaden und 4 Württemberg gegeben hatte, scheint die ...

Immer mehr Betriebe in der Region müssen auf Kurzarbeit setzen.

Probleme in den Schlüsselindustrien - So steht es um die Kurzarbeit in der Region

Für Jonas Reichle (Name von der Redaktion geändert) ist klar: „Es konnte ja nicht ewig einen Boom geben“. Seit November arbeitet der Biberacher in Kurzarbeit. Für ihn sei es vorhersehbar gewesen.

Dass er in seinem Maschinenbaubetrieb jetzt weniger arbeitet, kommt für ihn deswegen nicht völlig überraschend. Wie ihm geht es inzwischen immer mehr Arbeitern in der Region.

Betroffen sind Automobilzulieferer und der Maschinenbau.

 Die Automobilbranche verzeichnet einen Produktionsrückgang. Mit einer schnellen Trendwende rechnet niemand.

Arbeitgeber prophezeien magere Jahre

Der Umbruch in der Automobilindustrie, Digitalisierung, Klimaschutz und die schwächelnde Konjunktur machen den Unternehmen das Leben schwer. Zum Auftakt der Tarifrunde in der Metall- und Elektroindustrie schlagen die Arbeitgeber nun sanfte Töne an und beschwören die Sozialpartnerschaft.

Die fetten Jahre sind vorbei. Das ist die Botschaft der Metall-Arbeitgeber im Vorfeld der Tarifrunde für die rund eine Million Beschäftigten in Baden-Württemberg.

Die Siegerstute Salve Spes mit ihrem stolzen Züchter Edwin Schuster und OB Michael Dambacher (links) bei der Preisverleihung am

Die Siegerstute heißt Salve Spes

Salve spes (Hoffnung, sei gegrüßt oder flapsiger Hallo Hoffnung) heißt die Warmblut-Siegerstute des Kalten Markts. Das temperamentvolle Tier aus der Zucht von Klaus und Edwin Schuster aus Rindelbach, das bei der Preisverleihung vor der Musikschule nicht stillstehen mochte, sei eine ganz herrliche Stute, lobte Landoberstallmeisterin Astrid von Velsen-Zerrweck. Sie war hochzufrieden mit den Stuten und Gespannen, die sich dem Preisgericht gestellt hatten.

Demonstranten stehen entlang einer Straße auf beiden Seiten

AfD: Peter Hornstein bekommt auch in Memmingen Probleme

Jetzt bekommt der Nonnenhorner Winzer Peter Hornstein auch in Memmingen Widerstand. Wegen seiner Nähe zur AfD hat ein Rotary Club den Stammtisch im „Goldenen Löwen“ gekündigt, das Hornstein betreibt.

Der Rotary Club Memmingen-Allgäuer Tor hat seinem langjährigen Stammlokal – dem „Goldenen Löwen“ – den Rücken gekehrt. Das berichtet die Memminger Zeitung in der Samstagausgabe. Als Begründung gab der Club in einer schriftlichen Stellungnahme an: „Zu unserer Bestürzung haben wir erfahren, dass unser traditionelles und von uns hoch ...

 Das Bild zeigt von links: Michael Stingel, Jürgen Sedlacek, Helmut Braun, Uwe Pilwat, Ariane Kolberg, Robert Maier, Karl Huber,

Schwenninger Firma belohnt Betriebstreue

Das Unternehmen Stingel aus Schwenningen, das insbesondere im Straßenbau und Tiefbau sowie im Baustoffrecycling tätig ist, hat langjährige Mitarbeiter für ihre Betriebstreue geehrt. Die Geschäftsführer Wolfgang, Michael und Christoph Stingel dankten den Jubilaren für ihre „motivierte Mitarbeit und Treue zum Unternehmen“.

Für zehnjährige Treue wurden Helmut Braun, Jürgen Sedlacek und Ariane Kolberg geehrt. Bei der SBR wurde Robert Maier geehrt.