Suchergebnis

PSA

PSA zuversichtlich bei Mega-Fusion mit Fiat Chrysler

Ungeachtet der coronabedingten Wirtschaftskrise sieht der französische Opel-Mutterkonzern PSA seine geplante Mega-Fusion mit Fiat Chrysler auf einem guten Weg.

Es sei ein „sehr guter Fortschritt“ bei der Vorbereitung des Zusammenschlusses erzielt worden, bilanzierte PSA-Finanzvorstand Philippe de Rovira am Mittwoch bei einer Telefonkonferenz mit Analysten. So hätten die Unternehmen „gemeinsame Bedingungen“ für die Fusion vereinbart.

Der Hersteller mit den Stammmarken Peugeot und Citroën hält an dem Zeitplan fest, die ...

CO2-Grenzwerte

CO2-Grenzwerte: Daimler und Volkswagen müssen nachlegen

Die Nachfrage nach Elektroautos zieht an - doch einige Autohersteller wie Daimler oder VW sind laut einer Studie noch nicht auf Kurs zu hinreichend geringen CO2-Werten. Damit könnte es für sie schwierig werden, hohe Strafen in der EU zu vermeiden. Dieses Zwischenfazit zog der europäische Umweltdachverband Transport & Environment (T&E) am Montag. Er hatte dazu die Absatzentwicklung verschiedener Autokonzerne seit dem Jahresbeginn ausgewertet.

Opel

Opel: Kurzarbeit bis voraussichtlich Ende 2021

Die Kurzarbeit in Folge der Coronakrise wird beim Autobauer Opel bis voraussichtlich Ende 2021 verlängert - vorbehaltlich der Zustimmung der Arbeitsagentur.

Darauf einigten sich Geschäftsleitung und Gesamtbetriebsrat in einem Eckpunktepapier, wie das Unternehmen am Samstag mitteilte. Darüber hinaus wolle Opel unter anderem sein Programm zur Altersteilzeit auch für alle Beschäftigte des Jahrgangs 1964 öffnen, hieß es.

Für sogenannte Fokusbereiche prüfe Opel das Angebot von Transfergesellschaften.

Opel-Chef Michael Lohscheller

Opel-Chef grundsätzlich offen für Vier-Tage-Woche

Opel-Chef Michael Lohscheller zeigt sich gesprächsbereit zum Vorstoß der Gewerkschaft IG Metall, mit einer Vier-Tage-Woche Jobs in der Autoindustrie zu sichern. „Prinzipiell sind wir für alle Ideen offen.

Die Vier-Tage-Woche kann dabei helfen, Arbeitsplätze zu sichern“, sagte Lohscheller den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montag).

„Wir arbeiten jedoch aktuell mit dem Instrument der Kurzarbeit“, schränkte Lohscheller ein. „Derzeit erleben wir einen umfassenden Strukturwandel in der Branche.

Carlos Tavares

Opel-Mutter PSA macht trotz Corona-Krise Gewinn

Ungeachtet eines coronabedingten Einbruchs bei Umsatz und Gewinn hat der Opel-Mutterkonzern PSA im ersten Halbjahr schwarze Zahlen geschrieben.

Die Sparte mit Opel und der britischen Schwestermarke Vauxhall trug mit 111 Millionen Euro zum Betriebsergebnis des Konzerns bei, wie PSA-Finanzvorstand Philippe de Rovira am Dienstag sagte. „Opel war in der Lage, seine Widerstandsfähigkeit zu zeigen“, resümierte Konzernchef Carlos Tavares in einer virtuellen Konferenz mit Journalisten und Analysten.

Opel in Rüsselheim

Opel baut ab Sommer 2021 PSA-Modell in Rüsselsheim

Der Autobauer Opel fokussiert sich in seinem Stammwerk Rüsselsheim künftig auf die Fahrzeugfertigung und baut dort demnächst drei Modelle.

Von Sommer 2021 an werde ein neues Modell der PSA-Premiummarke DS Automobiles in Hessen produziert, teilte der zur französischen PSA-Gruppe gehörende Hersteller am Dienstag mit. In dem Werk mit 2400 Beschäftigten (Stand Ende 2019) rollt derzeit die Limousine Insignia vom Band, Ende 2021 kommt die nächste Generation des Kompaktmodells Astra hinzu.

Renault

Macron greift Autobranche mit Milliarden unter die Arme

Frankreich will seine Autobranche mit einem Hilfspaket von mehr als acht Milliarden Euro stützen. Davon werde über eine Milliarde Euro fließen, um die wegen der Corona-Krise eingebrochene Nachfrage wieder in Schwung zu bringen.

Das kündigte Staatschef Emmanuel Macron am Dienstag nach einem Besuch des Zulieferers Valéo im nordfranzösischen Ort Étaples an.

„Die weltweite Automobilbranche ist in einer tiefen Krise“, resümierte der 42-Jährige.

Jahreszahlen PSA

Opel-Mutter PSA mit Rekordgewinn

Der Opel-Mutterkonzern PSA geht mit einem Rekordgewinn in die Fusion mit dem italienisch-amerikanischen Autobauer Fiat Chrysler.

„PSA ist einer profitabelsten Autohersteller der Welt“, sagte Konzernchef Carlos Tavares in Rueil-Malmaison bei Paris.

Er lobte ausdrücklich das Abschneiden der deutschen Tochter Opel, die gut zweieinhalb Jahre nach der Übernahme die Wende geschafft habe. „Sie haben es gemacht“, so Tavares.

Der Traditionshersteller aus Rüsselsheim fuhr 2019 einen Betriebsgewinn von 1,1 Milliarden Euro ...

Opel-Presseveranstaltung

Altmaier hofft auf Renaissance der Batterieproduktion

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hofft auf eine Renaissance der Batterieproduktion in Deutschland.

„Es besteht die Perspektive, dass in wenigen Jahren die Produktion von Batteriezellen, die wir in Deutschland und Europa schon seit langer Zeit verloren glaubten, an diesen Standort zurückkehrt“, sagte der CDU-Politiker in Kaiserslautern.

In der rheinland-pfälzischen Stadt will Autohersteller Opel mit der Konzernmutter PSA und der französischen Total-Tochter Saft ab dem Jahr 2024 Batteriezellen für Elektroautos ...

Batteriezellenpilotanlage in Nersac

Macron startet mit Deutschland „Airbus der Batterien“

Deutschland und Frankreich haben gemeinsam eine Pilotfertigung für Batteriezellen auf den Weg gebracht und milliardenschwere Investitionen für diesen Industriezweig zugesagt.

Es gehe bei dem europäischen Vorhaben um einen „Airbus der Batterien“, sagte Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron am Donnerstag in einer Fabrik des Herstellers Saft im südwestfranzösischen Nersac an der Seite von Bundesforschungsministerin Anja Karliczek (CDU).

EU-Länder wollen rechtzeitig zu dem erwarteten Boom von Elektroautos Batteriefabriken ...