Suchergebnis

Bürgermeister Michael Lohner darf in Berg das Hopfenstopfen des Benkesberg Bier übernehmen.

Benkesberg Bier fließt nun ins „Ulifläschle“

Den Weg des Bieres hat Brauereichef Uli Zimmermann am Dienstagabend besonderen Gästen in seiner Brauerei im Ehinger Teilort Berg erklärt. Denn der Gemeinderat aus Munderkingen war zu Gast, um zu schauen, wie das Benkesberg Bier mit Hopfen aus dem Munderkinger Hopfengarten gebraut wird. Erstmals wird der Gerstensaft nun im 0,33 Liter Ulifläschle, der Bügelflasche, abgefüllt.

Dass das Munderkinger Benkesberg Bier etwas sehr besonderes ist, machte Brauereichef Uli Zimmernann den Munderkinger Stadträten mit Bürgermeister Michael Lohner ...

 Bei der Kolpingfamilie Ellwangen sind zahlreiche treue Mitglieder geehrt worden.

Kolpings Gedanken sind auch heute noch aktuell

Die Mitglieder der Kolpingsfamilie Ellwangen haben sich zum Kolping-Gedenktag in der Basilika zum Gottesdienst getroffen, den Pfarrer Michael Windisch zelebriert hat und der vom Kolpingchor unter der Leitung von Ria Bullinger mitgestaltet wurde. Bei der Feier im Jeningenheim sang zu Beginn der gemischte Kolpingchor.

Für Vorsitzenden Siegfried Ohrnberger sind die Gedanken von Adolph Kolping heute noch aktuell, zum Beispiel die Unterstützung von Bedürftigen sowie die angemessene Unterbringung und Bildung von Bedürftigen.

Der Startschuss für das schnelle Internet.

Startschuss für das schnelle Internet

Die Schaffung einer ansprechenden Infrastruktur gibt dem ländlichen Raum beste Chancen, sich gegenüber Ballungszentren als attraktive Alternativen zu präsentieren.

Landrat Heiner Scheffold machte bei seinem Besuch am Montag in Untermarchtal deutlich, dass in der heutigen Zeit drei Punkte hierfür entscheidend sind, ein Bahnhalt, die Anbindung ans Straßennetz und das schnelle Internet.

Bürgermeister Bernhard Ritzler begrüßte zum Startschuss für das schnelle Internet in Untermarchtal neben Landrat Heiner Scheffold auch den ...

 Landrat Scheffold und Bürgermeister Lohner (rechts) gaben die Martinstraße offiziell für den Verkehr frei.

Mit diesen Projekten möchte Munderkingen in die Zukunft investieren

Um auch in Zukunft attraktiv für Bürger, Geschäftstreibende und Touristen zu sein, müssen sich die Gemeinden früh auf den Weg machen und Projekte vorantreiben.

Dass dies auch die Devise der Stadt Munderkingen ist, demonstrierten Bürgermeister Michael Lohner und andere Vertreter von Gemeinderat und Verwaltungsgemeinschaft am Montagnachmittag, als Landrat Heiner Scheffold zu Besuch war.

Dieser zeigte sich zufrieden über die Entwicklung der Stadt.

Munderkingen kann 2018 mit einem zufriedenstellendem Ergebnis abschließen.

Gemeinde Munderkingen senkt ihren Schuldenstand

Von einem erfreulichen Ergebnis für das Haushaltsjahr 2018 sprach Markus Mussotter, Geschäftsführer der Verwaltungsgemeinschaft Munderkingen, während der Gemeinderatssitzung am Donnerstag. Der Grund für die Freude: Der Haushalt schließt mit einem Überschuss von 440 000 Euro ab, die Schulden der Stadt konnten somit gesenkt werden.

Mussotter wies in diesem Zusammenhang erneut auf die anstehende Umstellung auf die Doppik hin und erläuterte den Ratsmitgliedern die einzelnen Posten im Haushalt, der aus Vermögens- und Verwaltungshaushalt ...

Die Stadt Munderkingen muss für die Zukunft zusätzliche Kindergartenplätze schaffen.

Kindergärten stoßen an ihre Grenzen – das sind mögliche Lösungen

In Sachen Betreuungsangebot muss die Stadt Munderkingen so schnell wie möglich neue Weichen stellen, um auch künftig die Nachfrage an Betreuungsplätzen decken zu können. Denn die Kapazitäten der drei Kindergärten in Munderkingen stoßen schon jetzt an ihre Grenzen. Das hat der Bericht von Hauptamtsleiterin Birgit Müller bei einer Gemeinderatssitzung am Donnerstag deutlich gemacht.

Zum ersten Mal in dieser Form präsentierte Birgit Müller die Hochrechnung der Kindergartenbedarfsplanung 2019/20.

Für weihnachtliche Stimmung sorgten auch die Kinder vom Grundschulchor mit traditionellen Liedern.

Viele zieht es zum Weihnachtsmarkt in Munderkingen

Der 22. Munderkinger Weihnachtsmarkt des Lions Clubs Munderkingen-Ehingen ging am Wochenende über die Bühne des Alten Schulhofs. „Eine schöne Tradition, die der Lions Club vor mehr als 20 Jahren begründet hat und die in zwei Jahrzehnten nichts an Attraktivität verloren hat“, freute sich Bürgermeister Michael Lohner und erinnerte bei der Eröffnung des Markts daran, dass der „Lions-Markt“ in Munderkingen“ damals eine echte Besonderheit gewesen sei.

„Da gab’s Weihnachtsmärkte nur in den großen Städten“, sagte Lohner.

Unter anderem sprach der Verbandsjurist Oliver Munz.

Diese Themen beschäftigen die Landwirte im Kreis

Eine Flut an Informationen wurde bei der Sprengelversammlung in Munderkingen von den Vertretern des Kreisbauernverbandes an die Mitglieder weitergegeben. Rund 50 Personen waren im Saal des Gasthauses „Rössle“ versammelt. Bürgermeister Michael Lohner würdigte in seinem Grußwort die Aktion mit den grünen Kreuzen und den Protest deutscher Landwirte in Berlin. Lohner sagte, dass die Leistungen der Landwirtschaft „viel mehr herausgestellt“ werden müssten.

Einsatzkräfte an Tischen und in Gesprächen

Starkregen, Sturmböen, umgestürzte Bäume: 130 Feuerwehrleute üben Ernstfall

Rund 130 Feuerwehrleute im Einsatz und rund 30 Personen im sogenannten Führungshaus haben am Montagabend miteinander den Ernstfall geübt. Thomas Ibach, stellvertretender Kommandant der Feuerwehr in Munderkingen und Leiter des dortigen Führungshauses, hatte die Übungslage entwickelt. Dabei wurde als „Großschadensereignis“ ein Unwetter angenommen, das im Bereich der Munderkinger Verwaltungsgemeinschaft (VG) dazu führte, dass die Wehren zu 60 Einsätzen alarmiert werden mussten.

Weihnachtliche Stimmung will der Lions Club am Wochenende am Alten Schulhof versprühen.

Das ist beim Munderkinger Weihnachtsmarkt geboten

Alle Jahre wieder... kommt in Munderkingen die Weihnachtsstimmung spätestens am ersten Adventswochenende auf. Denn dann lädt der Lions Club Munderkingen-Ehingen seit 22 Jahren zum Weihnachtsmarkt am Alten Schulhof ein. In diesem Jahr findet er am 30. November und 1. Dezember statt.

Glühwein trinken, Weihnachtsgeschenke kaufen, die Kinder im Karussell fahren lassen – und dabei auch noch Gutes tun. Das verspricht der Weihnachtsmarkt des Fördervereins des Lions Club.