Suchergebnis

Janet Jackson

Janet Jackson und Stevie Nicks kommen in die Ruhmeshalle

Die Rock and Roll Hall of Fame in Cleveland im US-Bundesstaat Ohio bekommt 2019 hochkarätige Neuzugänge.

Janet Jackson und Stevie Nicks werden in die Ruhmeshalle aufgenommen, genauso wie The Cure, Def Leppard, Radiohead, Roxy Music und The Zombies, wie die Organisatoren bekanntgaben. Die Zeremonie zur Neuaufnahme soll am 29. März im Barclays Center in New York gefeiert werden.

Janet Jackson ist damit das nächste Mitglied der berühmten Musikerfamilie, dem die Ehre zuteil wird.

MTV Europe Music Awards - Camila Cabello

Camila Cabello räumt bei MTV Europe Music Awards ab

Selten standen die MTV Europe Music Awards so im Zeichen geballter Frauenpower wie am Sonntagabend im spanischen Bilbao. Schon der Auftakt mit Hip-Hop-Superstar Nicki Minaj, die im sexy pink Outfit samt Feuerregen von oben auf die Bühne schwebte und die Show zusammen mit der Girlband Little Mix eröffnete, stellte die Weichen für den femininen Musikreigen.

Auch Abräumer des Abends war eine Frau: Die als Favoritin gehandelte kubanisch-amerikanische Sängerin Camila Cabello heimste in der Bizkaia Arena gleich vier Trophäen ein - ...

Ausnehmend gut bei Stimme: die Sängerinnen und Sänger der A-cappella-Formation On Air bei ihrem Auftritt im Kulturhaus.

Auch ein Gitarrensolo ist für die Stimm-Virtuosen kein Problem

Das A-cappella-Quintett On Air hat das Publikum im Kulturhaus mit seiner neuen Show „Vocal Legends“ am Samstagabend begeistert.

Spätestens seit der Hollywood-Reihe „Pitch Perfect“ mit Anna Kendrick dürfte A-cappella-Musik einen Gemeinplatz in der Popkultur einnehmen. Gesangsformationen wie Pentatonix gelang es sogar, die US-Album-Charts zu stürmen. Umso verwunderlicher, dass am Samstagabend zur Show der erfolgreichen Berliner A-cappella-Band On Air nur rund 100 Interessierte und Fans den Weg ins Kulturhaus gefunden haben.

Beerdigung von Aretha Franklin

Gottesdienst für Aretha Franklin in Detroit

All der Respekt, all die Liebe sind bis weit auf die Straße vor der Kirche zu sehen. Mehr als 100 Fahrer rosafarbener Cadillacs haben ihre Autos vor dem Greater Grace Temple in Detroit aufgereiht.

Das ist eine von so vielen Gesten des Gedenkens an die gestorbene Aretha Franklin, die davon sang, in dem pinken Wagen auf dem „Freeway of Love“ zu fahren. Tausende strömen zum Gottesdienst in den gewaltigen Saal. Sie nehmen Abschied von einer Sängerin, die in der einstigen Autometropole als Königin gefeiert wird.

Pure Energie: US-Popstar Michael Jackson 1989 bei einem Auftritt.

Runder Geburtstag: Michael Jackson bleibt unvergessen

Ein Star ist ein Star, weil er neben seinem Können zwei Gegensätze miteinander vereint: Seinen Fans gilt er einerseits als Identifikationsfigur, als Projektionsfläche für ihre Sorgen und Ängste, für ihre Träume und Sehnsüchte. Anderseits darf er ihnen nie zu vertraut sein, er muss auch immer ein Geheimnis wahren, und somit die Nähe mit der Distanz vereinen. Nimmt man dies zum Maßstab, war Michael Jackson ein Star wie nur wenige, einer, um im Bild zu bleiben, der eine Galaxy für sich beanspruchen durfte.

We love: Michael Jackson

We love: Michael Jackson

Es war kein 0815-Leben. Eine Kindheit im Scheinwerferlicht, ein gnadenloser Vater, Schönheits-OP-Wahn, Gerichtsverfahren um Missbrauchsvorwürfe - und eine gigantische Musik-Karriere. Als Michael Jackson im Jahr 2009 starb, hatte er mit seinen 50 Jahren mehr erlebt als die meisten Menschen in 80 oder 90.

Der „King of Pop“ hinterließ der Welt unglaubliche Geschichten. ProSieben will die „Top 30“ davon am Mittwoch (29. August, 20.15 Uhr) in der Dokumentation „We love: Michael Jackson“ erzählen.

Michael Jackson

Michael Jacksons Leben wird weltweit gefeiert

Für Fans des „King of Pop“ dürfte dies - kurz vor dem runden Geburtstag ihres Idols - nur ein kleiner Dämpfer sein: Jahrzehntelang wurde Michael Jacksons „Thriller“ als das erfolgreichste Album bislang gefeiert.

Nun rückte das Album „Their Greatest Hits (1971-1975)“ der US-Rocker The Eagles auf den ersten Platz. „Thriller“ wurde seit der Veröffentlichung 1982 rund 33 Millionen Mal verkauft oder online gestreamt, das Eagles-Album seit 1976 mehr als 38 Millionen Mal, wie der US-Verband der Musikindustrie RIAA kürzlich bekannt gab.

Aretha Franklin

Eine Stimme für Jahrzehnte: Aretha Franklin ist tot

Wie viele Menschen müssen in diesen Takten Kraft getankt haben: Steil ansetzende Bläser, dazu ein heiter verzerrtes Gitarrenriff und dann eine Aretha Franklin, die mit all ihrem Soul ins Mikrofon schmettert: „What you want / Baby, I got it / What you need / Do you know I got it / All I'm askin' / Is for a little respect“. Was sollte man darauf noch antworten?

Die Wucht, mit der Franklin ihren Gospel-geladenen Gesang in Studios und auf Bühnen niedergehen ließ, konnte erschüttern.

Jennifer Lopez

Jennifer Lopez erhält Ehrenpreis

Popstar Jennifer Lopez (49, „On the Floor“) soll bei der Verleihung der MTV Video Music Awards Mitte August einen Ehrenpreis erhalten. Wie der US-Musiksender am Dienstag bekanntgab, wird der Sängerin puertoricanischer Abstammung der „Michael Jackson Video Vanguard Award“ verliehen.

Die Trophäe zollt dem Einfluss des Preisträgers auf die Musikszene Tribut. Sie wird in Erinnerung an den Videoclip-Vorreiter Michael Jackson vergeben. Zu früheren Gewinnern zählen Pink, Rihanna, Kanye West, Beyoncé, Justin Timberlake und Madonna.

Das rockt: Urzeit trifft auf Heavy-Metal

Das rockt: Urzeit trifft auf Heavy-Metal

Ihre versteinerten „Zwillinge“ sind seit Jahrmillionen tot. Ihre Namensgeber sind es noch nicht so lange. Oder sie rocken sogar noch die Bühne. Mit der ziemlich ungewöhnlichen Ausstellung „Rock Fossils“ bekommt der Begriff von der unsterblichen Rocklegende eine ganz neue Bedeutung: Rockstars sind Namenspaten für Ammoniten, Belemniten & Co. Ein versteinerter Borstenwurm nennt sich also nach dem 2015 gestorbenen „Motörhead“-Frontmann „Lemmy“ Kilmister, ein Urahn des Flusspferdes heißt nach Mick Jagger alias „Jaggermeryx naida“.